Jetzt mit dem "Original" unterwegs. :)

  • Doch, leider. Die späten Cup-Elisen sind leider recht normale Elisen mit Cup-Aufklebern. Ok, etwas mehr Leistung. Viel mehr "Cup" kommt da leider nicht. Da ist Deine Exe deutlich weiter vorne!

    Bei den Exige Varianten verhält es sich auch nicht anders wie bei den Cup Varianten. Bei den ersten Varianten gibt es nur wenige Unterschiede zum Standard aber nach und nach wird es immer mehr. Und wenn du schon die zwei letzten der Exige, sprich die 240 und 260er Variante ansprichst kann man bei den Cup Modellen auch die 260er mal zum vergleichen heranziehen. Mich würde es auch nicht wundern wenn noch eine neue Cup Variante vor dem Modellwechsel kommt.

  • Also, da ich bis dato leider noch keine Elise (egal in welcher Variante) gefahren bin,

    kann ich zu den unterschieden leider nichts sagen.:( Rein optisch gesehen, sagt mir eine Elise Cup aber doch sehr zu! Ich war aber auch der Meinung, dass der Cup einige Sachen vorenthalten waren, die es für die "normalen" nicht gab. Auch finde ich die Anbauteile gar nicht mal so unwichtig, da sie ja einen nicht unerheblichen aerodynamischen Einfluss haben. Ob dies jetzt auf Landstraßen spürbar ist, lasse ich einmal offen.

    Ich stimme "s220cup" zu: Der Sachverhalt bei der Exige ist prinzipiell ähnlich. Jedoch war bei der S2 vor allem am Anfang der Grad der Änderungen schon groß. Alleine die Umstellung von Saugmotor auf Kompressor war ein Unterschied. Darüber hinaus gab es dann auch nochmal die Umstellung von Motor ohne LLK auf LLK in den stärken Varianten.

    Unterschiede zu den "normalen" Versionen waren auch da. Beispielsweise gab es nur für die Cup die Schalensitze mit 6-Punkt Gurten. Zudem wurde auch ein anderes Fahrwerk verbaut. Das nur als Auszug von den Änderungen gegenüber den normalen Versionen.


    Was für mich ziemlich spannend ist, wäre der Unterschied zwischen den Motoren. Die müssen ja echt zwei unterschiedliche Charaktere haben.:huh:

  • Die Geschichte ist doch bei beiden Varianten identisch. Die erste Exige der MK2 Baureihe hatte auch noch den 192 PS Toyota Motor (Saugmotor) von der 111R. Erst 3 Jahre später kam die Kompressorvariante mit ca. 220 PS auf den Markt. Viele Details waren nur als Option gegen Aufpreis erhältlich und nicht Standard. Mit der Cup ist es doch genauso, ich fahre eine der ersten und da gab es nur wenige Details. Allerdings waren die Standard und keine Option. Wenn ich mir mittlerweile die 260 Cup anschaue und die ganzen Änderungen ist da nichts mehr wie bei meiner (Reifen/Felgen/Fahrwerk/Bremsen/Leistung/Aerodynamik/Gewicht/Ausstattung) usw.

  • Da liegt der Hase im Pfeffer: Bei "Cup" denke ich (sonst hätte ich das Ding nicht gekauft und wäre auch nicht teilweise entäuscht worden) an "Track". Und da kommt nicht viel in die Richtung. Ich denke da eher an Fahrwerke, Bremsen, Gewichte, Sperrdifferentiale, Abstimmungen etc.


    Falls das jemand anders sieht, bleibt ihm das ja unbenommen. Ein Carbonsitz und eine leichte Batterie macht für mich einfach noch keine Track-Tauglichkeit. Zumal die mit bleischweren Anbauten wieder ad absurdum geführt wird.


    Just my 5 Cent.

  • ihr solltet mal aufhöhren die S2 exigen mit den neueren 17.5, 2,5 oder 3er cup elisen (oder wie auch immer) zu mischen, da mag das ja stimmen.


    eine alte cup 260 ist sehr wohl ein anderes auto, als eine normale elise/exige mit dem identischen grundmotor (192 PS) und das nicht nur wegen der leistung.


    accusump, notaus, aerodynamik, federraten, fahrwerk, ölkühler, kein radio, weniger dämmung, etc, etc.

    und ja, aufkleber hatte sie auch ;)

  • Da liegt der Hase im Pfeffer: Bei "Cup" denke ich (sonst hätte ich das Ding nicht gekauft und wäre auch nicht teilweise entäuscht worden) an "Track". Und da kommt nicht viel in die Richtung. Ich denke da eher an Fahrwerke, Bremsen, Gewichte, Sperrdifferentiale, Abstimmungen etc.


