Posts by chrislo

    Ab wann ist denn laut zu laut? Ab serienmäßiger S1, modifizierter S2, oder ab 380 Cup? Was machen dann die Lambo- und GT3RS Fahrer? Und überhaupt, was machen alle Harley und 2-Takter Fahrer?

    Darf ich als Daily E-Auto Fahrer eigentlich euch alle asozial und scheisse finden mit euren Verbrennern?

    Erinnert mich an die Aussage „Haben Sie beim Autofahren schon bemerkt, daß jeder, der langsamer fährt als Sie, ein Idiot ist und jeder, der schneller fährt, ein Verrückter?

    Lg vom Assi Exigefahrer mit Nachrüstauspuff

    Falls jemand mit mehr Sound in die neue Saison starten will :).


    Top Zustand mit nagelneuer Unterdruckdose um weniger als die Hälfte vom Neupreis. Okkasion!


    P.S.: Passende Larini Fächerkrümmer und Kat-Ersatz hätte ich ebenso im Angebot ;)

    Sorry wenn ich Verwirrung gestiftet habe, bei meiner Garage (wirklich absoluter Lotus Spezialist und sogar selber Rennfahrer) war das Material nicht das Thema. Es ging rein um Stehbolzen oder nicht Stehbolzen. Bei nächster Gelegenheit frage ich nach, was seine Gedanken waren. Da die 430er im Moment eher nicht auf die Rennstrecke kommt, war das nicht das Thema.

    Mir geht es wirklich nur darum, dass ich auf den schwarzen Felgen lieber schwarze Schrauben hätte, nur für die Optik :S Mein Problem ist nur, dass ich nicht weiss wo ich die richtigen Schrauben herbekomme, da ich zu dumm bin um die richtige Länge etc. zu wissen (430er sei ja wieder speziell wegen Distanzscheibe oder was auch immer).

    Hoffe ich kann allen Helfenden hier mal eine Runde Bier ausgeben. Ich schätze Eure Unterstützung sehr <3

    V6 Exige / Evora Wheel Bolt (31mm) | EliseParts
    V6 Exige / Evora Wheel Bolt (31mm) for sale on EliseParts
    www.eliseparts.com

    Vielleicht als Hilfe zur Länge

    Total length is 57.00mm with 32.00mm of thread.

    10.9 grade with 60 degree taper static conical washer as used on the Evora and V6 Exige but with 31mm long thread.

    These bolts have now replaced the 26mm thread bolt (A132G6002F).

    Soll ich den Thread mal wieder hochkramen? :cc

    Exige hat ein Schwesterchen (oder Brüderchen - welches Geschlecht hat der Speedy eigentlich...?) bekommen <3.

    Speedster Sauger 2.2er mit 35tkm.

    Auf dem Foto hat er eigentlich nur zufällig neben mir geparkt. Hat jetzt den Weg zu mir gefunden. Ich glaub, es lag an der Farbe, dass ich ihn haben musste...

    Zweitbesitz in gutem Zustand. Benötigt etwas Liebe im Detail. Die ein oder andere Nachtschicht ist schon reingeflossen, wird aber richtig fein :saint:.

    Meine Frau schüttelt nur den Kopf. Ich kann sie irgendwie verstehen ^^.

    Turbolader + DSG ist halt das schnellere Konzept. Nüchtern betrachtet (wenn ich mal die reinen Zahlen vergleiche) rennt eine 300PS Alpine so schnell wie eine 350PS Exige geradeaus. (Wobei man bei der Exe über die Ansaugung relativ einfach die fehlenden PS zu den vollen 350 rauskitzeln kann) .

    Die 350er und 380er haben die Leistung leider nicht sehr lange, da kein Ladeluftkühler. Besonders schlimm bei hohen Außentemperaturen.

    Definiere "nicht sehr lange". Ich hatte in den letzten 2 Jahren und 15tkm genau 1x Leistungsrücknahme wegen zu hoher Temperatur :/. Bei reinem Trackuse vielleicht, aber auf der Strasse quasi nicht vorhanden.
    Genau solche Aussagen haben mich vor dem Kauf zweifeln lassen. Wird halt Vieles gerne dramatisiert.


    P.S.: Ich find die Alpine geil :thumbup:

    Da ich bestimmt nicht der einzige Exen Fahrer hier bin, der solche oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat, lautet meine schlichte Frage, hat jemand mit dem Goodyear Eagle F1 oder dem Bridgestone Potenza Erfahrungen gemacht und können die in Relation zu den Erfahrungen mit dem Michelin oder dem Pirelli gesetzt werden?

