Stirbt der Sportwagen aus?

  • Dann fährst Du das falsche Auto. Ich schaffe die Spitzkehre am Stilfzer Joch auch nicht mit 100 km/h, bin aber 3 Sekunden schon wieder bei 140 km/h.

    Wenn man von 0 auf 100 beschleunigen will nimmt man doch irgendein Elektro SUV. Können andere mittlerweile besser als ein Sportwagen.

    Und auf der Geraden auf Pedal treten kann, dafür braucht man auch keinen Sportwagen.


    Stilfzer Joch ist in der Lotus gemeinde Vollkommen überbewertet, nur weil die da mal irgendwelche Bremsen getestet haben.

    Großteil der Strecke ist superenge Kurven bei denen man

    - holländischen Wohnwagen beim rangieren zusieht

    - Motorradfahrer zuschaut wie sie die bei 3km/h nach innenumgefallene Maschine wieder aufzuheben versuchen

    - Mitleid und ein bisschen Respekt vor Fahrradfahren hat, die sich durch die Kurven quälen

    - Angst davor hat dass man irgendwo aufsetzt weil dir Kurve einfach zu eng ist

    - sich Irgendwo in die Reihe derer einreiht, die sich da hoch quälen wollen.

    Ein Großteil der Strecke etwa von der Österreichischen Seite aus ist Fahrtechnisch anspruchslos.

    Spitzkehre kann man nur ganz langsam rum. Dann voll auf den Pinsel. Gääähn.

    Und trotzdem keine Angst: Meinem 130 PS Caterham haben schon ganz andere Auto mit > 300 Ps versucht in den Bergen (ja auch am Stilfzer Joch) weg zu fahren. Vergeblich.

  • Wenn ich mit der Exige unterwegs bin nehme ich am Staßenverkehr nicht teil, sondern ich bewege mich in einer anderen Dimension. Beschleunigung, Kurvenfahrt, Bremsen, usw. sind alle so überlegen, dass die anderen Autos nur vorübergehende Erscheinungen bleiben...

    ...andere Dimension... :D

    Du würdest dich wundern, wie schnell die modernen Kompaktsportler sind, wenn der Fahrer kann und will.

  • Das ist für mich Sportwagen fahren:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Leider erleb ich es nicht mehr das für mich diese beiden Strassen gesperrt werden.

    Früher zählte das Erreichte, heute reicht das Erzählte

  • Seien wir mal ehrlich, die modernen Sportwagen (sofern es sie noch gibt) bieten ein Leistungspotential, dass so weit über die StVZO hinaus geht, dass man sie eigentlich nur auf der Rennstrecke ausfahren kann. Wenn ich mit der Exige unterwegs bin nehme ich am Staßenverkehr nicht teil, sondern ich bewege mich in einer anderen Dimension. Beschleunigung, Kurvenfahrt, Bremsen, usw. sind alle so überlegen, dass die anderen Autos nur vorübergehende Erscheinungen bleiben (es sei denn, die Straße ist nass - dann ist sogar der Daccia den semi-slicks überlegen).

    Wenn man dann aber überlegt, dass die heutigen 2-Tonnen-plus SUV ebenfalls ziemlich flott unterwegs sind und in der Regel den Sportwagen von Früher ebenfalls überlegen sind fragen sich viele warum soll ich noch den Sportwagen fahren.

    Absolut :thumbup::thumbup:. Das war einer der Gründe warum ich den / die Lotusse verkauft habe , und in die richtig ""langsame Liga" abgestiegen bin .

    Die Autos die mir heute den meisten Spass bereiten sind zwischen 50 und 65 Jahre alt. Damit kann man zwar auch jenseits der Vorschriften unterwegs sein, es fällt aber schwerer. Das ich in den Karren weniger Spass habe als im Lotus , kann ich echt nicht sagen . Eine Stunde Healey 3000 im Bergischen Land, etwas ambitioniert unterwegs , ist wie maximalfolter ....aber geil, und bei 110 Meilen auf der BAB höre ich immer freiwillig auf .

    ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
    LG
    ulf

  • Für die Ostseite muss ich dir zumindest bedingt zustimmen. Für die Westseite von Bormio gilt das nicht

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Lotus Komotec Exige Ex460 JPS #1

  • Für die Ostseite muss ich dir zumindest bedingt zustimmen. Für die Westseite von Bormio gilt das nicht

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ja Teile (auf der Italienischen Seite) sind ganz gut zu fahren, andere Teile echt grenzwertig, wenn man zur Prime Time fährt, was man ja nicht immer beeinflussen. Ich fands vom Fahren her ok, aber wie kommt der Supermoto Fahrer von dir weg?

    Sorry ich habe mal deinen Youtube Kanal angesehen.

