Posts by Caruso

    Meinem Vater ist sowas ähnliches in den achtzigern mal mit nem Jaguar passiert, nur andersrum. Er ist irgendwo kurz ausgestiegen, hat aber den Motor laufen lassen. Nach dem zuwerfen der Tür hat die ZV, warum auch immer, alle Türen verriegelt und er stand draußen bei laufendem Motor. Bis ein Kollege mit dem Zweitschlüssel kam war der Tank leer.

    In einem Auto mit ZV den Schlüssel drinnen lassen, ist nie eine gute Idee.

    Zuweilen schließen die sich ohne zutun selbstständig ab.

    Meine VAGs schließen nach dreißig Sekunden selbsständig, wenn in der Zeitspanne ab öffnen der Zündschlüssel nicht im Zündschloß steckt. Das ist kein Fehler, sondern ein Feature. Diebstahlschutz, verschließt das Fahrzeug automatisch bei ungewolltem öffnen.


    Auch bei meiner 2004er Exe ist mechanisches und ZV schließen voneinander völlig unabhängig. Vor der Nummer mit der leeren Batterie wurde ich schon bei der ersten Elise Probefahrt gewarnt. Die ZV ist bei dem Auto unnötig, also schließe ich nur mit dem Schlüssel.

    Da musst du dir aber ein spezielles Training suchen. Allgemein wird gelehrt, immer voll in die Eisen, den Rest erledigt die Elektronik. Die fehlt halt ganz oder teilweise bei einer alten Else.

    Bei gewünschter kleiner Motorisierung würde ich auch zu einer S1 raten. Das deutlich leichtere Auto geht untenrum schon wirklich sehr gut.

    Einen Stammtisch Besuch in den wärmeren Monaten kann ich nur empfehlen.

    Da steht in der Regel alles vor der Tür, was das Herz begehren könnte....

    effixx Es gibt Leute, deren Hobby es ist, sich Maschinen zu bauen, und andere, die sich Maschinen kaufen, um damit ihrem Hobby nachzugehen. Kenne ich aus den CNC Foren, in denen ich Zeitweise unterwegs war. Ist beides eine tolle Sache, denn das "Machen" bringt den Kick.

    Optimieren tue ich auch sehr gerne. Bei einem Anycubic und Konsorten halte ich das halt für vergebliche Liebesmühe ( gut, Kleinzeug habe ich für das Ding auch gemacht), weil die mechanische Basis schon so schlecht ist. Aber lass dir durch mich den Spaß nicht nehmen. Der ist schließlich beim Hobby das wichtigste.


    Nette Fräse, aber laute Spindel. Mit so einer Kress hat es bei meinen genutzten Fräserdurchmessern ständig "knack" gemacht. Eine Suhner war da deutlich werkzeugschonender.

    Ich hätte noch eine neue, unbenutzte wassergekühlte Mechatron HF Spindel mit Hitachi Frequenzumrichter. Sollte in meine CNC Fräse eingebaut werden, aber es kam nicht mehr dazu. Die Fräse werkelt mittlerweile bei einem befreundeten Modellbauer und ich habe wieder 2qm Platz gewonnen.

    Ich habe ja auch so einen I3 Mega, aus gleichem Grund, erst mal sehen, was damit so geht.

    Meiner läuft mit PLA problemlos, innerhalb seiner Möglichkeiten. Für 200€ ist das durchaus ordentlich, für mich für finale Erzeugnisse eher nicht zu gebrauchen.

    In das windige Ding einen einzigen weiteren Euro zu versenken, halte ich für sinnfrei.

    Immerhin: Prototyping kann man darauf machen, dann eben mit PLA. Und wenn die Konstruktion passt, ab damit auf eine ordentliche Maschine beim Dienstleister.

    Schönes Fest, achtet auf euer Strafgewicht, die nächste Saison kommt garantiert.

    Echt übel!

