Reifen für Exige 410

  • Gibt es diese Lieferschwierigkeiten schon lange?
    Meine 350er wurde schon mit den 215er an der VA ausgeliefert.
    Ohne Eintragung und bei keiner Kontrolle Probleme gehabt. Achten die Kollegen bei euch etwa auf die Reifengröße?

    Eingetragen sind sogar die 205er und trotzdem stand das Auto niemals auf diesen Reifen.

  • Dennoch, 460 € je Reifen =O

    Gutes ist eben teuer!;)

    Aber wer LOTUS fährt, dem muss das doch auch Wert sein, oder?;)

    Andererseit gibt es doch auch Alternativen - wenn auch vielleicht auf einem anderen Niveau!

    Die CUP's würde ich sowieso nur aufziehen, wenn ich überwiegend auf der Rennstrecke unterwegs bin. Aber da will ich gar nicht reinreden - Bin ja kein Rennfahrer, gell!

    Ansonsten sind die anderen Reifen von Michelin für den "Alltagsgebrauch" aufgrund der "Allround-Eigenschaften" klar im Vorteil. Zumindest ist das meine Meinung. Und bis auf die letzte Rille runterfahen ohne großen Performance-Verlust, geht eigentlich bei bei allen Michelinreifen!;)

    Mein Körper ist ein Werkzeug des Todes (sagt zumindest meine Frau)=O:D

  • Ich hab für meinen Toyota Yaris Hybrid für die Reifen (Hankook) noch weniger bezahlt;)^^

    du hast dich verschrieben. Es muß heissen:

    Ich hab für meinen Toyota Yaris Hybrid noch weniger bezahlt.

    "Könntest du deinen Egotrip mal kurz unterbrechen? Es ist was wichtiges passiert."
    "Wenn es irgendwas wichtigeres als mein Ego gibt, verlange ich, dass man es auf der Stelle verhaftet und erschießt."

  • Für mich ist das ganze etwas verwirrend. In der Schweiz haben wir keine Reifengrössen im Fahrzeugschein eingetragen :/ Bei meiner brauche ich ja Hinten 285 (285/30 ZR18) und vorne ebenfalls die 215/45 ZR17. Auch frage ich mich ob das mit der Strassenzulassung bei den Nankangs für die Schweiz überhaupt relevant ist :S

    Bei uns ist Norm *ETRTO* Gültig, und SpeedIndex sollte passen. Und Abrolländerungen gemäss ASA 2B

    Daher eher entspannt..

  • Ich denke das die "alten" Preise für den 285/30 18 Cup2 angepasst werden sobald sie verfügbar sind,der verfügbare Cup2 in 295/30 18 kostet auch um die 450€,wird dann wohl auch in die Richtung gehen.

    Aktuell kann man sie bei Rennreifen.de noch für 350€ vorbestellen, vorraussichtlich ab 8.3.24 lieferbar,mal schauen ob der Preis am Ende so bleibt und viel wichtiger der Reifen dann auch wirklich verfügbar ist.

  • normalerweise ist so etwas nicht eingetragen - also nicht zugelassen. Ob man die Kombination eingetragen bekommt ? Keine Ahnung, müsste man ausprobieren. Ob das aber Sinn macht ? Glaube ich eher nicht. D. h. entweder vorn 205 / hinten 265 (wie Exige 350) oder 215/285 (wie Exige 4xx)

  • Darf man die Kombination hinten 285/30 und vorne 205/45 an der Exige 350 fahren?

    Zwar genau entgegen der Haftverteilung wie es die Exige bräuchte, aber mangels Reifenauswahl fange ich an kreativ zu werden...

    Warum nicht die 215 / 265 er CUP2? Oder sind DIE mittlerweile auch wieder vergriffen?

    Da ist aber erst so, seit die Kisten >100k kosten. Für 460 € hab ich einmal gute Reifen rundum.

    Du bekommst dafür abe Mengenmäßig auch nur die Hälfte an Gummi ;)

  • Weil der Cup2 mmn kein guter Reifen ist fürs Geld. Nicht in 17", da hat er einen anderen Aufbau als die anderen Größen (hab ich mir mal sagen lassen...). Und der neue "Connect" soll von der Gummimischung auch schon abgeschwächt sein (EU-Norm).

    Das soll jetzt nicht heissen, dass man damit nicht zufrieden sein kann. Aber mich überzeugt das Packjage jetzt nicht für 1000€ der Satz. Habe auch persönlich jetzt keine guten Erfahrungen damit:

    Bin ihn in 225/45/17 am E36 am Ring gefahren. War weder präzise, noch schnell, noch haltbar. War damit genauso schnell wie mit dem NS2R.

    Selbe Dimension fährt ein Kollege an der Elise 220 und ist auch nicht begeistert. Bin damit auchschon mehrfach gefahren, fühlt sich sehr schwammig an (habe aber auch keinen Vergleich an dem Auto).


    ABER: Lotus verbaut ihn vom Werk aus an den Lotus Cup-Versionen, was sicher seinen Grund haben wird.

    Es gibt beim Cup2 auch viele Herstellerkennungen (Porsche, Mercedes, etc.), die teils deutlich anders funktionieren, als die Standardkennung.

  • Ich fahre die Standardkennung jetzt schon 2 Radsätze. Bin damit komplett zufrieden. Der Reifen funktioniert gut im Kalten, im Warmen, im Feuchten nur im ganz Nassen da muss man bissl schauen.

    Luftdruckempfindlich isser bei mir auf der Hinterachse trotz ~2 grad Sturz negativ. Zu viel Druck dann fährt er sich aussen ab. Aufm Track lange stabil was Rundenzeiten angeht (zumindest für mich in Spa). Habe Trofeo R und Nankang AR-1 alternativ mal montiert gehabt, der CUP2 ist für mich der beste Reifen was Fahrkomfort, Verschleiß und Performance angeht. Ob ich den Connect habe muss ich einmal schauen, Auto steht im Winterquartier.

  • Top, wenn der Reifen bei dir performt. Von mir war das natürlich ein subjektiver Bericht, weil meine Erfahrungen mit dem Reifen bis jetzt nicht so prickelnd waren. Aber ich habe ja schon festgestellt, dass man vieles an Erfahrung bei anderen Marken nicht auf Lotus umlegen kann ^^.

    Deshalb helfen Erfahrungsberichte hier umso mehr :thumbup:.

    Wäre aber interessant, ob du "Connect" hast. Und falls nicht, ob du dann einen Unterschied beim Wechsel auf diesen feststellst.


    Zu deinem Vergleich: Beim Trofeo sehe ich das Problem bei der Temperatur; der braucht viel Wärme und die wird man an der VA auf der Strasse nicht zusammenbekommen. Der AR1 ist zwar weicher als der Trofeo, braucht aber Sturz, viel Sturz; könnte mir vorstellen, dass der am Lotus auf der Strasse auch nicht in sein Arbeitsfenster kommt.