Pimp my Exige V6

    • Pimp my Exige V6

      Moin,

      nach Verkauf meiner Exige MK2 und somit viel zu langer (3Monate) Lotusabstinenz, musste ich feststellen, dass ein Leben ohne Lotus zwar möglich ist, aber irgendwie keinen Sinn macht ....

      Aus diesem Grund wird wohl Ende Dezember wieder eine englische Klapperbüxe in Form einer Exige V6( voraussichtlich die mit der Scheibe) in der Garage stehen. Um die Zeit bis dahin und bis zum Frühling zu überbrücken dient dieser Thread. Mich interessiert mich was der gemeine Exige V6 Treiber so alles an Spielereien verbaut, oder vorhat zu verbauen und welche Top und welche Flop waren.

      Nutzungsprofil ist: 1/3 Landstraße, 1/3 Rennstrecke, und 1/3 Eisdiele

      Geplante Maßnahmen für Sommer 2018:

      1. Geo anpassen. Was für eine Geo fahrt ihr? ( nur Shims raus oder weitere Maßnahmen)
      2. Bremsbelege (welche?)
      3. Fahrwerk (welches? Standard ist ein nicht verstellbares verbaut oder?)
      4. Leistungsupgrade(welches?)
      5. Auspuff für die Eisdiele (welcher?).
      Lg
      Mirco

      Einmal Lotus, immer Lotus
    • Henryy schrieb:

      , dass ein Leben ohne Lotus zwar möglich ist, aber irgendwie keinen Sinn macht ....
      Der Henryy scheint ein sympathisches Kerlchen zu sein :) .

      Henryy schrieb:

      1/3 Eisdiele
      Für die Eisdiele brauchst Du dann diese Begleitung, dann kannst Du Dir den Auspuff sparen :thumbsup: .

      LG

      Oli
      Bilder
      • $-57845.jpg

        210,11 kB, 1.024×544, 79 mal angesehen
      Einen Wolf interessiert es nicht, was Schafe über Ihn denken.

      Ein Freund ist einer der dich mag, obwohl er dich kennt.
    • Henryy schrieb:

      Moin,

      nach Verkauf meiner Exige MK2 und somit viel zu langer (3Monate) Lotusabstinenz, musste ich feststellen, dass ein Leben ohne Lotus zwar möglich ist, aber irgendwie keinen Sinn macht ....

      Aus diesem Grund wird wohl Ende Dezember wieder eine englische Klapperbüxe in Form einer Exige V6( voraussichtlich die mit der Scheibe) in der Garage stehen. Um die Zeit bis dahin und bis zum Frühling zu überbrücken dient dieser Thread. Mich interessiert mich was der gemeine Exige V6 Treiber so alles an Spielereien verbaut, oder vorhat zu verbauen und welche Top und welche Flop waren.

      Nutzungsprofil ist: 1/3 Landstraße, 1/3 Rennstrecke, und 1/3 Eisdiele

      Geplante Maßnahmen für Sommer 2018:

      1. Geo anpassen. Was für eine Geo fahrt ihr? ( nur Shims raus oder weitere Maßnahmen)
      2. Bremsbelege (welche?)
      3. Fahrwerk (welches? Standard ist ein nicht verstellbares verbaut oder?)
      4. Leistungsupgrade(welches?)
      5. Auspuff für die Eisdiele (welcher?).
      Kommt alles auf dein Budget an. Am besten einfach Daniel fragen, Komotec hat alle 5 Punkte deiner Liste im Angebot.

      1. Fang erst mal konservativ an, nur einstellen lassen
      2. Ko-Bra 4 ist derzeit das Ultimum
      3. Öhlins sind das beste, alternativ Nitrons. Aber aufpassen das die Exe nicht zu hart wird für die Straße.
      4. Würden dir 460 PS reichen? Sonst erst die Bank überfallen und auf 500 gehen.
      5. Der Kom-tec ist eine gute Wahl, geschlossen nicht zu laut und offen toller Sound.
      Lotus Komotec Exige Ex460 JPS #1
    • Moin,

      hat die exige AP Racing als Serie? Auf den Bildern steht manchmal Lotus und manchmal AP drauf. Bie den probefahrten fande ich den Biss ziemlich mau. Das fühlte sich so an wie MK2 Exige ohne AP also mit der Standardbremse und Standardbelege

      @tbd

      du kommst aus meiner Heimat Hamburg oder? Das 460 upgrade würde ich gerne mal live erleben

