Esprit GT3 Vakuumpumpe Bremskraftverstärkung

  • Liebes Forum,

    ich bin hier schon länger stiller Mitleser und habe mich schließlich Kopf über Hals ins Thema Esprit GT3 gestürzt. Ich liebe die Esprit Form seit Jahrzehnten und kann mich an den Keilen (leider etwas abgefeilt bei meinem) kaum sattsehen. Wie ich hier schon öfter gelesen habe, eignet sich ein Esprit ja vor allem für die Vitrine oder fürs Glaushaus. Bei meinem könnte es nun auch bald so sein.

    Bei einer langsamen Bergabfahrt (Nässe und vorsichtige Motorradfahrer rund um mich) ist die Bremskraftverstärkung ausgefallen, die Pumpe links hinten im Kofferraum dürfte kaputt sein, Schläuche sind wohl dicht. Die Teilenummer bei Lotus ist A082J6175F und ich hab dazu auch ein paar Händler im nichtdeutschsprachigen Internet gefunden, die die Pumpe (vermutlich gebraucht) anbieten.

    Vielleicht ist diese Pumpe auch schon beim S3 eingebaut worden, ich habe folgendes Angebot gefunden, da ist nur ein /1 hinten bei der Teilenummer:
    https://espritengineering.co.u…/lotus-part-a082j6175f-1/

    Die Pumpe selbst ist von Wabco produziert worden (Nummer 9140100030), dazu finde ich jedoch nur sehr wenig im Netz.

    Meine Frage ist nun die folgende: Ist die Pumpe beim GT3 mit Kelsey Hayes ABS tatsächlich die gleiche wie beim S3 (da liegt ja ein Jahrzehnt dazwischen) und wurde die Pumpe vielleicht auch bei anderen Fahrzeugen anderer Marke verbaut? So ein Massenprodukt war der Esprit doch nie, dass für ihn eigene Pumpen konstruiert worden, so ist zumindest meine Hoffnung.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

    Liebe Grüße aus dem Glashaus, das als Schatten wartet!
    Hannes

  • Es gibt Teileliste auf der Seite von Bel&lColvill, da kannst Du selbst vergleichen, ob es sich um dasselbe Bauteil handelt:


    Parts Shop - Bell and Colvill


    Einfach mal durchklicken.


    Oder direkt bei Lotus im Katalog:


    Master Cylinder, Servo, ABS Controller, Pipes & Hoses. 1996 Lotus Esprit | Lotus Parts


    der ist aber nicht so dolle zu bedienen.


    Aber man kann schauen, wo Teile verbaut sind. Anhand deiner Teilenummer wird das hier angezeigt:


    A082J6175F - Obsolete (27.02.12) - Genuine Lotus Part


    egal wo man auch hintritt - überall ein Schlips...

  • Lieber Volkhard,

    bei Ralf Burk hab ich noch nicht gefragt, aber ich hab seinen Namen hier schon oft als Empfehlung gelesen, danke. Wäre das Problem schon etwas früher aufgetreten, dann hätte ich ihn bei meinem Sommerurlaub besucht. Ich bin mit Familie über Stuttgart und Hamburg nach Skandinavien gefahren, ich komm aus den Alpen.

    Lieber sdr,
    vielen Dank für die Links. Ich hab bis jetzt immer im knapp 2000seitigen PDF zu den Service Manuals herumgesucht, das ich hier irgendwo im Forum verlinkt gefunden habe. Mit den Links komm ich viel besser weiter. Die Pumpe dürfte wohl echt schon ein seltenes Museumsstück sein, die war anscheinend sonst noch bei uralten Ford Elektroautos eingebaut und so wohl eher nirgends.

    Vielen Dank für die Tipps,
    Hannes

  • Hallo Hannes,


    auch mein Tipp lautet Ralf Burk. Du brauchst den nicht unbedingt zu besuchen. Er erläutert Dir gerne auch am Telefon, was wichtig ist. Zudem verschickt er das benötigte Ersatzteil auch per Post, sofern er es vorrätig hat. Geht garantiert schneller als sich durch diverse Service-Manuals zu kämpfen!

    Für mich und viele andere ist RB die erste Adresse für alle Fragen rund um den Esprit!