    Das finde ich super: Beifahrer/Frau, nach Slide : "Du übertreibst es " Du/Er "Neeee":

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • polo

    Wie kannst Du sagen, dass ein Healey 3000 langsam ist?

    Drück mal aufs Gas! ^^

    Ich wollte euch mit euren 400 PS + Kisten einfach nicht zu sehr demoralisieren . dance.gif


    Es ist immer wieder unfassbar was die Jungs vor 65 Jahren mit "leichten" Modifikationen aus so einer total serienmässigen Kiste zaubern konnten .

    Das war ja auch kein "Sportwagen " das war einfach ein Roadster , fast wie eine MX5 Sushirolle .dance3.gif  dance3.gif

    nur schöner.

    ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
    LG
    ulf

  • Ich könnte ehrlich immer kotzen, wenn jemand die ganze Straße benötigt um “schnell” zu fahren.

    Das war nicht schnell . Der hat ja auch gar nicht gebremst , und auch nicht ausgedreht .

    Das Joch, und all die anderen Pässe die da so rumliegen , kannst Du (konnstest Du ) mit zu meiner Zeit mit 80 KM/h fahren ohne nur eine Sekunde illegal unterwegs zu sein . Richtig viel , war er also sehr selten drüber ..


    Die Sache mit der Strassenseite hat mMn. eine Bandbreite , wenn kein Mittelstreifen vorhanden ist und man freie Sicht hat .


    Aber ich bin da ja , schon länger kpl. raus .

    ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
    LG
    ulf

  • Um es einfach auf den Punkt zu bringen:
    Sportwagen sind in dem unteren Preissegment völlig uninteressant.
    Für die Hersteller ohnehin und für die Gesetzgebung ist es gut alles zu reglementieren. Das wird übrigens noch viel schlimmer werden.
    Möchte aber jetzt keine Politikdiskussion entfachen. Es ist der Gang der Zeit....Gesetze werden nicht weniger, sondern immer mehr.
    Dazu kommt leider auch das Verhalten einiger Zeitgenossen im Strassenverkehr.
    Autofahren generell wird auch weiter eingeschränkt werden. Warum sei einmal dahingestellt.
    Schlimm für die ländliche Bevölkerung aber auch das hatten wir früher auch schon.
    Und selbst die kleineren Autos wiegen alle schon über 1500 kg bis auf wenige Ausnahmen. Jeder möchte Dämmung, Luxus wie Klima etc....
    Das bringt einfach Gewicht.
    Jeder, der jetzt noch eine Elise hat sollte sich freuen und sich klar sein Das kommt so nie wieder.
    Ach ja es wird auch nicht mehr unbedingt für uns produziert, sondern für andere Märkte und dort interessieren Sportwagen, Kombis und Cabrios im Grunde nicht wirklich....damit keine großen Stückzahlen.

  • Nicht wenn Du versuchst dich an die StVZO zu halten. Ein Sportwagen muss bewegt werden, den Lotus mit 80-90 über die Landstraße zu quälen ist Kampf.

    Du verwechselst StVZO mit StVO

    "Könntest du deinen Egotrip mal kurz unterbrechen? Es ist was wichtiges passiert."
    "Wenn es irgendwas wichtigeres als mein Ego gibt, verlange ich, dass man es auf der Stelle verhaftet und erschießt."

  • oder anders, wer benutzt heute noch das Pferd, um von A nach B zu reisen.

    ...sollte man nicht weiter denken...

    Weil mir diese undifferenzierten Totschlagargumente - die immer von dir kommen - total nerven, komme ich auch mal mit einem:
    KI setzt in Kriegssimulation Atomwaffen ein -> https://www.heise.de/news/Fuer-den-…in-9628928.html


    Neue Technologie ist nicht immer besser. Ich hatte an der Uni damals selbst ein Seminar "Technologiefolgeforschung" veranstaltet. Man kann so was auch differenzierter sehen, diskutieren.


    Du sagst vielleicht was soll das mit Autofahren zu tun haben? Auch beim Autofahren müssen etische Fragen beantwortet werden, wenn man nur die Wahl hat diverse Individuen mit unterschiedlichem Alter, Rasse, Geschlecht, Anzahl überfahren zu müssen.