    @ liftboy : Ein Antrag von mir, um touchscreener vor versehentlicher Daumenabgabe zu schützen. Lassen sich die vier Schaltflächen von rechts unten vielleicht mittig unter den Beiträgen anordnen?


    Wie geil ist touchscreening im Automobil, wenn man ja nicht mal hinsehen darf?

    Man opfert ein haptisches Feetback zugunsten von schischi. Ein Telefon darf man aber nicht bedienen.

    Caruso Warum missfällt dir mein Beitrag in meinem Thread?

    Leute gibt´s...:thumbsup:



    Doch, bald elektrisch. Man muss sich ja der Dummheit anderer anpassen.

    Sorry,

    das liegt daran, dass ich auf dem Tablet mit dem rechten Daumen scrolle. Obwohl ich da auf der Hut bin liegt manchmal dann doch zufällig ein Daumen drunter.

    Was glaubst du, wieviel Zeug ich so schon unbeabsichtigt bestellt habe....


    Wichtige Steuerfelder sollten in Zeiten der touchscreens auf kleinen Geräten nicht an den Rand. Bei Amazon ist das pure Absicht, hier könnte man das aber vielleicht verschieben.

    also wenn ich gen süden in die berge oder zb. an den gardasee fahre und zum trinken immer anhalten würde.......puh, dann dauert die anreise ja schon ne woche ^^

    .....

    Dafür legst du dir ne Trinkblase hinten ins Netz, Schlauch an den Gurt und gut. Warme Getränke sind von Vorteil.....

    Suche zweiteres mit „kleinem“ Hupknopf, danke für die Tipps.

    Das originale „Tuner“ hat fürchterliches Leder, das Lotus-Momo eher dunkelgrau perforiertes und fasst sich angenehmer. Daher suche ich das...

    Da geb ich dir Recht, das Leder vom Tuner ist gruselig. Ich habe die Tage erst ein altes Corse gekauft, bisschen Patina hats aber das Leder und die Nähte sind gut. Ersetzt das Golf Gti -mässige Jet. Alle haben die gleiche KBA.

    Was suchst du genau?

    Die neueren Lenkräder mit Airbag sind auch von Momo, die gab es in Cup Modellen auch mit Pralltopf statt Airbag. https://images.app.goo.gl/rSQ6QUqAtE5AF86K6

    Dann sind noch die zierlichen Momos mit kleinem Hupknopf verbaut worden (alte Cup Exen und 2-11). Die laufen bei Momo unter "Tuner" und früher "Corse", das Lenkrad ist das gleiche. Gibt es neu ab 150,-, abgegriffen auch mal für einen Fuffi. https://images.app.goo.gl/USwePn9DcqU2WFuu5

    Ich empfinde das ganz anders. Die einzige Situation in der es ungemütlich wird, ist mit offenem Dach in der Hitze zu fahren. Sobald man steht, bruzzelt es einem das Hirn weg. Und unter Fahrt merkt man nicht, dass es einem die Hirnzellen nimmt. Das hatte ich beide Male trotz Käppi abends schmerzlich erfahren , als ich den Tag über offen fuhr.

    Dagegen geht es in der Exe mit Hardtop ausgezeichnet, wenn man die beide Fenster etwa zur Hälfte öffnet. Also ich vermisse die Klima in keinster Weise, der harte Deckel bleibt jetzt drauf.

    Übrigens dämmt das gefütterte Softtop ausgezeichnet gegen Hitze. Steht dem harten Dach nicht nach. Sieht aber Kacke auf der Exe aus...

    Spitzen Reportage, sauber recherchiert! Ne Exe mit 74,..Dezibel, ein Rarri gar nur knapp dahinter. Pöse, pöse. Lesen und verstehen die auch, was sie schreiben?

    Weil man dann in einer Fertiggarage oder einem engen Parkplatz aussteigen kann ohne jedesmal die Tür zu verkratrzen !

    Effe

    Ach komm! Ich kann in meiner Halle auch nicht aussteigen, da stehen die Autos zu eng. Mit dem Lotus halte ich vorm Garagentor und schieb das Ding locker rein und raus 8)

    Ungeachtet das die Front nicht zum Rest passt, die Proportionen unstimmig sind, scheint sie aber ordentlich gemacht zu sein.

    Die niedrigere V-max hat durchaus Vorteile beim der Reifenkauf. Ich bin mit eingetragenen 241km/h knapp auf "W" verdammt, was die Auswahl für die VA stark einschränkt.

    Erst letzten Do 2mal gehabt (mit jeweils gleich 2 Moppedfahrer). Am Hahntennjoch und am Fernpass. Einmal von 45-50km/h auf Schritttempo runter bremsen müssen damit se wieder auf ihre Seite kommen und einmal von 100 auf 50 runter damit se beim Überholen wieder sicher einscheren können.

    Vielleicht sind se wenigstens erschrocken ;)

    Das passiert dir aber genauso oft mit Suff Fahrern.

    Wir reden hier von einem KFZ Hersteller der eine Nische bedient. Da ist es absurd, großartig an Wachstum zu denken, ohne neue Wege zu gehen und das bestehend zurück zu lassen..

    Für die Art Fahrzeuge der letzten 20 Jahre "mehr" Kundschaft zu finden, wird gerade in der heutigen Zeit kaum möglich sein. Von 10 Beifahrern ohne bisherigen Lotuskontakt halten mich 9,5 seit diesem Erlebnis für bescheuert (und keineswegs weil ich die Sau rausgelassen habe), bestenfalls drollig. Mit diesen Raw Cars fängt man Einen von vielleicht Tausend, bei Lotus wie bei Westfield - den dann aber nachhaltig. Mit solch einem Produkt aber an Mainstream, an Masse zu denken ist Unsinn. Wenn man das bedienen will, bleibt nichts mehr vom Ursprung über.

    Ich hätte mir Geely als jemanden gewünscht, der von den jetzigen einfachen wie genialen Fahrmaschinen angefixt ist und sich den Luxus leistet, auf dieser Schiene weiter zu fertigen. Meinetwegen könnte er auch zwischendurch mal ein Hypercar rauswerfen, wenn er es denn braucht. Schnöden Mammon brächten die Langweiler aus Schweden und China. Schöne Welt!

    Was soll an einen Elise oder Exige denn radikal geändert werden, um das zu bekommen, was sie heute schon abliefern? Die Dinger kann man im Prinzip ewig so weiterbauen.

    Meiner ist jetzt bei 345tkm, 75Ps Benziner. Recht problemlos, Karosse noch top, Technik wirtschaftlich durch.

    Das gelbe Motorlämpchen ist ein treuer Begleiter....

    Bei uns werden Baumarktanhänger meist zusammen mit zwei Sack Zement zum austarieren verkauft. Daher doch die Bezeichnung!

    Ein Humbaur Leichtgewicht habe ich für Gartenabfälle. Der bringt leer niemals 25kg auf den Kugelkopf.


    Bei den erwähnten 25kg handelt es sich allerdings um:

    Zitat Busgeldkatalog "Bei Gespannen, die von einem Pkw gezogen werden, liegt die zulässige Stützlast meist im Bereich von 50 bis 100 Kilogramm (ohne die max. Stützlast der Anhängerkupplung zu berücksichtigen). Laut § 44 Abs. 3 der StVZO muss die technisch zulässige Stützlast in Deutschland mindestens 25 Kilogramm betragen, wenn es sich nicht um ein Kraftrad handelt."

    Die Zementsäcke können also ausgeladen werden.

    Ich wiege das bei Gelegenheit mal nach

    Mein 350er Pongratz ohne Windenstand, aber mit Ersatzrad und kleiner Alubox (2,5kg) vor der Ladefläche hat 33kg am Kupplungskopf. Gemessen mit einer brauchbaren Stützlastwaage in korrekter Höhe.

    Ja, ich wollte es möglichst genau wissen um den Ausbau des Hängers richtig planen zu können.