Posts by Paydriver

    Wäre schon interressant, wieviel Grad Unterschied die Dinger bringen.

    Weil, wenn sie auf dem Track wirklich was bringen, wollte ich damit nicht auf der Straße mit dauerhaft kalten Bremsen unterwegs sein.

    Schon beeindruckend, so würde jeder AMG gerne klingen ;)

    Live bebt da die Luft und du spürst es im Magen, aber bei den alten 3,5l V12 Ferrari F1 bekommst Du live einfach Gänsehaut, mehr Klangspektrum geht nicht. Dazu die Schaltgeräusche, die nur die Formel 1 damals bot bei der Unterbrechung der Ansaugung, die gehen durch Mark und Bein.

    Leider kann ich hier keine .wav bzw .mp3 hochladen

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Wennst auf a gscheite Frage a gscheite Antwort willst, musst au jemand gscheits fragen ;)

    Hallo Paydriver,

    ja, ich habe vor paar Jahren den Direzza auf der Elise S1 gefahren. Ich war sehr von dem Reifen angetan. Schnell auf Temperatur und sehr guter Grip. Leider war der Verschleiß sehr hoch.

    Also noch weicher (mehr Grip/mehr Verschleiß) als Toyo R888R und Yokohama A052?

    Wie schaut es in Relation zu Toyo/Yokohama bei Regen aus?

    Im BMW 318ti-Cup wird der Direzza bei jedem Wetter gefahren und muss mehr als ein Rennwochenende (40minT+20minQ+60minR+60minR) halten, da es für jedes Renwochenende nur 2 neue Reifen gibt.

    Frag mich halt, ob der bei 300kg weniger auch noch im Nassen tut.

    Suche Semis, die auch auf der An/Abreise noch im Regen auf der Straße kontrollierbar sind,

    du musst die Platte mit den Lichtschaltern lösen und nach vorne kippen. Dann kannst die Stecker abziehen und die Platte samt Schalter raus nehmen. Bei mir waren die Kabel nicht so lang, dass man die Schalter nur nach vorne ziehen kann

    Haben wir ja heute gesehen, wie weit man den Schalter rausziehen kann. War aber wohl weit genug, dass der Wackelkontakt sich wieder zurecht gewackelt hat. Es hat nach dem Stammtisch wieder funktioniert. Habe dann den Standlichtschalter wieder reingesteckt, dabei hat es kurz geflackert. Ich verdächtige jetzt eher den hängenden Standlichtschalter oder einen Wackelkontakt dahinter.

    Auseinanderbauen muß ich den Mist wohl langfristig, aber jetzt wäre wohl der schlechteste Zeitpunkt.

    Dank der bebilderten Anleitung von s d r und Deiner Erklärung werde ich da nach der Saison mal reinschauen.

    Solange ratter ich halt nicht mehr über den äusseren Curb in der Südkurve in Hockenheim ;)

    das könnte eine schwierige Operation werden. Meist bekommt man nicht mal die Schalter von vorn heraus, weil die Klammern recht fest sind. Dann zerlegt es einem die Kappe. Die Kabel sind auch nicht sonderlich lang, wie An.di schon schrieb. Von der Seite könnte man es versuchen, wenn man das Stack raus und sehr kleine Hände hat.

    Bekommst Du die Plastikumrandung wenigstens herausoperiert?

    Bekomme es zwar links oben ausgehängt, aber auf der Seite wo das Stack ist, sitzt es bombenfest.

    Da muss jetzt jemand anders nachsehen, ob der passt. Ich habe zwar hier eine Kiste voller Schalter - die haben aber alle keine Kappe mehr und somit kann ich nicht identifizieren, welchen du benötigst. Die Schalter haben nämlich auf der Rückseite unterschiedliche Anzahlen von Anschlüssen. Aber das weiß sicherlich jemand.


    Bezüglich der Platzverhältnisse habe ich so meine Sorgen, dass du das Armeturenbrett nicht weit genug zerlegt bekommst, da du es mehrere Zentimeter nach vorn Kippen musst um es zu demontieren.

    Hier habe ich das mal beschrieben

    s d r
    October 31, 2021 at 9:03 PM

    Muss das Armaturenbrett überhaupt auseinander?

    Habe mal den Standlichtschalter probiert um zu gucken ob ich übergangsweise dann Rücklicht hätte, funzt ;)

    Dabei habe ich festgestellt, das Licht/Standlichtschalter (intern baugleich) schon mal vertauscht wurden, denn der Standlichtschalter kommt von alleine nicht mehr raus. Beim wieder raushebeln kam mir gleich der ganze Stecker entgegen, was wohl abgebrochene Nasen bedeutet.

    Ist denn der Kabelbaum lang genug um ihn weit genug rauszuziehen um auszustecken? Dann könnte man durch das Loch auch den Lichtschalter lösen.

    Anscheinend sind die Warnblinkschalter intern gleich, nur evtl, die Steckerkontakte anders belegt (wenn ich das im SELOC richtig verstanden habe) der Schalter für die Nebelrückleuchte geht wohl nicht.

    Wie vermutet - der Schalter ist defekt. Ich hatte das Problem vor Jahren und meine mich zu entsinnen, dass der Abblendlichtschalter dann einen weg hat - das ist ja der, der der verschleißt, weil er genutzt wird.

    Umschiffen kann man das Problem auf jeden Fall erstmal, in dem man beim Fahren beide Schalter drückt.

    Aso diesen Schalter erneuern. Peugeot-Händler?

    ganz sicher, dass die Rücklichter gehen?

    Stimmt, die tun auch nicht, danke für den Tip.

    Finde da aber auch keine Sicherung dafür. Die große 50 Ampere Sicherung für Beleuchtung wird es ja wohl nicht sein, sonst wäre alles dunkel.

    Bin am Samstag in Hockenheim etwas über Curb gerattert, hat sich da evtl. irgendein Stecker gelöst, oder ist ein Relais kaputt?

    Nur das Stack, oder auch andere Teile der Beleuchtung? Welchen der beiden Schalter hast du betätigt?

    Nur Tacho und Drehzahlmesser sind dunkel. Das LCD funzt, Innenraumlampe tut und die Schalter für Licht u.s.w. leuchten auch.

    Scheinwerfer funzen auch.

    Bin in einen Tunnel und hab normal Licht eigeschaltet, da hab ich es gemerkt. Morgens hat es noch getan.

    Bei mir gibt es nur einen kleinen Knopf für Abnullen des Zählers und eben diese Beleuchtung im Stack zu verstellen.

    Die Schrauben hinten mit dem Exzenter sind nicht zum einstellen von irgendwas, sondern damit wird das Softtop richtig gespannt.

    Hast du irgendjemanden in der Nähe der sich mit der S1 auskennt, damit er dir das mal zeigt, bevor da irgendwann mal was passiert?

    Ist nicht so witzig wenn sich das Softtop vorne löst und dann nach hinten schlägt. Wenn du Glück hast beschädigt es dir nur etwas den Lack, wenn du Pech hast geht es "fliegen".

    Die Exzenter stehen auf maximaler Spannung, sowohl längs als auch quer, mehr geht nicht.

    Wie schon gesagt, das Softtop ist 25 Jahre alt und sicher den ein oder anderen Millimeter ausgeleiert.

    Der Vorbesitzer hatte Polster auf dem Querrohr des Käfigs, das gegen das Softtop gedrückt hat.

    Habe deswegen beim Sattler vorne extra neu nähen lassen, damit mir das nicht um die Ohren fliegt und das Polster entfernt.

    Selbst bei 220 km/h flattert nix, wenn Fenster zu sind.

    Da ich aber 95% ohne Softtop unterwegs bin und das Softtop hauptsächlich zum "Abschließen" benutze, sehe ich es nicht ein, ein neues zu kaufen.


    Die S1 Fahrer, die ich öfter sehe haben Softtop ohne Längs/Querstreben ;)


    Bin Samstag in Hockenheim, hab Softtop dabei ;)

    Häh?

    Man hängt das Softtop doch ein: erst die Seitenteile, dann die Querstreben, dann hängt man den Stoff vorne in die Kunststoffleiste, hängt es hinten in die beiden Clam-Halter, und nimmt dann den Inbus und dreht beide Seiten "nach vorne" und spannt es, dann die Druckknöpfe dran, fertig.

    Man muss jedes Mal wenn man es löst oder befestigt hinten an die Inbus-Exzenterscheiben?!


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Nach den Längs/Querstreben hänge ich erst vorne ein, dann die Knöpfe auf jeder Seite.

    Erst danach hänge ich (mit etwas Kraft) hinten ein, dann Querstreben hochklappen, fertig.


    Drauf unter 3 min, runter unter 2 min (am längsten dauern die 6 Druckknöpfe)

    Hab aber auch lange probiert, wie ich die Schrauben hinten so hingedreht bekomme, daß es so funzt.


    Mein Softtop ist aber auch schon 25 Jahre alt, ein neues lässt sich vielleicht nicht mit korrekt eingestellter Spannung hinten ein/aushängen

    Bei mir hält die Spannung längere Zeit. Also auch mehrmals Dach drauf und runter.

    Nur nach höheren Geschwindigkeiten muss ich manchmal nachspannen.

    Wenn die Querstreben umgeklappt sind, bekomme ich hinten auch ohne Inbus ein-und-ausgehängt

    Im Seloc hat jemand seinen Youtube Kanal vorgestellt. Da die Kisten für die Amis neu sind fängt er bei Null an. Vielleicht für einige hier auch ganz interessant

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hat auf jeden Fall ein paar views verdient.

    Aber mit dem Softtop stellt er sich schon an.

    Ich brauch den Inbus nur 1-2x im Jahr zum einstellen (z.B. nach Autobahn)

    Ich klappe nur die zwei Bügel um, mach die Knöpfe auf und kann dann hinten aushängen.

    Zum Glück passen meine Bügel in den "Kofferraum" ;)