Posts by Martin W.

    Vielleicht muss ich mir das Fahrwerk mal von Dir anders einstellen lassen, obwohl ich befürchte, dass ich dann schon beim Ausparken fulminate Dreher hinlege,

    Berechtigte Bedenken!

    Die Fahrwerkeinstellung meiner Kompressor-S1 hatte ich nie hinterfragt, war/ist ein Komotec-Setup. Gutmütig/neutral auf der Landstraße.

    Bei einem Treffen von meiner in eine andere gestiegen und schon in der zweiten Kurve musste ich mir vom Beifahrer die Fahrtrichtung ansagen lassen, weil der den besseren Blick aus seinem Seitenfenster hatte.


    Zurück zum Besitzer "Samma, bisschen giftig eingestellt, oder?"

    Er "Ja, die hat das Guido-Setup"

    War die grüne Ex-Ulf-nun-Jan-Kiste...

    ...wenn Du dadurch zu Internet-Ruhm kommst:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    1. dass Du Sitzriese bist und mit der Beinfreiheit deutlich weniger Probleme hast

    2. kg/Ps beim Mookie besser sind ;)


    Vali

    Das ist schon anders/schneller/besser für die Entscheidungsfindung.

    Zieh mal ne Hose mit Hintern nach vorne an und entscheide, ob sie Dir richtig herum tatsächlich passen würde.

    Bevor ich ein paar Stunden und hundert km zum ersten Objekt fahre um nach zehn Sekunden zu merken, dass es nicht passt, da frage ich doch lieber erstmal im Umfeld.

    Hallo,

    wegen akuter Flausen im Kopf suche ich zwecks Sitzprobe Kontakt zu Elan-Fahrern im Raum F/DA/WÜ etc

    Ich hab da nämlich unter Umständen ein 1,92m großes Problem ;)


    Wäre klasse, wenn ich mich mal in einen LHD kuscheln könnte. RHD war mir nicht eindeutig genug.

    ... drei im Konvoi in schwarz, rot und Gold ähhh eher mustard yellow. Gestern früh z.B. im Schlern- Gebiet in Völs.


    Gut, dass ich Frauchen vom Brötchen holen abgehalten habe und selbst gegangen bin. :thumbsup:

    Zum Glück ist er abgebrüht genug, sodass ich keinen Kaufrausch befürchten muss ;)

    Seine Antwort: "Tja, so kann man sich in Menschen täuschen ;) "


    Sprich der Wagen steht nun bei ihm. Und ich durfte ernüchtert feststellen, dass meine Beine zu lang dafür sind ;(


    Der Wagen, naja irgendwo doch im mittleren 3er Umfeld. Bis Mitte Jahrzehnts ist er viel auf den großen Klassikerausfahrten bewegt worden. Eifel Rally, Silvretta etc. Da fährt man kaum mit, wenn nicht einiges am Wagen gemacht wurde bzw er nicht halbwegs bulletproof ist. Und insofern findet man viele Erneuerungen/Verbesserungen.


    Er ist freilich keine Trailerqueen, aber das war auch nicht der Anspruch. Zum Rumblobbern auf Landstraßen und Spaß haben ist der mehr als brauchbar.

    Dateigröße der Fotos hindert mich gerade am Upload, daher nur eines


    Bleibt die Frage nach Hilfestellungen für die diversen Themen, die ihm über den Weg laufen werden:

    Gibt es empfehlenswerte Literatur?

    Outet sich jemand hier als Elan-Guru?

    Ab ins englische Elan-Forum?


    Please login to see this attachment.

    Oder halt nicht auf den letzten Cent schauen, das Set zurücksenden und für + 200,- beim Holländer das Kit mit Lotus Nummer holen und auf der sicheren Seite sein.

    Etwas gejuckt hat mich die von EP feingetunte Abstimmung ja schon.


    Wenn ich daran denke wie sehr die die Karre bzw. das Fahrwerk bei der Lenkradeintragung durchleuchtet haben - brauche ich nicht nochmal...

    Moin,

    da packe ich mein Bilstein Upgrade Kit von Eliseparts aus und stelle mit Schrecken fest, dass die Helden die Federn mit ihren EP-irgendwas Teilenummern haben labeln lassen. Im Onlineshop sieht man natürlich klar und deutlich Lotusteilenummern auf den Federn.

