Billy, derzeit noch ohne fahrbaren Untersatz - aber in so spätestens 2 Jahren ...

  • Schönen guten Tag,


    wie dem Titel zu entnehmen ist, stehe ich in nicht allzu fernen Zukunft vor dem Kauf eines Autos.

    Durch meinen Vater (Fahrlehrer) bin ich total Autoaffin und habe da 2 Traumautos ins Auge gefasst, von denen ich mir eins in meinen jungen Jahren "gönnen" möchte, bevor ich die Kohle später für Haus, Frau und Kind rauswerfe und nur noch elektrisch in einem VW eUP oder mit 3Zyl oder so durch die Gegend eiere! ^^


    Bei meinem einen Traumauto handelt es sich um einen Exige mit V6 ab Baujahr ca. 2014. Mir ist es also eigentlich nicht so wichtig, ob nun das Facelift Modell mit offener Schaltkulisse oder das Vorfacelift. Hauptsache der Preis stimmt/ mein Traum ist bezahlbar!


    Soweit zumindest meine Einstellung durch etliche Reviews und Berichte.


    Ich hatte das Glück auch schon mit einem Händler kurz sprechen zu können, allerdings habe ich noch Fragen, die mir zu dem Zeitpunkt nicht einfielen oder die neu aufgetaucht sind.


    Ich denke, ich bin hier bestens aufgehoben und das Forum kann mir diese mit geballter Kompetenz beantworten!:saint:


    1. Soweit ich weiß, sind die optischen Unterschiede zw. Vor- / facelift die Folgenden:

    - andere Motorabdeckung (Glas vs Kunststoff, bezogen auf V6/ 350 Sport, andere preislich außer Reichweite)

    - offene Schaltkulisse

    - Klimaanlage mit Leuchte, die ein/ausgeschaltete AC signalisiert

    - andere Sitzbezügeoption

    - anderer Schalter für Fahrprogramm/ Start Knopf

    - (anderes Radio)


    Gibts es Weitere?


    2. Zu den technischen Unterschieden:


    Hier sind mir keine bekannt.

    Durch die ganzen Berichte wurde ich eher verwirrt als erleuchtet..


    Ist in dem Facelift eine andere Schaltung verbaut oder nicht?

    Die Berichte hatten oft den Inhalt, dass die Schaltung allgemein recht schwierig ist, sie sich aber bei dem Facelift verbessert hat (präziser). Beim Probesitzen habe ich zwar auch mal die Gänge durchgeschaltet, dies ist aber nicht mit dem Fahren vergleichbar und außerdem hängt mein Gefühl dafür wohl auch etwas hinterher, weil ich 5 Jahre Automatik "geschädigt" bin.

    Zudem habe ich gelesen, dass die Schaltung aufgrund der Schaltseile eben diese Schwierigkeiten an den Tag legt, und dass wenn die Seile warm werden (sich längen) das Schalten noch schwieriger wird. Kann man das leicht beheben, zB. durch kürzen/einstellen der Schaltseile?


    3. Wenn das Kfz meiner Begierde einen optisch guten Eindruck erweckt (auch auf der Bühne), gibt es irgendwas auf das man besonders achten sollte? (etwas was über Spiel in der Lenkung, Bremsen, Stoßdämpfer, Reifen, Radlager, flüssiges Schalten, guter Motorlauf hinaus geht)


    4. Ich habe auch oft gelesen, dass Neuwagen erstmal ein viertel Jahr brauchen bis sie "perfekt" sind, da frisch aus der Manufaktur irgendwelche Bleche quietschen oder so und der Erstbesitzer diese Mängel dann behebt.

    Mir ist klar, dass das Auto keine S-Klasse ist und es daher darin lauter zu geht, aber kann man irgendwie sagen, welches Ratteln/Rasseln normal ist und was nicht? Lieber einen Lotus-Kenner dabei haben, falls vorhanden?


    5. Gibt es Unterschiede zwischen Roadster und Coupe an den Teilen (bis auf Heckflügel und Softtop und der kmh Begrenzung) oder ist alles mit allem kompatibel?


    6. Ich verfolge den "Markt" nun schon etwas und mir ist aufgefallen, dass die Lotus relativ wenig Wertverlust im Vergleich zu einem Audi S5 haben (Ersatztraumauto, da in Anschaffung günstiger, BITTE keine Diskussion darüber anfangen, dass die Fahrzeuge nicht vergleichbar sind usw.) Der Händler sagte mir, dass bis 2020/2021 die Exige auslaufen und durch die Richtlinien der EU es keine kompromisslosen Sportler in der Form für die Straße mehr geben wird (als Neuzulassung). Seht ihr das realistisch mit einem er vorteilhaften Einfluss auf den Werterhalt/ die Nachfrage nach dem Kfz?


