Navigationslösung

  • So...nach über 15 Jahren ist das Tomtom Go 930 nun leider Geschichte. Es hat mir immer gut gefallen, denn es lief sehr stabil, hatte ein gutes Display auch bei starker Sonneneinstrahlung und lies sich relativ einfach mit simplen gpx-Wegpunkten füttern, die man in irgendeinem Programm zusammenklickte (GE, Motorrad Tourenplaner oder Online-Programme).


    Calimoto und Google Maps hab ich auf dem Smartphone (iOS) ausprobiert. Gefällt mir nicht, weil schlecht zu bedienen, Gerät wird brutal heiß, Calimoto stürzt immer mal ab. Dazu teilweise blödsinnige Infos und Funktionen, andere wiederum fehlen. Und GM macht eh, was es will. Das ist für mich keine Navi-Lösung für meine Art von Plaisir-Touren.


    Also läuft es wohl Richtung neues Navi. Am besten auch auf dem Motorrad gut einsetzbar, muss aber nicht.


    Anforderungen:


    - gut ablesbar

    - stabiles System

    - solide und flott bedienbar

    - gerne auch älteres System und Gebrauchtkauf

    - Routen am Rechner oder Gerät planbar bzw. mit Wegpunkten aus gpx oder ähnlichen Dateiformaten fütterbar


    So automatische Berechnungen von "kurvigen" Routen brauch' ich garnicht unbedingt...bin sowieso eher so der Typ, der gerne an der Karte plant und auch genau wissen will, wo er so rumfährt.


    Bin gespannt auf Eure Erfahrungsberichte, Tipps und Empfehlungen

  • Hallo,


    ich nutze zur Navigation gerne mein Garmin Oregon. Es ist ein Outdoor Gerät ohne Sprachansage. Für mich ist es nahezu perfekt. Da ich es fürs Motorrad, Rennrad und Mountainbike fahren nutze, sowie zum wandern.

    Ich plane auch lieber meine Touren am Rechner und kann die Tracks oder Routen problemlos in gpx hoch- oder runterladen. Klar, es ist nicht das kleineste und leichteste Gerät. Für meine Einsatzzwecke aber, wie ob beschrieben.😉


    Gruß, Michael

    "Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand!"
    Walter Röhrl

  • Hier Tomtom Rider 42. Ich habe keine Vergleiche zu anderen Navis, es tut was es soll, und die Halterung ist extrem geil, Ram Mount kompatibel,

    und „kann“ Motorrad.

    Irgendwann kommt der Tag, an dem die Hütte so verbastelt ist, daß nur noch das Verkloppen hilft.

  • calimoto, iphone8 am sp connect suction mount seit knapp 20tsd km, der grossteil vorneweg im rudel.


    einzig weitläufige sperrungen können ortsfremd zu doofen teilstrecken führen. aber für "on the go" finde ich dass immer noch gut. und die routen sind alle vorab meter für meter am pc/smartphone und wo geht mit streetview (vive la france) geplant.


    ps; ja du suchst ein navi, aber ich wollte ein bisschen calimoto pr machen ^^

  • an SDR:


    Danke


    an DaMi:


    Ein routingfähiges Garmin habe ich noch (60 CSx), das ich für Hoch- und Bergtouren sowie Geländemavigation nutze. Allerdings wäre mir der Bildschirm im Auto zu klein.


    an BigMan:


    TT Rider ist bei mir in der engeren Auswahl. Was ich auf nach genauerer Recherche nicht ganz verstanden habe: Wie läuft das mit diesen "lebenslangen" Kartenupdates? Was umfassen diese?

    Und kann ich dieses Gerät ohne Netzverbindung nur über WLAN oder Kabel mit Daten füttern und Routen erstellen?

    Das ist wichtig für mich, denn von Webseiten, Abos und TT-eigenen Online-Programmen will ich aufgrund der gemachten Erfahrungen nicht abhängig sein.


    an deusx_ophc:


    Mit der Nutzung des Telefons als Navi in einem offenen Auto für Plaisir-Touren hab ich wie gesagt mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht. Und zusammen mit Calimoto erfüllt es nicht meinen Anforderungskatalog bzw. kann Dinge, die ich nicht brauche.


    an racer_571:


    Muss ich mir anschauen. Ich hab einige tausend Kilometer mit Garmin-Straßennavis navigiert und war nicht ganz glücklich mit Menüführung und Navigationsdarstellung