S2,5 - besseres Abblendlicht

  • Das Abblendlicht der S2,5 ist ja sehr bescheiden, was Helligkeit, Reichweite und Verteilung angeht. Ich habe das durch ein paar Maßnahmen ganz gut in den Griff bekommen und möchte darüber berichten, damit der eine andere oder andere, der auf einer Tour am Abend das Licht braucht, davon profitieren kann.


    Lichteinstellung
    Ich habe versucht, mehr Licht durch eine höhere Einstellung auf die Straße zu bekommen. Benutzt habe ich ein Lichteinstellgerät, wie es Werkstätten nutzen.
    - Horizontale Ausrichtung eingestellt (die Lampen schielten beidseitig deutlich nach rechts).
    - Vertikale Ausrichtung eingestellt (war genau auf dem vorgegebenen Gefälle vom wimre 1%). Die Reichweite war jedoch durch die geringe Einbauhöhe der Scheinwerfer schlecht. Ich habe die Lampen nun auf 0,2% Gefälle eingestellt. Das brachte schon mehr Reichweite, zugleich keine Blendwirkung beim Gegenverkehr.


    So richtig hell war das Licht dennoch nicht (im Rahmen dessen, was man von Halogen erwarten kann), zudem gab keine homogene Lichtverteilung.


    Auswahl der Glühlampe
    Bei der S2 hat Lotus eine H7 verbaut - prima, in dieser Bauform bekommen von verschiedene Lampen mit sehr guter Lichtausbeute von Osram und Philips. Die S2,5 trägt jedoch eine HB3A-Lampe. Leider ein Lampentyp, der nur in teelichtartigen Ausführungen zu haben ist und großenteils in US-Autos verbaut wird. Ausprobiert habe ich neben der Serienlampe eine "Silverstar" von Sylvania (US-Marke von Osram), welche mit mehr Lichtleistung warb. Leider alles Marketing-Slogans, die "Silverstar" leuchtete so gemütlich funzelig gelb wie die Serienlampe.
    Recherche ergab, dass der Lampentyp HB3 zur HB3A in Sockel, Glaskolben- und Glühfaden-Geometrie identisch ist bis auf den abgewinkelten Stecker, die serienmäßige HB3A hat einen gerade Stecker, die HB3 einen gewinkelten. Aber: Es gibt die sehr gute "Osram Nightbreaker Unlimited"-Lampe als HB3.
    Habe diese HB3 eingebaut und musste wegen des abgewinkelten Steckers die Gummideckel, mit denen der Abblendscheinwerfer von hinten abgedeckt ist, leicht ausschneiden. Dieser Ausschnitt ließ sich mit Panzerband sehr gut schließen, so dass der Scheinwerfer von Wassereintritt weiterhin geschützt sein dürfte.


    Ergebnis:
    Es wurde Licht. Reichweite, Ausleuchtung, Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung - im Rahmen einer Halogenlampe bin ich nun sehr zufrieden.


    Grüße,
    carbongrey

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Danke. Die gleiche Problematik habe ich beim Fahrlicht meiner Exige S mit baugleichen Scheinwerfern auch. Dachte mir nur: was für ein scheiss Licht für so ein teures Auto, naja holst halt mal anständige Glühlampen und musste feststellen, dass es nicht mal Alternativen bein HB3A gibt. In England und USA rüsten sie deshalb gerne HID/Xenon in Lotus nach. Ob das dort legal ist weiß ich nicht. Hier leider so ja nicht.

  • Probier es mit der genannten Osram als HB3 und stell' das Licht entsprechend selbst ein oder sei dabei.
    Mir hat die gestrige Testrunde in der teils völligen Dunkelheit Freude gemacht.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Vielen Dank für Deine Mühe und Dein Posting. Ich quäle mich auch mit meiner neuen Elise und den müden Funzeln herum, hatte mich aber nicht getraut den Stecker zu modifizieren. Jetzt habe ich gerade in ebay Osram Nightbreaker bestellt. :thumbup:

  • Lichteinstellung
    Ich habe versucht, mehr Licht durch eine höhere Einstellung auf die Straße zu bekommen. Benutzt habe ich ein Lichteinstellgerät, wie es Werkstätten nutzen.
    - Horizontale Ausrichtung eingestellt (die Lampen schielten beidseitig deutlich nach rechts).
    - Vertikale Ausrichtung eingestellt (war genau auf dem vorgegebenen Gefälle vom wimre 1%). Die Reichweite war jedoch durch die geringe Einbauhöhe der Scheinwerfer schlecht. Ich habe die Lampen nun auf 0,2% Gefälle eingestellt. Das brachte schon mehr Reichweite, zugleich keine Blendwirkung beim Gegenverkehr.


    Bei mir hatte der TÜV etwas gegen zu hoch eingestellte Scheinwerfer. Nach der Tüv-konformen Neueinstellung, habe ich zwar wieder ein neue Plakette bekommen aber hatte dann die schlechtere Nachtsicht :thumbdown: .


