Posts by micha b

    Leider bieten wir für das Fahrzeug Lotus Exige, kein passendes Fahrwerk an.

    Sonderlösungen sind bei Autos leider nicht möglich.

    seltsam…. Ich hatte ja auch angefragt und als Antwort bekommen, dass sie gerne ein FW für die Exige fertigen würden, allerdings bräuchten sie hierfür den Fragenkatalog ausgefüllt, wie ein paar Beiträge zuvor bereits geschrieben.


    Vielleicht müssten wir Interessenten uns noch hier zusammen tun und eine gemeinsame Anfrage starten, bei 5 Fahrwerken würden sie sich vielleicht mehr bewegen. Kostenaussage zur Sonderanfertigung war damals übrigens "Liste + 30 %" als Hausnummer.

    Ich habe bereits bei Wilbers für mein Exe V6 angefragt.

    Antwort: Es gibt noch kein FW für die Exe, aber sie können eines bauen.

    Und damit verbunden der Hinweis


    "...anbei wie besprochen das Datenblatt zum ausfüllen. Bitte beachten Sie das bei Sonderanfertigungen die ABE nicht gültig ist und auch die Gewährleistung entfällt."


    Das "Datenblatt" enthält gefühlt 1.000 Fragen (Abmessungen Dämpfer, Halterungen, Durchmesser etc.), teilweise sehr speziell und ohne einen Ausbau des jetzigen FWs nicht zu beantworten.

    Wer den Fragenkatalog will, bitte melden. Ich weiß nicht, ob ich den hier hochladen darf.

    Was für ein Dash/Hardwar/Software ist das?

    Danke ! :thumbup::thumbup::thumbup:

    Die Oberfläche ist über ein Framework selbst programmiert.

    Hab ich seit Jahren auf dem Handy im Einsatz, kommuniziert über OBD2 mit jedem Fahrzeug.

    Leider gibt's auf OBD keine Info ob das Licht an ist oder der Blinker, daher die Nachfrage.

    Ich plane den Festeinbau eines 7-8" Android Tablets und rechts / links davon Signale für die externen Infos welche ich nicht über OBD bekomme.

    Wo leben wir eigentlich? "Rennen gegen sich selbst" ein typischer, amtsdeutscher, Gummiparagraph. Mit schön viel Ermessensspielraum.

    Nach dem Motto: "Wir können den Leuten nicht verbieten solche Auto zu fahren, aber wir können dafür sorgen, dass es ihnen keinen Spaß mehr macht."


    Wie schnell das gehen kann, dass man dank entsprechendem Auto unschuldig verurteilt wird, habe ich schon vor über 10 Jahren selbst erlebt.


    Theodor-Heuss-Str in Stuttgart - Autoposer Meile.


    Ich war damals Samstag Abend mit meinem S2000 (alles Serie) unterwegs, und wollte am Ende der vierspurigen Straße einen ordnungsgemäßen U-Turn machen. Wegen Gegenverkehr musste ich auf eine Lücke warten. Als diese kam, fuhr ich los und fügt mich so in den normalen Verkehrsfluss ein. Plötzlich Blaulicht hinter mir, ich Platz gemacht (dachte, er will durch). Er setzt sich vor mich und winkt mich raus. Als ich anhielt tosender Applaus der Passanten.

    Nach "allgemeiner FZ-Kontrolle"-Geplänkel der Vorwurf: Ich hätte mit meiner "Drifteinlage mit überhöhter Geschwindigkeit die Passanten und den Verkehr wissentlich gefährdet". "Das macht dann 3 Punkte und EUR 160, der Bescheid wird Ihnen zugestellt".


    Ich stand danach noch ein paar Minuten da und verstand die Welt nicht mehr. Ich bin schließlich in fließendem Verkehr mitgefahren...

    Tatsächlich kam eine Woche später das Schreiben. Der konkrete Vorwurf "Verkehrsgefährdung durch nicht angepasste Geschwindigkeit".


    Das Ganze ging dann bis vor's Gericht, wo ich nur dank sehr gutem Anwalt das Ganze abwenden konnte. Er demontierte den Vorwurf der "nicht angepassten Geschwindigkeit" welche zu einem "Drift" geführt haben sollte damit, dass man beim Losfahren gar keine Geschwindigkeit hat, und dementsprechend diese auch nicht unangepasst sein könne. Damit würde er dank §315 wohl heute nicht mehr durchkommen.


    Was ich damit sagen will: Es macht wirklich bereits keinen Spaß mehr mit dem Lotus zu fahren. Egal wo, überall muss man mit Kontrollen rechnen, selbst auf ganz abgelegenen Straßen wird 60kmh gemacht und dann geblitzt.

    Nur selten trau ich mich noch mal ne Kurve schneller zu nehmen. Ab und zu im Schwarzwald (300km Anfahrt), oder in der Schweiz auf den Pässen (400km), aber sonst... tut's der alte Hyundai mit seinen 100 PS und 1,6 to auch. Dabei fahr ich seit 35 Jahren, davon 19 Jahre schnell, und unfallfrei.

    Kurze Frage - schnelle Antwort:


    Meine Exe hat gelochte Bremsscheiben. Im Regen sprechen die Bremsen trotzdem unterschiedlich

    schnell an, was für ziemliche Unruhe im Fahrzeug (und beim Fahrer) sorgt.


    Muss man die Löcher ab und zu freigängig machen wenn sie mit Bremsstaub voll sind?

    Euer Missmut mag mich nicht betreffen...


    Drum fahre ich, solange die Winterreifen mich tragen...



    (Letzten Donnerstag auf dem Kandel im Schwarzwald)

    Mögen die Wollsocken eure eingegrenzte Wahrnehmung über das Einsatzgebiet der Lotus erwärmen.


    *Ach ja, die K***en werden von der Heizung auch bei querere Fahrweise ausreichend gewärmt. ;)

    Du weißt dass du einen Lotus fährst,wenn…


    …deine Freundin dir ins Ohr flüstert "Sag mir was Schönes" und du mit einem breiten Grinsen und aus tiefstem Herzen "Grip" antwortest.


    Nach einer wie ich ich finde recht pauschalen Zusammenfassung über meinen geistigen Gesundheitszustand verbrachte ich den Rest der Nacht alleine. :/

    uff harry does Emira


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Wenn ich diese lahmen Runden auf dem Track so anschaue, weiß ich endlich warum diese Kisten so dermaßen untersteuern...

    Och, so schlecht war 2021 doch gar nicht, schließlich bin ich jetzt endlich geschieden, die Exe kommt weniger untersteuernd daher und auf diversen Pässetouren hab ich einen ganzen Satz PS4 runter machen können.

    Und wenn’s Wetter am Dienstag mitspielt, gibts nochmals Nufenen, Susten, Furka und Konsorten um die kalten Wintermonate mit einem Grinsen durchstehen zu können.

    Jubu verkauft was:

    Na toll... da steht "privater Verkäufer" drunter. Was ist das denn schon wieder für eine

    Bude die versucht die gesetzliche festgelegte Haftung zu umgehen indem sie sich als "privat" ausgibt?

    Verkaufsort ist Traunstein, Bayern, Artikel steht in Österreich...

    Was auch für die anderen 28 (!), "privat" verkauften Fahrzeugartikel gilt.


    Da geht mir ja schon wieder die Galle hoch - bei dem Laden kauf ich nicht.

    Es geht um Grip an der VA. Da ist mir die Ruhe ziemlich egal.

    Über jeden Zweifel erhaben ist KW nicht, wenn man weiß, wie es dort intern teils zugeht.

    Naja, ich will bei vielen Firmen nicht hinter die Kulissen schauen. Aber bei den acht Fahrwerken die ich bisher in S2000 geschraubt habe gab es nicht ein Problem oder gar einen Garantiefall.

    Danke für den Hinweis, hab ihn bereits angeschrieben. In wie weit das KW Competition für B-Roads und Pässe geeignet ist ? Aber KW ist natürlich generell über jeden Zweifel erhaben. War beim S2000 mein zweitliebstes FW (von 6 verbaut und getesteten).


    Wilbers ruf ich Montag mal an, die hatte ich gar nicht auf dem Schirm, danke für den Hinweis.


    Sammy: Hast PM

    Nach 55 tkm sind die Bilstein Dämpfer meiner V6 Exige vorne definitiv durch.

    Mit dem Fahrverhalten war ich zudem von Anfang an höchst zufrieden (Untersteuern, zu wenig Grip

    an der Vorderachse). Einstellung des FW und Einbau kürzerer Lenkarme brachten Besserung,

    das Stuckern beim Bremsen in den Kurven blieb aber.


    Einsatz als Daily: Landstraße, Schwarzwald und Pässe, etwas AB, kein Track.

    Möglichst wenig Tieferlegung (wegen Daily) , aber maximaler Grip an der VA erwünscht.

    TÜV Pflicht.


    Also neues FW her. Aber welches?


    In der engeren Auswahl sind das Nitron NTR40 Club (2.400€) und das NTR40/46 Cup (3.800€). Reicht das "kleine" für oben stehende Anwendungen?

    Oder eher das Öhlings "Road" (4.080€)? Wo sind die Vorteile Öhlins ggü. Nitron?


    Gibt's bezahlbare Alternativen? (max 4k€) , KW V4 wäre noch eine Option, ist aber leider zu teuer.



    Jaaaa, ich habe mich durch's Forum gelesen, aber nicht wirklich eine Empfehlung für oben stehende Kosntellation gefunden.


    Danke. :thumbup:

    **lach** :D:D:D:D *rofl*


    *schenkelklopf*

    Vor dem letzten Stammtisch hab ich mich immer gefragt warum bei über 100kmh eine Staubschutzbrille notwendig ist.


    Als Workaround für alle die die nicht die Clam runter machen wollen wurde übriigens der "Umluftschalter" eingebaut. Wenn der gedrückt ist, sind die aus der Lüftung geschleuderten Gegenstände meist etwas kleiner.