Posts by Lotusesprits4

    KT hat bei der Lestungsteigerung auf 475 PS gerade mal 500 Nm herausgeholt. Ich finde das ein wenig "mager" für den Preis von 8.350 Euro. Und was die da alles dran rumgeschraubt haben. Krümmer, Kat usw.

    Das hat für meinen Geschmack AC Schnitzer bei meiner Supra besser hinbekommen.

    ..kann man nicht vergleichen. Beim Turbo wird ja vieles über den Ladedruck und Steuergerät geregelt Da ist es relativ einfach ohne größeren Aufwand zusätzliche PS und ein höheres Drehmoment zu erreichen.

    Zu den Kommentaren zum Video:
    Da gibt es mal einen positiven Bericht zu einem Lotus und im Forum wird jetzt wieder das Haar in der Suppe gesucht. In den letzten zwei Jahren wurde seitens einiger Forums-Mitglieder immer wieder daran gezweifelt, dass die Emira ein echter Sportwagen ist (auch zum Zeitpunkt, als sie noch keiner selbst gefahren hatte). Jetzt zeigt sich, dass die Zeiten sehr nah beim Cayman GT 4 liegen und der i4 schneller auf der Strecke ist als nahezu alles, was bisher von Lotus zu kaufen war. Das ist doch erstmal eine sehr positive Message.

    Dass der i4 schneller als ein handgeschalteter V6 ist, wird jeder bestätigen, der schon beide Motorisierungen gefahren ist. Der i4 hat immer ausreichend Schub, der V6 geht erst ab 4500 U/Min. Zudem ist das Schaltgetriebe beim V6 halt nicht das präziseste und verhindert extrem schnelle Schaltvorgänge. Ist mir auch egal. Persönlich finde ich irgendwie beide gut und das ist ziemlich unabhängig davon wie schnell oder langsam sie auf der Strecke sind.

    ...wie erwartet: Emira i4 auf dem Track um Welten schneller als eine V6

    ..unerwartet: i4 annährend so schnell wie Cayman GT 4!!!


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Letztendlich ist es ein Polestar mit anderen Kleidern oder ein Volvo oder oder....

    ...also ich kennen keinen Polestar oder Volvo mit Toyota- bzw. AMG-Motor. Ich kenne auch keinen, der annähernd die Ausstrahlung eines Sportwagens hat. Da steckt in einem Lamborghini Huracan viel mehr Audi drin, als Volvo in einer Emira.

    Und beim Eletre-SUV ist es auch nicht viel anders als bei Porsche, Lamborghini oder Bentley. Bei denen steckt eben auch VW bzw. Ausdi drin. Alfa und Maserati haben auch eine gemeinsame Basis bei ihren SUV's. Wenn da jeder von Grund auf etwas vollkommen eigenständiges produzieren würde, wären die Fahrzeuge deutlich teurer bzw. wirtschaftlich nicht mehr darstellbar.

    Ich hab von Leuten gehört die mal eben 50k nach England überweisen in der Hoffnung irgendwann mal eine Emira zu bekommen....

    ...völlig unnötig. Die Emiras stehen doch zu Dutzenden bei den Händlern und warten nur noch darauf gekauft zu werden. Sind übrigens auch wieder echte Händler. Man kann also seinen Lotus wieder vor Ort kaufen und muss nicht mehr online tätig werden. So zumindest die neueste Aussage von einem Lotus-Verkäufer.

    Vielleicht liegts ja auch nur an den Preisen, für das Geld kriegt man bekannte und bewährte qualität.

    ...da ist schon was dran. 100 T€ für eine 4-Zylinder Emira sind schon ein Wort, vor allem wenn man keine Lotus-Brille auf hat. Für die Emira spricht vor allem das Design und der Seltenheitswert. Das war's dann aber schon. Nüchtern betrachtet bekomme ich für 75 T€ auch einen handgeschalteten Z4 mit 6 Zylinder, 3 Liter Hubraum und 340 PS. Zudem noch mit einem vernünftigen Rabatt und der Möglichkeit offen zu fahren. Was den Fahrspaß betrifft, dürften die beiden nicht weit auseinander liegen.