    Dass die Scheinwerfer deutlich nach rechts schielen, ist doch bei fast allen Autos (linksgelenkt + Rechtsverkehr) explizit so vorgesehen. Daher muss ich immer wenn ich nach GB fahre auch Teile der Scheinwerfer abkleben, um den Gegenverkehr nicht zu blenden.

  • Nightbreaker bestellt. Danke für den Tip. Denke/hoffe das Licht passt auch optische besser zu den LED leuchten. Hatte auf meinem alten MX-5 schon Xenon und dachte bei der ersten Nachtfahrt Lotus hat mir vorne zwei Kerzen reingestellt :thumbup:

  • Zitat von »carbongrey«
    Bei mir hatte der TÜV etwas gegen zu hoch eingestellte Scheinwerfer. Nach der Tüv-konformen Neueinstellung, habe ich zwar wieder ein neue Plakette bekommen aber hatte dann die schlechtere Nachtsicht :thumbdown: .


    Dass die Scheinwerfer deutlich nach rechts schielen, ist doch bei fast allen Autos (linksgelenkt + Rechtsverkehr) explizit so vorgesehen. Daher muss ich immer wenn ich nach GB fahre auch Teile der Scheinwerfer abkleben, um den Gegenverkehr nicht zu blenden.


    Die Scheinwerfer sind technisch gesehen zu hoch eingestellt, real wird niemand geblendet. Mit der Höheneinstellung fahre ich bereits seit einem Jahr.
    Ich lasse Tüv in einer Werkstatt durchführen, in der der Prüfer offen für Verbesserungen ist, die niemanden schaden. So wurde ich auch mit prinzipiell nicht eintragungsfähigen BSC-Spurstangen getüv'ed.


    Meine Scheinwerfer waren bezogen auf die korrekte EInstellung zu weit rechts eingestellt.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Vielen Dank für Deine Mühe und Dein Posting. Ich quäle mich auch mit meiner neuen Elise und den müden Funzeln herum, hatte mich aber nicht getraut den Stecker zu modifizieren. Jetzt habe ich gerade in ebay Osram Nightbreaker bestellt. :thumbup:


    Um sicher zu gehen - der Stecker muss für die HB3 nicht modifiziert werden, lediglich die Abdeckgummischalen musste ich leicht einschneiden:
    Link zum Teilekatalog, es ist Teil #2

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Hier mal eine Anleitung für Dumme wie mich ;)


    Habe vorhin zumindest mal die eine Birne gegen die Osram Nightbreaker getauscht. Zur Lichtausbeute kann ich noch nichts sagen, ist noch zu hell draußen.


    1. Entgegen vielen Anleitung sind beim Exige S V6 insgesamt 7 Schrauben zu lösen, quasi die gesamte vordere innere Kotflügelverkleidung kommt runter. Das Rad müsst ihr dazu mal mit vollem Anschlag nach innen und außen drehen um an alle Schrauben zu kommen. Vorsicht: 5 Schrauben sind aus Plastik, also diese behutsam von Hand raus schrauben. Eine Schraube ist von unten durch den Frontsplitter befestigt aber leicht von unten mit einem Sechskant Schlüssel zu lösen. Dann das ganze Plastikteil rausnehmen, den Gummideckel über dem Fahrlicht runterziehen (ist nur aufgesteckt) und ihr könnt die alte Birne nach einer Drehung raus nehmen.



    2. Diese beiden Laschen etwas anheben und die Birne vom (blauen) Lotus Sockel ziehen und die neue Osram aufstecken und wieder in die Halterung drehen. Es passen ohne (!) Modifikationen alle HB3-Birnen. Bei HB3 ist nur der Stecker nach hinten abgewinkelt.



    3. Womit wir beim einzigen Problemchen wären: Der Gummideckel der von hinten auf die Birne kommt: diesen müsst ihr auf Höhe des mittleren Rings an drei Seiten einschneiden dass er über die neue Birne passt. Schneidet nicht den unteren Ring auf oder ein, sonst hält der Deckel logischerweise nicht mehr. Biegt das aufgeschnittene Teil nach außen und verschließt die Öffnung mit hochwertigen Gewebeklebeband, Panzerband o. ö. (nicht so wie auf meinem Bild, ich hab dann noch besseres gekauft). Das war auch schon alles.


  • Hat sich die Lichtausbeute zu Deiner Zufriedenheit entwickelt?

    hatte in meiner Duc auch so ein Grablicht drin, auf Nightbreaker gewechselt und es wurde tatsächlich heller und auch weiter. (und sieht nicht mehr so funzelig / gelblich aus).


    Übrigens, seit einem Jahr drin, sind offensichtlich auch resistent gegen die V2- Vibrationen...

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • Was ist denn eine S 2.5? Die S3 ist die mit der neuen/aktuellen Front, oder? Besteht das Problem dort ebenfalls noch?

    das ist die Faceliftkarre, die genauso hässlich ist, wie ne MK2


    S3 wirste ggfls. nicht erleben, weil Lotus vorher Pleite ist

  • Was ist denn eine S 2.5? Die S3 ist die mit der neuen/aktuellen Front, oder? Besteht das Problem dort ebenfalls noch?

