Frage an die Getriebe-Spezis... (2ZZ Toyota)

  • Hallo Leute,


    ich habe eine Frage an die Getriebe-Spezis hier.
    Habe am Wochenende meinen 2ZZ nach längerer Zeit und Wiedereinbau nun wieder erfolgreich gestartet, die gute Nachricht: Er ist beim ersten Mal wieder angesprungen und läuft ;)
    Jetzt die schlechte Nachricht bzw. was ich mir noch nicht richtig erklären kann:
    Im Moment ist Kupplung noch nicht entlüftet, d.h. sie sollte die Ganze Zeit über geschlossen sein. Leerlauf eingelegt, trotzdem dreht im Leerlauf die Hinterachse sich ganz langsam mit, ca. 1U/s
    Woher kann das kommen?
    Bin kein Getriebe-Spezi aber ich meine, entweder Gang drin oder Gang draußen, oder? Und selbst im ersten Gang sollte sich ja Leerlauf die Achse mit ca. mind. 5 U/s drehen... ?(


    Danke für die Einleuchtung,
    Gruß Marco

  • Nein es wird Leistung übertragen, aber sehr wenig.
    Beim Festhalten bricht merklich die Motordrehzahl ein...


    Gang sollte nicht drin sein da ich alle 6 sauber einlegen kann und in der Mittelgasse den Schaltknüppel nach rechts und links frei bewegen kann.


    ?(

  • Das Getriebeöl ist brandneu, kann darüber wirklich ein Drehmoment übertragen werden?
    Wenn ich die drehenden Räder stoppe wirkt es wirklich wie eine starre mechanische Verbindung ?(

    Ja, Drehmomentwandler arbeiten nach jenem Prinzip. Im Fall des Schaltgetriebes ist es natürlich nur eine Vermutung, das übertragbare Drehmoment wäre natürlich sehr gering und vor allem icht kraftschlüssig übertragen.


    Du blockierst also die Räder (Handbremse) und die Motor stirbt ab?

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Habe die drehende Bremsschreibe kurz mit der Hand festgehalten, dabei ist direkt die Drehzahl runtergegangen.
    Habe dann wieder losgelassen aber ich vermute das der Motor es nicht überleben würde wenn ich komplett festhalten würde...


    Castrol Syntrans Transaxle 75W-90 ist drin, sollte passen oder?
    Konnte etwas mehr als 2l nachfüllen.


    Jemand noch andere Ideen?

  • Daran kanns also wohl nicht liegen X/
    Was fahrt ihr für Getriebeöl?


    Jemand anderes noch ein Vorschlag was ich noch prüfen könnte?


    Werde am Wochenende jetzt mal versuchen die Kupplung zu entlüften dann ist das zumindest mal außenvor...

  • Eine nicht entlüftete Kupplung oder eine hydraulische Kupplung ohne Flüssigkeit im Tank heißt eher, dass die Kupplung nicht trennen möchte.
    Du hast aber eine Kraftübertragung im Leerlauf. Das kann eigentlich nur das Getriebe sein. Solche Symptome kenne ich nur beim alten Ami meines Cousins wenn er die Kiste bei frostigen Temperaturen startet. Da musst etwas Gas geben, sonst geht die Kiste aus im Leerlauf bei kalter Getriebeöltemperatur.

  • Eine nicht entlüftete Kupplung oder eine hydraulische Kupplung ohne Flüssigkeit im Tank heißt eher, dass die Kupplung nicht trennen möchte.
    Du hast aber eine Kraftübertragung im Leerlauf. Das kann eigentlich nur das Getriebe sein.

    Jep sehe ich auch so, mir ist nur schleierhaft wie eine Kraftübertragung im Getriebe stattfinden kann wenn ich wirklich bewusst den Schlathebel in der mittleren Gasse hin und her bewegen kann.
    Außerdem kann ich wenn der Motor aus ist sauber alle 6 einlegen.
    Komische Sache... X/

  • Ein evt logischer gedanke wäre, wenn eins der schaltseile in der mittleren stellung unter spannung steht bzw verstellt ist und so im getriebe ohne etwas zu machen 2 synchronringe zusammenpresst, quasi in der nullstellung will das verstellte schaltseil einen gang einlegen...?!

  • Habe die drehende Bremsschreibe kurz mit der Hand festgehalten, dabei ist direkt die Drehzahl runtergegangen.
    Habe dann wieder losgelassen aber ich vermute das der Motor es nicht überleben würde wenn ich komplett festhalten würde...



    geile Show hier...



    das Forum sollte man wohl besser in "Philosophierende-Deppen-Community" umbenennen 8o

  • Ein evt logischer gedanke wäre, wenn eins der schaltseile in der mittleren stellung unter spannung steht bzw verstellt ist und so im getriebe ohne etwas zu machen 2 synchronringe zusammenpresst, quasi in der nullstellung will das verstellte schaltseil einen gang einlegen...?!


