Posts by NW76

    Ich glaube schon, dass sich hier noch mehr Leute dafür interessieren und würde es daher begrüßen, wenn Du uns hier weiter auf dem Laufenden halten würdest. Wer meint, dass das Alles Quatsch sei, braucht es ja weder zu lesen noch zu kommentieren (und sollte es dann auch nicht).

    Mich würde es auch interessieren - habe auch überlegt mir die Pedale zu kaufen, aber dann am Ende selbst ne provisor. Lösung mit nem Styro Klotz gebastelt mit dem ich das Gaspedal weiter nach oben geholt habe ...

    Schönes Auto und die Cup ist ohnehin eine Super Basis als Tracktool. Btw. Kommt mir von der Farbe her bekannt vor... ist das ein deutsches Fahrzeug oder war das in BENELUX zugleassen?


    Du musst bei der Cup Exige jedenfalls von verstärkter Rennstrecken Nutzung (ähnlich wie Du sie auch vor hast) ausgehen... per se für mich nichts dramatisches, wenn das Auto vernünftig gewartet wurde. Ich würde mir also zuerst einmal die Motordaten auslesen und geben lassen. Darüber wirst Du sehen, ob Rennstrecken Nutzung vermutet werden muss und ob es Überdreher / Verschalter gegeben hat.


    Wenn Du Dir die Wartungshistorie anschaust würde ich bei Rennstrecken Nutzung insbesondere darauf achten, wie oft Getriebeöl / Motoröl etc gemacht wurde... insbesondere das Getriebeöl sollte man dann regelmässig machen.


    Ggf. macht es Sinn nochmal professionell kritische Verschleissteile checken zu lassen (nicht nur Bremsen etc, sondern auch Fahrwerk, Getriebe, Kupplung)...


    Wäre nicht schön, wenn Du Dir die Cup kaufst und nach dem ersten Trackday dann schon an das Getriebe und die Kupplung musst... das ist nicht ganz günstig...


    3-Eleven Tracktest


    Was Pittenstein in dem Review sagt, ist genau das, was ich auch empfinde:


    Tolles Auto, tolle Lenkung, tolle Sicht und Fahrgefühl, aber …

    • "very edgy"
    • vorne extrem leicht, hinten extrem schwer, schlechte Balance
    • enttäuschende Leistung (deutlich hinter der Papierform zurück), richtig Schub nur von 6000-7000 (richtig geiler Schub sogar erst auf den letzten 500 Umdrehungen)
    • rundenzeitmässig nicht wirklich schneller als eine V6 Cup
    • meilenweit hinter Radical SR3 zurück

    @Peter25 schade ... hast Du das Setup mittlerweile soweit, dass Du halbwegs happy bist oder was machst Du mit dem 311? Sammeln aber nicht mehr fahren, weil er keinen Spass macht? Doch gegen Radical tauschen?

    Jürgen: Deine Kommentare sind nicht gerade hilfreich für berechtige Fragen - wenn man von nichts ne Ahnung hat (auch von Heel n Toe nicht btw) sollte man manchmal lieber einfach Lotus fahren und die Klappe halten ...

    @Raffamgb die Cup ist eine gute Wahl ... der Cup R Aero Kit ist zwar ne super Lösung aber


    A) richtig teuer - ich glaube ca 8k EUR


    B) der Flügel erfordert eine neue Motorabdeckung und ist mit der Clam verbunden —> nicht gerade Plug n Play


    KT hat eine gute Alternative...


    Btw: Ich spreche von Aero Kit, weil ich nicht empfehlen würde den Flügel ohne den Motorsport Frontsplitter zu machen sonst wird die Balance noch mehr nach hinten verschoben ...

    Der GT3 wird jetzt durch die Preispolitik von Lotus immer mehr eine valide Alternative für viele...


    Die Verarbeitung und Wartezeiten bei Lotus sind jetzt schon Schmerzpunkte - auch keine Frage.


