Lotus Elektro Umbau

  • Keine Sorgen...Erstens kann der Gesetzgeber die Nutzung sehr unfreundlich für den Benutzer gestalten

    mit allerlei Schikanen, weltfremden Vorschriften und Auflagen. Da wird dem Kinderbuchautor und seinen

    linken Hilfstruppen schon allerlei einfallen.

    Zweitens wird der Sprit/Diesel einfach sooo hoch besteuert, das nur wirklich Fans so einen Verbrenner als

    Hobby betreiben. Aber Otto Nomalo nicht mehr.

    Dem derzeitigen Regime muß man/Mann leider ALLES zutrauen.

    Weibliche Hilfstruppen schrecken ja auch vor einem Attentat auf Pipeline nicht zurück.

  • ...

    Zweitens wird der Sprit/Diesel einfach sooo hoch besteuert, das nur wirklich Fans so einen Verbrenner als

    Hobby betreiben. Aber Otto Nomalo nicht mehr.

    Vorteil der (Aachener-)Grenzregion: Schnell mal in B oder NL tanken.


    ..

    Dem derzeitigen Regime muß man/Mann leider ALLES zutrauen.

    Weibliche Hilfstruppen schrecken ja auch vor einem Attentat auf Pipeline nicht zurück.

    Das ist Polemik. Erstmal abwarten. Nur weil Weichen gestellt wurden, heißt das nicht, das auch ein Zug fährt.

    "Wie bin ich nur mein Leben lang ohne einen Lotus ausgekommen?"

    bekannter Autor

  • ich dachte hier geht es um den Umbau !? Die Frage nach Sinn oder Unsinn brauchen wir uns bei unserem Hobby doch nicht zu stellen.

    Kenne einige die der Meinung sind, das solche Fahrzeuge wie wir sie besitzen der größte Unsinn ist. Na und ?!

    Es geht um den Spaß und wer Spaß daran hat einen Lotus auf Elektro umzubauen soll seinen Spaß haben.

    Das Fahrgefühl ist das eine aber das andere Gefühl, das man in so einem Exoten sitzt und die Blicke auf sich zieht ist auch cool :thumbup: egal was unterm GFK verbaut ist und sich wie schnell von 0 auf 100 bewegt.

    Lotus Elise S1 1997

  • und du glaubst echt an die unangefochtene und zur gänze tolerierten meinungsfreiheit in diesem forum? :D:D:D

    Ist die Straße nass, Fuss vom Gas.

    Ist die Straße trocken, drauf den Socken!

  • Ich hatte mal einen Esprit-Umbau ins Auge gefasst. Es wäre wohl grundsätzlich möglich gewesen - mit Tesla Motor.


    Am Ende bleiben aber einige grundsätzliche Probleme:

    • Man will ja sportlich fahren, dann bekommt man aber maximal 150-200 km Reichweite
    • Von Leichtbau bleibt nichts mehr übrig. Unter ein paar hundert Kilo Batterie kommst Du nicht weg.


    HAbe mich dann doch lieber für einen Esprit V8 entschieden.

    Lotus Komotec Exige Ex460 JPS #1

  • Das Gewicht ist aktuell noch immer das Problem. Drum bauen sie ja meistens diese Megakisten mit 1000-2000 PS. Da fallen dann die 2,5 Tonnen Kampfgewicht nicht so auf.

    Es wird Zeit für ein neuen Spruch....


    Einer von uns beiden ist klüger als Du :/

  • was wiegen denn beim esprit motor, getriebe, voller tank?
    und wie viel batterie würdest du wirklich reinladen?

    200km reichtweite sind doch super für ein spaßauto :)

    Bist Du noch zu retten ?

    Das reicht vielleicht gerade noch für einmal Eisdiehle und zurück, wo bleibt da der Spaß =O

    Es wird Zeit für ein neuen Spruch....


    Einer von uns beiden ist klüger als Du :/

  • Das aktuelle Mode 3 mit einem Motor liegt bei 1,65 Tonnen, der mit 2 Motoren und großer Batterie gerade mal bei 200kg mehr.

    So viel schwerer als Standardautos sind diese also nicht.

    Spassfrei sind die beide schon nicht, das ganze dann in einem Fahrzeug welches noch einiges leichter ist? Stelle ich mir witzig vor.

  • Das Gewicht ist aktuell noch immer das Problem. Drum bauen sie ja meistens diese Megakisten mit 1000-2000 PS. Da fallen dann die 2,5 Tonnen Kampfgewicht nicht so auf.

    das sind alte Zahlen.


    Rimac soll bei 1900kg liegen.


    Lotus wollte mit dem Evija bei 1700kg ankommen (was noch zu beweisen wäre)


    was wiegt denn ein Chiron? -2000kg


    und zeig mir mal einen kräftigeren Verbrenner, der kein hohes Gewicht hat: z.B. BMW M3: 1800kg, Audi RS 6: 2150 kg


    das Gewicht fällt zudem gerade in Kurven und Richtungswechseln aufgrund des niedrigeren Schwerpunkts prinzipbedingt bei EVs nicht so sehr auf, wie bei Verbrennern.


    bei dem Esprit kann man bzgl. Lage der Batterie(n) und Motor allerdings da nicht so viel herausholen.

  • So alt sind die zahlen ja auch nicht, denn das was Du da anmerkst dind Auto weit über eine Mille !