    Kann sein, das müsste ja dann das Seil sein welche die Gänge einlegt, somit könnten akuell die Synchroringe vom 3. bzw. 4. aneinander gedrückt werden. Werde ich am Samstag mal prüfen...



    geile Show hier..
    das Forum sollte man wohl besser in "Philosophierende-Deppen-Community" umbenennen 8o


    Danke für dein wie meistens sehr wertvollen Beitrag :thumbup:
    Solltest mal wieder ordentlich bumsen, vielleicht hilft dir das :rolleyes:

  • Ist dir noch nie aufgefallen, dass das Auto beim Dahinrollen (beim Ausrollen in eine Ortschaft zum Beispiel) im Leerlauf eine etwas höhere Drehzahl hat als wenn es nur rumsteht im Leerlauf? ;)
    Und dass die Antriebsräder im Leerlauf ohne eingelegtem Gang sich langsam drehen, wenn sie in der Luft sind, ist völlig normal.


    Probier doch mal, wenn du das Rad festhältst, ob der Motor das "überlebt" oder nicht. :D

  • Ist dir noch nie aufgefallen, dass das Auto beim Dahinrollen (beim Ausrollen in eine Ortschaft zum Beispiel) im Leerlauf eine etwas höhere Drehzahl hat als wenn es nur rumsteht im Leerlauf? ;)
    Und dass die Antriebsräder im Leerlauf ohne eingelegtem Gang sich langsam drehen, wenn sie in der Luft sind, ist völlig normal.

    Nicht bewusst, wenn ich Ortschaften reinrolle hab ich meist den Gang als Motorbremse drin.
    Allerdings kann ich mich erinnern das ein an der Ampel stehen im Leerlauf vorher ohne Probleme möglich war.


    Das zweite musst du mir erklären, meine mechanischen Verständisse des Getriebes sagen mir das im Leerlauf, selbst bei geschlossener Kupplung, keine Kraftübertragung stattfinden sollte. ?(
    Mal abgesehen von den hier bereits angesprochenen potent. hydraulischen Übertragungskräften und dem fehlerhaften Schleifen der Synchros....

    • Official Post

    Ist dir noch nie aufgefallen, dass das Auto beim Dahinrollen (beim Ausrollen in eine Ortschaft zum Beispiel) im Leerlauf eine etwas höhere Drehzahl hat als wenn es nur rumsteht im Leerlauf?
    Und dass die Antriebsräder im Leerlauf ohne eingelegtem Gang sich langsam drehen, wenn sie in der Luft sind, ist völlig normal.


    Probier doch mal, wenn du das Rad festhältst, ob der Motor das "überlebt" oder nicht.

    Sollte eine funktionierende ECU das nicht eigentlich alles "wegregeln"?

  • Ich kann es nicht erklären, weil ich nicht weiß, warum sich die Räder im Leerlauf drehen. Bin ja kein Ingenieur oder so.


    Wenn ich mir aber den Aufbau eines Getriebes gedanklich vorstelle, dann steckt die eine Getriebewelle halt in der Kupplungsscheibe und dreht sich bei laufendem Motor im Leerlauf mit. Und weil in so einem Getriebe kaum Spiel vorhanden ist und die erste Welle sich immer dreht, treibt es durch Adhäsion mit dem Getriebeöl die zweite Getriebewelle leicht mit an, was zur Folge hat, dass die Antriebswellen bzw. eben die Räder sich leicht mitdrehen.


    Und das hat nichts mit einem nicht entlüfteten Kupplungszylinder zu tun, weil wenn der nicht funktioniert, dann bleibt die Kupplung verbunden/ungetrennt.



    So mein Gedankenspiel zu später Mitternachtszeit. :|
    Ob es so ist? I do not know...

    FSK 18

    • Official Post

    Wenn die Radsensoren Bewegung sehen, bleibt die Leerlaufdrezahl erhöht.

    Das klingt ja nach Prüfstandserkennung und Abgasskandal! Jetzt auch bei Lotus... :D8o:D


    Aber Spaß beiseite: jetzt wird mir Einiges klar - scheint bei Rover jedenfalls bei kalter Maschine auch zuzutreffen.

  • Wenn sich das andere Rad in die entgegengesetzte Richtung dreht dann müsst ihr die Pole der Batterie vertauschen bevor das Getriebe völlig kaputt geht und der Kleber grün wird!

  • schraube seit über 30 Jahren
    angefangen hat das alles mit meinem ersten Alfa Bertone 1750 GTV.
    Den besitze ich immer noch.
    Absolution wollte ich Vali erteilten, weil er so
    penibel und sauber schraubt.