Suche: SC-Kit (220) / Kompressor für Toyota Elise/Exige (2ZZ Sauger, 192PS)

  • Mit Peter hatte ich ein sehr freundliches Telefonat zu dem Thema. Dann war das KT280/300 für mich vom Tisch ;)


    Ich suche weiter entweder das SC-Kit (M45) oder den originalen Kompressor (MP62) der Exige S mit LLK...

  • Mit Peter hatte ich ein sehr freundliches Telefonat zu dem Thema. Dann war das KT280/300 für mich vom Tisch ;)


    Ich suche weiter entweder das SC-Kit (M45) oder den originalen Kompressor (MP62) der Exige S mit LLK...

    Naja ich würde es wieder machen nur wüsste ich jetzt was ich zusätzlich alles beachten muss.

    Die Performance ist mit dem Kit schon beeindruckend.

  • Naja ich würde es wieder machen nur wüsste ich jetzt was ich zusätzlich alles beachten muss.

    Die Performance ist mit dem Kit schon beeindruckend.

    Das war garnicht negativ gemeint. Ich glaube das Ergebnis spricht für sich und würde auch mir jede Menge Spass bereiten! Allerdings hat mich der Aufwand für das Gesamtkonzept abgeschreckt, daher kam ich für mich zu dem obigen Ergebnis :saint:

  • Wie schon gesagt, prinzipiell ist das KT Kit ja ein originales 211 Setup, wenn ich da richtig informiert bin. Also gleicher SC und auch identische LLK. Ich würde einfach die 260 PS Lotussoftware fahren wollen.

  • Ich hatte bei meiner Elise R als ich sie gekauft hatte das Katana Kit drinnen mit MP62 Lader. Ging richtig gut, hat dann aber irgendwann Probleme mit druckverlust weil Bypass Klappe verschlissen war und dann noch Probleme mit der Lagerung der Rotoren. Habe das alles repariert aber irgendwann hatte ich die Schnauze voll und habe mir ein neues SC Kit bestellt und eingebaut. Unterschied war vorallem merkbar untenrum, sagen wir ca bis 6.000rpm da schiebt das SC Lader schon gut. Obenraus gab es kein Unterschied zwischen diesen beiden Kit's. Auf jeden Fall würde ich in diesen meinen Fall das SC Kit bevorzugen.

    Schönen Abend...

  • Und noch etwas, ich will zwar nicht frech sein aber ohne Kompressor algemein finde ich die Elise R oder auch in der Exige schon ehern lahm und hart zumutbar als "Sportwagen" immer bei Fahrten im Gebirge oder Verkehr. Rennstrecke ist sicher was anderes...

    Lg

  • Liegt vllt auch an mir persönlich, aber ich finde den 192PS Motor nicht unterdimensioniert. Ich finde es ist ein Charaktermotor, der wirklich auch die Elise gut vorran schiebt, vor allem im oberen Drehzahlbereich. Man muss ihn halt da oben halten.Und das meiste Potential liegt eh im Fahrer und nicht im Motor, das vergessen viele.


    Hier mal ne schnelle Runde mit dem 192PS Motor, nahe dran an den 8min auf der Nordschleife und das ist wirklich schnell:

    Youtube

    Grüße Patrik | Lotus Exige S2

  • Ich wollte mit dem Kommentar keinem auf die Füsse stehen. Aber ich sehe es als sinnvoller 1500 Euro in ein intensives Fahrertraining zu investieren als 8000 EUR in mehr Leistung.


    Außerdem kommt einem das Fahrerische ja auch im Alltag zugute, wenns mal eng wird :-)

    Grüße Patrik | Lotus Exige S2

  • Ich wollte mit dem Kommentar keinem auf die Füsse stehen. Aber ich sehe es als sinnvoller 1500 Euro in ein intensives Fahrertraining zu investieren als 8000 EUR in mehr Leistung.


    Außerdem kommt einem das Fahrerische ja auch im Alltag zugute, wenns mal eng wird :-)

    Am besten Fahrertraining und mehr Leistung ;) Der Hinweis ist schon berechtigt gewesen...

  • Ich wollte mit dem Kommentar keinem auf die Füsse stehen. Aber ich sehe es als sinnvoller 1500 Euro in ein intensives Fahrertraining zu investieren als 8000 EUR in mehr Leistung.

    Sinnvoller ist es auch einen 5000€ Mx5 zu holen als eine +20000€ Elise. Die Elise macht vielen Leuten aber halt mehr Spaß. Genau so wie eine KT280 Elise vielen Leuten mehr Spaß macht als eine 192PS Elise. Von den Haltbarkeitsproblemen mal abgesehen.

    Waking up is the second hardest thing in the morning.

  • Fehlende Leistung des Fahrzeuges wird durch Wahnsinn des Fahrers ausgeglichen, natürlich kann einer mit einer Elise R auch schneller sein wie der andere mit einer SC oder ähnlichem.

    Aber aus eigener Erfahrung ist es schon recht angenehm wenn man mal im Straßenverkehr mit dem 5ten Gang z.b ein langsames Auto überholen kann ohne jedes mal in den 2ten schalten zu müssen auch auf der Bergstraße kann man damit mal gemütlich rauf fahren ohne immer richtung Drehzahlbegrenzer zu sein.

    Rein meine Meinung....

    Lg