    Ich bedanke mich schonmal im Vorfeld für die ganzen netten und hilfreichen Antworten :)



    Mit freundlichen Grüßen


    Billy

  • Hallo Mattes,


    primär etwas zum Fahren, da ich der Meinung bin, dass das Autofahren wie wir es jetzt noch kennen schon in meiner Generation aussterben wird. Dazu kommt noch, dass wenn ich 30 bin oder älter und Frau und Kind habe, für so ein Auto wahrscheinlich kein Geld mehr da sein wird und ich einen Kombi oÄ fahren werde. Deshalb will ich das jetzt noch auskosten. Wenn jetzt zusätzlich das Fahrzeug noch eine Wertanlage ist/ wenig Wert verliert, umso besser!


    Edit: und eine Probefahrt ist leider noch nicht Erfolgt. Kann ich dem Verkäufer aber auch nicht verübeln 😁


    Billy ✌

  • Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, bist du noch keine 18 und arbeitest erst auf ein Führerschein hin.


    Wenn dem so ist, würde ich kurz die Vernuft walten lassen und ernsthaft darüber nachdenken, ob ein Lotus als Fahranfänger wirklich die beste Lösung ist. Unabhängig davon das ich deine Vernuft nicht vermag einzuschätzen, könnte ich mir eine völlige Eskalation bei der Versicherungsprämie vorstellen. Das könnte den Spass schnell unbezahlbar machen.


    Zu 1. & 2. hab ich kein fundiertes Wissen, zu 3. findet man hier im Forum sehr viel Lesestoff.


    Zu 4. auf kein Fall vergleichbar mit deutscher Qualität. Typisch English.


    Zu 5. keine Ahnung

    Zu 6. Ganz klar keine Wertsteigerung zu erwarten, je nach Benutzung aber durchaus weniger Verlustbehaftet wie eine S-Tonne.

  • Hi Postwurfsendung,


    das hast du leider falsch verstanden.


    Ich bin 24 Jahre jung und seit meinem 17. Lebensjahr im Besitz der Fahrerlaubnis.

    Bewege seit 5 Jahren regelmässig den Wagen meiner Eltern (Automatik), davor den Fahrschulwagen als Schalter.

    Nach Erwerb der Exige möchte ich außerdem die Rennlizenz nat. a machen. Nicht weil ich auf dem Track nach Rundenzeiten fischen will, sondern um den Wagen im Grenzbereich unter Kontrolle zu haben. ADAC Fahrsicherheitstraining habe ich schon 2 abgeschlossen, diese gehen allerdings nicht fokussiert genug darauf ein (ausser abfangen bei Übersteuern oder Verhalten bei Untersteuern).


    Versicherung sollte kein Problem sein, da ich bisher unfallfrei fahre und ich die SF-Klasse aus der Fahrlehrerversicherung meines Vaters übernehmen kann.


    Hättest du einen Suchbegriff zu 3. für mich, damit ich danach im forum suchen kann?


    LG


    Billy

  • Achso, ja gut :-) Dann steht dem Spaß ja nichts im Wege.


    Schau hier, die ist geil, wie Mimi schon erwähnte, nicht so Geil wie eine Exige aber für den Anfang durchaus ok:

    Verkaufe Elise S CR Toxic Green


    Ansonsten gibst hier viel zu lesen:

    Lotus Elise S2 Tipps vorm Kauf & Probefahrt

    EURE MEINUNG ZÄHLT.... Hilfe beim Kauf einer Elise S2 111 S

    Bitte um Preiseinschätzung/ Kaufberatung Exige S V6 für Neumitglied


    https://www.lotus-forum.de/WBB…3/&highlight=Kaufberatung

  • hahaha mimi.,


    ich hab schon gesehen, dass du eine loswerden willst😁


    Leider habe ich mir zudem als "must have" ein Kfz mit mehr als 4 Zylindern gesetzt. Das liegt daran, dass ich bisher durch meine Eltern nur 4 Zylinder gefahren bin. Auf 4 oder 3 Zylinder kann ich dann umsteigen, wenn ich Kinder habe😜.