    Ich möchte dir daher auch den Wikipedia Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto mit folgenden Überschriften:
    Erste Blütezeit und frühe Rekorde (ca. 1896–1912)
    Nischenfahrzeug (ca. 1910–1990)
    Renaissance (1990–2005)
    nicht vorenthalten

  • Neue Technologie ist nicht immer besser. Ich hatte an der Uni damals selbst ein Seminar "Technologiefolgeforschung" veranstaltet. Man kann so was auch differenzierter sehen, diskutieren.

    ja, kann man und sollte man. nur sollte dabei mehrere Ergebnisoptionen herauskommen und kein bleiernes Gejammere und Selbstmitleid.

    mir geht auch maximal auf die Nüsse, dass bei allen neuen Themen in D, nur Bedenkenträger auf den Plan treten und alles kleinreden, bremsen und verhindern (siehe gesellschaftliche Entwicklung). es scheint tatsächlich die Einbildung zu herrschen, alles kann so bleiben wie es ist (war) oder gar besser, sich zurück zu entwickeln.

    dabei reicht wirklich der Blick raus und das Erleben der Dynamik anderer Regionen, um zu verstehen, dass wir damit zur Bedeutungslosigkeit verdammt werden, wenn wir keine Zukunftsthemen mehr aufgreifen und marktfähige Produkte und Dienstleistungen erzeugen werden. bleibt eigentlich nur der Tourismus, alte Architektur und etwas Landschaft ohne Hochspannungsleitungen haben wir ja hier genug.

    Du sagst vielleicht was soll das mit Autofahren zu tun haben? Auch beim Autofahren müssen etische Fragen beantwortet werden, wenn man nur die Wahl hat diverse Individuen mit unterschiedlichem Alter, Rasse, Geschlecht, Anzahl überfahren zu müssen.

    was ist denn Rasse und Geschlecht für ein Kriterium - alles ok bei dir?

    PS. die Geschichte des Elektroautos ist mir aus dem Studium auch bekannt. worum geht es bei deinem Hinweis?

    Immer am jammern geht mir maximal auf die Nüsse.

    dito.


    um die Sportwagendiskussion hier zusammenfassend auf den Punkt zu bringen:

    - links ist besser als rechts...bis es umgekehrt ist

    - klein ist besser als gross...bis es umgekehrt ist

    - leichter ist besser als schwerer, bis es umgekehrt ist

    - oben ist besser als unten...bis es umgekehrt ist

    - stärker ist besser als schwächer...bis es umgekehrt ist

    eindeutig ist deshalb nur:

    - less is not more, more is more

    - älter werden ist intellektuell scheisse, denn dann erscheint einem offensichtlich die Vergangenheit besser, als einem die damalige Gegenwart zu der Zeit vorkam. und warum, nur weil es aus der damaligen Perspektive noch eine Zukunft gab, die im Alter offensichtlich abhanden kommt.

  • Moin,


    Quote

    "Mein erster Gedanke, in Kombination mit DEM Auto. Das sind ungefähr Geschwindigkeiten, die man auch mit einer 140PS MK1 erreicht.


    für das lauwarme rumgeschwuchtel bauchst du nichtmal 100 Ps in einer Elise. Ich vermute mal da es die Exe mit Cupholdern gibt ist er so langsam gefahren damit der kaffe da drin nicht verschüttet wird.

    Also hört mal auf zu lästern.


    Quote

    .und Schuchert hätte dabei noch beide Zeigefinger in der Nase .... oder so.


    das kommt natürlich drauf an, in der Nase popeln tue ich im Regelfall nicht, vermutlich hätte ich mit der rechten die Blaubeere befummelt und mit der linken gefilmt.


    Wenn man ein schnelles Auto mit Drehmoment ( ich bin ja schon alt und will nicht mehr so rasen ) reicht natürlich auch auf der Rennstrecke eine hand um die Olle die vor einem fährt zu filmen,,,,,,:D


    External Content www.facebook.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Und da kommt einem auch keiner entgegen, es sei denn Holger fährt mit...:D


    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :

    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • was ist denn Rasse und Geschlecht für ein Kriterium - alles ok bei dir?

    Was stimmt denn mit dir nicht? Selbst wenn es seine Meinung wäre stünde es dir nicht zu darüber zu urteilen. Genauso wie allen anderen möchtegernwoken Arschgeigen die von Meinungsfreiheit und Demokratie schwafeln und im Grunde Faschismus betreiben. Das sollte eine tolerante Gesellschaft aushalten. Punkt. Die Rasse und das Geschlecht sind in der Tat wichtig für das autonome Fahren, denn die dahinterliegende KI muss irgendwann tatsächlich auch ethische Entscheidungen treffen. Entsprechend muss die KI aber noch sehr viel lernen. Besonders in der Deutung von Mimik und Gestik, besonders von dunkelhäutigen Menschen. Das kann die KI aber nur wenn es genügend Lernmaterial gibt. Dunkelhäutige Menschen und andere Randgruppen wie z.B. Frauen (hier gibt es einen 5er in die Chauvikasse) sind in der öffentlichen digitalen Darstellung historisch bedingt aber unterrepräsentiert. Darum ist mittlerweile auch auf jeder verschissenen Werbung und öffentlichen Darstellung von Menschen mindestens ein Schwarzer, ein schwuchteliges multigeschlechtiges etwas mit Bart, eine blonde Frau und ein Idiot mit nem Roller.