      @lotleodaeng

      die darf dann mit zur eisdiele ;)
      Lg
      Mirco

      Einmal Lotus, immer Lotus
    • Henryy schrieb:

      Moin,

      hat die exige AP Racing als Serie? Auf den Bildern steht manchmal Lotus und manchmal AP drauf. Bie den probefahrten fande ich den Biss ziemlich mau. Das fühlte sich so an wie MK2 Exige ohne AP also mit der Standardbremse und Standardbelege
      Exige V6 hat AP Racing Bremsen als Serie. So 2015/2016 hat Lotus lediglich von der Lotus-Beschriftung auf die original AP-Beschriftung der Bremssättel gewechselt. Ich vermute mal rein aus Kostengründen.Beim ersten mal kam mir die Bremse auch etwas schwach vor, aber das täuscht gewaltig, sie verlangt einfach nach einem beherzteren Tritt.
      Die Exige V6 bremst schon in Serie nicht nur gut sondern sogar überragend: nur 32,6 Meter aus 100 km/h. Besser als ein Cayman GT4, R8 V10, AMG GT !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blue1000 ()

    • @Blue1000

      ok, thanks. Weißt du was die für Belege drauf haben? Im Vergleich zu meinen MK2 AP Racing beißen die gefühlt eher schlecht

      ah ok, das kann natürlich sein, denn bei bisherigen Fahrten konnte ich ja nicht richtig reintreten. Hätte mich auch gewundert, wenn die APs plötzlich so sch... sind
      Lg
      Mirco

      Einmal Lotus, immer Lotus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henryy ()

    • Henryy schrieb:

      Moin,

      könnte es sein das die Standard Bremse der V6 die "AP Fatsroads" sind?

      Ich fande die einteiligen APs für den gelegentlichen Rennstreckeneinsatz bei der MK2 top. Was macht die zweiteilige soviel besser?

      @tbd

      schade.... aber Südfrankreich ist ja sicher keine wirklich verschlechterung;)
      Die einteiligen APs sind nicht scheisse ... die sind ganz ordentlich und tun es auch, wenn Du 2-3 mal im Jahr ein bisschen auf die Rennstrecke willst ... wenn Du das öfter machst und dann auch noch nicht gerade zaghaft fährst sonder nah am Potential des Autos, sind die auf Dauer nicht die richtige Wahl (Hitzebeständigkeit etc!!).

      Ich hab auf die PFC gewechselt weil mir der Verschleiss an den Scheiben zu hoch war und ich nach verzogenen Scheiben mit Totalausfall ständig Sorgen hatte, dass ich die gleich wieder kille ... mit den PFC bin ich die Kopfschmerzen los und hab ganz andere Verschleiss Werte...
    • meine Scheibe ist nach ner weile und intensiver Nutzung gerissen.. ich habe auf die kobra 4 mit pfc belägen gewechselt und kann die nur empfehlen. Fahr halt die originalen runter und dann wechsel direkt auf die kobra Anlage.

      Das Standard Fahrwerk ist für die rennstrecke viel zu weich und man kann auch nicht genug sturz vorne einstellen. Mein nächstes Projekt ist daher das nitron 1 way mit den etwas weicheren federn von komotec.

      Leistungsupgrade würde ich entweder ein ganz kleines machen.. z.b. die 390 oder dann direkt die 460 mit llk. Dann geht das teil auch bei hitze dauerhaft gut. Die 500 ps wären mir persönlich schlicht zu teuer.
    • lp560 schrieb:


      Das Standard Fahrwerk ist für die rennstrecke viel zu weich und man kann auch nicht genug sturz vorne einstellen. Mein nächstes Projekt ist daher das nitron 1 way mit den etwas weicheren federn von komotec.

      Leistungsupgrade würde ich entweder ein ganz kleines machen.. z.b. die 390 oder dann direkt die 460 mit llk. Dann geht das teil auch bei hitze dauerhaft gut. Die 500 ps wären mir persönlich schlicht zu teuer.
      Moin,

      bei dem Standard Fahrwerk sehe ich eher das Problem, dass es nicht einstellbar ist. Mehr Sturz wirst du mit dem Nitron wohl auch nicht bekommen.

      Das 1 Fach verstellbare Nitron habe ich aber auch im Focus.

      Das 430 finde ich ganz interessant, aber erstmal werde ich 2018 ohne Leistungssteigerung verbringen.
      Lg
      Mirco

      Einmal Lotus, immer Lotus