    Und nun freue ich mich auf fachlich kompetente Antworten:saint:

    Deinen gewünschten Vergleich kann ich nicht bringen. Kann aber ein paar Worte zum Potenza Sport an der Exige mit Fahrwerkssetup bringen.

    MMn ein guter Reifen für Alltagsfahrten. Braucht kaum Temperatur, quietscht nicht und hat einen definierten Grenzbereich. Auch sehr flott zu bewegen, wenn mans nicht übertreibt. Regentauglichkeit auch einwandfrei, hatten 2 Tage Dauerregen bei der Alpentour :S und konnte gut mit den modernen Allradbombern mithalten. Extreme Untersteuertendenz konnte ich nicht feststellen. An der Exe fehlt mir leider nachwievor die Erfahrung und der Vergleich zu anderen Reifen, kann nur zum R888R referenzieren, der war doch direkter und knackiger zu fahren, sobald mal Temperatur drin war. Auch ist der Potenza nix für die Rennstrecke, hab damit nur mal einen Slalom-Trackday mitgemacht, da hat mir die Hinterachsflanke bei warmen Aussentemperauren sehr schnell angefangen wegzuschmelzen. Auch ist die Haltbarkeit nicht überragernd, HA waren keine 4000km, denke ich.

    Ich war nicht unzufrieden, bin aber für mein Fahrprofil jetzt dennoch auf der Suche nach etwas Sportlicherem mit Restalltagstauglichkeit.

    Emotion ist ein ganz wichtiges Thema. Und ich finde, die kommt bei jedem Lotus im Überfluss auf :thumbup:. Und sinnvolle Upgrades gehen immer, auch wenn sie sich nicht in reinen Zahlen widerspiegeln lassen.


    Möchte Simons Thread nicht zuspamen, aber eine ganz grobe Übersicht:

    100-200:

    Exe 350 Serie: ~10s / mit ander Ansaugung: ~9s / mit Jubu 420: ~8s

    Sonst in den Regionen (Serienautos): M3 E90 420PS: 11,2s, M3 F80 431PS 9,8s, 992.1 Carrera S 450PS 8,4s

    Turbo+Automatik (oder überhaupt Elektro) in den reinen Beschleunigungswerten immer sehr stark. Emotional aber teils deutlich abgeschlagen.

    Deshalb gebe ich allgemein recht wenig auf diese Werte. Ist mehr Neugierde und zum Vergleich für Vorher-Nachher Messungen. Mit "Chiptuning" bekommst auch einen modernen GTI sehr einfach sehr schnell ;).

    Top, wenn der Reifen bei dir performt. Von mir war das natürlich ein subjektiver Bericht, weil meine Erfahrungen mit dem Reifen bis jetzt nicht so prickelnd waren. Aber ich habe ja schon festgestellt, dass man vieles an Erfahrung bei anderen Marken nicht auf Lotus umlegen kann ^^.

    Deshalb helfen Erfahrungsberichte hier umso mehr :thumbup:.

    Wäre aber interessant, ob du "Connect" hast. Und falls nicht, ob du dann einen Unterschied beim Wechsel auf diesen feststellst.


    Zu deinem Vergleich: Beim Trofeo sehe ich das Problem bei der Temperatur; der braucht viel Wärme und die wird man an der VA auf der Strasse nicht zusammenbekommen. Der AR1 ist zwar weicher als der Trofeo, braucht aber Sturz, viel Sturz; könnte mir vorstellen, dass der am Lotus auf der Strasse auch nicht in sein Arbeitsfenster kommt.

    Weil der Cup2 mmn kein guter Reifen ist fürs Geld. Nicht in 17", da hat er einen anderen Aufbau als die anderen Größen (hab ich mir mal sagen lassen...). Und der neue "Connect" soll von der Gummimischung auch schon abgeschwächt sein (EU-Norm).

    Das soll jetzt nicht heissen, dass man damit nicht zufrieden sein kann. Aber mich überzeugt das Packjage jetzt nicht für 1000€ der Satz. Habe auch persönlich jetzt keine guten Erfahrungen damit:

    Bin ihn in 225/45/17 am E36 am Ring gefahren. War weder präzise, noch schnell, noch haltbar. War damit genauso schnell wie mit dem NS2R.

    Selbe Dimension fährt ein Kollege an der Elise 220 und ist auch nicht begeistert. Bin damit auchschon mehrfach gefahren, fühlt sich sehr schwammig an (habe aber auch keinen Vergleich an dem Auto).


