Posts by Zukunftsmusik

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Reaktionen und Glückwünsche zum Auto!


    Das von hauke angesprochene Thema mit den Keramikbremsen ist mir bewusst. Ich wollte das auch eigentlich nicht haben, aber konnte es mir ja in dem Fall nicht aussuchen. Da ich nicht vor habe mit dem Auto auf die Rennstrecke zu gehen ist das aber halb so schlimm. Muss halt wirklich drauf aufpassen, aber im Zweifelsfall bau ich dann auf Stahl um (kostet genau so viel wie eine Ersatzkeramikscheibe).



    Vielleicht nun zum interessanten Punkt, dem Fahreindruck. Habe das Auto jetzt schon über 2500km gefahren und kann daher denke ich schon etwas Berichten:


    Prinzipiell merkt man natürlich hier auch die Auslegung des Mittelmotorkonzepts. Sehr ausgeglichenes Fahrverhalten, wenn auch heckbetonter als der Lotus. Das ist nämlich schonmal der erste Punkt. Der Cayman ist tatsächlich deutlich spielfreudiger mit seinem Heck und auch nicht ganz so untersteuernd wie die Exige. Wichtig zu erwähnen ist, dass ich hier von der Serienbereifung beider Autos ausgehe, ebenso von der Tatsache, dass die Exige auf Semis und der Cayman auf normalen Reifen fährt.


    Gleichwohl finde ich, dass die Exige dadurch mehr Sicherheit vermittelt hat und man sich eher getraut hat das Auto in die Kurven zu werfen. Der Cayman ist mit dem optionalen PASM Fahrwerk ausgestattet, was bedeutet, dass er 2-Dämpfer Kennlinien kann. Insgesamt ist das Fahrwerk nach heutigen Standards jedoch eher veraltet. Weich ist fast zu weich und auf der harten Einstellung wird es etwas hoppelig. Mal schauen, was ich daran noch ändern werde. Da ich bei der Marke aus Zuffenhausen selbst tätig bin, kenn ich halt den Vergleich zu den modernen Autos und da zeigt sich dann deutlich der Unterschied.


    Lenkung ist in der Exige deutlich direkter und vermittelt auch nochmal mehr Feedback. Jedoch ist die Cayman-Lenkung keineswegs schlecht sondern einfach "alltagstauglicher" abgestimmt. Ich würde behaupten, dass Porsche nach wie vor zu den besten in diesem Segment gehört. wenn nicht sogar über alle Baureihen hinweg das non-plus Ultra ist.


    Bei der Bremse liegen die Fahrzeuge fast gleich auf, wenngleich die Exige-Bremse nochmal bissiger ist. Sowieso war das für mich mit das Highlight am Auto! Die Keramikbremse hatte ich bis dato aber noch nie im ultra harten Betrieb erlebt, werde das nochmal beobachten.


    Motor ist natürlich auch nochmal ein spannnendes Kapitel. Beides natürlich sehr unterschiedlich und beides für sich sehr geil. Allerdings ist so ein Boxer 6-Zylinder klanglich halt nochmal eine andere Nummer.:love: Der Saugrohreinspritzer klingt noch richtig oldschool und brappelt beim Gas wegnehmen auch nochmal schön vor sich hin. Nur die Klappensteuerung stört da das eine oder andere Mal. ;) Insgesamt sind es sehr stramme 295PS, die ich ihm auch definitiv abnehme. Tacho hatte ich ihn einmal schon bis 280, aber da ging noch ein bisschen was. Drehfreudigkeit geht aber dennoch an die Exige, da kommt der Cayman nicht ganz ran. Er wiederum hat aber in der Mittellage doch mehr Bums. Beide sind sich im Übrigen beim Spritverbrauch doch sehr ähnlich. Gemütlich fährt man den Cayman mit 9 Liter, realistisch mit 11 Litern Super Plus.