    Der Eletre ist ein Rohr-Krepierer. Ganze 19 Zulassungen im I. Quartal. Die meisten davon dürften Vorführwagen sein. Wenn man das Auto tatsächlich kauft (kein Leasing), vernichtet man bei einem Wiederverkauf extrem viel Geld. Die Nachfrage nach gebrauchten E-Autos ist unterirdisch. Selbst beim Taycan!

    Der März ist dann doch wieder auf " normalem " Lotusniveau mit 9 Eletre, 7 Emira und 3 Sonstigen.

    Das Niveau ist beängstigend, wenn man in Betracht zieht wieviel Lotus (Geely) in investiert hat und welcher Werbeaufwand aktuell auch in Deutschland betrieben wird. Keine Ahnung wie es in anderen Ländern, wie z.B. China und Amerika aussieht. Wenn die Verkäufe dort auch vor sich hindümpeln, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis die Marke verschwindet (oder von einem anderen gekauft wird). Man hat anscheinend auf das falsche (Elektro-) Pferd gesetzt.

    Bei langjährigen Stammkunden sieht die Sache etwas anders aus. Da wird einem ein neues Fahrzeug manchmal sogar für ein Wochenende aufgedrängt.

    Die Aussage bezieht sich generell auf Probefahrten mit Autos und nicht auf Lotus. Bei BMW und Mercedes ist das gängige Praxis. Gerade wieder von meinem Händler einen Z 4 M40 für ein langes WE angeboten bekommen, obwohl ich den nur mal ein paar Minuten fahren wollte.

    Hallo, wo hast Du den gefahren? Bzw. welcher Händler hat den zugelassen?

    Antwort zur ersten Frage bekommst Du als PN. Das Fahrzeug wurde mit einer roten Nummer gefahren!

    Ich hatte mir schon vorgestellt, dass ich den I4 dann mal übers Wochenende bekommen kann.

    Ich habe in meinem Leben schon einige Fahrzeuge neu gekauft. Tatsächlich reichen mir in der Regel 20 Minuten Probefahrt, um zu urteilen, ob mir das Fahrzeug gefällt oder nicht. Natürlich ist es schön, wenn man so einen Wagen für ein ganzes Wochenende hat. Aber ich kann sehr gut verstehen, wenn die Verkäufer das eher restriktiv handhaben. Letztendlich verliert der Wagen mit jedem gefahrenen Kilometer an Wert.
    Bei langjährigen Stammkunden sieht die Sache etwas anders aus. Da wird einem ein neues Fahrzeug manchmal sogar für ein Wochenende aufgedrängt.

    Kurze Frage, wie hast Du es geschafft 6:23 min. auszuhalten?

    Meine Güte, ist das schlecht! Ich habe gerade mal 34 Sekunden durchgehalten. Das hat vollkommen gereicht um zu merken, dass Sie gar keine Ahnung von Autos hat. Vermutlich hat sie den Text abgelesen und fabriziert auch Videos zu Botox, Shampoos oder ähnlichem.- Vielleicht ist Sie da kompetenter.

    Hat die I4 Start/Stop? Lotusesprits4

    ..bin ich mir nicht sicher. Kann Dir aber sagen, dass ich permanent im Sport-Modus unterwegs war und sich der Motor kein einziges mal abgeschaltet hat. Insofern dürfte er (zumindest im Sport-Modus) keine Start-/Stop-Automatik haben. Allerdings war ich der Meinung, dass diese bereits gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Ich habe echt Angst, daß ich nach einer Probefahrt enttäuscht wäre - 1.500kg auf 360PS ist halt nicht das gleiche wie 1.100kg auf 300PS...