    Ich hoffe aber zmdst, dass wir so schnell nicht soweit kommen, wie Porsche, was die running costs anbelangt (Preise für Verschleissteile, Werkstatt Stundensätze etc)


    Mit dem Preis Niveau steigen die Ansprüche und sinkt die Kompromissbereitschaft der Kunden. Wir werden sehen wo es hin geht.

    Hat leider Servolenkung.


    Der auch. :D

    Fahrt mal ne EX460 oder ne CUP 430 im Vergleich zum AMG GT S ... der AMG ist im Vergleich dazu ein “daily driver” und vom Fahrspaß her für mich um Welten weg von meiner EX460 ... d.h. es wird auch für 100k meiner Meinung nach genug Petrolheads geben, die ein echtes Fahrerlebnis wollen und bereit sind diese Preise zu bezahlen.


    Und für diejenigen die regelm. auf der Rennstrecke unterwegs sind: Running Costs eines GT S on Track oder auch eines GT3 sind im Vergleich zur Exige weit weit jenseits von gut und Böse...

    Tja... so unterschiedlich können die Meinungen sein... jedem worauf er steht... mein Lotus, mit mittlerweile über 100k (nicht km!!) auf der „Uhr“, ist für mich ein Schnäppchen, weil ich damit mindestens genauso viel Spaß habe wie andere in einem 250k Auto... und viel langsamer bin ich damit auch nicht... aber ich benutz das Auto ja auch nicht zum “im Stau mitschwimmen” ...

    10l Verbrauch auf der Rennstrecke mit nem 350 PS Turbo? Bist Du da Besichtigungsrunden gefahren?


    Ich will Dich ja nicht noch mehr schocken, aber: mit dem V6 sind 30-40l vollkommen normal auf der Rennstrecke, wenn man es fliegen lässt :D

    Insbesondere die Trofeos sollte man bei Regen / Nässe „ernst“ nehmen ... mir ist bei unter 100 kmh auf der Autobahn gerade aus die Exige so quer gekommen (ohne Gas, einfach nur Spurrillen und Aquaplaning) das ich 1.5 Spur Breiten gebraucht habe um den Dreher zu vermeiden und wieder stabil gerade aus zu fahren. Gut das keiner neben mir war ... danach bin ich dann mit < 80 kmh nach Hause und weiss jetzt was Trofeos bei Nässe geht ...


    Fahre bei Nässe nicht mit Semis, wenn ich es vermeiden kann ...

    Bis auf die Felgen und die mangelnde Leistung (da muss der EV460 rein, wie er drin war) ist der schon ein Traum ... gefällt mir klar besser als der GT430 ...


    Kann mir schon vorstellen, dass ein Sammler sich den holt ...

    @DerAttila ob ein Lotus sein Geld wert ist musst Du schon jedem einzelnen hier überlassen ... es ist aber sicher nicht gerade gut fürs Portmonee, wenn mal alle 6-12 Monate das Fahrzeug wechselt.


    Meiner ist für mich sein Geld alle mal wert, wenn ich vergleichbaren Spass haben will muss ich bei anderen Marken 250k+ investieren ...


    Btw: ich würde es mit den Argumenten mal im Mustang Forum versuchen

    ...ist wohl Geschmacksache, Mustang und Camaro sehen schon gut aus aber für 10k gibt es aber nur totgerittene Ponys..... und wieder mein Geschmack, wenn Ami dann Corvette C3.... :)

    selbst für 10k neu hab ich eigentl. gemeint ... ja ... ist am Ende Geschmacksache und das ist auch gut so ... jeder was ihm gefällt ...

    Den Mustang kannst Du mir für 10k EUR anbieten ... würde mich 0 reizen ... dafür hab ich zu lange in USA gelebt ...


    Hoffe mal für Dich, er macht Dich happy und Du hast den nicht schon wieder nach 6 Monaten satt und willst ihn eintauschen ...