Hallo aus Aachen

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe mir vor kurzem einen schwarzen Evora 400 zugelegt und werde damit hauptsächlich in den Alpen oder auf Rennstrecken hier im Umland unterwegs sein.

    Die ersten Umbauten sind schon erfolgt und vor dem ersten geplanten Trackday im Juni wird definitiv noch die ein oder andere Kleinigkeit folgen.

    Ursprünglich komme ich aus dem BMW M Lager, wollte dann aber doch mal ein individuelleres Fahrzeug mit mehr Emotionen fahren.

    Ich hoffe mich ausreichend auf das Thema Lotus vorbereitet zu haben. 8o Vllt sieht man sich mal auf dem ein oder anderen Trackday.


    Gruß,

    Philipp

  • Und: Zwischenfazit?

    Bisher sehr positiv. Am M2 hätte ich noch so viel umbauen können und trotzdem wäre es kein richtiger Sportwagen nach meinem Empfinden geworden.

    Den Lotus muss ich natürlich erstmal noch richtig kennenlernen ;)

    Willkommen hier im Forum :) stell doch mal paar Bilder von deinem Auto ein :)

    Welchen Trackday im Juni wirst du fahren? Vielleicht sehen wir uns ja da 8)

    Bilder reiche ich gerne nach meinem Urlaub nach. War noch die derjenige, der permanent mein Auto fotografiert. Aktuell ist noch nichts fest gebucht, für den Anfang wird es aber eine GP Strecke werden. Also Zolder, Spa oder Nürburgring GP. Da gibts einfach größere Reserven.

    Im Juni vielleicht Francorchamps mit dem Pisten Club, Zolder - Race Track 4 you, oder Zolder - Lotus on Track ?

    Wahrscheinlich eher in Zolder beim Andy von Skylimits. Da kann ich stundenweise Slots buchen und hab die Deckungszusage von meiner Versicherung. Das reicht fürs erste mal mit einem neuen Auto.

    Pistenclub müsste ich separat versichern und Racetrack 4 you hab ich noch keine Erfahrung mit. Lotus4Track Check ich mal, preislich sehr attraktiv 👀

  • Herzlich willkommen bei uns und viel Spaß mit deiner Evora.

    Über welche Versicherung ist denn der Trackday bei Skylimits abgedeckt?

    Meines Wissens nach gibt es für Neuverträge keine Versicherung mehr, die das in den AGB nicht komplett ausgeschlossen hat.

  • Herzlich willkommen bei uns und viel Spaß mit deiner Evora.

    Über welche Versicherung ist denn der Trackday bei Skylimits abgedeckt?

    Meines Wissens nach gibt es für Neuverträge keine Versicherung mehr, die das in den AGB nicht komplett ausgeschlossen hat.

    Danke dir!

    Ich bin nach wie vor bei der HUK, stumpf nach Wert versichert. Die AKBs haben sich im Vergleich zu meinen vorherigen Fahrzeugen nicht geändert hinsichtlich Rennstreckennutzung.

    Man kann natürlich immer gegen die HUK hetzen, nur hab ich bisher bzgl. der Regulierung von Schäden auf Rennstrecken persönlich nur positive Erfahrungen. 1x selbst verursacht und 1x fremdverschuldet.

  • Die HUK zahlt nicht für Veränderungen und Verbesserungen (AKB 2.9). Für ein stark modifiziertes Fahrzeug, in dem viel Geld steckt, also eher ungeeignet!?

    Viel Spaß mit dem neuen Gerät und viele Grüße von einem Ex M2C Fahrer.

    Marc

    20832 m, 73 Kurven

  • Die HUK zahlt nicht für Veränderungen und Verbesserungen (AKB 2.9). Für ein stark modifiziertes Fahrzeug, in dem viel Geld steckt, also eher ungeeignet!?

    Viel Spaß mit dem neuen Gerät und viele Grüße von einem Ex M2C Fahrer.

    Marc

    Danke!

    Aus eigenen Erfahrungen doch. Es wurde anstandslos den Gutachten zur Wiederbeschaffung gefolgt.

  • Solltest du den Trackday in Zolder am 21. Juni mit Lotus on Track in Betracht ziehen, wirst du einige von uns dort antreffen. Am Tag vorher sind manche auch in Zandvoort. Viele von uns fahren mit Lotus on Track. Ich habe in diesem Jahr wieder etwa 10 Trackdays geplant. Die Preise sind human bei denen, die Regeln überschaubar und vor allem sind die Trackdays open pit und nicht in Slots. Kannst also den ganzen Tag fahren, wann du willst und nicht nur wenn du "dran" bist.

  • Ich habe glaube ich für Zolder 270€ bei LOT gezahlt.

    Und bei LOT wird aus meiner Sicht am vernünftigsten gefahren.

    Man muss sich aber bewusst sein dass man sich da an sinnvolle Regeln halten muss.

    Wer dazu zu Rennorientiert ist und nicht diszipliniert genug ist, der ist da falsch.