    Gruß

    Thomas

  • Lieber Thomas,

    leider hat Ralf Burk die Pumpe auch nicht vorrätig. Früher hat es mal bauähnliche Teile von Hella gegeben, habe ich von ihm erfahren. Das Kämpfen durch Service Manuals finde ich eigentlich ganz witzig, so kostet mich der Esprit pro Stunde, die ich mich mit ihm beschäftige viel weniger. :)

    GLG,

    Hannes

  • Hallo ectabane,

    das ist eigentlich auch mein Gedanke. Allerdings bin ich mir nicht sicher, was das in Bezug auf die Pickerl Überprüfung bedeutet (TÜV/HU oder so ähnlich heißt das wohl in Deutschland), wenn ich der Werkstatt sage, sie soll da irgendeine 12V Pumpe an das Kabel anschließen. Deswegen probiere ich es momentan mit der Suche nach Originalteilen.

    Ich hab daneben eh noch die Baustellen Antriebswellendichtung rechts und Ölspuren irgendwo vorn von der Stirnseite des Motors (zuerst war die Servolenkungspumpe im Verdacht). Der blickende/ausgefallene Kilometerzähler hat sich zum Glück durch Fahren im Sommer selbst repariert.

    Letzte Option ist Glashaus/Vitrine, diesen Tipp hab ich im Forum in Bezug auf Esprit schon öfters gelesen.

    LG,
    Hannes

  • Letzte Option ist Glashaus/Vitrine, diesen Tipp hab ich im Forum in Bezug auf Esprit schon öfters gelesen.

    Hallo Hannes,


    diese Tipps kommen doch in der Regel von Leuten die noch nie einen Esprit besessen oder gefahren haben. Frag mal die Leute, die einen haben oder sich damit auskennen.

    Ab der Serie 4 sind die Fahrzeuge zuverlässig. Ich habe mit meinem S4 über 22.000 km zurückgelegt. Bin bisher noch nie außerplanmäßig stehen geblieben. Allerdings habe ich den Wagen nach dem Kauf erst mal bei Ramspott&Brandt komplett checken und Standschäden beheben lassen. So war bei mir z.B. ein Simmering am Getriebeausgang links defekt. Drosselklappenschalter und Tankentlüftungsschläuche wurden auch gewechselt.
    Aber aufgrund des Alters geht halt mal ab und zu mal etwas kaputt. Aber nicht häufiger als bei meinen anderen Fahrzeugen. Wichtig ist jedoch, dass man den Esprit regelmäßig bewegt. Längere Standzeiten über Monate wirken sich nach meiner Erfahrung eher ungünstig aus.

    Sofern Dein Wagen regelmäßig in der Inspektion war, einigermaßen gepflegt wurde und keine 6-stellige Laufleistung hat, sollte dem Spaß nichts im Wege stehen.


    Übrigens: Ramspott&Brandt kann Dir bei der Pumpe eventuell auch weiterhelfen. Die sind ja auf die Reparatur von Esprits spezialisiert.

  • Fast richtig, aber auch ein gepflegter S3 oder Vergaserturbo ist zuverlässig und vor allem wartbar, da kaum Elektronik verbaut ist.

  • Bei Ramspott&Brandt hab ich bis jetzt nur die Website durchsucht und noch nicht per Mail nachgefragt, Pumpe habe ich dort keine gefunden. Die dürfte wohl seit 20 Jahren nicht mehr produziert worden sein und damals auch nur in homöopathischen Dosen. Ich warte nun auf Nachricht von Wabco, ob es irgendeinen kompatiblen Ersatz gibt und schaue mich ansonsten nach Alternativen um. Laut Werkstatt muss eine andere Pumpe einfach nur fest im Kofferraum sitzen und eine stabile Verbindung zu Unterdruckschlauch und Stromkabel haben, dann geht es in Punkto Verkehrssicherheit in Ordnung.

    Mein Esprit hat schon eine 6-stellige Laufleistung, ich hoffe, dass ich mit ihm in den nächsten Jahrzehnten nicht nur eine 2, sondern auch eine 3 an der ersten Stelle erleben werde. Die Sache mit der Tankentlüftung steht auch auf meiner Liste, es riecht in der Nähe der Heckscheibe manchmal ein bisschen nach Treibstoff (Momentan eigentlich nicht, der Heizölgestank vom frisch befüllten Tank im Garagenkeller übertönt alles).

    @ Volkhard: Vor ein paar Jahren war ein wunderschöner Essex Turbo im Netz, leider auch sündhaft teuer. Langfristig machen mir vor allem die diversen Steuergeräte im GT3 sorgen, mit einem Vergasermodell ohne ABS, Servolenkung, Katalysator und Co kann man vielleicht einfacher eine lebenslange Beziehung eingehen. Ich hoffe, dass regelmäßiges Fahren (außer im Winter, ich hab schon bei kühlen feuchtem Herbstwetter verdammt viel Respekt vor dem Biest) die Elektronik lange am Leben hält.