    ..denke nicht, dass Du enttäuscht wärst. Das Leistungsgewicht ist bei der A110 S zwar besser (3,73 Kg/PS vs. 4,12 Kg/PS). Allerdings hat die Emira ein signifikant höheres Drehmoment (430 Nm vs. 320 Nm). Vermutlich fühlt sich die A110 schneller an, wie das bei einem echten Leichtbaufahrzeug halt so ist. Die Emira ist erwachsener und die Geschwindigkeit fühlt sich langsamer an, als sie in der Realität ist.

    Ein Freund von mir hat einen 964 RS. Da kommen einem 60 km/h bereits so schnell vor, wie bei einem normalen 911 die 100 km/h!

    Bin mal auf einen Vergleichstest zwischen Emira und A110 gespannt. Denke, die nehmen sich nicht viel. Ich finde halt das Design der Emira klasse. Du das der A110 vermutlich auch!

    Bin die Emira i4 gefahren. Mein subjektiver Eindruck: Geht wirklich druckvoll und unten heraus auch besser als der V6. Der Sound klingt im Sport-Modus überraschend gut, auch wenn er nicht ganz an den V6 herankommt. Obwohl ich grundsätzlich eher auf Handschalter stehe, muss ich zugeben, dass das "paddeln" gar nicht so übel ist. Kann man sich dran gewöhnen.

    Warum ich trotzdem noch keinen gekauft habe? Finde, dass 96 T€ für einen 4-zylinder relativ viel Geld ist. Wäre für mich dann noch okay, wenn es zumindest einen akzeptablen Neuwagen-Rabatt geben würde. Leider ist dies anscheinend nicht der Fall. Ich werde somit noch etwas abwarten.

    Hatten wir nicht vor einem halben Jahr schon die Tests auf Youtube und Co.? Kann mich zumindest an AutoBild, Harry und Top Gear erinnern.

    ...sorry, aber das sind doch keine ernsthaften Tests. Die zwei Emira-Beiträge von Autobild auf Youtube sind geradezu lächerlich und alles andere als ein Test. Grundsätzlich gebe ich sowie so wenig auf die ganzen Influencer-Beiträge. Und Harry ist genau genommen auch einer von denen.

    Ich meinte Tests in Print-Medien. Die sollen mal "Sport Auto" ein Fahrzeug zur Verfügung stellen.

    Also wer ist denn jetzt die AMG Emira gefahren? Wie ist der Eindruck?

    Lotus macht es mal wieder anders als alle anderen. Sie stellen den führenden Automobil-Zeitschriften kein Fahrzeug für einen frühzeitigen Test zur Verfügung. Da muss man sich nicht wundern, wenn die Verkäufe hinter den Erwartungen bleiben. Die Emira läuft ja quasi unter dem Radar. Von den Lotus-Fahrern einmal abgesehen, kennen die meisten den Wagen gar nicht. Insofern völlig unverständlich, dass man die kostenlose Werbung durch einen Testbericht nicht nutzt. Vielleicht hat Lotus auch Angst, dass das Test-Fazit nicht wohlwollend ausfällt. ;)

    Es muss ein ESPRIT S4 in silber werden

    ...weil er Dir in silber so gut gefällt oder wegen "Pretty Woman"?

    Falls letzteres der Fall sein sollte, musst Du einen Esprit SE nehmen (bis BJ 1992).

    Ein silberner S4 wurde über eine sehr lange Zeit in mobile angeboten. Stand aber in Griechenland. In Italien wurde auch schon der ein- oder andere angeboten. Allerdings haben diese Versionen nur 2 Liter Hubraum, 243 PS und ein deutlich geringeres Drehmoment. In Deutschland gibt es vermutlich weniger als eine Handvoll silberne. Das kann mitunter sehr lange dauern, bis da einer zum Verkauf angeboten wird. Vermutlich wird Dir am ehesten Ralf Burk weiterhelfen können.

    IMHO gehört sie jetzt eigentlichin den Thread "Schönstes Auto der Welt!"

