Posts by RGB143

    Dazu mal ein bischen informieren welchen Verlauf die Meßwerte an diversen, teilweise falsch aufgestellten, Meßstationen

    im Zeitrahmen der Corona Beschränkungen zeigten. Obwohl der Verkehr in den Städten weitgehend zum erliegen kam,

    nahezu identische Meßwerte. Merkwürdig, sollte der Straßenverkehr nahezu keinen Einfluß auf die Meßwerte haben?

    Gleiches Ergebnnis zeigte sich ja vor einiger Zeit, als in Oldenburg/Nds., im Rahmen eines Stadtmarathons die Stadt für

    den Straßenverkehr gesperrt war. Da muß der Vielflieger Resch mit seiner DUH, die grünen Khmer und die Schulschwänzer

    wohl nach einer neuen Strategie der Verteufelung des Individualverkehrs suchen. Zum Klimawandel paßt übrigens auch,

    das in Südnorwegen die wg. Corona verpaßte Skisaison jetzt nachgeholt werden kann.

    Glückwunsch aus dem hohen Norden! Tolle Farbe! Leider mußte ich meine EXIGE in weiß nehmen.

    War schon froh, das mein damaliger Händler eine schwarze gegen weiß tauschen konnte.

    Schlimm genug, dasd meine letzte Fahrt vermutlich in einem schwarzen Auto stattfinden wird.

    Also ein Auto, das einen Grundpreis von ca. 800.000 € hat, als gelungenes Beispiel zu bezeichnen, finde ich gewagt.

    Und Fzg. mit Hybrid als gelungen zu bezeichnen, finde ich ebenso gewagt. Doppelter Aufwand für was? Um sich

    ein klitzekleines, grünes Mäntelchen umzuhängen?

    ei jedem Auto, dass ich bisher hatte war der Tank unter der Rückbank oder auf der HA. Dort sind die Insassen wahrscheinlich noch am besten vor austretendem Kraftstoff im Falle eines Crashs geschützt. Und müsste ich ein Auto konstruieren (Gott bewahre!), dann würde ich ihn dort auch hinstecken.

    Also noch keinen Käfer oderFlachkäfer/911 oder im Osten Trabant gefahren. Hatten z.B. alle den Tank auf dem Fahrer/Beifahrerschoß.

    Aufzählung sehr unvollständig, jede Menge mehr Fronttanks waren früher verbaut.

    Eigentlich isses doch egal, wo die stehen - zu schnell ist zu schnell. Und man soll ja so fahren, dass man sich überall an die Regeln hält. Ob vor einem Kindergarten oder nachts auf der leeren Autobahn...

    @SDR, Du bist doch auch eher auf der etwas gebildeteren Seite des Lebens groß geworden. Dann kennst Du doch auch vom alten Schiller

    " Wilhelm Tell ". So wie der Gesslerhut, kommen mir viele Einschränkungen im Straßenverkehr vor. Vorwiegend zu Lasten der Kraftfahrer.

    Blitzer vor Schulen während der Schulzeit z.B. ok, in der Ferienzeit nicht. An Unfallschwerpunkten ok, aber nicht am Dorfanfang des

    5 Häuser Kaffs, wenn dann die Häuser noch hunderte Meter entfernt sind.

    Und wer kümmert sich um die Fahrrad Rambos? Irre genug, das die entgegen Einbahnstraßen fahren dürfen, gerne im Winter auch ohne

    Licht und dunkel gekleidet. Hier in meiner Kreisstadt habe ich keinen Fahrrad Polizisten gesehen, der sich da mal kümmert.

    War doch irgendwie klar.....

    Damit sind dann hoffentlich die Stromer Geschichte, nur noch die CO2 Steuer loswerden und die Welt ist in Ordnung


    https://www.focus.de/auto/news…VulZUmwwBXuP4Rc9tY0FDrn0Q

    Gibt auch hier immer noch Menschen, die an den Weihnachtsmann glauben.

    Es soll keiner denken, das Vielflieger Resch von DUH, der Kinderbuchautor Robert oder die Koboldin Annalena

    sooo schnell aufgeben. Die und ihre Mitkämpfer von FFF, die sobald die Schule wieder losgeht, auch Freitags wieder

    schwänzen wollen, werden nicht aufgeben. Versprochen.

    Allerdings Moppedfahrer (italienische und japanische Spochtler) und nicht Motorradfahrer/"Biker" (BMW und andere Warnwesten-Fetischisten) 8)

    Genau das ist der Unterschied. Wenn ich schon "Biker" höre, würg. Biker ist im besten Fall ein Radfahrer.

    Und ich bin bis zu einem heftigen Unfall 2008 Motorradfahrer gewesen. Viele Jahre auch im Winter,

    Rennstrecke auf 3 Rädern gefahren. Ich frage an Tankstellen immer wieder mal Warnwesten Träger, ob

    ich helfen kann bei ihrem Problem...antworten meist humorlos.

    OCC ist eine gute Möglichkeit. Allerdings nur als Zweitfahrzeug und bis zu 10.000km. Da ich mir in beiden Punkten noch nicht sicher bin entscheide ich mich erst im November ob es vielleicht doch noch die OCC wird.

    Für einen Wechsel des Versicherers, hatte ich auch mehrere Fahrzeuge bei OCC angefragt.

    Meinen MR2/W3 mit TTE Turbo wollten die nicht, weil mehr Leistung als ab Werk, 140/184PS.

    Ebenso beim Supra JZA80 von 1996 meines Sohnes, ebenfalls, weil etwas mehr Leistung, 400PS statt 330.

    Beide Fahrzeuge sind in einem Top Zustand, nicht verbastelt. Supra mit kleinen Änderungen

    seit den 90er Jahren. Mein MR2 absolut serienmäßig bis auf Turbo 2009 in Köln montiert.

    Wir sind dann mit allen Fahrzeugen zur Provinzial gegangen. Selbst die Sparkassen Versicherung

    in BW wäre teurer gewesen. Hier haben wir alles vor Ort, inklusiv Büro und Ansprechpartner.

    Klar ist das dreist, aber ich wiederhole mich: Die nutzen lediglich ein von Dilettanten gemachtes Gesetz aus.

    Das die Lambrecht sich dann empört, geschenkt.

    Hüstel, ADIDAS wird kein kleines Finanzpolster haben, sondern ein fettes.

    Die wollen da aber nichts von abschmelzen und verhalten sich grob asozial.

    So wie etliche andere, große Firmen auch. Die nutzen halt die Lücke, die ein

    schlechtes Gesetz ihnen bietet.

    Dass man das Ganze dann mit dem famosen BMW-6-Zylinder kombinieren konnte ist gut für beide Hersteller.

    TOYOTA hatte selber mal einen wirklich famosen 6 Zyl. Reihenmotor, nämlich den in der alten Supra.

    Schade, das die so etwas nicht wieder kpl. selber gemacht haben. Sei es wie es sei...