Posts by chrislo

    Jemand von euch mit dem Federal FZ-201 (Soft) am Lotus unterwegs?

    Haben die dann Straßenzulassung, wenn "Racing" dabei steht?


    Hatte den Reifen mal 2015 am E36 und war begeistert, für damals 500€ den Satz ein Traum. Und die hatten E-Prüfzeichen. Zwischenzeitlich gab es den Reifen dann nicht mehr. keine Ahnung, ob der jetzt noch der Selbe ist....


    Hier ein Tipp aus alten Tagen:

    Bei laufendem Motor eine Kerze gegen die innere Lauffläche drücken,

    Das Wachs verteilt sich so auf der ganzen Fläche, und das Quietschen war beseitigt.

    Bitte nicht.

    Das is so sinnvoll, wie Bremsen einfetten, wenn sie quietschen.



    Wie kann die Riemenspannung bei der Exige verändert werden?

    Nitron Fahrwerk ist montiert 💪🏼. Danke für die Tipps im anderen Thread 👍🏼.

    Morgen folgt ein kurzer Test beim Autoslalom.

    In diesem Zuge habe ich auch gleich auf 2-Teilige Bremsscheiben gewechselt. War zwar nicht nötig, hat sich aber so ergeben 🙈.

    Und für die Optik habe ich mir ein Carbon Frontpanel gegönnt. Passender Cup Heckflügel sollte auch kommen, hat aber leider Lieferschwierigkeiten.

    Ich hatte mich auf einen Hakenschlüssel versteift.
    Aber ja, das Nitron hat die Löcher in den Verstellringen drin. Behelfsmäßig wäre es schon möglich an diesen mit einem pasendem Dorn anzusetzen.

    Ich will halt auch nichts unnötig zerkratzen...

    Moin Leute,


    habe heute die Lederschwellerleisten der Elise S1 abmontiert, um diese zu MP-Sellerie zum Neubezug zu schicken. Natürlich waren die Dinger sau fest und bei der 'Abmontage' ist das Plastik auf dem das Leder fixiert ist, eingerissen...

    Ich könnte kotzen! Habe das Teil danach mit Sekundenkleber halbwegs gefixt... Aber ob das hält?!

    Zum Kleben von Kunstoff kann ich den HG "Schweißnaht" Kleber sehr empfehlen.




    Und von mir noch eine Frage zum Nitron Fahrwerk:

    Keiner von meinen vorhandenen Hakenschlüsseln zum Verstellen der Gewinderinge passt da drauf. Gibts da von Nitron einen Speziellen; vermutlich?!

    Gibts da was schnell verfügbares im Aftermarket, oder sonstige Schmähs, wie ich die Verstellringe drehen kann?

    Wäre ja nicht ich, wenn das Fahrwerk da jetzt ohne irgendwas rein gegangen wäre....


    Kann es sein, dass die Brackets fürs Nitron anders aussehen müssen?

    Die die dabei waren sehen aus wie die Originalen. Und die Aufnahme ist zu schmal für den Dämpfer....


    Liefert Nitron da andere Brackets mit?

    Danke für die Tipps. Da waren schon brauchbare Dinge dabei :thumbup: .



    Ob du die Lenkung anders einstellen musst erkennst du beim Messen des Bumpsteers an der VA.

    Dabei würde ich den Dämpfer ohne Feder verbauen.

    Wie kann ich denn den Bumpsteer vermessen?

    Und die Frage ist, ist das nötig bzw. welche Erkenntnisse kann ich als Laie aus den Ergebnissen ziehen?



    Schau halt, dass die Fahrhöhe halbwegs unverändert bleibt, sonst könnten noch andere Lenkungsadapter fällig werden.

    Ab welcher Tieferlegung werden die denn nötig?

    Ich habe mir erst kürzlich am Originalfahrwerk die Geometrie einstellen lassen. Alleine deswegen wollte ich an der Höhe ohnehin nicht viel verändern. Meiner Meinung nach sollten aber 1-2cm tiefer drin sein, da das Fahrwerk durch die deutlich härteren Federn im Arbeitsbetrieb auch weniger tief einfedert.


    Originalfahrwerk wird durch ein Gewinde ersetzt.

    Ansich keine spektakuläre Aktion. Ich will nur nicht mit Null Plan unterm Auto stehen, oder im Nachhinein draufkommen, dass ich irgendwas Wichtiges vergessen habe zu beachten ;) .

    Die neuen Brackets sind wofür genau da?

    Findet man im Netz irgendwo eine schön bebilderte Anleitung zum Fahrwerksumbau einer Exige (oder Elise)?

    Gibt es Dinge, auf die man im Speziellen achten muss?

    BMW Fahrwerke bau ich mittlerweile blind um, an den Lotus trau ich mich nicht so wirklich ran bis jetzt.... Aber Fahrwerksumbau sollt jetzt mal selfmade drin sein.

    So hab die side skirts bei agt aus zypern bestellt. Weil der Kollege von eltech meinte zu mir ja er könnte die nach weihnachten anfertigen...mit anderen Worten es kann Monate dauern 🤣🤣 werde euch berichten wenn die da sind.

    Sind Elise u Exige gleich bei den Seitenschwellern?



    Bei Aerie-Performance habe ich (andere Teile) zu Blackfriday bestellt. Bis jetzt wurde da auch noch nichts versendet... :|

    Diese Querrillen haben auch keinerlei Mehrwert. Also einfach einen anderen Riemen in gleicher Länge kaufen.

    Das Quietschen des Riemens kann viele Ursachen haben, Vorspannung, Verschleiß, oder zB ausgearbeitete Spannrolle, sodaß die Ausrichtung oder Zentrierung nicht mehr passt. Und es gibt auch einfach schlechte Materialkombinationen von Gummimischung-Riemen zu Spannrolle/Rückenrolle, die einfach unter bestimmten Bedingungen zum Quietschen neigen...Technisch hat das aber kaum einen negativen Einfluss.

    Bei einer serienmäßigen 350er würde mich mal 100 - 200 km/h interessieren.


    Ja ich weiß, das kommt auf der Landstraße nicht vor. :cc

    100-200 ziemlich genau 10s! Weniger spektakulär.

    Bis 150km/h ist er relativ fix, danach spielt das Gewicht fast keine Rolle mehr und die unvorteilhafte Aero kommt zum tragen.


    Aber Landstrasse, Passstrasse, kleinerer Rundkurs, da fährst meist zw. 50-150km/h, und da macht das Auto auch richtig Spass.



    T-Jay was hast du für eine Exige? Auch mal gemessen?

    Die Entscheidung hin zu fahren fiel bei mir sehr spontan.

    Hat sich aber ausgezahlt, war ein cooles Treffen bei bestem Wetter, einer schönen Runde im Mühlviertel und vieler (für mich) neuer Gesichter und netter Kontakte :thumbup:


    Wieviele hier sind denn den 997 GT3 schon gefahren? So toll fährt das out of the Box auch nicht, eher im gegenteil, da finde ich den GT4 um Welten besser. Motor ansich ist beim 997 GT3 aber ein Traum was die Emotionalität angeht, Metzger Sauger halt. Und einigermaßen Standfest ist so ein GT3 am Ring auch, besser als jedes andere Auto. Für reine Strassenausfahrten (Berg, etc) gibt es Autos, die noch mehr Feeling vermitteln (zB Exige wie ich finde).

    997 ist qualititiv schon eine Klasse für sich, aber mittlerweile einfach auch 15 Jahre alt. Und artgerecht bewegt kann da auch schon viel im Argen liegen und teuer werden.

    Fahrzeuganmeldung letzte Woche Donnerstag endlich erfolgt. Samstag/Sonntag gleich mal eine große Alpenausfahrt gestartet :) .

    2 Tage, 1100km, ~1900 Kurven

    Kalte Kuchl - Mariazell - Wildalpen - Spielberg - Nockalmstrasse - Großglockner Hochalpenstrasse - Hochkönig - Dachstein....um paar Highlights zu nennen.


    Das Wetter war überragend. Ich bin großteils offen gefahren, macht richtig Laune, kommt halt ziemlich viel Krawall rüber ^^.


    Am originalen Bilstein Fahrwerk mit dem neuen Jubu Setup gibt es für diesen Einsatzzweck nichts zu bemängeln. Lediglich enge Spitzkehren mag er nicht so, ansonsten fährt es wie auf Schienen. Für meinen Geschmack könte das Heck noch etwas agiler sein, aber das ist persönliche Präferenz.

    Grundsätzlich fühlt er sich auf diesen Strecken richtig wohl. Ich hatte auch mit der Bremse keine Probleme (bergab ging es da anderen Teilnehmern schon anders...).


    Sitzschiene wackelte am Ende des Tages leider wieder, trotz Tension Seat Runner. Zwar bei weitem nicht mehr so wie Anfangs, dennoch zu Bemerken im kurvigen Geläuf.


    Aber coole Karre. Hätte nicht tauschen wollen bei dieser Ausfahrt. Erfährt auch großteils positives Feedback bei den Leuten.



    HeiFi83

    Die Jubu Leute arbeiten ja mit den sportfahrer.at Leuten auf deren Trackdays zusammen. Die sportfahrer-Jungs kenn ich auch schon lange, vielleicht ergibt sich mal was...