    Ein großer Pluspunkt geht an den Cayman in Sachen Schaltung. Deutlich satter, präziser und auch kürzer als die Exige. Auch hier ist jedoch ab Werk auch die optionale Schaltwergverkürzung eingebaut worden.


    Alltagstauglich brauche ich denke ich nicht weiter ausführen. Es gibt wohl wenige Mittelmotorfahrzeuge die praktische als ein Cayman sind. Die Schalensitze sind auch auf Langstrecke sehr bequem und auch nicht zu eng geschnitten.



    Insgesamt ist das Erlebnis doch (wie erwartet) sehr unterschiedlich, obwohl die Konzepte ja praktisch identisch sind. Die Exige ist halt auf Radikalität getrimmt und insgesamt ein Erlebnis zu fahren. Der Porsche wiederum ist der rationale, besonnene Bruder der mit dem Hauch Vernunft agiert. Für den Alltag eben deutlich besser, allerdings fehlt ihm das letzte Quäntchen Fahrerlebnis. :)

    schickes Teil :thumbsup:


    ...hast du mal bei Porsche den Speicher auslesen lassen im Bezug der abgelegten Drehzahlen ?


    Selbstverständlich, ich kauf ja nicht die Katze im Sack. ;) Bei dem Motor sowieso. ^^


    Glückwunsch zum neuen Gerät und jede Menge Spaß damit.


    Du hattest hier mal erwähnt, es sei ein Einzelstück. Was genau macht diesen Wagen dazu? (kenne mich nicht so aus bei Porsche)


    Also für alle die sich mit der Thematik nicht so auskennen, das Auto hat Sonderausstattung in Höhe knapp 60.000€. Damit hat sich damals der Grundpreis verdoppelt.


    Nur mal so die teuersten Optionen: PCCB (Porsch Carbon Ceramic Brake), Aerokit, Carbon Klappenschalensitze, Naturlederausstattung in dunkelgrau, Sonderfarbe: Orange (Farbe vom 997.1 GT3RS).

    Die Porsche Aufpreisliste bietet genügend Spielraum um Einzelstücke ab Werk zu konfigurieren.


    Über Porsche Individual dürfte zudem so ziemlich jede Farbe ab Werk zu bekommen sein.


    Ansonsten dürfte ein weißer Nullausstatter mit Handschaltung, Vollschalensitzen und Sperre auch in Richtung Einzelstück tendieren. :-)

    Das geht in ne gute Richtung ;)


    Wie gesagt ist ein Cayman S 987.1 :D


    Freitag ist es soweit.:thumbsup:

    Also ich hab das Auto noch nicht, das vorneweg. Lade auch gerne Bilder dann davon hoch, wenn es jemanden interessieren sollte.:)


    Es ist ein 987.1 Cayman S geworden. Allerdings handelt es sich dabei wirklich um ein Einzelstück, was die Konfiguration anbelangt. Und in diesem Fall ist Einzelstück wirklich kein leeres Wort.


    Wenn ich Bilder dann gemacht hab werdet ihr sehen was ich meine.;)

    Also es tut mir Leid, aber ich hab keine Lust auf die ganzen Nachrichten hier einzugehen.


    Werd morgen das Auto gleich in die Schrottpresse fahren, vielleicht bekomme ich beim Entsorgen ja nen gerechtfertigten Preis rausgehandelt...


    Ein Admin darf gerne die Verkaufsanzeige hier löschen, dann hat das ein Ende.


    Peace :)

    Hi Leutch,


    wollte eigentlich schon früher antworten, aber habe es irgendwie vergessen.=O

    Prinzipiell gebe ich dir Recht: Das Auto ist für Enthusiasten und definitiv ein Spielzeug. Auch stimmt es, dass viele Fahrzeuge sehr gut gepflegt werden und man dies auch entsprechend gebühren sollte.