    Hhbe die letzten Tage den Bericht über den neuen Porsche angeschaut. Die waren ganz stoltz über Ihren Leichtbau das waren wenn ich recht erinnere 2,4 Tonnen.

    Es wird Zeit für ein neuen Spruch....


    Einer von uns beiden ist klüger als Du :/

  • So alt sind die zahlen ja auch nicht, denn das was Du da anmerkst dind Auto weit über eine Mille !

    Hhbe die letzten Tage den Bericht über den neuen Porsche angeschaut. Die waren ganz stoltz über Ihren Leichtbau das waren wenn ich recht erinnere 2,4 Tonnen.

    ja, aber du sprichst ja von 1000-2000 PS. da kenn da gerade keinen Verbrenner, der nicht in dem Preisbereich liegt. siehe Chiron.


    wenn du einen kleineren Preis willst, dann kriegst du einen höheres Gewicht und weniger Leistung.


    ich sehe daher vom Gewicht her keine grossen Unterschied mehr. siehe Audi RS 6, BMW M5, alle um die 2 To und langsamer als die EVs. ich kann mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen, dass nicht auch der EV im Spassbereich die Verbrenner verdrängen wird.

  • Wenn man mal den gesamten Antriebsstrang inkl. Energiespeicher/Tank zusammenrechnet, ist der Unterschied wirklich nicht so groß.


    Aber lasst doch die alten Dinger einfach Zeugen der Geschichte sein. Die Roadster, Sportwagen und Cabrios mit E-Motor stehen in den Startlöchern.

  • Wenn man mal den gesamten Antriebsstrang inkl. Energiespeicher/Tank zusammenrechnet, ist der Unterschied wirklich nicht so groß.


    Aber lasst doch die alten Dinger einfach Zeugen der Geschichte sein. Die Roadster, Sportwagen und Cabrios mit E-Motor stehen in den Startlöchern.

    Keiner will hier die Zeit aufhalten, und natürlich bleibt uns auch nicht anderes übrig als selber Zeugen der Geschichte zu werden.

    Auch uns Altvorderen ist es durchaus bewusst, das sich was ändern muss und auch wird. Der Zweifel an der Art der Umsetzung darf aber hoffentlich noch geäußert werden.


    Nur mal so als kleiner Schwank der letzten Tage .. Unser ach so sprachkarger "KundesBanzler" hat sich euphorisch über die Energieabsprachen mit Kanada geäußert.

    Jetzt geht die grüne Wasserstoff-Energie-Versorgung ab..hurra..hurra !!


    Aber "Nomen est Omen" es ist sprichtwörtlich "Kana Da" !

    Es wird Energie versprochen die noch gar nicht existiert. In Neufundland steht noch kein einziges Windrad das den benötigten Strom liefert für die Wasserstoff / Sauerstofftrennung. Ach ja es fehlt natürlich auch noch die ganze Infratruktur zur Trennung. Aber Immerhin die Absicht zählt. Bleibt die Frage hilft sie ? die Absicht.

    Es wird Zeit für ein neuen Spruch....


    Einer von uns beiden ist klüger als Du :/

  • Ergänzend dazu, warum fliegt die nach Kanada, um nach Gas zu betteln?

    An der Ostküste Kanadas gibt es kein LNG Terminal, wir haben auch keine.

    Und die Anzahl LNG Tanker ist weltweit sehr überschaubar, die sind auf Jahre ausgebucht.

    Das ist doch vorgetäuschter Aktionismus. Dazu kommt, per Video Konferenz,

    hätte man das NEIN auch erfragen können.

  • Das ist doch vorgetäuschter Aktionismus. Dazu kommt, per Video Konferenz,

    hätte man das NEIN auch erfragen können.

    Gerade bei heiklen, speziellen oder sonst wie Themen von geringer Chance auf Erfolg beim ersten Gespräch, gibt es nichts besseres als den persönlichen gut vorbereiteten Besuch.

    Maybe klappt es ja beim zweiten oder dritten Termin oder es ergibt sich etwas anderes Erfolg versprechendes…

    ;)

    „Russian warship, go fuck yourself.“

    Негайна зупинка геноциду в Україні
    Немедленное прекращение геноцида в Украине

  • Wir reden hier ja über Umbau!


    Da hast Du immer das Problem wohin mit den Batterien. Und da ist der Platz sehr begrenzt, um mehr als 200km Reichweite zu bekommen wird es schwierig. Und 200 km sind schnell gefahren und bei der Fahrt ins Grüne (oder den Bergen) findest Du am Ziel selten eine Ladestation. Ich kenne kein Alpenpass mit Ladestation!


    Bei Neubauten wird da Auto ja um die Batterie gebaut - deswegen sind die Kisten auch alle mindestens 10 cm höher.

    Lotus Komotec Exige Ex460 JPS #1

  • Bei Neubauten wird da Auto ja um die Batterie gebaut - deswegen sind die Kisten auch alle mindestens 10 cm höher.

    Nicht unbedingt. neben Lotus aktuell und Tesla früher kommen auch andere auf die Idee die Batterie hinter den Fahrer zu packen und nicht darunter.


    Auch wenn 90% Skateboards bauen.


    Beim Tesla Roadster hat nur die Schnelladefähigkeit gefehlt, hätte er die gehabt wäre das Paket aktuell stimmig. (gut bisserl teuer war er auch).


    Semmel