    ABER: Lotus verbaut ihn vom Werk aus an den Lotus Cup-Versionen, was sicher seinen Grund haben wird.

    Es gibt beim Cup2 auch viele Herstellerkennungen (Porsche, Mercedes, etc.), die teils deutlich anders funktionieren, als die Standardkennung.

    Wobei der Radford ein Kompressormotor ist. Am Pikes Peak hatten sie mit Leistungsabfall in höheren Lagen zu kämpfen. Dem kann ein Turbomotor sicher besser entgegenwirken.

    Sowohl der Radford, als auch der JP-Zero sind mit den bestehenden Kompressormotoren aber schon verdammt fix auf den Rennstrecken unterwegs. Der Turboumbau setzt halt Leistungsmäßig noch eins obendrauf. Ob man jetzt 800PS in einem Strassenlotus braucht, sei mal dahingestellt...

    Hi Rainer!

    Schöne Grüße vom ganz anderen Ende Österreichs.

    Exige top Farbe und richtig feine Umbauten :thumbup:.

    Viper sowieso ein Kindertraum; ich geh mit der RT10 ;).


    Einen SRT10 Fahrer haben wir hier auch in der Runde. Einfach nur brachial. :)

    Normalerweise bekommt man mit Mehrschicktlackierungen schönere Metallic Effekte zusammen als beim Pulvern. Bei manchen Farben, speziell bei diesem Gunmetal grey, ist der Effekt aber selbst beim Pulverbeschichten sehr ausgeprägt.

    Aufgrund der Haltbarkeit und Belastbarkeit setzte ich beim Felgenaufbereiten immer aufs Pulverbeschichten. Wir haben im Freundeskreis schon etliche (Track-)Garnituren aufbereiten lassen und mit dem Pulverbeschichter nur gute Erfahrungen gemacht.

    Verkaufe meinen nagelneu aufgebauten Track Radsatz

    Team Dynamics Pro Race in

    10x18 ET35 und 7,5x17 ET26

    Mit Reifen Federal FZ-201 in

    215/45/17 S und 285/30/18 M


    Felgen wurden vom Spezialisten entlackt und in Gunmetal Metallic pulverbeschichtet. Das Grau hat einen sehr starken Tiefeneffekt und bringt die Konturen der Felge extrem zum Vorschein, am Foto kommt das bei Weitem nicht so rüber wie in real.


    Reifen wurden bewusst auf Mischung hinten Medium und vorne Soft gewählt. Vorderräder sind damit schnell auf Temperatur und die Hinteren nicht gleich durch. Mischung harmoniert gut mit der Exige.


    Komplett neu aufgebaut und ungefahren. Inkl. hochwertiger Metallventile und natürlich gewuchtet. Draufstecken und losfahren!

    Ich verkaufe nur, weil ich die Vernunft walten lasse und mit der Exige nicht auf den Track fahren werde.



    Passend für alle 6 Zylinder Exigen, 350, 380, 390, 410, 420, 430 und alle, die ich vergessen habe :D



    Verkauf inkl. Felgendeckel

    Preis: 2.000€



    Abholung Nähe Wien oder Versand.

    Wobei ich nicht das Gefühl habe, dass die Exe zu schwach ist. Im Gegenteil. Durch den Sound fühlt es sich an wie ein brutales Hypercar, auch wenn du keinem BMW M2 100-200 km/h wegfährst und einem GT4, M3, 911er etc. erst recht nicht. Aber es macht 10000 mal mehr Spaß und jeder Beifahrer, der Spaß an Autos hat bestätigt dir das - alle anderen kriegen es mit der Angst zu tun ;)

    Klar ist, dass viele neuen turbogeladenen Fahrzeuge samt Automatik und Mapping 100-200 gehen wie Sau. Aber verstecken muss sich die Exe auch nicht. Ein M2 (410 PS) oder ein GT4 (420 PS) ist 100-200 nicht schneller als eine Exe 350... Und in der Exe fühlt sichs definitiv schneller an.

    Reifen finde ich garnicht easy, eher im Gegenteil.

    Fast alle neuen Reifentypen kommen garnicht erst in 17" raus. In 205 oder 215 noch weniger. Wenn jemand 225/45/17 erfolgreich an der VA montiert hat, kann er mir bitte gerne Bescheid geben! :)
    Und HA in 285/30/18 gibt es auch nur bei wenigen Fabrikaten.

    Speedindex nächstes Drama!

    Und dann kommt noch die Preispolitik hinzu. Bei Yokohama kostet zB der A052 in 215/45/17 mehr als ein 265/35/20. Und das kotzt mich an X(.