    ..über Geschmack lässt sich ja nicht streiten. Ich bin jedoch der Meinung, dass das Fahrzeug wesentlich schöner wäre, wenn Du auf sämtlichen "Goldschmuck" verzichtet hättest. Die Verzierungen lenken doch etwas stark von der ursprünglichen Form ab. Aber wie gesagt, letztendlich ist nur wichtig dass er Dir so gefällt!

    Mittlerweile stehen ja bereits ein paar i4 bei den deutschen Lotus-Händlern. Ist den schon jemand aus dem Forum damit gefahren? Mich würde vor allem interessieren, wie er sich im Vergleich zum V6 fährt. Wäre schön, wenn jemand seine eigenen "Erfahrungen" hier mitteilt.

    Ich finde euch echt klasse. So ein wenig hat das doch alles mit der guten alten Zeit bei D&W zu tun , oder ?

    Sind wir nicht alle ein bisschen D&W??? Zumindest ich gehöre zu der Generation die immer wieder gespannt auf den neuen D&W-Katalog gewartet hat um zu sehen, wie ich meinen Scirocco I aufpimpen kann. Auch wenn es letztendlich mangels geringer Ausbildungsvergütung oft nur für Klebstreifen oder eine Auspuffblende gereicht hat ;).
    Aber es war doch eine super Zeit: König-Sitze, Sportlenkräder, Schweller, Verbreiterungen und vieles mehr. In meinem Bekanntenkreis hatten wir 5 Sciroccos. Jeder war anders. Ich erinnere mich auch gerne an die extremen Breitbauten (z.B. KHL Langenberg) für Golf, 02er BMW und ähnliches.

    Irgendwie genial! Heute liegt die Unterscheidung in der Farbe der Bremssättel!

    Das Gelb von den Bremsen ist ein anderes Gelb als das Logo. Sieht in echt gruselig aus.

    Wo hast du denn diese Info her? Das Gelb von den Bremssätteln ist identisch mit dem Gelb vom Logo. Kritisch wird es nur, wenn man bei der Emira die Außenfarbe gelb und auch die Bremssättel in gelb nimmt. Das sind zwei völlig verschiedene Farbtöne die sich beißen.

    ber da hätte mann doch wirklich rote Bremssättel verbauen müssen, gelb funktioniert hier überhaupt nicht

    ...es gibt auch viele rote Ferrari mit gelben Bremssätteln. Als ich das zum ersten mal gesehen habe, war ich auch der Ansicht deren Fahrer leiden an Geschmacksverirrung. Mittlerweile finde ich diese Kombination super. Nur würde ich silberne Felgen dazu wählen.

    Hallo Simon,

    Danke für Deinen Einschätzung. Klar, mit einem Auto, welches nur einen leichten Parkschaden hatte, hätte ich sicher auch kein Problem.

    Wichtig ist halt, dass einem so etwas im Verkaufsgespräch auch offen gesagt und nicht verschwiegen wird.

    Gruß
    Thomas

    steht aktuell in Köln in der Motorworld - falls Du mal einen live sehen möchtest.

    ...falls Du mich gemeint hast:

    Habe tatsächlich schon nahezu alle interessanten Fahrzeuge der 70er/80er und 90er live gesehen. Schon im Grundschulalter las ich regelmäßig AMS und habe meinen Vater so lange genervt, bis er mich zu einem Auto-Händler nach Karlsruhe gefahren hat, der einige Exoten (Lambos, Ferraris, Bricklin und Jaguar in seiner Tiefgarage hatte. Obwohl klar war, dass er an uns nichts verdienen wird, hat sich der Verkäufer die Zeit genommen mir die Traumwagen zu zeigen. In einigen durfte ich Knirps sogar probesitzen. Das habe ich nie vergessen! Das Autofieber hat mich fast ein Leben lang begleitet. Halt so typisch für die damalige Zeit: Auto-Quartette gesammelt, Autozeitung und AMS gelesen, Matchbox, Siku und Gamma gekauft. Später dann ein paar Sportwagen in 1:1 gekauft und regelmäßig diverse Veranstaltungen (IAA, Sportwagen-Treffen, Klassik-Messen etc.) besucht. Mittlerweile hat das Interesse etwas nachgelassen. Mit dem Alter verschieben sich manchmal die Prioritäten. Ich denke, dem ein- oder anderen von Euch wird es ähnlich ergangen sein.

