Posts by ttelise

    in D scheint man(n) auch ein besonderes Verhältnis zur Socke, speziell zur Tennissocke zu haben (wahrscheinlich zu Becker-Zeiten sozialisiert).


    Deutsche sind international daher auch hierfür sehr bekannt (berüchtigt):


    das Wort 'guter Geschmack' fällt in diesem Zusammenhang nie.


    eher die Frage, wie eine Nation, die für Bauhaus und international annerkanntes Automobildesign bekannt ist, sich so darstellen (vergessen) kann...


    Lagerfeld sei deshalb auch nach Frankreich gegangen ;)

    sehe die Farbe an dem Auto regelmässig. wie SDR sagt, changiert zwischen Dunkelgrün (Spinat) und Dunkelblau (blau-schwarz).


    bei Sonne kann es an besonders hellen Kanten in Richtung türkis gehen, insgesamt aber eine dunkle, blau-grüne Farbe. türkis im Ganzen auf keinen Fall.


    ohne Sonne eher in Richtung schwarz.

    verstehen nicht die Reaktionen hier -


    für einen Porsche ist doch die Farbe 'Kreide' sehr exotisch


    kenne ich bisher nur ähnlich von Lotus, und da wirkt jede Farbe exotisch ;)

    noch was zu 'Grade aus der Kurve':


    nur weil jeder ein Lenkrad lenken darf, heisst es lange noch nicht, dass er auch lenken kann.


    Beweis?


    -ellenlange threads 'zu mein Lotus fährt nicht richtig um die Kurve (untersteuert, übersteuert, bleibt zu neutral...)'

    -trotzdem gibt es immer Jemand, der einfach schneller mit gleichem Lenkrad und Material um die Kurve fährt als die obigen Experten


    Quintessenz:


    -man kann lange seine Fähigkeiten überschätzen, mit gesundem Halbwissen rumtheoretisieren und rumbasteln und ab und zu aus der Kurve getragen werden

    oder

    -man lässt sich fahren, wenn mal wirklich schnell durch die Kurve will muss

    (meinetwegen von Guido ^^ )


    -Selberdenken wird von den meisten überschätzt

    Soll offenbar wie ein 1000PS Hypercar wirken und drinnen werkelt doch nur der kleine Toyota V6 oder ein 4 Zylinder AMG auf einem Evora 400-Chassis, also mehr 'Schein' als 'Sein'; wer's denn mag' .... ich mag' nur Autos, die auch genauso schnell sind, wie sie aussehen.

    bei Lotus zur Leistung befragt, ist eh besser, wenn man irgendeine hohe Zahl angibt (>400PS), dann sind die Frager zufrieden und meinen nicht, dass man sie verar... will.


    folgende neuzeitliche Lotus sehen für mich als 'mehr Schein als Sein' aus:


    -Esprit (naja, der hatte mit dem V8 dann damals am Ende mal passende Leistung)

    -Elise (alle)

    -Evora ('was, Toyota V6 aus einem Camry?')

    -Exige (siehe Evora und dann diese unsäglichen Designelement ohne oder nur reduzierter Funktion wie Fake-Luftauslässe und Heckflügel)


    Fahren und anschauen tue ich sie mir trotzdem alle gerne.

    wie wär's, wenn das Thema auf Wertentwicklung von Lotus zurückgekehrt wird?


    wenn über die Zukunft des Automobils diskutiert werden soll - einfach mal hier nachglesen wird, da ist für jeden was drin, und man muss sich nicht wiederholen:


    Die Bombe tickt, der Markt für Batterieautos wird schneller zusammenbrechen als viele glauben. - Polemiken - Lotus Forum (lotus-forum.de)

    alternativ schlage ich vor, den obigen Thread wieder zu eröffnen.

    Wertverlust wird überbewertet,


    meine Karre hat vor 15 Jahren mit 5tkm als 2 jährige 16500 gekostet, i

    16500 mit 5tkm für eine Elise ... das war mehr als eine Halbierung damals...


    jetzt verunsichere doch nicht den Threadersteller, er ist immerhin bereit 60-70k für einen (inferioren) Toyota auszugeben und erwartet nur 5-7k Wertverlust... :D

    ...


    20.000€ Wertverlust ist halt ein Wort aber im Bereich des Sportwagens denke ich noch human. Dennoch würde ich hoffen, dass ich am Schluss nach 5 Jahren und 15.000km maximal einen Wertverlust von 5.000-7.500€ hätte - bzw. das wäre mein Wunsch. Ich würde mal nach den derzeitigen Preisen behaupten, dass viele Elise gerade so gehandelt werden.

