Posts by Evora0211

    Hallo,

    ich wähle gerade die Reifen für meinen neuen 19/20er Felgensatz für den 'artgerechten' :cc Sommereinsatz aus, v 235/35 19 und h 275/30 20.


    Wer kennt sich mit den aktuellen, verschiedenen Michelinreifen aus oder hat sie gar gefahren im Vergleich ?


    Die Texte und Beschreibungen der Marketing-Abteilung auf der Michelin Website sind da wenig aufschlussreich, zur Auswahl stehen dort:


    Michelin Super Sport

    Michelin Sport 4s

    Michelin Sport Cup 2 connect


    Besten Dank !

    Ja, superdirekte Lenkung fährt sich schon klasse, mein alter Lotus Europa (altes Modell) hatte lock to lock 1,75 Umdrehungen und ich hatte ein 28er MOMO Lenkrad aus dem Motorsport drin.

    Fuhr sich schon geil und entspannt, mehr Kart-Feeling: Nie mehr umgreifen in engen Kehren und selbst geradeaus mit 200km/h super präzise und angenehm mit Milimeterkorrekturen.

    Hier weitere Infos auf Grund der Nachfragen zu den Federraten:



    In den Unterlagen stehen folgende Federraten für die blauen Nitron Orginalfedern aus einer Sonderbestellung: vorne 400lbs/inch, hinten 600, Hilfsfedern hinten 150.


    Die Zusatzfedern sind vorne 500, hinten 700 und die Hilfsfedern sollten auch für vorne und hinten 150 lb/inch haben, sollte dann laut seloc Diesem hier entsprechen:


    NTCLO016_TDP1 Lotus Evora - NTR Track Day Pro 1-Way 40mm 1-way (Combined bump and rebound)

    500lb/inch 700lb/inch


    Mit den blauen Nitron Federn fuhr sich der Wagen stabiler und feiner ansprechend, als mit dem Lotus orginal Bilstein/Eibach.

    Die Kombination 500/700 mit Zusatzfedern fuhr sich perfekt:

    Die Karrosseriebewegungen ein Hauch vor dem Einlenken waren weg und mit niedrigerer Fronthöhe war dann auch das anfängliche Untersteuern in engen Kehren verschwunden.

    Leider ist meine Vorderachse dann zu tief für meine Nachrüstfelgen von BF und konnten schon mal in den Innenradkästen bei Volleinschlag leicht schleifen; Das mochte neulich mein Tüv nicht.


    Jetzt habe ich ein Evora 400 Orginalfahrwerk eingebaut, Was der Leistung gewachsen ist, zusammen mit dem nachgerüstetem Quaife-Torson Differential.

    Legal, mit den Gummilagern, leiser, aber auch etwas schwammiger und der Wagen ist wieder 15mm höher.

    Für der Straßenverkehr reicht es so, für Trackdays ist auch das Orginal 400er Fahrwerk mir zu weich und indirekt.

    Ich verkaufe ein gebrauchtes Nitron Fahrwerk Set für Lotus Evora.


    Für TrackDays ein Muss, aber auch im Straßenverkehr nicht zu hart und deutlich verbessertes Fahrverhalten.


    Individuell abstimmbar in Höhe und Dämpfungsrate.


    Spielfreie Unilager statt der Gummi-Lager der Seriendämpfer.


    Ich selbst bin die Dämpfer mit den Zusatzfedern gefahren, wie abgebildet.



    Mit dabei sind:



    4 Nitron-Stoßdämpfer


    4 passende Kontermuttern


    4 hellblaue Orginalfedern mit den beiden Orginal-Zusatzfedern für hinten


    4 härtere Nachrüstfedern und Zusatzfedern für vorne UND hinten


    1 Satz O-Ringe für die Augenlager mit Spezialfett


    2 Verstellschlüssel



    Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei.


    Auslandversand innerhalb der EU: EUR 30,-



    Kein Umtausch oder Rücknahme.


    Bezahlung per PayPal möglich mit der Funktion: ‚Geld senden an Freunde’



    Preisvorstellung: EUR 950,-



    Bei Interesse bitte PN !


    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.

