Posts by Günter

    Sandstrahlen und Trowalisieren wirkt nicht zwingend entfettend .. dein Lack hat sich ja gerade im Bereich der Bremsklotzabstützung und der Fügestelle abgelöst .. bist du dir sicher das Metall war wirklich chemisch fettfrei / frei von Esther Verbindungen ??



    du kannst die Sättel auch komplett zerlegen und galvanisch verzinken und ggf. noch schwarz-chromatieren ..manche machen das bestimmt noch, zur Not halt außerhalb der EU

    das könnte Ärger mit der grün-roten EU Gesinnungspolizei geben ..


    warum ist man immer der böse Deutsche und auch im Film so oft in der Rolle des Nazi - aktive Rassen Selektion bei Lotus Group PLC ?

    Please login to see this attachment.


    😮

    wer auch immer du bist ...warst du denn mal mit uns anderen Typen aus der Member Gruppe des TLF bei einer der privat von Bibs und Kimbers organisierten "Veranstaltungen" in UK ?


    ..wenn man da so die Werker damals beobachtet hat - oder sich allgemein die Leute auf dem Lande in der Gegend von Norwich angeschaut hat .. also es wirkte immer bissl wie DDR mit härterer Währung 😁

    .. herzliche bodenständige Menschen mit Kaffemaschine in der Sattlerei und die Motorenvorbereitung für die Toyota S2 Elisen parkte ihre Vorlauf-Stückzahl im Gang von den Damen der Innenausstattung ..


    ok, einiges ist ja inzwischen deutlich moderner von den Prozessen her - Charme hatte es damals auf jeden Fall !

    wie ich bereits in #7 schrieb ist die schwarze Schönheit eine richtig wilde Hilde ..ein mutiges Projekt, welches mal von einem der bekannteren LCD Mitglieder gewünscht wurde.

    Er erwarb ein gebrauchtes Lola F3000 Chassis, von glaube ich 1989/90 (es trug zumindeat in Hockenheim beim trackday noch einige FIA-Prüfmarken..)


    Ramspott & Brandt aus Wiesbaden implantierten einen Lotus 918 nebst geänderter Ventildeckel und ich glaube auch angepasstem Ölsumpf und den Bi Turbos in das Chassis .. .


    Die mit Hammer plattgedengelte Abgasrohrführung unter den Querlenkern habe ich noch gut in Erinnerung .. das Teil konnte sogar fahren .. auf jeden Fall schneller als der Evija bisher in den einschlägigen Videos 😁


    ist ja passend zum Thema "F1" und "Monopostos in Amateur Hand" ..ich suche mal noch die restlichen Fotos raus

    Guido ..keine Sorge, eine neue Produktionsstätte ist nicht nötig - ich war mehr als einmal in der PotashLane und auch mit Privatfahrzeugen hinter dem Schlagbaum 😉



    ***

    ps. der Aston hatte längst sein roll-out und ein comming-out vom leitenden Ingenieur ist nicht maßgebend für die technische Qualität und Kreativität von Entwicklungsarbeiten

    ist doch völlig im Thema und schließt auch super an den BMW Kommentar da oben an


    ... ist denn zumindest die Inspektion von dem Plugin BMW teurer als beim reinen Verbrenner der Modellreihe ?

    Weil nach der Beschreibung von dem user weiter oben ist das Personal in der betreffenden Niederlassung ja schon grundsätzlich mit der Wartung und dem Arbeitsumfang nach Herstellerliste überfordert .. wie mag das dann erst bei EV und / oder Plugin Hybriden sein ..


    Gelbe Hütchen Lehrgang wird ja ein Betreiber nicht für jeden Mechaniker zahlen, weil es nicht für jeden Handgriff nötig wäre..



    ***


    mit der Anmerkung zum Beschiss bei HU meine ich diese heuchlerische Formulierung "erhöhter Prüfaufwand" - der ja bei wortgetreuer Betrachtung bedeutet an Fzg. die im 2Jahres Fenster erscheinen wird nicht gründlich geprüft ..

    du meinst ein framing mit kommerziellem Ziel ?

    .. nun ich würde wetten, viele Lotus6 wurden von Amateuren zusammengebaut und bei genau solchen US Amateur Clubsport-Wettbewerben wie den in der Fotosammlung gezeigten Events eingesetzt.


    Darum schrieb ich ja - so wirklich groß ist der Unterschied zwischen den Kisten nicht. Also kann man wirklich nur den Versuch einen bekannt(er)en Namen als Bezug zu setzen zum Vorwurf machen .. wenn man darin wirklich eine böswillige Absicht sieht.

    keine Sorge - Lotus bekommt auch Post ..


    Tesla und Rimac haben schon was


    ...leider erfährt man von Tesla nicht viel mehr als eine automatisierte Browser-Meldung, interne Ermittlungen besagen das ist bei denen offenbar auch im HR etwas holperig


    Rimac ist in Sachen feedback auch verhalten.