    Ich hab nur a b Vergleich zu meiner Elise mit 113db . Vielleicht sind meine ohrwaschel schon geschädigt. Als Neueinsteiger würde ich sagen sportlich dezent wenn Klappen Schalter auf Open

    Sportlich dezent wäre bei mir definitiv der falsche Ausdruck gewesen. Meine 350 war schon im Originalzustand ziemlich asozial laut 🤷🏻‍♂️.

    Und jetzt mit Komplettabgasanlage schon noch mal etwas lauter, aber garnichtmal so viel...

    Der Menzel trifft es schon ganz gut. Original sehr weich, zu konservative Achsgeometrie und zu oft am untersteuern. Allgemein ist die Exe ein schwierig zu fahrendes Auto im Grenzbereich. Gutes Sportfahrwerk + Achseinstellung schieben diesen Bereich aber sehr weit nach aussen.

    Ich finde es schade, dass es vom Werk aus so unsportlich und "lieblos" eingestellt ist und die Exe in Testberichten daher immer so schlecht abschneidet. Man verschenkt hier richtig Potential.

    Ich würde nicht sagen, dass die Exe übermotorisiert ist, man bringt die Leistung schon auch auf die Strasse. Ob es im Strassenverkehr sinnvoll oder nötig ist, ist eine andere Frage. Der V6 macht halt mehr Drama; ich erfreue mich jedesmal an der Leistung und dem Klang, und genauso erfreue ich mich daran mit der Exe ein leichtfüßiges Auto zu haben, denn im ggs. zu allen anderen Fahrzeugen in dieser Preis- und Leistungsklasse ist er das auch. Zur Elise verschiebt der V6 die Gewichtsverteilung noch weiter nach hinten und macht das Fahrverhalten etwas unharmonischer. Die Mehrleistung möchte ich aber speziell bei Überholvorgängen nicht missen.

    Du solltest einfach mal eine gut eingestellte Exe fahren und dir selbst ein Urteil bilden, wird dir in der Theorie keiner Beantworten können :thumbup:.

    Gelten denn bei den V6Exen ungefähr die gleichen Spur und Sturz Werte wie bei den S3 Elisen? Auch so mit alle Plättchen raus und Lenkhebel abfräsen? Oder fährt die Kiste aus der Schachtel raus ganz anständig? Da hat sich noch keiner so richtig zu geäußert. Also so richtig.

    Nein. Aus der Schachtel raus fährt die Exe richtig schlecht. Lenkhebel fräsen und gute Geometrieeinstellung Pflicht bei dem Auto.

    Biete hier eine gut erhaltene Larini/Jubu Auspuffanlage ab Motor.

    Rohrdurchmesser 2,5", also am besten passend für V6 S, Roadster und 350 Sport und die Evora <400.

    inkl. Krümmerdichtung und benötigten Kabelsatz

    Neupreis Larini Teile ca. 2.500€

    Neupreis Jubu Vorschalldämpfer 500€

    Mein Preis: 1.500€ für alles

    Teile sind gebraucht, aber in tadellosem Zustand.

    Es kann entweder das enthaltene Kat-Ersatzstück verwendet werden, oder bei wem es der TÜV genau nimmt, ein passender Larini Kat (nicht im Angebot enthalten) besorgt werden.

    LARINI 'SPORTS' EXHAUST MANIFOLDS & LINK PIPE

    CAD Designed & CNC Executed

    Aviation Grade T.316 Stainless Steel

    Laser Cut Mounting Flanges

    Tig Welded Assembly

    Precision Engineered For Accurate Fit

    Larini Systems Warranty

    No Adverse Technical Implications

    Das Kat-Ersatzrohr ist ein JUBU Performance Produkt:

    JUBU Motorsport-Vorschalldämpfer

    für Exige S3 | Evora | 3-Eleven | Emira V6

    Der JUBU Edelstahl Vorschalldämpfer wurde speziell für den Motorsport-Einsatz entwickelt. Er ersetzt den Kat/Sportkat und verbessert einerseits die Leistungs- sowie Drehmomentausbeute und reduziert andererseits den Lärmpegel des Fahrzeuges. Speziell auf Rennstrecken mit strikten db-Limits sorgt er für sorgenfreien Spaß ohne die Gefahr von frustrierenden schwarzen Flaggen wegen des Überschreitens der erlaubten Maximal-Lautstärke.

    Larini Teile und Jubu Vorschalldämpfer können auch separat erworben werden.

    In einem zweiten Inserat verkaufe ich noch den passenden Edelstahl Endtopf. Somit hätte man die komplette Abgasanlage! 8)


    Abholung Nähe Wien, oder Versand.