    Und -nicht böse gemeint- mir gefällt die Elise einfach von den Proportionen, dem Heck und den Sideblades her nicht :(

    - wäre bei so einem leichten Auto, sonst evtl. sogar gewillt gewesen, mir einen 4zyl zu holen.


    Billy ✌

  • Es werden endlich mehr junge Hüpfer hier. Billy, eine Elise und eine Exige machen beide extrem viel Spaß. Ich würde dir dazu raten, einmal eine Elise Probe zu fahren. Die machen auch verdammt viel Spaß und sind, wenn es richtig eng und kurvig ist, der Exige nicht unterlegen. Stellenweise ist sogar das Gegenteil der Fall.


    Die Unterhaltskosten sind abgesehen davon auch um gefühlt 50% geringer.

  • Crazyyou das bezweifle ich ja auch gar nicht. Vor allem würde, wie du schon sagst, sich mein Geldbeutel freuen😂

    Allerdings kaufe ich mir kein Auto für 40k was mir optisch evtl. gerade mal zu 50% gefällt :(

    Dann spare ich lieber noch 20k und mir gefällt die Exige dann zu 98% 😇 die 2% sind die Spiegel ... Falls jemand fragt😂

  • Ich weiß ja nicht wie du die Exige bezahlst, solltest du finanzieren, sorg einfach dafür das die Karre abgezahlt ist, wenn du Frau, Haus, Kind in Angriff nimmst, dann kannste den Lotus auch behalten, du willst ja eine glückliche Ehe führen oder? ^^8o

  • Moin,


    Quote

    Wenn dem so ist, würde ich kurz die Vernuft walten lassen und ernsthaft darüber nachdenken, ob ein Lotus als Fahranfänger wirklich die beste Lösung ist.


    Auf jeden Fall


    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Quote

    Nach Erwerb der Exige möchte ich außerdem die Rennlizenz nat. a machen. Nicht weil ich auf dem Track nach Rundenzeiten fischen will, sondern um den Wagen im Grenzbereich unter Kontrolle zu haben. ADAC Fahrsicherheitstraining habe ich schon 2


    Ich mach mich gleich nass.😂😂😂😂😂


    Keine Ahnung was du dir unter dieser Rennlizenz vorstellst aber offenbar was völlig absurdes.

    Da lernst du Flaggenkunde, etwas theoretischen Unfug über Fahrphysik und fährst 3 Runden in Zeitlupe über eine Rennstrecke.

    Wenn du keine Rennen fahren willst ist das reine Geld Verschwendung ( wenn du rennen fahren willst auch aber dann eine notwendige Verschwendung)


    Ach ja, V6 ist nicht zwingend notwendig, ein 4zyl. Rover reicht.....


    http://www.facebook.com/100008761156405/videos/2064660643835954/?story_fbid=2064660697169282&id=100008761156405&WCF_AMPERSAND¬if_id=1557129183928870&WCF_AMPERSAND¬if_t=feedback_reaction_generic



    Alles relativ.....



    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Wäre nett, wenn das Hauptaugenmerk wieder auf meine eigentlichen 6 Punkte fallen könnte. Ein paar Anmerkung über die Sinnhaftigkeit von xyz oder etwaige Alternativen sind zwar nett gemeint, beantworten aber meine Fragen nicht 😇


    Gruss


    Billy

  • Go for it billy_joe und lass Dir keine Elise aufschwatzen, schon gar nicht nen Rover Runkel, denn man vermutlich erstmal komplett sanieren muss.


    Bzgl Deinen Fragen


    1.) Frag mal nen Lotus Händler -mir wären die Unterschiede egal.


    2. Guck mal bei Deroure.com - die Schaltseile dürften die gleichen sein. Manchmal hat so nen Engländer weniger Guinness intus und die Einstellung fällt besser aus, manchmals wohl anders herum.


    3. Lach Dir keinen Chassisschaden an.


    4. Hä? Dat ist alles verklebt und verschraubt am Chassis. Da bewegen sich keine Bleche.


    5. Was soll alles denn kompatibel sein? Der eine Eimer darf nicht schneller und der andere darf eigentlich nicht oben ohne. Oben ohne wird dann dennoch gemacht und der andere Eimer wird dennoch nicht schneller.