    +++ Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat +++

  • Darum ist mittlerweile auch auf jeder verschissenen Werbung und öffentlichen Darstellung von Menschen mindestens ein Schwarzer, ein schwuchteliges multigeschlechtiges etwas mit Bart, eine blonde Frau und ein Idiot mit nem Roller.

    onehundret Points

    ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
    LG
    ulf

  • - älter werden ist intellektuell scheisse, denn dann erscheint einem offensichtlich die Vergangenheit besser, als einem die damalige Gegenwart zu der Zeit vorkam. und warum, nur weil es aus der damaligen Perspektive noch eine Zukunft gab, die im Alter offensichtlich abhanden kommt.

    Diesen Punkt möchte ich gern aufgreifen, denn ich finde ihn wichtig und richtig - allerdings aus einem etwas anderen Blickwinkel.

    Viele Menschen streben viele Jahre nach Dingen, die sie gerne erreichen möchten. Meistens durchleben sie lange Zeiten, in denen das Schaffen der eigenen Position in der Gesellschaft viel Zeit und Geld kostet. Die meisten Menschen kommen nach meiner Wahrnehmung dann irgendwann an einen Punkt, an dem sie sich endlich wohlfühlen. Sie haben sich ein Heim geschaffen, haben Kinder auf den eigenen Weg gebracht, sich eine Stellung erarbeitet, sich Hobbys leisten können. An diesem Punkt tritt dann oft eine Zufriedenheit ein und der Wunsch, dass es gerne so bleiben darf, weil eigentlich hat mal jetzt alles und man kann endlich mal seinem Bankkonto beim Wachsen zu sehen. Das Geld reicht um das Häuschen in Schuss zu halten, Reisen zu unternehmen, sich mal etwas zu gönnen. Das Streben nach immer größer, schneller, weiter endet bzw. verlangsamt sich deutlich. Viele fangen dann an sich umzusehen und bekommen - gerade jetzt - vielleicht Angst, dass ihnen das erarbeitete Verloren geht, weil veränderte Umstände sie vielleicht dazu zwingen Dinge kaufen zu müssen, die sie überhaupt nicht brauchen oder wollen, die sie aber finanziell wieder um viele Jahre zurückwerfen.

    Mit der Reife kommt oft auch die Einsicht, dass das Streben nach immer mehr, schneller und weiter eigentlich gar keine Freude bereitet hat, sondern man nur einem Trend nach dem anderen hinterher gerannt ist. Teil des Erwachsenwerdens. An diesem Punkt scheinen gerade hier bei den Fans des puristischen Sportwagens mittlerweile sehr viele angekommen zu sein. Man stellt fest, dass es für einen selber eigentlich nicht besser werden kann, weil man vieles von dem ganzen modernen Zeug tatsächlich nicht braucht.

    Das soll jetzt nicht bedeuten, dass keine Innovation mehr stattfinden soll. Und ja, der Standort Deutschland braucht dringend neue Impulse um auch in Zukunft eine gewisse Stellung gegenüber dem Rest der Welt halten zu können, aber dass viele hier im Forum vielleicht schon an ihrem persönlichen Ziel sind und deshalb nicht jeden Scheiß gleich mitmachen wollen, nur weil es grad toll und modern ist muss man auch akzeptieren.

    Für die anderen gibt es sicher in den Sozialen Medien Plattformen auf denen man sich über all die tolle neue Technik mit gleichgesinnten austauschen kann. Hier herrscht aber im allgemeinen eine gewisse nostalgische Stimmung und das passt super zu unseren Autos und darf aus meiner Sicht auch gerne noch gaaanz lange so bleiben.

    Das is natürlich nur mal wieder der Blick von meinem kleinen Baumhaus auf die Welt da draußen und ich kann mal wieder völlig falsch liegen, aber sehr oft täuscht mein Eindruck erfahrungsgemäß jedoch nicht und ich kenne die Bande hier eigentlich ganz gut. Deswegen finde ich dieses ewige Genörgel, dass hier nur ewig gestrige unterwegs seinen nicht angebracht. Vermutlich haben hier ganz viele sogar Hobbys und Berufe, bei denen sie mit den mordernsten Mitteln und Methoden arbeiten. Das heißt aber nicht, dass man nicht auf seine Erfahrung hören und bei manchen Dingen einfach mal sagen darf, jetzt ist Schluss mit Entwicklung - ich mag es so wie es ist und halte mein Geld für andere Dinge zusammen, die mir wichtiger sind.

    Gute Nacht an alle

    Sven

    - Geschmäcker sind verschieden -

    die Guten nicht