    Jetzt aber nochmal speziell zu den Punkten bezogen auf mein Auto. Zunächst ist mir klar, dass ein reparierter Unfallschaden prinzipiell kein positives Verkaufsargument ist. Allerdings wird es oftmals von Interessenten so dargestellt, als wenn das Fahrzeug dadurch nichts mehr Wert ist was ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann. Im Endeffekt hat fast jedes gebrauchtes Auto irgendwann und irgendwo einen Beschädigung erlebt. Die Frage ist nur, ob viele ehrlich genug sind diese zu deklarieren?

    In meinem Fall ist es natürlich eindeutig, da der Schaden rein monetär gesehen. In der Praxis hat das Fahrzeug nichts eingebüßt, da das Grundkonstukt in Form des Rahmens ja nicht betroffen war!

    Ebenso muss man auch (finde ich) anerkennen, dass es vom Faceliftmodell der Exige nicht viele Fahrzeuge gab und sicher auch nicht mehr gibt. Wenn jemand ein Originalfahrzeug sucht wird das in Zukunft wahrscheinlich nicht gerade leichter. Wenn man mal einschlägige Verkaufsplattformen anschaut so wird man nicht viele Fahrzeuge finden, wenn man überhaupt was findet.

    Zudem stellt sich mir die große Frage welches Risiko das Auto mit sich trägt? Was soll an dem Fahrzeug im Gegensatz zu einem unfallfreien mehr anfallen (speziell jetzt auf meins bezogen?
    Ich danke dir im Übrigen für die netten Worte über mein Auto.:):saint:


    Konntest dein Auto jetzt eigentlich verkaufen oder was hast gemacht?


    Leider immer noch nicht. Auto steht nach wie vor in der Garage.

    Cologne1948 Hi und herzlich Willkommen hier!


    Also zum Thema Elise oder Exige: Rein optisch gesehen steht meiner Meinung nach eine Elise ihr Softtop doch besser. Speziell wenn du solches auf eine 2er Exige draufmachst. Durch den Lufteinlass im Dach wirkt das etwas unharmonisch.

    Bei der 3er Exige kannst du das Softtop eintragen lassen. Diese wird aber dann doch wohl über deinem angedachten Budget liegen.:)

    Thema Werterhalt ist halt momentan so eine Sache. Der Markt ist gefühlt momentan absolut tot. Ansonsten bekommt man auch teils sehr unseriöse Anfragen bei Verkäufen. Zum Kaufen ist das aber wiederum ne gute Sache.^^

    Exige wurde von Generation zu Generation auf jeden Fall seltener. Jede hat so ihre Vorteile bzw. einen eigenen Reiz. Ist immer die Frage wie puristisch man es haben will.

    Ich werfe mal noch diese Exige in die Runde:

    https://suchen.mobile.de/fahrz…24-aebd-a8ba-3e1ffa0e7269


    Ouzo Handelt sich hierbei um das Facelift-Modell der Exige. Hat eine andere Front, ebenso wie einen anderen Spoiler. Dieser ist vom Heckdeckel auf die Clam gewandert und ist auch deutlich größer als der Vorherige. Motor ist prinzipiell der selbe wie bei der Orangenen, jedoch Kompressor aufgeladen. Auto geht deutlich mehr vorwärts und hat auch mehr Drehmoment. Das Facelift ist im Übrigen ziemlich selten und auch nur kurz gebaut worden.

    Diese Exige sieht aus meiner Sicht traumhaft aus. Die perfekte Farbe für eine S2 (aus meiner Sicht schöner als die S3). Allerdings ist die S2, egal ob Elise oder Exige, etwas aus meinem Fokus geraten, da der Respekt von etwaigen anfallenden Reparaturen dann doch zu groß ist.

    Ok, das ist tatsächlich ein guter Punkt.:thumbsup: Man muss schon sehr leidensfähig sein, wenn man Ersatzteile braucht. Aber mach dir nich die Illusion, dass jedes Teil von aktuellen Modellen vorhanden ist.:saint:

    Mein Scheinwerfer kam jetzt nach 1 1/2 Jahren schon an. Man merkt ihm aber definitiv seinen Manufakturcharakter an - so eine Handswerkkunst für den Preis findet man heute kaum mehr.:D