• Für 10K€ bekommt man den Rover mit Kompressor auf ca. 200PS, dann noch einen gebrauchten Rover in die Garage stellen, weil alle sagen: der Rover hält bei 200PS nicht lange. Warum nicht?

    Mit 5K€ mehr bekommt man den Rover auch auf 230PS.

    Gibt doch einige davon. Meiner hält schon 16 Jahre.

    Wenn man mehr will muss man zu Honda oder Audi greifen.

    oder Toyota ^^

  • Für 10K€ bekommt man den Rover mit Kompressor auf ca. 200PS, dann noch einen gebrauchten Rover in die Garage stellen, weil alle sagen: der Rover hält bei 200PS nicht lange. Warum nicht?

    Mit 5K€ mehr bekommt man den Rover auch auf 230PS.

    Gibt doch einige davon. Meiner hält schon 16 Jahre.

    Wenn man mehr will muss man zu Honda oder Audi greifen.

    Solldas etwa heißen: Man kann quasi jeden Motor in die Elise einbauen?

  • So lange er passt geht das, klar. Musst halt nen Tüv finden, der das mitmacht.

    Honda k aus dem Civic oder dem S2000

    Audi 4 + 5 Zylinder Turbo

    Ford Duratec 2 oder 2,3 Liter

    Subaru

    in England baut grad jemand de Motor aus dem GR Yaris ein

    Dann gibt es noch V8 in USA (Hennessey)

    und mind. 2 Stück mit V10 Motoren

    Motorradmotoren wurden auch schon gesehen

    Diesel hat auch schon jemand gemacht.

    If you ever get close to a human
    And human behaviour
    Be ready, be ready to get confused

  • Moin,

    Quote

    Für 10K€ bekommt man den Rover mit Kompressor auf ca. 200PS, dann noch einen gebrauchten Rover in die Garage stellen, weil alle sagen: der Rover hält bei 200PS nicht lange. Warum nicht?

    Mit 5K€ mehr bekommt man den Rover auch auf 230PS.

    Gibt doch einige davon. Meiner hält schon 16 Jahre.

    160-180 Sauger PS gehen, zur Not auch haltbar. 200PS wird schon kritischer und aufgeladen halten die Dinger nur wenn man in 16 Jahren Sonntags vorsichtig um den Kirchturm rum fährt.

    Wenn die artgerecht gehalten werden ist das immer ein Lotteriespiel.

    Von den Thielert turbo umbauten hab ich noch 2 in Kundschaft die noch laufen, der eine fährt auch Trackdays damit, 2 im Jahr aber so dass meine Tochter den mit meiner originalen Rover Möhre stehen läßt.

    Die Kompressor Umbauten haben selten mehr als 5-10tkm gehalten als sie aktuell waren.

    Ob einige den mit viel Nerven, Geld und einsatz standfest bekommen haben entzieht sich meiner Kenntnis, habe auf trackdays noch nie einen davon gesehen.


    Und für den duratrecker braucht man ebenfalls ein stabiles Nervenkostüm.

    Aber ist ja auch egal, man kann natürlich auch jedesmal versuchen das Rad neu zu erfinden. Allerdings kristallisiert sich nach einem vierteljahundert Elise irgendwann mal eine brauchbare und weniger brauchbare Lösungen raus.


    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :

    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • bis 230 PS geht wohl auch Duratec, oder?

    Der Duratec-Motor kann an sich bis deutlich über die 300 PS-Marke gebracht werden, dank seiner etwas kurz-hubigeren Auslegung müssen dafür die Massenkräfte nicht gar so ansteigen wie z.B. bei einem VW GTI-Motor (EA113, 82,5x92,8), allerdings ist kopfkanalseitig einiges zu tun, da diese Stand Serie nur schwerlich für 300 PS saugend geeignet sind. Aber dafür muss man Kurbelwelle, Pleuel, Kolben, Ringe, Kanäle, Ansaug- und Abgasseite sowie die Steuerzeiten auf den Punkt bringen, dann sind bei um 8700/min die 300 PS möglich. Beim Duratec reichen da 10 kEuro nicht, beim Honda K20 schon, der bringt schon von Haus aus gute Gene mit. Mein DAMPFHAMMER hat Standware in Schmiedequalität im Block, gewuchtet, nicht massenbalanciert, Serienkopf mit anderen Steuerzeiten und einer neuen Ansaug- und Abgasseite. Locker über 300 PS bei 7800/min. Da komm ich mit 10 kEuro Material hin, ohne Fertigung und Abstimmung.

    Sofern Du die Schadstoffklasse nicht verschlechterst, ist das in erster Linie ein technisches Problem.

    Das ist die Herausforderung heutzutage, während früher sich die TÜV'er hinstellten und mit einer bestandenen AU dich abgasseitig durchwunken, muss man heute mit einem Abgasgutachten (> 1650 Euro) aufwarten. Selbst wenn Du einen Euro 4 Motor in ein Euro 3 Chassis baust. Das ist auch korrekt*, aber eben erschwerender auf der Budget- und Zeitseite.

    *Änderungen auf der AGA-seite sowie Ansaugseite erfordern eine neue Einstellung des Motors, folglich muss diese erneut abgenommen und zertifiziert werden.

  • Heute kam auch mein Ersatzmotor an. komplett mit Anlasser, Lichtmaschine und Getriebe. Ich habe ihn erstmal wieder eingewickelt und eingelagert, bis ich ihn aufschraube oder an eine Tunerwerkstatt weitergebe.

  • Heute kam auch mein Ersatzmotor an. komplett mit Anlasser, Lichtmaschine und Getriebe. Ich habe ihn erstmal wieder eingewickelt und eingelagert, bis ich ihn aufschraube oder an eine Tunerwerkstatt weitergebe.

    Mach mal lieber den Ventildeckel runter und schau rein. Sollte der Motor überhitzt sein, ist oben richtig Schmodder drin. Dann ganz schnell zurück geben

    If one day the speed kills me

    don´t cry because i was smiling

  • Moin

    Quote

    da isses zielführender sich auf ordentlichen Beischlaf mittels Leckmuschel vorzubereiten.....


    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :

    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • ich kenns nur vom Motorrad..

    es hilft nur: fahren fahren fahren

    klar bringen trackdays (gerne auch mit Instruktor) am meisten, aber ich habe weder die Zeit noch die Kohle mehr als zwei bis drei trackday Wochenenden zu fahren.. und auf der Landstraße trainieren?! NOPE

    deshalb bin ich jetzt mit dem pitbike auf der Kartbahn unterwegs.. weniger Zeit, weniger Kosten - und weniger Risiko..

    ich kann damit Linie, Blickführung, Fahrzeugkontrolle und Körperposition trainieren

    sehe jetzt nicht wieso das im zweispur Bereich nicht auch mitm Kart funktionieren sollte..

    Und Sim Racing - klar wird man nicht automatisch schnell davon, aber Linie lernen, sich Marker setzen und Blickführung kann man sich damit schon angewöhnen..

    Am Ende gibts mehrere Wege und Zeit/Geldbeutel entscheiden darüber..

  • Alter, was hast du vor! :huh: Ich benutz das Ding um im besten Falle mit ein paar Gleichgesinnten auf der Landstraße ein bisschen Spaß zu haben und nicht um gegen ne Uhr anzufahren. Im Zweifel lass ichs lieber ein bisschen langsamer angehen bevor es gefährlich wird. Wenn ich Stress haben will dann kann ich auch gleich auf Arbeit bleiben.