Emira - 6 Zylinder oder 4 Zylinder?

  • Moin,






    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • *****

    Vom USA Lotus Forum heute............


    Viele Informationen sind über die Posts der letzten Tage verstreut, einige davon korrekt, andere nicht so sehr.


    Wie bereits erwähnt, verfolgt das ECU der Emira NICHT den Mercedes-Ansatz zum A45/S-ECU. Es gab eine Zeit in der Vergangenheit, in der wir alle spekulierten, dass es einfach genug wäre, die Emira wie den Merc AMG (A45S usw.) zu tunen, indem man die A45S-Codierung/Lernen als Grundlage verwendete. Verbannen Sie das alles aus Ihrem Kopf. Catsailr hat Recht, das ECU der Emira wird höllisch fest verschlossen sein und könnte sogar die Lotus-ECU-Hardware sein und nicht die Merc-Einheit, die für den A45S verwendet wird ...


    Die Verschlüsselung/Sperre ist keine Spekulation. Ich habe direkt mit Gavan Kershaw darüber gesprochen. Sie sind bei Lotus der festen Überzeugung, dass niemand an ihrem Code herumspielen sollte. Vor Jahren mussten sie sich mit Garantieproblemen von Typen befassen, die ihre Motoren durch aggressive ECU-Programmierung zerstörten, aber dann versuchten, Garantiearbeiten von Lotus-Händlern zu erzwingen. Es hinterließ einen dauerhaft schlechten Geschmack im Mund. Jetzt ist es für den Rest von uns ruiniert. Und Gavan/Lotus ist sich bewusst, wie Tuner in der Lage waren, Dinge anzuzapfen, um herauszufinden, wie sie ihre Melodien erstellen können; Ich vermute, er könnte sich auf Komotec bezogen haben, aber es wurden keine Namen genannt.


    Denke ich, dass es einige Möglichkeiten geben wird, die 360 PS starke I4-Leistung ein wenig zu optimieren? Ja, das tue ich, und ich werde nichts erwähnen, bis der I4 in Produktion gegangen ist (und ich schlage vor, dass alle anderen dasselbe tun). Aber ich glaube nicht, dass es durch das Knacken des Lotus-Steuergeräts geschehen wird. Ohne erstaunliche Durchbrüche scheint dieser Weg unwahrscheinlich.


    Andere Punkte...


    Ja, der I4 ist erstaunlich stark gebaut und ja, er kann viel Leistung und Drehmoment bewältigen. Natürlich weit über 360 PS. Das Wärmemanagement für diese Mittelmotoranwendung könnte eher der limitierende Faktor sein. Gerüchten zufolge hat Lotus dort bereits einige Herausforderungen. Aftermarket für "Offroad-Anwendungen" hätte zumindest einen Vorteil gegenüber Lotus, wenn Sie bereit sind, mit den serienmäßigen Katalysatoren usw. herumzuspielen, was Lotus natürlich nicht kann.


    Zu den Spekulationen, wie der I4 gegen den V6 abschneiden würde, wenn der I4 etwas mehr Leistung hätte... Wenn der I4 (mit DCT) eine ähnliche Leistung wie der V6 haben dürfte, wäre es kein Wettbewerb, der I4 würde dominieren der V6 in Bezug auf die Leistung. Das ist keine Spekulation.


    In Bezug auf das DCT erwähne ich dies von Zeit zu Zeit, aber ich bin mir nicht sicher, ob es jemand aufgreift. V6 Stick/IPS Auto haben 6 Gänge. Insbesondere das V6-Auto wurde für lange Übersetzungen kritisiert. DCT hat 8 Gänge. Das sind ACHT. 6+2 :). Es ist eine ganze Menge Zahnräder, Sir!


    Es spielt eine Rolle, besonders wenn wir über ein blitzschnelles DCT-Getriebe sprechen, so dass der Zeitaufwand für zusätzliche Schaltvorgänge praktisch null ist. Das DCT wurde eingerichtet, um diese drehmomentstarke Mitteltonbandbreite des Turbo I4 zu optimieren. Beachten Sie, dass Mercedes es laut Lotus gut eingestellt hat und Lotus die DCT-Gänge nicht ändern wird. Die Achsübersetzung in den Diffs wird jedoch etwas anders sein.

  • Gibt es dazu irgendeine offizielle Aussage?
    Dass Gavan Kershaw laut Aussage der Ansicht ist, die ECU sollte nicht manipuliert/gemappt werden soll ist nachvollziehbar aber dass Lotus diese intern verschlüsselt klingt dezent an den Haaren herbeigezogen, da man damit das Problem nicht behebt sondern lediglich verschiebt.
    Ich mein, ein Steuergerät kostet jetzt nicht die Welt :/

  • Wenn ihr schon den Google Translator nutzt, dann lest den Text doch wenigstens Korrektur oder postet ihn im Original (englisch).


    Bin ich der einzige dem das in den Augen schmerzt? :D


    "...wie Tuner in der Lage waren, Dinge anzuzapfen, um herauszufinden, wie sie ihre Melodien erstellen können;...."

    Sprechen wir nun über Autos, Bier oder Musik? ;)


    Zum Thema, das neue Fahrzeug wird an eine Zielgruppe verkauft die nicht unbedingt zur nächsten Onlinebude rennt um sich eine 0815 Software drüber zu bügeln.. Genauso bin ich überzeugt das wir nur sehr wenige Exemplare auf Trackdays sehen werden. Das Auto hat nen anderen Usecase.


    Davon ab gesehen ist jede Software zu knacken. Nur eine Frage der Zeit.

  • ...stimmt genau!

