Posts by Kai

    Hmm... hab noch nie davon gehört, dass die WaPu an der Dichtung leckt, sondern wenn dann an der Welle. Bei der Ölpumpe würde Silikon o.ä. schon eher Sinn machen, die hat ja nur eine Papierdichtung.


    Edit: hab gerade nachgeschaut. Im Service Manual steht "use RTV sealant to retain O Ring". Also nur um das Verrutschen der Dichtung zu verhindern (wie Sven bereits geschrieben hat) und nicht zukleistern mit Silikon.

    ;)

    wenn ich mir heute einen neuen Zahnriemen für den Rover bei Rimmerbroth bestelle und ich bekomme eine schöne Schachtel von Rover, dann ist doch der Zahnriemen schon vor Jahren produziert worden und nicht mehr neu.

    Nur weil da Rover drauf steht bedeutet nicht, dass den Rover UK zu Firmenlebzeiten noch produziert hat. Beim letztens gekauften MTF-94 Getriebeöl stand auch Rover auf der Flasche, Produktionsdatum war 2020. Die Markenrechte wurden doch verscherbelt.

    Nur zum Verständnis, wenn ich heute bei EP bestelle, sind die Teile morgen oder übermorgen bei mir?

    Bei einer Privat Adresse zweifle ich das aber stark an, da das Paket erst mal durch die Zollabfertigung muss... und das dauert auch gerne mal ein paar Wochen. Wenn über Firmenadresse bestellt geht's sicherlich schneller.

    due Partslist ist doch bei deroure drin


    lotus selbst hat sogar einen Onlineteilekatalog


    Jo, die Cross Brace Strebe scheint aber keine Standard Ausstattung (so weit ich weiß OE nur bei der Cup) zu sein u. taucht sehr wahrscheinlich nicht im Standard Teilekatalog auf. War bei den S1 Toe links ja auch so. In der Offline Teileliste lässt sich sowas leichter finden

    Also 1 kg schwerer als z.B. ein AD08R (gibts in DE nicht wegen der scheiß EU).

    Ich merk schon wenn ne Felge 1kg weniger Gewicht hat. Das war halt der Grund, warum ich auch fürn GT86 keinen NS-2R wollte. Mit dem bleib ich sonst stehen bei bloß 200Nm :D


    Sobald die ~1 mm EU Konformitätsschicht beim AD08RS abgerubbelt ist, gibt's nix mehr auszusetzen an dem Pneu. Einfach mal mehr fahren damit ;)

    Ja, das wird nach und nach immer weniger. Das "Geräuschverhalten" ist auch nicht konstant:

    -Asphalt kalt + Reifen kalt = Ruhe

    -Asphalt kalt + Reifen warm = Ruhe

    -Asphalt warm + Reifen kalt = Quiiiieeeetsch

    -Asphalt warm + Reifen warm = Ruhe

    Der Kat strahlt doch nach oben ab...

    Sorry, aber das ist falsch. Der Kat strahlt in alle Richtungen gleich ab, Strahlungswärme kann auch nirgendwo "hin ziehen", sondern lediglich die von der Strahlung indirekt erwärmte Luft zieht nach oben.

    Ansonsten gebe ich dir Recht... ein Loch in den Diffusor bruzzeln geht nur, wenn Abgas über einen undichten Flansch direkt auf das Blech strömt.

    Ein Blech reduziert die Strahlung um die Hälfte in etwa.

    Man kann den serienmäßigen Hitzeschutz auch ohne viel Aufwand optimieren. Bei meiner S1 habe ich für den Fächerkrümmer einen Abzugkamin gebastelt. 2 mm Alublech zurecht gebogen und zusätzlich mit einer Keramikmatte aus dem Ofenbau beklebt. Hat keine 30€ gekostet und schirmt so gut ab, das ich selbst nach längerer Fahrt das Blech von hinten mit bloßen Fingern anfassen kann.

    Yep, keine so gute Idee.Es reicht die unmittelbar durch Hitzeabstrahlung gefährdeten Bereiche abzuschirmen. Das ist bei der Rover S1/S2 die LiMa (Hitzeschutzblech) das innere Antriebswellengelenk rechts (Hitzeschutzband) sowie die inneren Spurstangenköpfe, vor allem der linke, da sitzt der Kat (Hitzeschutzblech u. -band) sowie die Auspuffrohre nahe der Clam (Hitzeschutzband). Die kann man noch zusätzlich mit Alu Tape bekleben... vorzugsweise auf der Innenseite 8o


    Ob Hitzeschutzband am Hosenrohr unterhalb der Ölwanne sinnvoll ist wäre noch zu diskutieren. Ich hab's nach Jahren weg gelassen und kann keinen wirklichen Unterschied bei der Öltemperatur feststellen. Habe aber gleichzeitig einen größeren NACA Duct am Bodenblech vor der Ölwanne eingebaut, der sorgt für eine bessere Belüftung.

    Möglich. Ich weiß nicht, wie sich der Druck mit der Temperatur ändert.

