Welche Uhr trägst du heute ?

  • Ich hab eine Tag Heuer Calibre HEUER 01

    BJ: 2019

    Werk: Heuer 01 (Manufaktur)


    Ich war nie der Uhrentyp und bin viel Jahre ohne durchs leben gegangen. Die Heuer habe ich dann irgendwann mal durch Zufall entdeckt, habe mich wegen des Preises aber nie getraut. Nach fast drei Jahren, in denen ich immer mal wieder darüber nachgedacht habe oder sie mir auch angeschaut habe, bin ich dann los und habe sie mir gekauft. Seitdem trage ich sie seit etwas über 2 Jahren täglich und bin super zufrieden. Was ich nie gedacht hätte, sowohl Glas als auch Gehäuse haben keine Kratzer und das obwohl ich bereits häufiger mal irgendwo gegen geschlagen bin und dachte, dass es jetzt wohl soweit sein müsste. ;)

  • Ich möchte noch auf eine ganz spezielle hinweisen. Die Breguet Reveil du Tsar ist meines Wissens die Einzige manufakturierte Uhr, die einen mechanischen Wecker drin hat. Und es funktioniert tatsächlich, wenn die Note im Zifferblatt ersichtlich ist und der Wecker "aufgezogen ist" (der Zeiger oben links zwischen 10 und 12 Uhr) dann klingelts. Ok, ist nicht gerade laut, aber es tut. Die Uhr ist trotz der inneren Mechanik gar nicht klobig, somit schon faszinierend. Der Wecker wird von der 2ten analogen Uhr rechts getrieben.

  • Glückwunsch - tolles 70er Design mit Rennsportbezug. Leider nicht mehr ganz so günstig zu bekommen...

    Jetzt musste ich selbst mal schauen, der Hersteller war Sorna und eigentlich war das ne " Jugenduhr" also nix hochwertiges.

    Ich fand das Design damals lustig und die Uhr war ungetragen, gekostet hat das gute Stück um die 50 DM. Hab dann ein schönes Armband mit Faltschließe dran gemacht und fertig war der Blender :) .


    Was da heute bei ebay gefordert ist doch der potenzierte Schwachsinn. :rolleyes:


    Mirko

  • Was für Ganggenauigkeiten habt ihr bei euren Automatikuhren?

    Meine wird gefühlt immer langsamer, ging von Anfang an nach....mittlerweile bin ich bei 3-4 Minuten pro Monat, hab aber auch lange nicht mehr Buch geführt. Entmagnetisieren hilft nicht.

    Nach wieviel Jahren sollte sowas mal zur Revision?

    *** Ein Gebrauchsrennwagen besteht zu min. 3% aus Gaffertape ***

  • Meine läuft mit ca. +4.5 Sekunden am Tag etwas zu schnell, aber für dieses Modell und die verbeute Qualitätsstufe vom Eta-Werk 2894-2 passt das schon. Geht also gut 2 Minuten vor nach einem Monat.

    Empfohlenes Revisions-Intervall liegt wohl so bei ca. 5-7 Jahren.

    Schöne Grüße
    THB

  • Was für Ganggenauigkeiten habt ihr bei euren Automatikuhren?

    Meine wird gefühlt immer langsamer, ging von Anfang an nach....mittlerweile bin ich bei 3-4 Minuten pro Monat, hab aber auch lange nicht mehr Buch geführt. Entmagnetisieren hilft nicht.

    Nach wieviel Jahren sollte sowas mal zur Revision?

    gefährliche Frage, wenn so offen gestellt...könnte gleich einer 'Ölwechseldiskussion' ausarten... ;)


    - Laufverhalten 'all over the place' bei einigen, bei anderen konstant zu schnell oder zu langsam. weiterhin ist das Laufverhalten lageabhängig, du kannst z.B. über das entsprechende Ablegen die Abweichung (etwas) kompensieren. deine Abweichung ist nicht unbedingt spektakülär, wenn die Uhr regelmässig getragen wird