    ...max 5-7k Wertverlust bei 60-70k in 5 Jahren...? :D .'... dass viele Elise gerade so gehandelt werden....' :rolleyes:


    - übrigens war das wichtige Wort 'Rauszoomen'.


    ...also doch schönreden angesagt. aber ist ja ok, wenn du den Wagen unbedingt willst. :thumbup:

    da du bereits den Wagen gefahren hast und er dir gefällt, bist du von der Seite schonmal gut aufgestellt (überzeugt)


    bei deiner monetären Betrachtung / Ausgabe hilft dir vielleicht, wenn du die Inverstition unter dem Gesichtspunkt der 'emotionalen Rendite' betrachtest.


    rein monetär rate ich davon ab, sich das gutrechnen zu wollen oder sich das mit 'Glaskugelbetrachtungen' schönzureden.


    warum? wenn man mal etwas aus der aktuellen Lotus-Nachfragesituation rauszoomt sieht und sah es doch immer ähnlich aus:


    -Autos durchlaufen bisher immer ähnliche Wertentwicklungskurven. Bei Lotus sind dieses eher etwas flacher.

    -jedoch gab es auch seit Existenz der Elise Situationen, wo dir eine Elise schonmal hintergeworfen wurde, was auch zum nächsten Punkt führt-

    -der anstehende Umbruch in der Legislative um Autos und Verkehr scheint mir sehr schwer einzuschätzen, speziell, wie schnell es gehen wird und ob am Ende nicht extreme Einschränkungen anstehen, die einen Aufschwung am Ende der Kurve (alte Fahrzeuge werden wieder teurer) zuwiderlaufen.

    -ja, die Elise ist was ganz Besonderes und relativ bekannt. Jedoch arbeitet die Demographie und das mangelnde Interesse am Auto in den jüngeren Generationen gegen deine zukünftigen Absatzchancen.

    -mit der Cup holst du dir dazu noch die Variante, die, wie hier einige bereits vermerkt haben, eine noch kleinere Interessen-Gruppe wegen der geringeren Alltaugststauglichkeit und wegen dem geringeren Preis/Leistungsverhältnis anspricht (bei Leistung schliesse ich den emotionalen 'Rückfluss' beim Fahren im vergleich zu jeglicher Elisevariante mit ein)

    -das Fahrzeug steht gut da, aber es bleibt halt trotzdem ein Exot. die Unterstützung / der Service wird auch vom Hersteller nicht wirklich im Vergleich gut unterstützt. d.h. ein Lotus und speziell die Elise sollte letztendlich immer als Spielzeug betrachtet werden. dann bist du später nicht enttäuscht, wenn du ein Service- oder Ersatzteil-Problem hast oder wenn du das Fahrzeug nicht zu irgendeiner jetzt geplanten Preisvorstellung ('will nicht 20K Euro verlieren'), abstossen kannst


    da du Schwabe bist - rechne zu '20k Euro Wertverlust' (ja, wird das Fahrzeug haben, ist nur die Frage in welchem Zeitraum) noch die entgangene Rendite von herkömmlichen Anlagen, die Servicekosten und Versicherung dazu.


    wenn du vor der Zahl keine Angst hast, dann hast du dich beruhigt entschieden

    ...ist doch nur eine Weiterführung der beliebten Geometrieanpassung ('Lenkarme abfräsen, Plättchen rein raus...'), um das mangelhafte Fahrverahlten der Lotusse zu überarbeiten.

    ^^

    Eier braucht man nur, um das drumherum (kaufen, versichern, Service und Ersatzteilversorgung) zu überstehen.


    Fahren ist die reinste Freude. Wenige Autos schaffen es, dir zu vermitteln, dass du sehr flink und sowohl komfortabel unterwegs bist und die volle Kontrolle hast (bist du sie nicht mehr hast...)

    2018 Toyota Land Cruiser Prado (GDJ150R) GXL wagon (2018-08-06) 01.jpg


    mein Tipp:


    -der Motor aus obigem.


    -da nicht fahrbereit - mit Sicherheit kein Toyota drumherum.


    -'vielleicht nächste Saison' - klingt nach Lotus-Ersatzteillieferzeiten - kaputte Scheinwerferabdeckung oder ein anderes tragendes Teil gebrochen...?


    ;)