    Da gibts bestimmt irgendwo ne Excel, die das berechnen kann

    10K Reifeninnentemperatur entsprechen 0,1 bar... zumindest bei meiner Alltagskarre mit Reifendruck u. Temp. Sensoren.


    Passt der Filterkasten aus dem Trophy auch in die S1 oder ist die Montage aussichtslos?

    Das bekommt man sicherlich hin, aber Plug&Play passt der breitere Kasten ganz sicher nicht. Lotus hat nicht ohne Grund bis 2004 -auch bei der 160 PS S2- weiterhin den schmaleren Kasten/LuFi verbaut, MG Rover seit 2001 ausschließlich den breiteren. Da steht in der Elise die Längsstrebe vom Überrollbügel im Weg und da laufen auch die Spritleitungen lang... da sollte also besser nix scheuern. Ob sich der ganze Aufwand bei deinem Serienmotor lohnt, nur als Vorbereitung auf eine mögliche spätere Leistungssteigerung???

    PS: was Saison- oder Spaßfahrzeug angeht, mal ein Extrem Beispiel.


    Oldtimer Ausfahrt mit 1935er Bugatti. Unverschuldeter Unfall. Reparatur dauert 2 Jahre weil alles Handarbeit. Soll die gegn. Vers. jetzt 2 Jahre Nutzungsausfall zahlen? ;)

    Leider darfst Du eine beabsichtigte Reparatur nicht von der Freigabe der gegnerischen Versicherung abhängig machen. Du unterliegst der Schadensminderungspflicht und hättest z.B. zunächst deine VK belasten u. die Kosten anschließend bei der gegnerischen Versicherung einreichen können (nennt sich "Abrechnung nach Quotenvorrecht"). Oder wenn nachweislich knapp bei Kasse einen Kredit aufnehmen u. diese Zusatzkosten mit einreichen. Die landläufige Meinung, man könne einen Reparaturauftrag so lange heraus zögern, bis die gegn. Vers. endlich grünes Licht gegeben hat, ist ein Irrglaube.


    Unabhängig ob Saisonfahrzeug oder nicht, muss die gegnerische Versicherung den Nutzungsausfall für die Zeit bis zur Erstellung eines Gutachtens, 2-3 Tage Bedenkzeit und die "normale" Reparaturdauer bezahlen. Das sind i.d.R. max. 2-3 Wochen. Mehr wirst du meiner Erfahrung nach auch mit Anwalt nicht raus holen können.

    Als Fahrer einer S1 mit Stehbolzen und einem Alltagsgefährt mit Radschrauben erschließt sich mir absolut nicht, weshalb man eine S2 unbedingt auf Stehbolzen umrüsten sollte. Beides hat Vor- und Nachteile, der Aufwand für die Umrüstüng lohnt sich aber m.E. überhaupt nicht. Und ich wechsel an meinem Alltagsgefährt 2x/Jahr die Räder selbst. Das dauert ohne Stehbolzen 5 Sekunden pro Rad länger, weil man genauer anvisieren muss bevor man das Rad drauf setzt.

    Stimmt schon, aber ohne Hebebühne gestaltet sich der Tankausbau recht herausfordernd, insb. wenn Füll- u. Entlüftungsschlauch am Tank fest gegammelt sind. Aufgebockt ist zu wenig Platz nach unten.

    Die Pumpe kann man eigentlich auch ausbauen ohne den Tank raus zu nehmen. Dazu muss aber die Service Klappe hinterm linken Sitz erweitert werden, was leider nicht so einfach ist ohne die Spritleitungen darunter zu beschädigen.

    @ Georg: hast du noch den original Stahltank verbaut? Könnte dann durchaus sein, dass durch Rost das Grobsieb an der Pumpe selbst

    (kann man schön erkennen bei der von Formi verlinkten Spitfire Pumpe, das Netzgewebe, was seitlich absteht) verstopft ist und sie zu wenig Sprit zieht um ausreichend Druck aufzubauen. Dann wäre leider ein neuer (Alu) Tank fällig.

    Andererseits was bringt ein H-Kennzeichen für eine >Euro 2 Kiste für Vorteile wenn sie nicht gerade Hubraum bis zum Abwinken hat oder ein Diesel ist?

    Weil du so einen pösen Verbrenner dann nur noch mit H Kennzeichen bewegen darfst... aber leider ausschließlich zum Young-/Oldtimertreffen 4x im Jahr

    Die Resonatorbox dient einzig der Ansauggeräuschreduzierung. Der LuFi Kasten an sich ist praktisch der gleiche wie bei den Rover S1/S2 ohne diese Box.


    @ Networker: an deiner Stelle würde ich den Ansaugschlauch nach vorne Richtung Lufteinlass drehen/verlegen, damit Frischluft und keine warme Motorraumluft angesaugt wird. So ist das jedenfalls suboptimal. Wenn der Schlauch zu steif ist und das nicht zulässt, einen wie von SDR verlinkt einbauen.