Kurze Frage, schnelle Antwort

  • Hatte das V2 im Speedster und das war das grottigste FW was ich bisher gefahren bin (und ich hab mal nen Mx5 gekauft in dem ein Vogtland-FW verbaut war ^^). Also das ganz normale V2 was mittlerweile für knapp 2000€ ( 8| ) angeboten wird, kann ich persönlich nicht empfehlen. Für 300€ mehr gehts bei Wilbers los. Aber vielleicht gibt es auch jemand der damit glücklich wird, ich bin es (auf Landstrasse mit 17/17 Zoll) leider nicht geworden.

    ~ Yeah, well, you know, that's just, like, my opinion, man. ~

  • Hast recht, macht so keinen Sinn. Mir war das KW einfach viel zu hart, das Auto ist damit nur rumgehoppelt. Schlaglöcher oder Querfugen haben so durchgeschlagen, dass man Sorge um das Chassis hatte. Und das eher nicht weil die Dämpfer auf Anschlag gegangen sind, sondern weil die einfach nicht schnell genug oder sensibel genug reagiert haben (so zumindest mein Gefühl). Auch kleine Unebenheiten hat das Fahrwerk nicht geschluckt, sondern einfach ungefiltert weitergegeben. Änderung von Zug/Druckstufe hat dahingehend nicht viel geändert. Feder war nur leicht vorgespannt. Also mag auf einer Rennstrecke vlt ok sein, auf der Landstrasse wars nix für mich. Auf 15/15" (Speedster) oder 15/16" (S1) funktioniert das vielleicht besser, bei standard Speedster- oder S2-Größen würd ichs nichtmal mehr geschenkt verbauen. Muss aber auch dazu sagen, dass das Fahrwerk nicht mehr neu war. Der Speedster hatte so knapp 50tkm drauf, wieviel damit auf KW kann ich nicht sagen. Trocken waren sie jedenfalls und zumindest optisch top.

    ~ Yeah, well, you know, that's just, like, my opinion, man. ~

  • Puhh, schwieirg. Ein Fahrwerk nur rein nach der Hardware zu beurteilen.

    Was nutzen mir die die besten Dämpfer und Komponenten, wenn das dann "falsch" eingestellt ist. ?(

    Und selbst wenn´s von jemanden korrekt montiert und abgestimmt wurde, muss es noch lange nicht für jeden Popo passen.

  • Moin,


    Quote

    Ich hatte ein Wilbers in meiner S1, das war Mist

    danke, das erleichtert mir das einsortieren deiner Meinungen zu Fahrwerken.


    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :

    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mit dem neuen FW auch eine neue Geometrie Einzug hielt.

    Dann wird oft nicht FW und Geometrie unterschieden, sondern alles Positive auf das FW geschoben.

    Einen kaputten Dämpfer herauszufühlen durch fahren auf der Straße ist nicht leicht!

    Da die Dämpfer in Rumänien grundsätzlich kaputt gehen, kenne ich mittlerweile das Geräusch und die danach sich einstellenden "Fahreigenschaften".

    Was ich damit sagen will, Berichte über Fahrwerke sind oft sehr unterschiedlich und widersprüchlich.

    Auch weil man ja viel Geld ausgibt und sich keiner eingestehen will: "Ne, das FW war scheiße..."

    Unterbewusst ist das tief in uns verankert.

  • Das wären dann die Racer - so nutzt aber nicht jeder seine Kiste.

    Hä? Wozu dann so ne Rumpelkiste? Sobald die Tür zu ist, hat man doch nen klaren Auftrag!

    +++ Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat +++

  • Kann ich nicht sagen. Meine Elise läuft im Alltag diesseits der StVO. Da ist mir etwas Komfort wichtiger als ein bretthartes Rennstreckensetup. Für ein paar schnelle Bergetappen oder den ein oder anderen Trackday reicht es dann aber auch immer noch.

    Alt bist du erst, wenn der Bürgermeister zum Gratulieren kommt.

  • Vielleicht kann ein Moderator die KW Beiträge ins Thema verschieben!?

    Thilo
    October 27, 2020 at 9:44 AM

    20832 m, 73 Kurven

  • Das wären dann die Racer - so nutzt aber nicht jeder seine Kiste.

    Das, was ich schrieb, ist weniger extrem, als es aussieht.

    Du hast zwei Dinge, die in der Kuvenfahrt geschehen:

    1. Es zieht beim kurvenäusseren Rad die Lauffläche nach innen, dabei wird die Auflagefläche dreieckiger (und damit ineffizienter).

    2. Beim nach außen Rollen kippt das Rad raus (weniger effektiver Sturz), damit wird die Auflagefläche auch dreieckiger.

    Sturz macht aus dem Rechteck in der Geradeausfahrt ein Trapez, und in der Kurvenfahrt aus dem Dreieck auch ein Trapez (andersrum).

    Wenn Du z.B. einen 195/50 auf einer 6“ Felge und ein weiches Fahrwerk hast, wird das mit dem Verformen der Auflagefläche auch bei 0,6g Kurvenfahrt richtig viel.

    Wenn Du mit 205/45 und 500/650-700 lbs/ in auf dem Track unterwegs bist, muss das nicht mehr sein.

    Ich kenne niemanden, der mehr als nicht fährt, und von 1,7+ Grad jemals wieder runtergegangen ist.

    Und mal ehrlich, alle, die im Sommer mit 1,8/2,0 Kaltdruck rumfahren, brauchen auch kein Fahrwerk.

    Irgendwann kommt der Tag, an dem die Hütte so verbastelt ist, daß nur noch das Verkloppen hilft.

  • Du fährst 1,7° positiven Sturz an der Vorderachse? :cc

    Ich meinte betragsmäßig mehr als 1,7 Grad Negativsturz. Negativer Sturz ist bei Elisen positiv zu werten.

    Frei nach dem Motto,

    „Von einem modernen Coronatest erwarte ich, daß er negativ ist.“

    Irgendwann kommt der Tag, an dem die Hütte so verbastelt ist, daß nur noch das Verkloppen hilft.

  • Hat zufällig jemand die Dimensionen des Bremsflüssigkeitsschlauchs vom Ausgleichsbehälter zum Kupplungsgeberzylinder einer S1 zur Hand?

    0,5 Meter Schlauch Bremsflüssigkeit Bremse Bremskraftverstärker Ø 7 mm | eBay
    Entdecken Sie 0,5 Meter Schlauch Bremsflüssigkeit Bremse Bremskraftverstärker Ø 7 mm in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!
    www.ebay.de

    Gewebeschlauch, 7 mm ID, Bremsflüssigkeitskompatibel, 50 cm reicht für zwei Stück