    Reifenbreite vorne war übrigens bei den am Hof stehenden Exigen 215 und beim Anderen 225 ;)

    Kommt ganz stark drauf an, ob Rennstrecke oder Strasse.

    Auf der Rennstrecke braucht es mal definitiv geeignete Reifen, alleine weil Strassenreifen die Temperaturen nicht mitmachen. Bremsen ebenso (zumindest Flüssigket, Beläge, Belüftung). Und alleine daraus reduziert meist, dass ein anderes Fahrwerkssetup bzw. Fahrwerk nötig wird, weil zB Semis einen ganz anderen Sturz benötigen und ein Rollen des Fahrwerks nicht gut vertragen. Ausserdem bringt ein gutes Fahrwekssetup auch Sicherheit beim Fahren und man kann sich leichter an den Grenzbereich herantasten, vorallem bei ungeübten Fahrern.

    Und dann habe ich zumindest ein Fahrzeug, welches ich ein paar Runden nacheinander konstant über die Strecke jagen kann. Alles Andere folgt erst danach.


    Bei anderen Fahrzeugen als Elise/Exige würde ich noch Schalensitze empfehlen, alleine für einen sicheren Halt und ein gutes Fahrgefühl und Maximum unnötiges Gewicht raus.

    Würde hier gerne berichten, dass ich bereits anmelden konnte in Ö. leider habe ich 7 Wochen auf den Datenbankauszug warten müssen, letzte Woche endlich bekommen; heute dann Termin beim Finanzamt, die benötigen jetzt wieder ein Wertgutachten, weil der Lotus nicht in der Eurotax steht || . Also werden wieder ein paar Tage vergehen bis ich endlich offiziell fahren kann.

    Bisschen Fahren geht zum Glück mit Werkstattkennzeichen hin und wieder.


    Ansonsten, bei Jubu war ich zum Service + Fahrwerkseinstellung. Neue Achsgeometrie mit bearbeiteten Querlenkern vorne und mehr Sturz.

    Fazit auf der Strasse: Es lenkt jetzt definitiv agiler ein bzw. Lenkbewegungen werden auch in Richtungswandel umgesetzt. Das Untersteuern war im Strassentest fast gänzlich weg. Das Heck folgt agil, Auto fühlt sich neutral an. Durch das erhöhte Gripniveau beerkt man jetzt aber doch, dass die Dämpferabstimmung bzw. die Federkennlinie zu weich ist, das Auto rollt sehr stark. Im Gesamten bin ich trotzdem sehr zufrieden:thumbup:. Freue mich schon auf den ersten harten Test.

    Auch wenn es mir im anderen Thread ausgeredet wurde, ich denke dennch, dass (insbes. vorne) ein breiterer Reifen mit/oder einer Spurverbreiterung noch etwas bringen müsste (vielleicht nur nicht in Kombination mit dem weichen Fahrwerk).



    Und Projekt 2 war das Einsetzen der "Tension Seat Runner" um das Sitzwackeln los zu werden.

    Danke an Evo-Elise für den Tip bei Haese :thumbup: .

    Mit geschlossenem Dach und ohne den Sitz ganz raus zu nehmen war es eine schöne Fitzelei. Aber funktioniert jetzt, Wackeln ist weg!


    Wollte hier jetzt keine Spurplattendiskussion lostreten :huh: .

    Bei allem, was ich bis jetzt gefahren bin, konnte ich mit maximaler Spurbreite auch mehr Grip erzeugen. Aber es ist natürlich richtig, dass die Fahrwerksgeometrie/Fahrwerk und einige andere Dinge mitspielen müssen.

    Jubu/Komotec nutzen auf ihren Ringfahrzeugen auch die maximale Breite aus.

    Das mit den Spurplatten wäre auch einfach als Versuch von mir gedacht. Die paar Euro wärs mir wert, die paar Gramm mehr überlebe ich und vielleicht lässt sich noch etwas mehr Grip an der VA herauskitzeln. Platz nach aussen wäre definitiv genügend vorhanden, Platz, den man in meinen Augen sinnvoll nutzen sollte ;) ...


    Spidal

    ja, habe bei Jubu ein neues Setup erhalten mit mehr Sturz. Fährt definitv besser, werde noch ein paar Worte dazu schreiben, sobald ich einige sportlich bewegte Kilometer hinter mir habe.

    Welche genuaen Maße haben denn die Radnaben bei der Exige V6? Lochkreis sollte vorne 5x 110, hinten 5x 114,3 sein, aber welche Nabendurchmesser.

    Würde gerne vorne eine etwas breitere Spur fahren und 10mm Spurplatten besogen. Wo kauft die der gemeine Lotus Fahrer? Gibts da auch was ohne Lotus Aufschlag von anderen Autos mit selben LK?