  • Der Markt ist halt nicht so groß, dass es den Aufwand rechtfertigt, aufwendig zu versuchen die ECU zu knacken.

    Wäre es ein Golf GTI...


    Es gibt doch inzwischen genug Anbieter von "Powerboxen". Sogar von vordergründig renommierten Anbietern. Ob da jemand was für die Emira machen wird?

  • s d r

    Wuppertal:


    Krefeld (15 Min) und Düsseldorf (25Min) können von Mönchengladbach erreicht werden

    Der Egelsberg liegt sogar direkt an Krefeld, also je nach dem wo du hin musst kann man sich aussuchen wo man landet.


    Dortmund:

    Kann man glaube ich den regulären Dortmunder Flughafen für private Landungen nutzen, da bin ich aber noch nie gewesen.

    Zumindest weist die Homepage darauf hin.

    Ansonsten die angrenzenden wie Borkenberge


    Das mit dem Fluglärm stimmt natürlich.

  • So weit ich weiß, soll der AMG als first edition mit seinen 1405 kg etwas unter 72.000,- Euro kosten. Ich schaue aber gerne noch mal nach...

    Das AMG-Modell für 2023 wird dann etwa 60.000,- Euro kosten, wenn alle so bleibt und die "Russen" nicht "querschießen".

  • Hallo, das habe ich z.B. bei folgender Seite gelesen:


    Lotus Emira V6 First Edition (2021): Alle Daten und der Preis
    Lotus hat die vollständigen technischen Daten des Emira V6 First Edition veröffentlicht, der 405 PS aus einem aufgeladenen Toyota 3,5-Liter-Motor bietet.
    de.motor1.com


    Die Preise für die Emira stehen eigentlich seit September letzen Jahres fest (Z.B. laut AutoBild, Auto-Motor-Sport usw.). Warum die Händler in Deutschland dennoch ein so großes Geheimnis darum gemacht haben, kann bzw. konnte ich nicht nachvollziehen. Ich hatte vor meiner Bestellung mit mindesten 4 Händlern in Deutschland Kontakt und keiner konnte bzw. wollte mir den Grundpreis für die V6 first edition von 95.995,- Euro (ohne Zusatzaussattung!) obwohl es schon im Internet verkündet wurde bestätigen?? Und welche Überraschung, aber genau dieser Preis muss ich nun für das Wägelchen bezahlen. Alles sehr seltsam?? Daher gehe ich auch davon aus, dass der i4 AMG in der Grundausstattung tatsächlich auch ca. 60.000 Euro kosten wird. Vielleicht werden es auch knapp 65.000,- Euro. Hellsehen kann ich aber leider nicht. Wenn der i4 AMG in der first Edition mit allem Schnickschnack ca. 72.000 Euro kosten soll, würde das doch passen, oder meinst Du nicht?? Aber wie gesagt, ich habe keine Glaskugel , deshalb lasse ich mich einfach mal überraschen...

  • ich kanns irgendwie nicht fassen, das sich Lotus traut, für den uralten Toyota Motor mit ebenso uraltem Handschalter Getriebe 20k Euro mehr zu verlangen als mit modernem AMG Motor und DSC, bei gerade mal 40 PS Unterschied...

  • ...dann sei doch froh, wenn Du für den i4 deutlich weniger bezahlen musst. Zudem hast Du dann etwas mehr Geld für die Track-Days, Sprit, Reifen, diverse Blechschäden, Frauen usw. übrig ;)


    Für mich jedenfalls gab es keine andere Alternative zum V6 - schließlich haqbe ich mich im forum auch so genannt. Und ich bin mir ziemlich sicher - alter, aber bewährter Toyota-Motor hin oder her - dass ich meine Entscheidung für den V6 nicht bereuen werde! Und es ist/wird mein erster Lotus sein - das ist doch das Wichtigste, oder?

  • Wo steht das mit den 60.000€? Für das Geld bestelle ich einen

    Die Angaben im o.a. Artikel sind falsch. Du wirst die Emira in Deutschland nicht für das Geld bekommen. Die 60.000 bezogen sich auf britische Pfund und die AMG-Basis-Version. In Deutschland wird der AMG in der Basis bei ca.i 76 T€ liegen. als FE bei rund 88 T€. Ob das bei der Inflation tatsächlich gehalten wird, bleibt abzuwarten.

    Nach meinem Kenntnisstand werden die offiziellen Preise aber noch in diesem Monat veröffentlicht. Bisher ist nur der Preis für den V6 FE offiziell. Dieser liegt bei 95.995 €.

  • Hier noch die offiziellen Preise für England:

    lotus-forum.de/WBB/wcf/index.php?attachment/35540/

    Solange den ganzen Ansagen auch Autos folgen ist das doch OK. Und für das was geboten wird ist sie preislich OK. Eine Evora 410 im gleichen Trim (was nicht ganz vergleichbar ist) war bei über 100k.


    Neues Auto, bessere Ausstattung, besserer Preis. Aus meiner bescheidenen Sicht gute Entwicklung. Motor, Getriebe, Chassis war bei der Evora gut und wird es wieder sein. AMG für alle die auch das verändern möchten ;)

  • Hallo Leute,

    bekanntlich wurde Anfang März mit der Emira-Produktion angefangen. Und meine Emira wird von einer Frau zusammengeschraubt! Dann muss das Wägelchen ja gut werden... ;)

    Seht selbst:

    https://www.emiraforum.com/thr…s-underway.930/post-19885

    Wenn ich die Spaltmasse bei der Tür an der roten Emira ansehe und das so bleibt, dann bleibt sich Lotus ja seinen Qualitätsstandards treu :thumbup: