Posts by Thilo

    OMG


    Das Dickschiff (SUV) wird sich wohl gut verkaufen, aber was hat das mit Lotus Genen wie Leichtbau zu tun.
    Elise wird nicht mehr von Lotus produziert!? Also quasi tot.


    Einzig alleine die Info dass man Carbone verwenden will finde ich gut. Kann ja aber nur in den schweren Kisten V6 oder Evora verwendet werden.


    Schlimm schlimm

    Für den Speedster haben wir eigene Schaltseile anfertigen lassen, die schon deutlich besser als die originalen funktionieren und hitzebeständiger waren. Einstellen ist relativ selbst erklärend, zumindest wenn man die selbst ein gebaut hat. Aber als ehemaliger Speedster Fahrer weisst du das ja eh. Keine Ahnung ob das (Hitze, Einstellung) ein Problem bei der V6 ist.


    Schreib mal einen Report (gerade im Vergleich zu den bisher gefahrenen Kisten) wenn du dich entschieden hast.

    Ich gebe dir recht Frank, dass das von Außen sehr schlecht ein zu schätzen ist. Bei der Entdeckertour fahren wir etwa mit Funkgerät und der Führende gibt nach hinten weiter ob es frei ist oder nicht.


    Nicht falsch verstehen, ich benutze auch gerne die volle Bandbreite, aber da wo nichts passieren kann.
    Ich habe es etwa schon erlebt dass Leute etwa bei nicht einsehbaren Rechtskurven einen anderen links überholt haben.
    Leider nicht nur bei Anfängern, die das vielleicht noch nicht so recht einschätzen können.
    Ich halte jedenfalls dann Abstand zu Leuten, die Darvin permanent herausfordern, damit sie mich nicht noch mit in den Tod reißen.

    Schönes Video. Die Aufnahmen mit den Drohnen sind top.
    Hier ein Drohen Video von der Speed Week Tirol, leider nur mit stehenden Autos, aber auch nett.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Habe - leider - nur eine kleine Drohne ohne Camera, sind aber tolle Aufnahmen möglich.


    Das Kreuzen der Mittellinie scheint irgendwie sportliches fahren suggerieren zu wollen. Aber das Gegenteil ist der Fall. Jemanden zu folgen und dabei nur auf der eigenen Spur zu bleiben erfordert viel mehr Können. Man fährt den längeren, langsameren Weg. Man muss sehr präzise fahren. Sorry ich verstehe es nicht warum man das machen MUSS. Mir sind leider schon zu viele auf meiner Seite entgegen gekommen. Ich brauche es nicht. Bevor ich das letze Mittel kreuzen der Linie in uneinsichtigen Kurven anwende lasse ich lieber abreißen (obwohl kam noch nicht vor, würde ich aber machen - Ich SCHWÖRE).

    Im Rhein Main Gebiet gibt es sicherlich die Möglichkeit in einigen verschiedenen Modellen Probe zu sitzen. Allerdings erwachen wir erst wieder gegen März/April, wenn die Saison los geht. Meines Wissens hat allerdings keiner Probleme mit der Sitzhöhe, und daher auch keiner Abgepolstert. Ich (nur 1.75 m groß) habe allerdings keine Probleme in meinem Opel Speedster. Ich kenne sogar einige die oben ein ca. 10 cm breiten Lichtschutz angebracht haben. Ich hatte allerdings im MX-5 das Gefühl deutlich höher als im Speedster oder der Elise/Exige zu sitzen. Also nicht nur von der reinen Sitzposition (eh klar) sondern auch vom Abstand Blickwinkel zur Oberkante Frontscheibe.


    Eine einfache Möglichkeit ist die Sitze ab zu polstern. Oder komplett andere (ungepolsterte Sitze).

    Zudem wird in dem Artikel sehr deutlich gemacht, dass es nicht nur um Lithium geht,
    dass all diese Rohstoffe nicht im gewünschten Maße verfügbar sind und sein werden
    und dass die Preise dafür explodieren und die Abhängigkeiten bleiben bzw. noch krasser werden.

    Zum Glück sind wir nicht abhängig von Staaten die Rohöl exportieren.
    Und keiner würde dafür Kriege führen.
    Und die ehemaligen Kameltrieber haben vom Bezinmotorboom in keinster weise profitiert.


    Schon wieder das Argument das eine Ungerechtigkeit die andere rechtfertigt?

    Wenn die Produktion des Tesla 3 nicht läuft wird ne neue Luftblase aufgemacht.
    Dabei gleich ne Finanzierungs Runde gestartet. Wer bitte zahlt 50.000 Dollar für ein Auto was für 2020 angekündigt ist und dann vielleicht 2022 ausgeliefert wird. Dabei bleibt vollkommen offen was man bekommt.