    Falls das jemand anders sieht, bleibt ihm das ja unbenommen. Ein Carbonsitz und eine leichte Batterie macht für mich einfach noch keine Track-Tauglichkeit. Zumal die mit bleischweren Anbauten wieder ad absurdum geführt wird.


    Just my 5 Cent.

    Da gebe ich dir Recht! Der Name suggeriert deutlich mehr, als es dann letztendlich ist. Bezieht man sich auf die Fahrzeuge aus Zuffenhausen, sieht man da schon größere Unterschiede zwischen beispielsweise GT3 und GT3RS. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass die Aufpreise auch gewaltig sind, was die Angelegenheit wieder relativiert.

  • Hi Dennis,


    zwei Dinge stören mich am A052, und zwar massiv

    Die A048 in LTS Version (!) sind mit die leichtesten Reifen auf dem Markt. Den A052 gibt es nicht in LTS Version, er ist dadurch nicht nur hart in Relation zum LeichtGewicht der Elise, sondern auch schwerer als der A048. Durch das Rotationsmoment mit langem Hebel ist das Reifengewicht extrem wichtig.

    Zweitens, das ist nur mein persöhnlicher Geschmack: die A048 sehen unschlagbar raw, geil und brutal nach echtem Semislick aus. Der A052 wirkt dagegen wie ein fader Allerweltsreifen. Habe mir gerade noch einen extra Satz A048 eingelagert, nur für den Fall dass es die auch im Aftermarket bald nicht mehr gibt.

  • Nach meinem Geschmack ist das Design der Elise perfekt

    und wird durch Spoilerwerk zum Teil schon regelrecht zerstört <X


    Aber Deine Exige ist super :love:


    Einzig der "Exige S"-Schriftzug so mittig am Heck wäre mir zu viel.

    Bezeichne mich nicht als Bartträger,
    ich schneide mir nur keine Gesichtsglatze ;-{)}

  • Vielen Dank! :)

    Finde, dass gerade der Spoiler das Auto um einiges aggressiver macht. Man muss ja auch dazu sagen, dass sich ja der "Rücken" von Elise etwas unterscheiden, weswegen sich ein Spoiler etwas besser bei einer Exige einfügt. Aber kann auch verstehen, wenn man lieber das klassische Design einer Elise bevorzugt.:thumbup:

    Interessanterweise ist der Schriftzug bei den meisten Exigen ein Stück weiter unten. Hier wurde er wahrscheinlich mal nachträglich etwas höher angebracht. Mir gefällt es eigentlich, aber kann auch sein, dass er irgendwann mal wegkommt.:saint:

  • Haha, das freut mich doch zu hören.:thumbsup: Ich finde es irgendwie ziemlich spannend, dass die Exige so gut ankommt. Mir war auch vorher nicht so bewusst, dass das Facelift ziemlich selten ist. :huh:


    Aber deine Elise ist ja im Prinzip die Schwester von meiner, was die Optik anbelangt.:) Hast meine ich auch die gleichen Felgen, wenn ich es richtig sehe.:thumbup:

  • Mir ist bis du kamst, nie aufgefallen, dass die Clam anders ist ^^

    Die Exige s1 + s2 fand ich schon immer geil, konnte ich mir damals aber nicht leisten, wenns es mal eine gab zum kaufen.


    Weißes Auto mit schwarzen Teilen find ich, ist die schönste Kombi unabhängig davon, dass ich es auch habe, war eher Zufall. Man sollte nur nicht übertreiben. Würdest du jetzt zbs. die Service Panels auch schwarz machen oder die Lufthutze, wäre für mich das Gesamtbild futsch.


    Jap sind die Exigefelgen, waren zum Glück schon dabei, die OEM Elise Felgen gehen garnicht, da sind ja vom Aldi die chromen Kunststoff Radkappen schöner 8o

  • Achso, ja das macht echt was aus! Vor allem wenn man die Querstreben da rausmacht.

    Das Preisniveau ist ingesamt schon sehr hoch. Aber Werststabilität ist gleichzeitig auch sehr gegeben.

    Ich muss selbst sagen, dass für mich die S1 Exige eigentlich mein Lieblingslotus ist. Ich weiß nicht warum, aber die ist so richtig ursprünglich. Noch weniger Komfort, noch leichter, ein zickiger Motor - Emotionen pur. Leider noch nie gefahren und auch erst einmal überhaupt gesehen.:love:


    Ne, das werde ich auch nicht machen. Habe überlegt wie es bei der Lufhutze aussehen würden, aber glaube nicht, dass das Ergebnis stimmig wäre.


    Stimmt, die Standardfelgen sind nicht soooo schön, aber gehen im Zweifelsfall aus. Aber die Exige-Felgen sind nochmal deutlicher schöner.


    Achso und zum Thema Logo: Mir gefällt irgendwie dieser kleine farbliche Akzent mit dem gelb. Zumal die Radnabenkappen und die Bremsbeläge hinten auch gelb sind.^^