    Die aktuellen Elisen, in Produktion seit Anfang 2010, sind im Grunde große Facelifts der S2. Daher werden sie mal S2,5 genannt, mal S3.
    Die aktuellen Exigen haben die gleichen Scheinwerfer.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Aus Kerzchen mache Kerzen :D
    Für jene die die Abdeckklappe der Abblendlichter nicht aufschneiden wollen, ist dies vieleicht eine Alternative.
    Auf den Photos sieht man eine, meiner Meinung nach, doch deutliche Verbesserung der Helligkeit.
    In der Praxis konnte ich eine deutliche Verbesserung bei der Auslichtung im Nahbereich festsellen, in der Reichweite sinds runde 10 Meter würde ich sagen, Wunder darf man sich natürlich nicht erwarten, aber aus blind wird zumindest einäugig ;)


  • nostrus: d.h. diese excelite 9005xs kann man ohne Schnibbeln einsetzen und sie liegen gefühlt zwischen Original-Leuchtmittel und Lightbraker?

    _________________________________________________________________________________



    "Auto racing began 5 minutes after the second car was built." H. Ford

  • Bin jetzt auch das erste Mal richtig in Dunkeln mit meiner 350 gefahren. Da hört ja 25m vor dem Splitter das Universum auf und das große, schwarze Loch gähnt. . Da muss sich noch ganz gewaltig was ändern...

    A long and winding road passagierflugzeuge_0011.gif

  • Das klingt ja furchtbar >-< Sämtliche Elise/Exige Fahrer auf der Welt haben also dieses Problem? 8| Wie kommt sowas durch die Qualitätssicehrung bzw. warum wird da nicht Hand angelegt für ein Fahrzeug dieser Preisklasse?!?


    Mir kann doch keiner erzählen, dass das enorme Mehrkosten verursacht den Scheinwerfer heller und weiter strahlen zu lassen?! oO

  • nostrus: d.h. diese excelite 9005xs kann man ohne Schnibbeln einsetzen und sie liegen gefühlt zwischen Original-Leuchtmittel und Lightbraker?

    Ja, kann man, da sie dem werksseitigen Lampentyp HB3A mit dem geraden Steckerabgang entsprechen.


    Diese Lampen hatte ich seinerzeit auch mal probiert, gegenüber den o. g. Osram-Lampen in HB3 sind sie ebenso Teelicht wie die werksseitig verbunden Lampen.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • nostrus: d.h. diese excelite 9005xs kann man ohne Schnibbeln einsetzen und sie liegen gefühlt zwischen Original-Leuchtmittel und Lightbraker?


    Bin jetzt auch das erste Mal richtig in Dunkeln mit meiner 350 gefahren. Da hört ja 25m vor dem Splitter das Universum auf und das große, schwarze Loch gähnt. . Da muss sich noch ganz gewaltig was ändern...


    Bin gestern um viertel nach drei in der Früh Richtung Italien. Das Abblendlicht ist wirklich ein Witz.

    Die Lösung steht im ersten Post dieses Themas.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Scheint Lotus aber bereits verbessert zu haben. Meine 2016er Elise leuchtet mit dem Abblendlicht manierlich und macht mit dem Fernlicht die nacht zum Tag

  • @ carbongrey
    Nein, die Lösung steht nicht im ersten Post. Es kann nicht sein, dass ich bei einem 80k Auto nach vorne nichts sehe, weil die Birnen einem romantischen Dinner zur Ehre gereichen und ich zur Abhilfe im Reflektor herum sägen muss. Das ist für mich keine Lösung sondern eine verkehrsgefährdende Zumutung.
    Genauso wie die Spiegel ständig nach innen und unten drehen, kaum dass man Gas gibt.

    A long and winding road passagierflugzeuge_0011.gif

  • @ carbongrey
    Nein, die Lösung steht nicht im ersten Post. Es kann nicht sein, dass ich bei einem 80k Auto nach vorne nichts sehe, weil die Birnen einem romantischen Dinner zur Ehre gereichen und ich zur Abhilfe im Reflektor herum sägen muss. Das ist für mich keine Lösung sondern eine verkehrsgefährdende Zumutung.
    Genauso wie die Spiegel ständig nach innen und unten drehen, kaum dass man Gas gibt.

    Ich verstehe Deinen Unmut und teile ihn. Unser MX-5 hat Bi-LED-Kurven-Licht und kostet keine 30k€....


    Ausgehend vom Status Quo bei Lotus ist mein erster Post sicherlich hilfreich. Sägearbeiten am oder im Reflektor sind btw. nicht notwendig.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • ... also ich verstehe den Unmut nicht! Will ich Lotus fahren oder Bi LED Kurvenlicht? Kann ich mit Mängeln wie wackelnden Sitzschienen etc. leben? Kurz gesagt und wie bereits mehrfach adressiert, wenn das die Kriterien sind auf die es ankommt, warum habt ihr dann einen Lotus gekauft?


    Meine Ellie vermittelt Fahrspass und nur dafür habe ich das Portemonnaie aufgemacht!


    Gruß,
    Mattes