    10.000 NM also 7 mal so viel wie der Leistungsstärkste Benziner. Kann mir nicht vorstellen, dass das ganz easy klappt. Ein Differenzial braucht das Ding auch. Über das Gewicht wurde nix gesagt. Schwer genug wir der sein. Die Batterie alleine sollte nach aktuellem Stand der Technik über eine Tonne wiegen.

    Auch wenn ich die aktuelle Entwicklung bei Lotus nicht mag. In der Presse gerade bei Sport Auto besonders beim Christian Gebhard sind sie super häufig und kommen immer gut dabei Weg. Da haben sie mit Porsche fast gleich gezogen. Die hier immer noch Meister sind. Aber - wie immer - ohne irgendwelche Gegenleistung kommt man da auch nicht so positiv Weg.

    Fahrt mal ne EX460 oder ne CUP 430 im Vergleich zum.. AMG GT S ... er AMG ist im Vergleich dazu ein “daily driver” und vom Fahrspaß her für um Welten weg von meiner EX460 ... d.h. es wird auch für 100k meiner Meinung nach genug Petrolheads geben, die ein echtes Fahrerlebnis wollen und bereit sind diese Preise zu bezahlen.
    Und für diejenigen die regelm. auf der Rennstrecke unterwegs sind: Running Costs eines GT S on Track oder auch eines GT3 sind im Vergleich zur Exige weit weit jenseits von gut und Böse...

    Na wenns um Fahrspaß und Unterhaltungskosten geht, dann greife ich aber zu den alten leichten Modellen, die weniger als ein Drittel von den 100k kosten.

    Hallo Werner,
    nächste Saison können wir gerne mal "Touren", aber du weist ja: Bei uns in den Mittelgebirgen geht,s halt meistens nur geradeaus.

    Also gelegentlich - ganz gelegentlich - habe ich gehört - wird im hessischen Mittelgebirgsraum auch durch die eine oder andere Kurven gefahren. Manch einer auch zügig. Es könnte sogar sein dass sich das bis hier ins Forum verirrt.


    Willkommen im Hessenland.

    manch schöne Dinge einfach zu besitzen obwohl sie wahrscheinlich nix besser kann und auch noch viel teurer ist...

    Es ist also vollkommen unerheblich ob es eine Uhr oder ein Auto ist ?!


    Aber Vorsicht Autos können stinken, sie können einen sogar töten wollt ihr das wirklich???
    Und sie können unheilich viel Spaß machen, aber nur wenn man sich auf sie einlässt und sie nicht einfach nur besitzen will, da muss man schon etwas runter vom Sofa, etwas raus aus dem Komfortzone.

    Ja der akutelle Lok/tus Käufer ist wohl gewillt 5/6 des Geldes das er ausgibt für Optik und ein angestaubtes Image ausgeben zu wollen.


    Und die Rechnung geht wohl auf.


    Optisch gefällt er mir nicht schlecht. Ich würde dafür aber nie mals solche Summen ausgeben.


    Ja sie Ist mittlerweile fas so schön wie ein Speedster, weil aggressiver. Für mich aber etwas too much. Jedenfalls schöner als die runde MK1, die in etwa das gleiche langweilige Kinderlächeln hat wie der MX-5 NA. Da ist der akuelle ND auch schöner.

    50:50 Gewichtsverteilung ist btw nicht das Optimum. Das ist eher 40:60 (vorne/hinten).

    Aha, und die Erkärung dazu ist?


    Wie viele Prozent der Lotus Fahrer können eine Elise (kontrolliert) driften?
    Außer dem Guido und zwei drei anderen fallen mir da nicht viele ein.


    Im Slalom wo es um Querdynamik geht, ist sind folgende Autos das Maß der Dinge:
    Caterham (50:50), MX-5(50:50), 3-er BMW (58:42), alle haben den Motor vorne.


    Die Autos kann quasi jeder Depp quer fahren, einfach weil die Gewichtsverteilung besser ist.


    Die Elise ist natürlich sehr leicht und hat da ihre Vorteile, aber wenn der Motor weiter vorne wäre wäre sich noch besser beherrschbar und damit schneller.

    Gewichtstransfer mit der Bremse.

    Ahh du bremst in der Kurve. Dann ist ja alles gut.


    Mein Speedster Kompressor (der kleinste Kit für 3000€)
    - hat 300 NM und 240 PS.
    - Ich habe (auch) ein Nitron NTR 46 drin,
    - meine 15" Felgen sind leichter
    - meine Schaltkulisse ist noch offener als die vom Lotus
    - statt einer elektronischen Sperrdifferenzial würde ich eine Drexler Sperre verbauen
    - er ist leichter als die Elise (sogar mit allen Flüssigkeiten)
    - ich hab Semis drauf


    und meiner ist schneller, kostet 1/6 von der Elise.
    Ich hab noch nicht mal eine leicht Batterie drin.
    Aber Lotus ist in der Presse. https://www.auto-motor-und-spo…tstart-preis-8563182.html
    Und es wird sicherlich 30 Käufer dafür geben. Also alles richtig gemacht, auch wenn man sich unendlich weit von seiner initialen Käufergruppe entfernt hat.

    Hier fahren ein paar rum: http://www.lotuscup.it


    Hier auch : http://www.lotusteam.ch (kann dir einen mail Adresse geben)


    Beide fahren jeweils immer beste Runde, also ohne wirklichen Kontakt mit dem Gegner.


    Die letze Serie eigentlich immer zusammen mit http://smrc-eurocup.com. Da fahren aber vor allem sehr schnelle Caterhams da wirst du mit der Elise vermutlich wenig Spaß haben.


    Oder wie schon erwähnt die CST https://www.cst-trophy.de da fahren wir mittlerweile allerdings nur noch Slalom. Früher auch mal Nürburgring und Bergrennen (Eichenbühl).

    Ich hätte ja echt nicht gedacht, dass man so unglaublich weit vom Thema abkommen kann...

    Nicht nur vom Thema abkommen, sondern immer pauschaler werdend mit immer weiter sinkendem Niveau.


    Zuerst wird noch von konkreten Autos gesprochen, dann werden allgemein Automarken (und deren Historie) bewertet um dann auf Nationalitäten und allgemeine Vorurteile zu kommen. Viel tiefer kann das Niveau nicht mehr sinken, aber solange alle Ihre Freude daran haben sich auf so einem Schlammschlachtniveau Schwachsinnigkeiten an den Kopf zu hauen bitte.


    Ist denn schon Winter?

    Ja ND. Fahrwerk kann man ja machen, aber mit der Lenkung weiss ich vorne gar nicht was passiert. Da kann auch das super kontrollierbare Heck nicht kompensieren.


    Das der MX-5 gut liegt hat ja letzes Jahr ein NA bewiesen, der dritter in der DMSB Slalom Meisterschaft geworden ist und unter regulären Bedingungen wohl sogar gewonnen hätte.

    Ich blicke auf keinem Auge worum es hier geht.



    a) Ich fahre Auto A und will dann aber Auto B?
    b) Auto X ist (k)eine Kopie von Auto Y?
    c) Auto i hat schlechte Bremsen?


    Selbst wenn ich eine der Thesen verstehen würde, so ist mir der Gesamtzusammenhang vollkommen verloren gegangen.


    Noch 5 Sätze zum MX-5. Was gar nicht geht ist die Lenkung. Ich spür da garnix. Das Fahrwerk ist viel zu weich und spricht dabei noch vollkommen unsensibel an. Auf holpriger Strecke habe ich da Angst. Die Balance ist geil und die Sperre ebenso.

    Einen Kompressor Speedster mit 240 PS und einigen Extras (Lotus ABS, Spurstangen, 15" Felgen, Semis, ...) gibt es gerade für 12.000€. Die optischen Mängel machen die Kiste ja für einen, der eh eine Elli kaufen will ja dann auch nicht hässlicher.
    Bei Interesse einfach bei mir melden.


    Ansonsten fahren.
    Die Konzepte Sauger, Kompressor, Rotex, Turbo sowie die Fahrzeuggewichte machen die Dinger schon differenzierbar.


    Also Michele, BITTE, ein Lotus ist immer schneller, schöner und besser als der Speedster. Der Fahrer macht nix aus. Glaub mir.

    Antwort 1 : Es liegt immer am Fahrer -> Mehr üben


    Antwort 2 : Material (für neure Exigen/Evora Fahrer) -> Im Zubehörhandel gibt es top Produkte, wie im Link oben.


    Antwort 3 : Material (für Elisen Fahrer) -> man kann neue Löcher in die existierenden Pedale bohren und diese verschrauben


    Antwort 4 : Material (für ganz harte MK1 Elli Fahrer ab 100.000 Meilen oder Opel Speedster) : Einfach das Bremspedal nach recht in Richtung Gaspedal biegen bis es passt. Hält bei mir seit 100.000 km.

    Erst mal geile Karre Caterham R400.
    SMRC ist natürlich auch ne krasse Serie.
    Den Frank Halbe kenne ich noch aus (seinen) Speedster Zeiten.
    Hab ihn in Hockenheim wieder getroffen.
    Komme auch aus dem Rhein Main Gebiet. Fahren auch gelegentlich dort die eine oder andere Ausfahrt.