    Wenn es eines sicher gibt, dann ist es Stress mit dem TÜV vermute ich mal.

    Oder hat jemand mit dem Kit bzw. der Eintragung (die es ja mit Lotus-Nummern nicht bräuchte) positive Erfahrung gemacht und falls ja - auf welchem Weg?

    Les nochmal und du hast die Antworten
    ;)
    Es liegt bei denen bei den Meterware Eisenwaren aus. Online leider nicht gefunden.
    Es ist allerdings nicht sonderlich biegbar, wenn ich so an die tiefgezogenen Ränder der motorgitter denke. Für die Front war es mehr als ok

    jetzt komm ... das hab ich auch drin . Aber ich wechsel auch alle 6 bis 8000 km . Die aussage war, dass ich auf mindesten 10 grad weniger Temperatur mit den Zeugs komme .
    Aber wenn geballert wird, hab ich immer noch locker 120 Grad am Ölfilter. Und ich habe einen kleinen Mocal Öl / Luft hinten rechts im Radhaus.


    und ausserdem meint der Dennis das wäre gut .

    Ein bisschen komisch sind die 30 Grad Delta zwischen unsern beiden Kisten aber schon?!
    Rechten Stempel drücken kann ich und die 30 Mehr-Ponys heizen meinen Stall nochmal mehr auf, sofern sie sich an die Regeln der Physik halten.
    Messstelle ist bei Dir doch auch anstelle der Inbus, die am ÖFi-Flansch nach unten zeigt.
    Oder hast Du den VCC Flansch und bist an der Öffnung nach oben mit Deinem Sensor?

    Darf ich den Diskussionsumfang auf Motoröl-Temperatur-Thread erweitern?


    Wegen des Krümmers unter der Wanne und ein paar Erfahrungswerten aus dem Internet hatte ich eine böse Ahnung. Im Winter habe ich nun endlich den Öltempsensor nachgerüstet vor (nach?) Ölfilter am Rover.


    Gestern bei 26C Luft und digitaler Überlandfahrt kam die 200PS Druckdose auf entspannte 84C maximal. Es ist nur ein Mocal Öl/Wasser-Wärmetauscher installiert.


    Nun kommt mir das von Komotec empfohlene und verwendete Motorsport-Öl Motul 300v 15w50 reichlich deplatziert vor, insbesondere mit den mir bislang unbekannten, scheinbar schlechten Eigenschaften der Partikelbindung von MS-Ölen ?(


    Wenn es denn Schwarzschlamm gäbe - wo würde ich den finden? Ölwanne?


    Doch lieber auf ein normales Öl wechseln? Der 3,2er Lufti fährt mit Praktiker Highstar 5w40 super :D


    Gruß Martin

    Welche Empfehlung gibt es für die S1 im Straßenverkehr?
    Sollen nicht quietschen, keine Dreckschleudern sein, zu den EBCblack groove passen und ein Ankerwerfgefühl und v.a. Dossierbarkeit wie die ollen Textars auf PZ-Scheiben in meinem 3,2er haben. In Punkto Bremsgefühl ist der so dermaßen gigantisch viel besser - unglaublich.


    Achja, die Antwort lautet jedenfalls schon mal nicht EBC greenstuff :S

    Auch beim PG1 wirst du nach einem Ölwechsel meist eine Verbesserung merken. Für mich hat aber auch das Castrol gut funktioniert.


    [...]

    Nach Servicehistorie war das vorhandene Öl keine vier Jahre und keine fünfstellige Laufleistung alt. Schön gelblich klar kam es aus dem warmen Getriebe heraus.


    „Jeder verbrennt sein Geld so gut er kann“ waren meine Gedanken an die Entsorgung dieser augenscheinlich neuwertigen Füllung. Aber zwei Flaschen Redline und eine Synchromesh standen ja schon bereit - also rein damit.


    Und Junge, was hat sich das sofort spürbar besser schalten lassen! Also kein Quantensprung, aber eindeutig und besonders im kalten Zustand!


    Immer wieder ein Aha-Erlebnis, was so vermeintlich unscheinbare Dinge bewirken. Und ein Arbeitskollege wollte mich noch das optisch unverbrauchte, alte Öl durch ein Zewa filtern und wieder einfüllen lassen :sleeping: