Posts by jojonline

    Ist doch klar...

    Diese Zahnräder für den 3. und 4. Gang sind ja fast geradeverzahnt und machen daher mehr Geräusche als die serienmäsigen Schrägverzahnten.

    Das liegt definitiv nicht am Achsantrieb (final drive).

    Den Scheiß allerdings hätte ich mir gespart.

    Ich hatt solche Zahnräder vor Jahren auch bestellt (superfinish usw. blablabla...)

    Als ich die Dinger, von einem bekannten deutschen Lotus-Tuner, in der Hand hatte traute ich meinen Augen nicht.

    Solch einen Schrott für soviel Geld zu verkaufen grenzt schon an Betrug. Eine Messung der Verzahnung brachte dann auch ein absolut unterirdisches Ergebnis ans Tageslicht. Die haben die Teile dann auch klaglos zurückgenommen.

    Leider hat so gut wie niemand Zugriff auf eine solche Meßmaschine und muß glauben was der Lieferrant schreibt.

    Andererseits, wer diese Schrott-Zahnräder eingebaut hätte, hätte sowieso keine Ahnung von Getrieben gehabt (genauso wie ein österreichischr Tuner, der mir erzählen wollte, daß Zahnräder in der Großserie nicht mehr geschliffen werden, weil es viel zu teuer sei... :D:D^^ . Mittlerweile polieren wir die Dinger mit unseren Maschinen sogar!)

    In dieser Szene wird mit der Unwissenheit und Angst der Kunden soviel Geld gemacht, daß es schon fast wehtut (ähnlich wie in der Medizin und speziell bei Corona...).


    So long, Jürgen

    Das wird es uns leider, da viel zu viele den grünen weltfremden Gutmenschen ihre Stimme geben und diese dann unsere Automobilwirtschaft gänzlich ruinieren werden....

    Warum wieder zuschweißen?

    Ich hab eine rechteckige Öffnung von ca. 250x100 mm reingemacht und mir ein VA-Blech ausgeschnitten, welches an allen Seiten ca. 20mm größer ist. Paar Löcher rein, Gewinde in den SD, Bundschrauben rein, fertig.

    Hält seit fast 10 Jahren und ich kann jederzeit reinstopfen oder rauspopeln was ich will...

    Also ich habe mir für vorne einfach ein paar Styrodurplatten mit ca. 30x20 cm (also ungefaäher wie ein A4-Blatt) mittels PU-Kleber aufeinandergeklebt. Oben drauf noch ein fester Schaumstoff wie man ihn von manchen Hebebühnen kennt drauf und fertig waren meine ultimativen Unterstellböcke für vorne. Ultraleicht, spottbillig, funktional und schonend.

    Ich kann nur sagen was mir der freundliche Prüfer vom TÜV München gesagt hat.

    Bis Euro 3 kein Problem, wenn alle möglichen Werte in einem bestimmten Rahmen bzw. Abweichung liegen.

    Sicherlich ist das natürlich auch von der aktuellen Tagesform der jeweiligen Person abhängig (unter-/überhopft, unter-/übervögelt, etc.).

    Manche Prüfer haben vielleicht auch selbst keine Ahnung oder trauen sich nicht usw.


    Bei meinem anderen Fahrzeug habe ich schon jede Menge Zeugs eingetragen bekommen wo Andere oft richtige Probleme damit hatten.

    Ich habe halt einen fähigen TÜV-Mensch an der Hand, das ist schon viel wert....

    Wie gesagt, hatte ich das Auto damals beim Gutmann in Breisach gekauft.

    Der hat diese Fahrzeuge ja zu Rennautos aufgebaut.

    Er hat mir damals auch seine komplette Werkstatt mitsamt Motorenprüfstand, etc. gezeigt....

    Da stand, wie gesagt, noch ein 2,0L Sauger rum, Einzeldrossel, ewig lange Trichter, Trockensumpf, etc......295PS :thumbup:

    Aber leider viel zu teuer... Für den Motor wollte er mehr wie für das Auto....

    Original sind die Nockenwellen ja sowas von zahm, das grenzt ja schon an... keine Ahnung...

    Da mußt du ja aufpassen, daß du dich nicht piekst, wenn du oben draufdrückst...;)

    Das ist ne Fernsehproduktion, die davon lebt, Legenden zu erschaffen, damit Du und ich sie konsumieren.


    Vorher war Davos Richtung Stilfser Joch die "greatest driving road in the world". Und das war ja auch schon "Schafskäse", wie Helmut Birne immer gerne sagte.

    Stilfser Joch??? =O<X Wenn du auf WoMo's, Horden an Rennradschwuchteln und Kurven, die so eng sind, daß du zu Fuß schneller durch bist, stehst, ok, dann ist das natürlich das Maß aller Dinge....


    Da gibts so viele, um WELTEN bessere Straßen ind den Alpen...

    Hmm, ok, ich dachte die ersten... naja, egal...


