Lotus Evora bei "Die Tuningshow"

  • Warum soll ich da in der VHS neben Dir Platz nehmen?

    Das ginge nicht , denn wenn ich da wäre , würde ich ja das Seminar abhalten . Nur für dich.


    Für dich würde ich auch extra auch noch das Seminar


    "" Lachen, auch wenn man nicht gerade im Keller sitzt "" dranhängen .(Please click to load the Source (lotus-forum.de)Please login to see this picture.

    ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
    LG
    ulf

  • ...einfach mal auf die Reaktionszeiten (RT) schauen :whistling:

    Du bist Junge , oder ???


    kacke , jetzt hab ich gerade heute den Kassenzettel vom Aldi weggeworfen ..(Please click to load the Source (lotus-forum.de)Please login to see this picture.

    ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
    LG
    ulf

  • ...du hast wieder mal keine Ahnung :P:whistling:

    Und da bin auch richtig froh .


    So geht ne Quartermile :
    (Please click to load the Source (lotus-forum.de)


    und sicher nicht mit ner Spiegelei - Wasserschwulette ...


    Und was richtig cool ist :


    Du bist so richtig einfach und herrlich berechenbar .Please login to see this picture.(Please click to load the Source (lotus-forum.de)

    ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
    LG
    ulf

  • Da hat Polo Recht, DAS ist ein Dragster!
    Ich hab mal gehört, dass bei diesen Monster-Teilen (Top-Fuel?) die Zündkerzen während eines Laufes schmilzen, stimmt das? Wie zündet der Motor dann?


    Grüße.

    Wird zum Selbstzünder bei entsprechendem Druck und Temperatur. Zwischen Start und Ziel liegen nicht mal 1000 Umdrehungen die der Motor macht...danach kann er für ein paar tausend revidiert werden :S

  • Ich schätze mal die Motivation bei Dragster-Rennen schnell zu fahren, hat damit zu tun, dass das Geradeausfahren tendenziell langweilig ist und dass man das also möglichst schnell hinter sich bringen möchte. Bei schnellen Dragstern klappt das ja auch sehr gut.


    Aber der sicherlich immense Zeitaufwand für Vor- und Nachbereitung erscheinen mir doch als massive Verschwendung wertvoller Lebenszeit.

    'Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das.'

    François Duc de La Rochefoucauld

  • Find ich nicht. Ist schon irgendwie irre, aber so auf die Spitze getrieben, hat das schon was. Ich spreche jetzt von den Profis, nicht von Asphalt-Prolls.


    Internet-Foren sind Zeitverschwendung, :P
    Facebook und all der andere Scheiß.
    Aber das nicht.

  • Es geht nicht nur um einfach darum schnell gerade aus zu fahren, deshalb hab ich auch mal die Auswertungen hier reingestellt.
    Wenn die Reaktionzeiten über 0,5 Sekunden liegen hat man eh verloren, dann kommt ich hinzu die Leistung effektiv auf den Boden zu bringen.
    Das ich das mit mein Boxster mal gemacht hab war für mich Spaß an der Sache, der Ausrichter war damals der Corvette Club Berlin. Ich war mit dem Porsche auf gut 5 der Jährlichen Veranstaltungen, wo am ersten Tag die 1/4 Meile gefahren und am zweiten Tag ein 2 km Slalom gefahren wurde ( gibt auch ein Video von der letzten Veranstaltung hier).
    Es war ein Spaß für Leute die einfach mal auf abgesperrter Bahn ihr Auto frei geradeaus laufen lassen wollten.


    Meine Ambition war meist auch die besten Reaktionszeiten abzuliefern, was mir auch zweimal gelang. Und am zweiten Tag den Corvette im Slalom um die Nase zu fahren.


    Entscheidend sollte immer der Spaß am fahren sein, und ja der geht auch mit einer "Wasserschulette" wunderbar.
    Oder kommt der Nächste der sagt mit einer 136 PS Lise fährt man nicht auf der Rundstrecke.
    So sollten doch der ein oder andere hier wieder etwas runterkommen, und nicht mit seiner maßlosen Arroganz rummaulen.


    Mirko

  • Tatsächlich hatte ich in Bitburg ja auch schon häufig die Gelegenheit, mich kurz von der Slalompiste zu entfernen um gezeitete Viertelmeilen zu fahren. Aber irgendwie konnte ich nie wirklich einen Reiz für mich darin entdecken. Reaktionszeiten finde ich zwar auch interessant, aber die stelle ich beim Slalom ja alle paar Sekundenbruchteile auf die Probe. Auch für Beschleunigungsrennen muss man fahrerisch sicher etwas können, aber der Materialfaktor scheint mir dabei wesentlich gravierender als bei Slalom oder Rundstrecke zu sein.


    Es spricht ja nichts dagegen, so etwas zu machen, wenn es einen reizt und interessiert, Geschmäcker und Interessen sind ja nun mal verschieden. Generell geht es mir persönlich aber auf den Keks, wenn das Verhältnis zwischen Vorbereitung und Durchführung extrem ungünstig ist. Deshalb fahre ich auch nicht gerne normale Slaloms, wo man mit technischer Vorbereitung, Anreise, Rückreise etc. Stunden bis Tage aufwenden muss, um dann insgesamt drei Mal ca. 40 Sekunden Fahrspaß zu haben.


    Apropos Vorbereitung, ich gehe dann gleich mal Bremsbeläge wechseln ...

    'Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das.'

    François Duc de La Rochefoucauld

  • Scheiben auch schon?


    Ich habe bei der Exe bei KM-Stand 11.000 gerade den dritten Satz Beläge vorne montiert, die Scheiben sind aber noch ziemlich neuwertig, erst 0,2 mm Verschleiß. Sind die zweiteiligen Scheiben ab Werk, scheinen ja sehr haltbar zu sein. :thumbup:

    'Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das.'

    François Duc de La Rochefoucauld

  • wohl leicht wellig......

    Falls sich das durch Vibrationen bei leichtem Bremsen äußert, würde ich eher auf ungleichmäßige Ablagerungen von den Belägen auf den Scheiben tippen. Passiert schon mal, wenn man die Bremsen zu heiß abstellt und in der Abkühlphase nicht ab und zu mal weiter dreht. Ggf. lassen sich solche Scheiben retten, indem man die Ablagerungen vorsichtig abschleift.


    Bitburg ist meines Erachtens auch eher ein Herausforderung für die Reifen als für die Bremsen.

    'Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das.'

    François Duc de La Rochefoucauld

  • Der Händler meint, die Scheiben seien wellig, aber Du merkst nichts davon, verstehe ich das richtig?

    'Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das.'

    François Duc de La Rochefoucauld

  • Ist doch wurscht, wenn es nicht zu extrem ist und keine Symptome zu bemerken sind. Gönne Dir für die Kohle doch lieber einen (oder mehrere) Trackdays.

    'Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das.'

    François Duc de La Rochefoucauld

  • Hier mal ein schönes Video zu einem Lauf mit so einem Monster:


    Please login to see this link.

    Ab 6.30


    Top Fuel mit Blick aus dem Cockpit. Man beachte dabei mal die Tankanzeige ganz rechts außen :-)