Exige Kat Würfelt aus

  • So der Plan, aber wenn der Kat kaputt gehen sollte, will ich ne haltbare Lösung

    Ich befürchte das es dann zwangsläufig laut wird wobei es echt schon der Hammer ist das man sich über die Kats so Kopfschmerzen machen muss 🙈

    Mein linker Kat war quasi nicht mehr vorhanden. Komplett Durchzug 😂👌🏼

  • Ganz interessant zur Lärm-Thematik ist die Motorenlärm-Initiative in der Schweiz. Wen es interessiert, der bemühe eine Suchmaschine.


    Jetzt geht es nicht mehr nur noch Moppeds an den Kragen. Jetzt sind alle dran.


    Es würde mich nicht wundern, wenn wir in zehn Jahren bisher unvorstellbare Maßnahmen als normal ansehen würden.


    Und alles, weil man nicht sofort die "legalen" Lärm-Schlupflöcher gestopft hat, als die betreffenden Fahrzeuge massenhaft auf die Straße kamen (VAG-Furzer, AMG und Konsorten).


    Nicht falsch verstehen: Früher bin ich auch mit einem Larini-Cup-Ofenrohr rumgeröhrt. Aber irgendwann setzt halt mal der Verstand ein, sofern man davon genug in die Wiege gelegt bekommen hat.

  • Nicht falsch verstehen: Wenn man genug Verstand in die Wiege gelegt bekommen hat, dann dürfte man solch überflüssige Autos wie Lotus usw. erst gar nicht fahren. Eigentlich dürfte man dann gar nichts mehr machen was das Leben lebenswert macht, erst Natur und dann der Mensch. Ich möchte erst gar nicht wissen was da noch alles an Einschränkungen auf uns zu kommt und das nicht nur im Automobil-Bereich.

  • Das ganze Thema ist zum Teil deutlich übertrieben. An Hot Spots wie dem Ring zb. eher nicht. So viele VAG und BMW mit unglaublich ätzender Schubabschaltung programmiert das ich mich jedes mal frage wie man das gut finden kann? Oder die Poser die durch die Städte knallen. Aber es ist ja nichts so, dass jedes 2 Auto Lärm macht. Definitiv ist die Lautstärke manchmal übertrieben aber auch der "Kampf" dagegen. Meine Exige ist komplett Serie mit offener Klappe schon krass so dass ich auch öfter mit Klappe zu fahre. Aber alles legal. Wenn man vernünftig damit umgeht finde ich es absolut ok. Mich persönlich stören laute Autos und motorräder überhaupt nicht. Naja. Mal sehen was da so alles auf uns zukommt.

  • Vermutlich wohnst Du auch nicht im Sauerland an einer beliebten Ausflugsstrecke, oder?

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Es mag sein, daß die Toleranz gegenüber Lärm abgenommen hat, so wie sie auch gegenüber Landwirtschaft, Industrie etc. und deren Auswirkungen/Emissionen aller Art abgenommen hat.


    Aber es ist einfach definitiv mehr geworden und man kann auf althergebrachtem Weg weniger dagegen tun. In den 80ern sind hin und wieder ein paar tiefergelegte Kisten durch die Stadt geröhrt oder der ein oder andere Schweineeimer mit dem berühmten durchgebohrten Auspuff war auf der Hausstrecke unterwegs. Aber die waren eben illegal laut und von der Trachtentruppe herauszuziehen.


    Ein/e AMG/Lambo/Lotus/Ferrari/Hyundai/Ducati/Harley ist heute legal extrem laut und sie fahren viel häufiger herum. Samstagabends sind deutsche Innenstädte eine Aneinanderreihung von Viertelmeilen und Hausstrecken in den Mittelgebirgen quillen über, sodaß man überhaupt nicht mehr in die Nähe kommen möchte.


    Ich habe in den ersten zwanzig Jahren meines Mopped-Lebens keine Lärmkontrolle erlebt. In den letzten paar Jahren schon diverse Male.

  • Ja da hast Du recht, dies ist ein hausgemachtes Problem der Abnahmeorganisationen mit den Autofirmen. Inwieweit sich da etwa finazielle Verstrickungen nachweisen lassen würden, fällt jedoch unter die Zuständigkeit der "Aluhütte".

    Fakt ist das Laut Zulassungsverordnung der Lärmpegel nicht über 99 DBA sein darf. Jetzt kommt die für mich unlogische Einschränkung, innerhalb von Ortschaften. Das haben die ganzen Autofirmen dazu benutzt ihre Klappenanlagen erst über 55 Km/h zu öffen. Da ja alle in Europa genau regelkonform fahren (Brüller), gibt es damit ja auch innnerorts kein Problem. Looogischhhhh !


    Konsequenterweise würde ich alle Fahrzeuge die die 99 DBA überschreiten extra zur Kasse bitten unabhängig ob das in oder Ausserorts der fall ist. Das es sich bei diesen Fahrzeugen meisten um ganz neue Kisten handelt sollte es also kein Problem sein diese Klappenöffnungen jeweils zu erfassen und extra zu verrechnen. Man verbietet also nicht dieses Verhalten,sondern man verrechnet es !


    Beisspielsweise :

    A) Basis 100 DBA....Ab dann pro DBA verdoppelt sich die KFZ Steuer....

    B) Oder aber auch pro sec Klappenöffnung X€ an den Staat abdrücken...


    Effe

    es gibt Menschen, die mögen mich nicht , für das was ich sage. Jetzt stellt euch mal vor, die wüssten, was ich denke. :thumbsup:


    Erst wenn dem letzten Deutschen das Fleischessen vergrault wurde,

    wird die Menschheit feststellen, das nur "GRÜNKOHL" essen einfach Scheiße schmeckt.

    ( Effe, frei nach der Weissagung der Cree )

  • So kömnte sich jeder mit dickem Bankkonto alles erlauben.

    Danach kommt jemand und fordert eine GPS Überwachung aller Fahrzeuge und jedes km/h zu viel wird direkt abkassiert.


    Es wird wegen solchen Knallidioten soweit kommen, dass gezielt kontrolliert wird und der 08/15 Sportfahrer drunter leidet, der ein potentiell lautes Auto hat, auch wenn er es zu 90%, und erst recht in der Stadt, eher leise bewegt.


    Ich habe ein paar Dosen Bauschaum abzugeben. Auf dem Etikett steht: "Schaum zur Rettung der Sportwagenkultur".

  • Ein Fahrzeug macht ja grundsätzlich zwei Arten von Geräuschen. Die einen sind technischer Natur - Motor, Ansaugtrakt, Auspuff. Und dann gibt es noch Wind und Abrollgeräusche. Auf Zweiteres hat man nur bedingt Einfluss, da es stark von der Fahrbahnbeschaffenheit und der gefahrenen Geschwindigkeit abhängt, ok. Aber die Geräusche, die ein Auto sonst so macht kann man doch einfach erfassen. Warum nicht also eine maximale Lautstärke der Antriebskomponenten definieren? 95 db egal in welchem Lastzustand, oder so.

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Das mit GPS Überwachung kommt sowieso, auch ohne meine viuelleicht dämlichen Vorschläge. Die ersten Versicherungen sitzen doch schon auf diesem Esel und reiten Ihn. Und ja ich gebe dir recht, es wird immer mehr überwacht.

    Aber natürlich darf sich der mit dickem Bankkonto alles erlauben, das ist so und war schon immer so. Hinter welchem Mond lebst Du eigentlich ?

    Hast Dur die schon einmal die Mühe gemacht den Vorschlag A mal nachzurechenen ?

    Ein Auto das 110 maximal DBA erzeugt kostet dann an "DBA_Steuer"

    100..200..400...800...1600..3200..6400..12800..25600..51200..usw... gerne nehmen wir diese Beträge für das Gemeinwohl an. Lass Ihn doch, er zahlt dann aber auch dafür. Du wirst sehen sehr schnell ist es dann ganz freiwillig mit den lauten Autos schluss.

    es gibt Menschen, die mögen mich nicht , für das was ich sage. Jetzt stellt euch mal vor, die wüssten, was ich denke. :thumbsup:


    Erst wenn dem letzten Deutschen das Fleischessen vergrault wurde,

    wird die Menschheit feststellen, das nur "GRÜNKOHL" essen einfach Scheiße schmeckt.

    ( Effe, frei nach der Weissagung der Cree )

  • Zur Orientierung der M3 hat vor nicht allzu langer Zeit mal um die 50.000€ gekostet.


    Jetzt über 80k€???


    Die Zulassungen werden aber nicht weniger.

    Die R Modelle bei VW sind ein Erfolg.


    Je teurer der laute Auspuff ist desto besser das Statussymbol!

  • Bin gestern in der Eifel gewesen.

    Da hätte ich gerne einen Knopf der das Auto leise macht!

    Warum muss ich den Leuten in der Stadt auf den Sack gehen mit dem Krach?

    Fakt ist ich habe heute ein Fiepsen im Ohr wie früher nach der Bandprobe oder der Disko...

  • Bin gestern in der Eifel gewesen.

    Da hätte ich gerne einen Knopf der das Auto leise macht!

    Warum muss ich den Leuten in der Stadt auf den Sack gehen mit dem Krach?

    Fakt ist ich habe heute ein Fiepsen im Ohr wie früher nach der Bandprobe oder der Disko...

    Meine Frau fährt grundsätzlich nur mit dem Bose Kopfhörer mit. Da kannst du mit dem Knopf die Lautstärke einstellen. Nehme ich auf langen Anfahrtstrecken auch. Funktioniert nicht nur im Flieger!

    Egal, Hauptsache nichts vom Volkswagen Konzern!

  • Meine Frau fährt grundsätzlich nur mit dem Bose Kopfhörer mit. Da kannst du mit dem Knopf die Lautstärke einstellen. Nehme ich auf langen Anfahrtstrecken auch. Funktioniert nicht nur im Flieger!

    Schade, dass die Lautstärke nicht generell etwas gemäßigter ist. Habe mir sogar für meine Rover den originalen Endtopf besorgt, da mir der vom Vorbesitzer angebaute schon etwas zu laut ist.