    6. Falsch, es wird weiterhin sehr gute Sportwagen geben. Wenn Du schon bei VW kaufst, dann nimm nen 911 Porsche. Am besten gleich zwei und in einer Sonderedition. Den einen zum Fahren, den anderen für die Wertsteigerung. Ist deutlich besser als nen Locus und die Qualität stimmt. Mit ein wenig Glück haste dann gar keinen Verlust und machst ggf. noch Gewinn. Die Wertentwicklung bei Lotus wird eigentlich nur noch von alten Dieseln getoppt.


    Der Händler erzählt Bullshit. Ne V6 Exige ist nicht kompromisslos. Wenn Du das suchst, müsstest Du die hässliche MK1 nehmen.


    Ahja, und bloß keinen Audi, wenn Du nicht unbedingt die 5te Null hinterm Steuer mimen willst.


    Wenn Du schnell um die Ecke willst, dann MK1. Für geradeaus schnell dann die V6 Exige. Aus optischen Gründen bleibt Dir dann wohl nur geradeaus schnell :thumbup:

  • Nimm auf kein Fall ein Audi, hab ich auch noch, fährt die Kinder von A nach B, mehr auch nicht.


    Eine Exige ist schon eine gute Wahl, das mit dem lustigen Rennfahrertraining schlägst dir besser aus dem Kopf, auf der Straße fährst die Kiste eh niemals am Limit. Und auf der Rennstrecke lernst du das von alleine, gab vor kurzen hier ein Buchtipp, das reicht völlig.


    Das mit Kinder, Haus und 3 Zylinder vergisst du auch besser, ein Lotus steht nicht zur Diskussion, er ist einfach da. Wenn die Kohle für alles zusammen nicht reicht, muss halt mehr gearbeitet werden damit Sie reicht. Oder der Familienurlaub fällt halt etwas schmaler aus. Prioritäten setzen! Immer mit bedenken, du brauchst auch etwas Kleingeld für Umbauten, als Lotuseigner kannst du fast nicht anders wie irgendwas zu verändern. 4-Punkt Gurte, Carbonsplitter und das GARW Display kosten locker nochmal ein halben VW Up.

  • danke mcsexxx,


    zum 1. Punkt: wäre mir im prinzip auch egal. Geht mir nur darum, dass wenn das facelift etwas praktisches hat (zb die Anzeige ob die klima an ist oder aus) ob man das in dem vorfacelift nachrüsten kann


    Zu 4. habe irgendwo mal gelesen das irgend ein blech im motorraum lose war weil eine Muttet gefehlt hat. Also jetzt keine Karosserieteile/verkleidung


    Zu 5.: ging mir nur darum, wenn ich einen roadster zu einem wesentlich besseren Preis bekomme als ein coupe, ob ich an den ein hardtop und spoiler basteln kann. Ohne Spoiler wirkt die exige irgendwie komisch.


    Zu6.: naja kompromissloser als ein Porsche ist ein Lotus schon. In Sachen Gewicht, Alltagstauglichkeit, Geräuschpegel, Servolenkung usw.


    Und zum Thema Porsche als Wertanlage fehlt mir das Geld. Wenn ich könnte, würde ich mir den Cayman gt4 holen...


    Ist ja schön und gut, dass Ihr mir von einem Audi S5 abraten wollt... Allerdings gibt es keine Alternative zum Lotus exige mit gleicher Sportlichkeit, mehr als 4Zylindern und zu einem evtl gpnstigeten Preis.

    Und sollte die Exige dann preislich aus welchen Gründen auch immer nicht drinnen sein, dann verzichte ich halt auf ein pures Fahrerauto und hole mir einen Wagen der super gut aus sieht mmn, Leistung hat (für gerade aus fahren), man kann in dem Sportback auch gut Sachen mit nehmen usw usw. Soll heissen, ich will auf jeden fall die exige, aber bin auch zu 99% zufrieden mit meiner 2. wahl, falls die erstwahl nicht erfüllbar ist 😇

  • Beim Autokauf halte ich mich raus, kauf Dir, was Dir gefällt.

    Dafür Augen auf bei der Wahl Deiner zukünftigen Partnerin und angedachter

    Mutter Deiner Kinder. Machste da alles richtig, kannste auch die Tupperdose, egal

    welche, behalten. Viel Glück

  • Liftboy

    Changed the title of the thread from “Moin, ich bin Billy und derzeit noch ohne fahrbaren Untersatz, dies soll sich aber in so spätestens 2 Jahren ändern...” to “Billy, derzeit noch ohne fahrbaren Untersatz - aber in so spätestens 2 Jahren ...”.
  • Und bei 1:58 haben ihn dann auch gleich die Kilos überrannt ;)

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"