    Ich denke dass sollte man hier offen ansprechen.

  • Wer dazu zu Rennorientiert ist ....

    Wer auf letzter Rille jemandem in die Kurve reinstechen will, um ihn innen zu überholen, sollte da tatsächlich nicht fahren.

    Die Fahrer vom Lotus Cup Europe sind häufig auch auf diesen Trackdays anzutreffen, weil die dort für die Rennen trainieren. Also ich sag mal, wenn die da trainieren und fahren können, ohne die Regeln zu brechen, kann das jeder, oder?

    Ich denke, dass die Regeln absolut machbar sind und man trotzdem sehr viel Spaß haben kann. Und es heißt ja auch Trackday und nicht Rennen.

  • Solltest du den Trackday in Zolder am 21. Juni mit Lotus on Track in Betracht ziehen, wirst du einige von uns dort antreffen. Am Tag vorher sind manche auch in Zandvoort. Viele von uns fahren mit Lotus on Track. Ich habe in diesem Jahr wieder etwa 10 Trackdays geplant. Die Preise sind human bei denen, die Regeln überschaubar und vor allem sind die Trackdays open pit und nicht in Slots. Kannst also den ganzen Tag fahren, wann du willst und nicht nur wenn du "dran" bist.

    Ich habe glaube ich für Zolder 270€ bei LOT gezahlt.

    Und bei LOT wird aus meiner Sicht am vernünftigsten gefahren.

    Man muss sich aber bewusst sein dass man sich da an sinnvolle Regeln halten muss.

    Wer dazu zu Rennorientiert ist und nicht diszipliniert genug ist, der ist da falsch.

    Ich denke dass sollte man hier offen ansprechen.

    Danke, Zolder habe ich bisher immer als sehr fair und familiär empfunden.

    Hört sich auf jeden Fall nicht schlecht an; Zandvoort ist mir aber auf eigener Achse zu weit und materialmordend, bevor ich keinen zweiten Radsatz habe.

    Ich muss mal schauen, ob ich das mit der Arbeit geregelt bekomme.

  • Am M2 hätte ich noch so viel umbauen können und trotzdem wäre es kein richtiger Sportwagen nach meinem Empfinden geworden.

    Interessante Einschätzung. - Jason Cammisa hat in einem Video mal formuliert, dass BMW - vom M1 abgesehen - eigentlich nie einen „echten“ Sportwagen gebaut hat. Er behauptet, eigentlich hätten die immer nur Limousinen zerlegt und mit (teilweise sehr) sportlichen Komponenten versehen.

    - the ultimate sophistication -

  • Interessante Einschätzung. - Jason Cammisa hat in einem Video mal formuliert, dass BMW - vom M1 abgesehen - eigentlich nie einen „echten“ Sportwagen gebaut hat. Er behauptet, eigentlich hätten die immer nur Limousinen zerlegt und mit (teilweise sehr) sportlichen Komponenten versehen.

    Phillipp schreibt ja, nach seiner Einschätzung. Auf dem Papier ist ein serienmäßiger M2C 7 Sek. schneller als ein Evora 400 auf der Nordschleife. Und ein gemachter M2C wird immer schneller sein als ein gemachter Evora 400!? Beim Spaß sieht's anders aus. Meine 220 PS Elise macht mir wesentlich mehr Spaß als es mir mein M2C mit über 500 PS gemacht hat.

    20832 m, 73 Kurven

  • Interessante Einschätzung. - Jason Cammisa hat in einem Video mal formuliert, dass BMW - vom M1 abgesehen - eigentlich nie einen „echten“ Sportwagen gebaut hat. Er behauptet, eigentlich hätten die immer nur Limousinen zerlegt und mit (teilweise sehr) sportlichen Komponenten versehen.

    Es ist ja nicht so, dass der M2 sich nicht sportlich bewegen ließ, insbesondere weil quasi alle Bauteile codierbare Steuergeräte haben. Nur fühlt man sich, egal wie viel Geld man versenkt, halt immer noch wie in einem 2er bmw 😅 Abgesehen davon löst der BMW bei anderen Verkehrsteilnehmern leider immer das Bedürfnis aus, sich im öffentlichen Verkehrsraum „messen“ zu müssen.

    Aber trotzdem waren es schöne 4 Jahre.

    Phillipp schreibt ja, nach seiner Einschätzung. Auf dem Papier ist ein serienmäßiger M2C 7 Sek. schneller als ein Evora 400 auf der Nordschleife. Und ein gemachter M2C wird immer schneller sein als ein gemachter Evora 400!? Beim Spaß sieht's anders aus. Meine 220 PS Elise macht mir wesentlich mehr Spaß als es mir mein M2C mit über 500 PS gemacht hat.

    Und genau das ist der Punkt. Abgesehen davon gebe ich auf Rundenzeiten nichts. Auf anderen Strecken kann das schnell auch wieder ganz anders aussehen und der M2 wurde auf der Nordschleife mehr oder weniger entwickelt.