    - magnetisierte Uhren laufen meistens schneller


    - Revision je nach Trageverhalten, Umgebungstemperatur und Temperaturwechsel von 3-5 Jahren angesagt, moderne Uhren und Öle können auch schon mal länger. es gibt Hersteller, die für neue Uhren 10 Jahre ansagen. Öle verlieren im Laufe der Zeit ihre Eigenschaften, die Revision ist auch zeitabhängig, auch wenn die Uhr wenig benutzt wird


    - 'der' Uhrmacher sagt, 'wenn sie nicht mehr so läuft, wie erwartet' oder mechanisch auffällig wird (widerstand beim Aufdrehen)

  • Meine läuft mit ca. +4.5 Sekunden am Tag etwas zu schnell, aber für dieses Modell und die verbeute Qualitätsstufe vom Eta-Werk 2894-2 passt das schon. Geht also gut 2 Minuten vor nach einem Monat.

    Empfohlenes Revisions-Intervall liegt wohl so bei ca. 5-7 Jahren.

    Bei mir ist das 2892 S2 verbaut. Kann man irgendwie nachvollziehen welcher Qualitätsstufe das angehört? Rado hat auf meine Frage leider nicht geantwortet.

    Gefertigt wurden diese Sondermodelle 2016, hat also 4 Jahre beim Juwelier gelegen.

    Vielleicht wird es ja mal Zeit für einen Ölwechsel. 😀

    Trageverhalten.....24/7

    Nur bei ner OP ab Schlüsselweite 19 wird die abgelegt. Ich möchte auch nie wieder eine Uhr mit Sek. Zeiger, kein ticken mehr....nur ein leichtes Surren das einen in den Schlaf wiegt wenn man mit dem Ohr drauf liegt.

    Mechanik ist was geiles. 😀

    Ich werde bei Gelegenheit mal einen Uhrmacher konsultieren.

    *** Ein Gebrauchsrennwagen besteht zu min. 3% aus Gaffertape ***

  • Bei mir ist das 2892 S2 verbaut. Kann man irgendwie nachvollziehen welcher Qualitätsstufe das angehört? Rado hat auf meine Frage leider nicht geantwortet.

    Gefertigt wurden diese Sondermodelle 2016, hat also 4 Jahre beim Juwelier gelegen.

    Hier würde ich an deiner Stelle nochmals versuchen, den Rado-Service zu kontaktieren. Mit Modellnummer der Uhr sollten sie dir eigentlich weiterhelfen können.


    Ich tippe bei Rado auf "elaboré"..

    Schöne Grüße
    THB

  • ...Ich möchte auch nie wieder eine Uhr mit Sek. Zeiger, kein ticken mehr....nur ein leichtes Surren das einen in den Schlaf wiegt wenn man mit dem Ohr drauf liegt.

    ...

    Bei mechanischen Uhren „tickt“ der Sekundenzeiger normalerweise nicht,

    das machen die Quarzuhren :/

    Bezeichne mich nicht als Bartträger,
    ich schneide mir nur keine Gesichtsglatze ;-{)}

  • Bei mechanischen Uhren „tickt“ der Sekundenzeiger normalerweise nicht,

    das machen die Quarzuhren :/

    Ohh...Fettnäpfchen mal wieder.

    Die letzte war eine Quarz....von Braun....im oldschool Wecker Design. Qualität leider unterirdisch.

    Hatte früher mal eine Fortis bis sie mir 2015 entwendet wurde. Aus dem Bauch raus hätte ich gesagt das die getickt hat, bzw. Man den Sprung des Sek. Zeigers gehört hat. Kann mich aber auch täuschen.


    Man sieht bei Uhren mit Sek. Zeiger oft das der Zeiger zwischen den Sek. steht.

    Ist das Absicht oder Pfusch?

    *** Ein Gebrauchsrennwagen besteht zu min. 3% aus Gaffertape ***

  • Revisionsintervalle mechanische Armbanduhren:


    Standard

    5 - 7 Jahre je nach Nutzungsprofil, und/oder Werksqualität


    Premium (z.B. R-L-X und Tochter)

    10 Jahre für neue Uhren (war soweit ich mich erinnern kann ab 2020)

    Davor wie oben die max. 7 Jahre