    Hatte ihn kurz verbaut. War zufrieden. Klang ähnlich dem Originalendtopf, lediglich etwas lauter, untenrum dumpfer. Mit geschlossener Klappe leiser, insgesamt also größere Spreizung des Lautstärkenniveaus. Und die 2-Rohr Optik, die mir besser gefiel als der originale Schweinsrüssel.

    Dann hat die Unterdruckdose den Geist aufgegeben, und aufgrund mangelnder Verfügbarkeit des Ersatzteils, hab ich wieder auf Originalauspuff zurückgebaut.

    Da hat dann ein Motorradfahrer gemeint, er müsse meinen Heck mal während der Fahrt inspizieren X/ . Und im Zuge der Reparatur habe ich auf eine Jubu Komplettabgasanlage gewechselt.

    Der Komotech Endtopf ist daher übrig und eben in der Zwischenzeit mit nagelneuer Unterdruckdose bestückt :thumbup: .

    Verkaufe einen guten gebrauchten Endtopf/Auspuff für die Exige V6, 350, etc.

    Preis: 790€

    Neupreis: 1690€

    Die Unterdruckdose für die Klappe wurde frisch getauscht und ist nagelneu.

    Passt 1:1 statt dem Originaltopf. Es handelt sich um die Version mit 63mm Rorhquerschnitt, also passend zu V6 S und 350 Sport. Theoretisch auch auf Evora S (da kenn ich mich aber nicht aus).

    Hier die Daten von der Komotec Seite:

    Produktinformationen "Edelstahl Sportauspuff Exige S V6 / Evora S (mit Klappensteuerung)"

    Hochwertiger Komo-Tec Edelstahl Klappen-Endschalldämpfer mit 63mm Rohrquerschnitt für die Exige S V6 / Evora S. Unser Schalldämpfer überzeugt mit kraftvollem und sportlichem Klang.

    Das Ziel bei der Entwicklung unserer Sportauspuffanlage für die V6 Motoren war klar vorgegeben, es sollten drei wichtige Parameter erfüllt werden:

    1. Gewicht geringer als Serie (15.9 Serie zu 13.2kg Komo-Tec)

    2. Deutlicher Klangunterschied zwischen gwchlossener/offener Auspuffklappe. Wir konnten dies nach langer Versuchsphase und mehreren Testanlagen perfekt lösen

    3. Kein Leistungsverlust bei geschlossener Auspuffklappe. Es ist uns immer wieder bei Prüfstandversuchen aufgefallen das auf dem Markt verfügbare Anlagen deutliche Unterschiede in der Leistung offen/geschlossen aufweisen, das wollten wir bei unseren Systemen ändern. Unser System macht keinen messbaren Leistungsunterschied zwischen offen/geschlossen.

    Der ESD wird gegen den serienmäßigen Endschalldämpfer getauscht, die Betätigung über den serienmäßig verbauten Bedienungsschalter bleibt erhalten.

    Die Endrohre haben einen Durchmesser von jeweils 80mm. innen mit Siebeinsatz.

    Versand möglich oder Abholung Nähe Wien.

    Kann deine Gedanken gut nachvollziehen.

    Ich werde meine Exige vermutlich überhaupt nie über eine Rennstrecke prügeln (weil ich auch genau weiß, dass es bei mir kein gemütliches Halbgas gibt). Mit "normalen" finanziellen Mitteln würde ich eigentlich auch kein anderes 100k Auto regelmäßig am Track fahren :D . Teilekosten (explizit im Schadensfall) und Versicherungsschutz (besonders als Österreicher) sind tragisch.

    Wenns mehr Rennstrecke sein soll, kauf dir ein günstiges Tracktool. Je nach Geld und angetriebener Achse BMW E90, M2, MX5, GT86, GTI, etc.... irgendwas wo ein Schaden nicht so wehtut; bei mir ist das ein E36. Ich vermisse auf der Strecke die Exe nicht, auch wenn diese sicher schneller wäre, aber ohne große Hintergedanken kann man einfach freier laufen lassen; im Grenzbereich bewegt macht auch ein langsames Auto Spass!

    Ich bin nach 2 Jahren mit der Exige nachwievor der Meinung, dass es für Ausfahrten wenig geilere Autos gibt. Die Kombination aus Leichtigkeit, Manual, Sound, Optik und offen fahren bekommst sonst nirgends. Elise oder Spyder kommen da noch am ehesten ran; beide haben ihre Vorzüge, würde dennoch nicht tauschen wollen.