    Seit dem James Bond Film "Der Spion der mich liebte" war der Esprit tatsächlich mein absolutes Traumauto. Und im Gegensatz zu weiteren Traumwagen wie 512 BBi oder Countach, sah ich hier die Chance, dass ich mir irgendwann mal so einen Wagen auch leisten kann. Ich hatte mir schon während meiner Ausbildung zum Ziel gesetzt, spätestens im Alter von 30 Jahren einen Esprit zu fahren. Es dauerte dann leider doch ein paar Jahre länger.
    Weitere Traumautos, die mir damals als Gebrauchtwagen nicht unerreichbar schienen: Alpine 310 V6, BMW Alpina B7 Turbo (E24).

    Finde alle genannten Wagen auch heute noch super! Für mich vom Design her interessanter und schöner als alles was in den letzten 10 Jahren auf den Markt kam. Zeitlos!

    Mich interessierte lediglich die Art wie so ein Auto bezahlt wird .

    Nämlich genau vor dem Hintergrund, dass niemand weiss was mit dem Teil wird, wenn es mal 150000 km gelaufen hat.

    Das ist für diese Klientel auch völlig unwichtig. Vielen Leuten, die deutlich mehr als 100 T€ für den Kauf (nicht Leasing oder Finanzierung) eines Autos ausgeben, ist der Restwert vollkommen egal. Einfach deshalb, weil sie in erster Linie mit dem Fahrzeug Spaß haben wollen und genügend Cash vorhanden ist, jederzeit wieder einen oder mehrere neue Wagen zu kaufen. Bevor hier ein Missverständnis entsteht: Ich gehöre nicht dazu! Ich habe mal den Besitzer eines Porsche Carrera GT kennen gelernt. Übrigens ein sehr angenehmer und feiner Mensch. Ich ging davon aus, dass er den Wagen nur zu besonderen Anlässen und somit eher selten bewegt (Thema Werterhalt). Erstaunlicherweise hatte er in lediglich 3 Jahren 60.000 km mit dem Wagen zurück gelegt. Er war der Ansicht, dass man nur einmal lebt und es ja Fahrzeuge und keine Standzeuge sind. Er hatte übrigens 11 weitere Fahrzeuge in seinem Fuhrpark.

    Bei 218 Neuzulassungen 2023 finden sich im Moment auf Mobile 57 Fahzeuge. Davon 30 Neuwagen, der Rest war zugelassen und gehört zu den 218 St.

    Die Wahrheit ist, dass noch wesentlich mehr unverkaufte Fahrzeuge rumstehen. Schau Dich mal bei den Händlern um. Einige annocieren 2-3 Fahrzeuge, haben jedoch noch weitere auf dem Hof stehen.

    Ich selbst habe auch meine beiden Anzahlungen zurückgezogen. Warum? Ich habe einfach keine Lust mehr ewig auf die gewünschte i4 zu warten. Es ist immer noch nicht klar, wann und zu welchem Preis die Basis-Version kommt. Zudem fallen die Preise für die gebrauchten V6FE. Man kann davon ausgehen, dass in 2024 die ersten für 80 T€ angeboten werden. Die Nachfrage ist aktuell bescheiden. Zudem gab es wohl einige "Spekulanten" die jetzt ihre Emira loswerden wollen/müssen. Das es bei der Emira anfangs teils erhebliche Probleme gab (Klima, Scheibenwischer, Startprobleme, Motorleistung) war auch nicht verkaufsfördernd.