    Interessant, was da Alles (für einen gut 5 stelligen Betrag) gemacht werden sollte bei höheren Leistungen:


    JUBU Exige/Evora 500

    Exige 410 Cup430/Evora 400/410/430 alle 311

    Mit dem Exige/Evora/311 500 Leistungskit wird jede Exige/Evora/311 V6 zu einem spektakulären Track-Tool bei gleichzeitiger Beibehaltung der vollen Alltagstauglichkeit. Im Alltag fällt der Umbau nicht auf. Am Track kommt jedoch die Urgewalt zum Vorschein.

    Der 500 PS Leistungskit verzichtet auf das originale Steuergerät und es kommt unser ECU plug&play Kit zum Einsatz. Durch x-fach bewährter Technik gewähren wir auf unser ECU plug&play System 2 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Das Exige/Evora/311 500 wird nahtlos und auf OEM-Niveau ins Fahrzeug integriert.


    Nutzen/Vorteile

    • Haltbare Leistungssteigerung von 410 auf 500 PS
    • Individuelle Abstimmung des Fahrzeuges durch den Einsatz unseres ECU plug&play Kits
    • Perfekter Kaltstart und Leerlauf
    • Vollkommen alltagstauglich und auf Knopfdruck ready to race
    • Dual Lambda Controller mit 2 Breitband Bosch Sonden
    • Kompakte Einheit die vollkommen plug&play und in kürzester Zeit wieder Rückgerüstet werden kann
    • Zehntausendfach bewährte Technik.
    • Keine Motorschäden mehr durch ein "Brechen" der Kolbenstege zwischen 1. und 2. Kolbenring (bei original Kolben ab 430 PS möglich)
    • Sport- und Race-Modus beliben erhalten und ESP lässt sich im Race mode deaktivieren


    Produktdetails

    • Vollkommene Integration des Systems ins Fahrzeug. Alle Funktionen bzw Anzeigen/Dispaly sind wie bisher zu bedienen und sind uneingeschränkt verfügbar.
    • Plug & Play (ohne Anpassungen 1:1 in jede Exige V6 einbaubar)
    • entwickelt und handgefertigt in Österreich
    • Im Race-mode ist das ESP vollkommen deaktivierbar


    Passend für

    • alle Exige 410 und CUP 430 Modelle
    • alle Evora 400, 410 und 430 GT Modelle
    • alle 311 Modelle


    Lieferumfang

    • Komplett neu aufgebauter Motor: Motorblock neu gebohrt und gehohnt auf nächstes Übermaß, Schmiedekolben, H-Schaft Stahlpleuel, Verstärkte Haupt und Pleuellager, verstärkten Ventilfedern,

    Frei programmierbare Syvecs ECU mit Dual Lambda Controller und JUBU Hard coded CAN Bus für die Steuerung und kompletter CAN Integration der Lotus OEM Funktionen, JUBU Adapterbox mit CAN komplette Neuabstimmung des Motors auf unserem hauseigenen Prüfstand mit bereits verbauten Komponenten des Fahrzeuges bzw. des Motors.


    Optionen/Zubehör (bitte ggf. unter "Zusatzoptionen" wählen)

    • Aluminium Ölwanne mit internen Klappen um ein "weggschwappen" des Motoröls bei hoher Querbeschleunigung zuverhindern
    • Motorsport Motorentlüftung mit Aluminium Catchtank und Rücklauf
    • Steuerung zusätzlicher Pumpen für Ladeluft oder Ölkühlung (Getriebe oder Motoröl)


    Für Fragen zum Produkt oder zur Bestellung stehen wir Ihnen telefonisch oder per Email gerne zur Verfügung.


    Hinweis: Der Einbau erfolgt bei JUBU Performance in Münzbach und dauert 5-7 Werktage. Optional Montage weltweit möglich.

    JUBU und Komotec bieten da entsprechende Tuningstufen auf ihren Websites an; wobei ich in Gesprächen mit Mitarbeitern beider Anbieter gehört habe, daß der Antriebstrang mit Kupplung, Getriebe, Antriebswellen und in Bezug auf optimale Haltbarkeit und Grenzbelastbarkeit der Motor-Kolben und -Pleuel nicht über 430 PS, bzw. 450NM belastet werden sollte.


    Upgrade des Antriebsstrangens und Rumpfmotor wird dann allerdings schnell 5-stellig teuer.


    Ich war mit Meinem bei JUBU und bin hochzufrieden mit Arbeit, Preis und gewissenhaftem Prüfstandsabgleich.

    Mein Wagen hat noch kein ESP, aber über 400 PS und ich habe das Torson Differential nachgerüstet, welches ab Evora 400 (410, 430) serienmäßig verbaut ist.


    Aus meiner Sicht absolut empfehlenswert bei schnellerer Gangart. Klasse Traktion und Stabilität beim Beschleunigen aus engen Kurven.


    ;-) ...und beim 'unsauberem' Spaßfahren, kann man mit einem heftigem Gasstoss das Heck rumschmeissen bis das Torson nach ein paar zentel Sekunden greift. I like.

    Ach, und noch etwas zum Thema Lotus und Hund: zwischen Motor und Innenraum ist der Tank. Und im Tank ist eine Kraftstoffpumpe. Und die pfeift bei ziemlich vielen, wenn nicht allen Lotus der letzten Jahre, mehr oder weniger laut, und ziemlich hochfrequent, so wie Tinnitus, so lange wie die Zündung an ist. Also ich höre die in der 350er Exige bei laufendem Motor, und auch beim Fahren innerorts immer noch. Nun weiß ich nicht, wie das beim Evora ist? Aber wenn jemand empfindliche Ohren hat, dann sind das Hunde...

    Hallo,


    der Innenraum der Evora ist sehr gut bedämpft; da pfeift NIX von der Kraftstoffpumpe; weder bei meiner 'alten' Orginalpumpe, noch bei der durchflussdtärkeren Deatschwerks-Pumpe, die ich wegen meines Kompressor-Upgrades eingebaut habe.


    Das Einzige, Was 'pfeift' ist nun das typische, zusätzliche Kompressorgeräusch, wenn der Motor hochgedreht wird. ;)

    Bei meinem alten Auto gab es einige Motorschäden. Aber nur auf der Autobahn. Kein Trackdayfahrer war bis heute betroffen.

    ...mal Guido's Post weiter oben lesen; wieviel Motorschäden er allein dieses Jahr und grundsätzlich instand gesetzt hat...waren bestimmt nich Alles 'Cafe-Racer' und eher nicht die Toyota 136PS-Basisversion, vermute ich mal. :/

    Keine Trackdays? 😱 Arme Elise... 😢

    ..stimmt, keine 'artgerechte Haltung' für einen Sportwagen; aber wenn ich einen Wagen kaufe, lieber keine verheizte Elise, die durch viele Hände gegangen ist und der Unterboden aussieht wie bei einem Offroad-Geländewagen. ...

    Isa fährt auch keine Trackdays, vielleicht ja bald, wenn sie sich mit der Elli angefreundet hat. ;-)

    Hallo !


    Danke für die vielen guten Tips.


    Da wir heute mit Glück in der Nähe eine weitere Garage gefunden haben; muss dann der neue Sportflitzer aus Hethel, dann doch NICHT im Winter draussen stehen müssen und wird dann bis zur nächsten Saison nur bei trockenem Wetter im Winter ab und zu aus der Garage geholt und bewegt werden. :)


    Außerdem steht jetzt fest, daß es eine Elise 1, Elise 2 oder ein Lotus Type 116 (Ja, auch DEN findet Isa sehr schick !) werden wird; sind nun auf der aktiven Suche. ...bis 160PS und KEIN 2ZZ Motor.


    Nochmal DANKE an Alle !:thumbup:

    Sehr gut, die Langnasen Dora ist mein Liebling:thumbsup:

    Hallo, fliege nicht mehr und muss da noch Einiges mal verkaufen: Habe noch als Dogfighter eine P51 Mustang, FW 190A5, P47 Thunderbold und eine sehr schön und schnell fliegene Voll GFK Focke Wulf TA-152 mit schicker scale Lackierung. Fliegt wie ein Hotliner. ...und diverse andere Modelle...früher auch mehrere Turbinenjet's; habe da noch eine rohbaufertige HE162 Salamander für Turbine von 4 - 8 kG Schub rumliegen.

    Was er als magische Blicke deutet werden eher mitleidige sein. Die Mädels checken von außen doch net das es ein RHD ist.

    ...oder der Fahrer ist versehentlich zu langsam am Straßenstrich langgefahren und hat es nicht gemerkt. :/:)


    ...würde auch die heftige Reaktion einer Beifahrerin erklären.


    Vielleicht mal die gleiche Strecke mit einem runtergewirtschafteten, 25 Jahre alten Opel Vectra abfahren und prüfen, ob die Blicke der 'Jungen Damen' eher 'magisch angezogen' oder 'Freier werbend' wirken. ;):D

    Zitat: ;)^^:D"Und wegen meiner Frau, da das Fahrzeug

    ein extremer Frauenmagnet ist, dies ist auch eigentlich der
    Hauptgrund für den Verkauf. Fast jede Ausfahrt endet in Diskussionen
    mit meiner Gemahlin. Das Fahrzeug zieht die Blicke der Damen magisch
    an und sie suchen den Blickkontakt mit dem Fahrer. Und dies trotz
    Beifahrerin. Oftmals wirklich frech, gerade die jüngeren Damen."


    Ja, diese extreme Attraktivitätserhöhung durch die extreme Magnetwirkung eines Lotus auf junge und spontan hingebungsvolle Damen kenne ich auch von meiner Evora bestens und jeder andere Lotus-Fahrer in diesem Forum kann dieses lästige Problem sicher bestätigen:


    Da die vielen Frauen sich dann sogar nicht nur auf Blicke beschränken, sondern sich reihenweise spontan vor mein Auto werfen, habe ich immer eine grosse Flasche Insektenentferner griffbereit im Auto liegen, um dann alle 500Meter anzuhalten und die unschönen Schmier- und Blutspuren, vorwiegend am vorderem Stoßfänger und von der Fronthaube zu entfernen. ^^:)

    Ich fahre meine (RHD) Elise auch im Alltag. Ein riesen Problem dabei: Irgendwann ist es nichts besonderes mehr. Mittlerweile benutze ich meinen Mini Clubman wieder mehr, um mich wieder auf die Elli zu freuen :-)

    Ob man die Elise im Alltag fahren will, kommt nur auf die Leidensfähigkeit des Fahrers an. Und das muß jeder für sich entscheiden.

    Isa ist sehr leidensfähig; fährt ja seit 8 Jahren Smart Roadster (sehr niedrige Anschaffungs- und Unterhaltskosten, aber klappering, so Richtig undicht, ...) und die allergrößten Leiden:


    • Es hat nur Sitzposition und in etwa die Abmaße und Aussehen eines Sportflitzers, aber nicht die Fahreigenschaften
    • Wenn man das Gaspedal niederdrückt, hat Das was dann kommt eher mit 'Geduld' als mit 'Beschleunigung' zu tun :D

    Besten Dank Guido,


    für Deine langjährigen Erfahrungen insbesondere in Bezug auf die Motoren, von Einem, der's wissen muss. ;)


    Wir werden dann lieber nach Rover-motorisierten Exemplaren suchen, die bereits 'linksgelenkt' sind.


    Sind in Bezug auf Langlebigkeit beim Rover Motor nur die 122PS Version Deiner Erfahrung nach zuverlässig oder (bis wieviel PS) halten auch stärkere Versionen des Motors 'ganz gut' ?



    Die Elise würde eh auch im Winter nur bei Trockenheit, dann für 'Spaß-Touren' und hin-und-wieder für kürzere Strecken benutzt; für Alles Andere haben wir ja die 'Alltagssau', Mini R58.


    Gut zu wissen, Deine Erfahrungen mit Hardtops.


    Grüße !


    Isa und Juergen

    Ein Mädel von unserem Stammtisch ist mit ihrem 136 PS Clubracer (2011?) extrem happy...


    Wenn eine Elise schon unbedingt ganzjährig gefahren werden soll (nicht bei Salzwetter!), dann sowas.


    Ich weiss nicht, wie so eine Toyotaheizung funktioniert, aber meine vom Rover ist unkontrollierbar. Erst kommt ewig nichts, dann wieder schmort sie die Füße im eigenen Saft...

    =O Ne, für Schnee, Match, etc....haben wir ja die Mini Coupe 'Alltagssau'.


    Und meine Evora bekam auch immer eine regelmässige Unterbodenwäsche, wenn ich mal im plötzlichem Schneetreiben rumfahren musste. ;)