    Es war auf jeden Fall schon krass wie das Teil beschleunigt.

    Der Motor hat ja einen ähnlichen Drehmomentverlauf wie ein Diesel.

    Wenn die Dinger mittlerweile nicht so teuer wären und ich noch irgendwo Platz hätte,.................


    Gruß, Jürgen

    kleine Freude zum Saisonabschluss:


    Vorhin an der Tankstelle wollte ich noch Reifendruck auffüllen, bin in eine fette Glasscherbe reingefahren mit meinem ziemlich neuen Semislick.

    Würdet Ihr mit sowas weiter fahren - oder neuen Reifen drauf? Bzw. ab welcher Tiefe des Defekts sollte man den Reifen austauschen (Yokohama AD 052) Der Defekt ist so 3 - 4 cm lang, Tiefe kann ich evtl. noch sondieren.

    Ist zwar OT, aber Wurscht...

    Über sowas machst du dir echt Sorgen? VA oder HA?

    Bei der Hinterachse kann man sich ja mal mehr Gedanken machen... Vorne...Naja...

    Ich würde weiterfahren.

    Schnitte im Profil werden überbewertet.

    Du weißt schon, daß in der Karkasse Stahl drin ist? (Stahlgürtelreifen...)


    Wenn ich Reifenhändler wäre würde ich dir natürlich unbedingt zum Tausch raten.

    Und weil man ja Reifen immer paarweise tauschen sollte, gleich beide neu...!!! UNBEDINGT !!!



    Gruß, Jürgen


    P.S.: Um den Tank habe ich mir seit über 10 Jahren keine Sorgen gemacht...

    Also das mit den Eintragungen ist nicht wild.

    Das ist ja alles vor Euro4. Wegen einem anderen Motor hatte ich mal beim TÜV München nachgefragt, das wären damals um die 80,- Euro gewesen. Vorrausgesetzt, die Übersetzung und was weiß ich noch wären in einem bestimmten Rahmen gewesen.

    Allso durchaus machbar.


    Btw, geile Farbe !

    Leider habe ich schon sowas....

    Ich könnte ja mal in der Mittagspause rüberschauen und fragen was er so treibt...

    Die Bude (Abt) ist gleich in der Nachbarschaft von meiner Firma...


    Das mit Gas und Kupplung fand ich auch krass... Naja, so sind se halt, die jungen Leut von heut... Von nix a Ahnung...

    Hi Mookie,


    welchen hast du denn? Mit S1 meinst du also den ersten,. der mir den kleinen Scheinwerdern und "nur" 150PS, richtig?


    Ich hatte den MK2, also die großen Scheinwerfer und 155PS...

    Und das Beste ist, kurz nachdem ich open geschrieben habe bekam ich eine SMS von meinem Kumpel, der vor Jahren auch einen Sunbeam gerichtet hatte, dessen Freund sich nun auch einen gekauft hat zum restaurieren.

    Dreimal darfst du raten wem diese Karre früher mal gehört hat... :)


    Gruß, Jürgen

    SCHAAAADE...

    Hätte ich das vor ein paar Jahren gewußt hätte ich sie sofort genommen...

    Meiner Meinung nach der einzig richtige Motor für dieses Auto (mal abgesehen von einem Wankel...)


    Hatte dein Auto Euro3 vor dem Umbau?


    Jedenfalls cooles Teil!!!

    Gott schütze mich vor Sturm und Wind und Motoren die aus England sind.....:cc8)8)8)


    Klar habe ich hin und wieder die Leistungs- bzw. Drehmomententfaltung der R bemängelt.

    Honda geht nicht wegen Euro4, so what?

    Wenn du, egal mit welchem Motor, in den Kurven, also da wo es Spaß macht, schneller bist wie ein Motorrad, dann ist doch alles gut....

    Ja, der Handbremshebel !


    Und jede Menge Teile am Motor ebenso, zumindest das was man sieht.... :)


    Ich hatte mal so ne Karre und hab sie damals blöderweise verkauft, das war allerdings schon vor 25 Jahren...

    Hätte ich den mal behalten.

    Ich hab den damals bei Gutmann in Breisach geholt. Der hatte da noch Motoren rumliegen... 2L,Sauger, 295PS... :thumbup:

    Konnte ich mir damals nicht leisten und wäre eh Schwachsinn gewesen. Der meinte aber, mit anderen Nockenwellen und anderer Vergaserbedüsung könnte man locker 190-200PS, alltagstauglich und standfest wohlgemerkt, rausholen...

    Hab ich mir aber auch nicht gönnen können,da ich damals noch auf der Meisterschule war...

    Naja, Spaß hat die Karre trotzdem unheimlich gemacht.

    Vor Allem wenn die Jungs mit ihren 190-ern und 3-er BMW's ankamen.... Von GTI's rede ich erst gar nicht. Das waren eh Opfer (1,6L, 110PS:thumbdown:)