    Quote

    die Linienführung von dem Designmodell erinnert mich an die Gruppe C .. Jaguar


    falls das den hier ach so schlauen Damen und Herren etwas sagt

    EvoraFan .. stimmt meine Einschätzung zum Antrieb der beiden Raketen nicht ?


    ..dann berichtige mich, wenn du da schlauer bist - ich lerne immer gern von technisch bewanderten Personen wie solche Systeme funktionieren


    ..meintest du "lachen" wegen dem vermischen von Missionsnummer und Rakete ?!


    Saturn ist natürlich der Name der Raketenfamilie .. Apollo der Projektname der Missionen


    Oder erkläre mir wo in der Konstruktion von Lotus6 und dem Eigenbau Wagen aus deinem link oben der wesentliche Unterschied ist !

    ok, das führt off Topic .. die beschriebene Sache mit dem BMW Autohaus ist jedoch im Grunde dann der Beschiss welcher auch von den Prüforganisationen abgezogen wird.


    Entweder prüft man die abzuprüfenden Punkte - oder eben nicht


    ..warum wird ein "erhöhter Prüfaufwand" als Ausrede vorgeschoben - um bei Fzg. die 5 Monate nach der Frist vorgestellt werden mehr zu kassieren ..?


    Oder anders herum - wird die HU beim EV eigentlich billiger ?!

    Eine Apollo13 ist eine Flüssigtreibstoffrakete .. der sog "Raketenmotor" ist da deutlich komplizierter als die Festbrennstoff-Treibladung einer Silvesterrakete.



    ..wollt ihr dies technisch leugnen ?

    jetzt benehmt euch mal nicht borniert..



    Ein Lotus 6 ist auch nur eine kleine leichte Kiste .. je nach Erwartungshaltung würde manch einer auch den Lotus als Bastelkiste betrachten, besteht ja nur aus Rohrgerüst und Beplankung - nicht wirklich anders als das Ding aus der Anzeige.

    Apollo war glaube ich Flüssigbrennstoff ..


    Silvesterraketen sind Festbrennstoff Raketen .. also ein kleiner zu vernachlässigender Unterschied ? 😁

    muss ja kein F1 chassis sein ..


    erinnert sich noch jemand an den F3000 Lola mit 918 Biturbo vom Lönne ?


    Die Kiste hat mich damals beeindruckt - weder hätte ich das Geld für so ein Projekt noch den Mut mich mit einem Monoposto beim pistenclub unter GT-Wagen und BergPrototypen zu begeben

    wie waren 1961 in Deutschland die Vorschriften für Eigenbauten ?


    .. so gesehen sind ja diese heranzuziehen um eine technische Einschätzung für ein H-Kennzeichen und deutsche Papiere abzugeben



    Einen gewissen Charme hat die Kiste.

    Skyblue .. beachte die unterschiedlichen Bewegungsmuster der Fahrteugklassen.


    Klar .. ein SUV als Kinder Shuttle ist dahingehend zur Zeit die sprichwörtliche Perversion der Menschheit.


    Jedoch war eben, je nach Reichweitenvorgabe und zu erwartender Standzeit zwischen zwei Fahrten, auch die Möglichkeit gesucht, die Traktionsbatterie in einen Kleinwagen mit E-Motor(en) an den Rädern mittels Brennstoffzelle im Fahrbetrieb und beim parken außerhalb des Ladenetzzuganges zu laden.


    Hier kann ich halt von der Zeit vor 2013/14 sprechen - denn inzwischen wurde ja weltweit vieles aus Entwicklungsarbeiten der Engineeringpartner bei den Konzernen längst Teil des technischen Fortschritt..


    Ist wohl wie Super8 und VHS ... was schneller weiterentwickelt wird läuft am Markt ..bis es letztlich auch überholt ist.

    beide basieren auf elektrochemischen Prozessen mit endlicher Reaktionsgeschwindigkeit.. doch bisher schafft es die Industrie noch pro cm3 Bauvolumen und Zeiteinheit mehr Elektronen aus einem Lithium-Batteriesystem fließen zu lassen. Was sich natürlich auch auf die kW die man abziehen kann auswirkt.


    Die Temperaturfenster hingegen, in denen die Prozesse ablaufen, die sind soweit ich das damals aufnehmen konnte, zumindest sehr ähnlich .. was also bedeutet man kann beide Systeme in einem Betriebskreislauf auf ProzessTemperatur halten.

    Es waren glaube ich etwa 355Kelvin ..aber da werden mich die Spezialisten hier im Forum die wirklich als Entwickler arbeiten dürfen bestimmt noch berichtigen ?

    du musst dein Kind mal zu einem Vortrag vom Prof. Zitt mitnehmen .. mal sehen ob sie erschrickt wenn die 501st Garrison die Einlasskontrolle übernimmt oder sie von einem Klingonen zu ihrem Platz geführt wird