Soll ich einen Lotus (Elise) kaufen?

  • Ja, die unterschiedlichen Getriebe sieht man da deutlich. Man sieht aber auch, dass bei der Beschleuning von 80 auf 120 im 5. Gang die 111R irgendwie gar nicht die langsamste ist, wie man annehmen könnte :D

  • Moin


    Quote

    vielleicht ergibt sich das Gefühl aus der unharmonischen Leistungsentfaltung.


    Das vermute ich auch mal.

    Ist wie bei 930 3,0 l und 930 3,3L


    Die meisten schwören Stein und Bein das der 3 Liter besser geht.

    Liegt aber daran das untenrum noch viel weniger als beim 3,3l passiert und dann fast das gleiche wie beim 3,3.

    Gemessen ist der 3,3 aber 0,3 sek schneller.



    Und man könnte ja auch praktische Vergleiche ziehen :



    2013-05-23 Rote und gelbe Tupperware fährt im Kreis. Überholt schwarze Tupperware. - YouTube


    Man kann natürlich auch irgendwelche Testberichte fragen.




    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Man kann natürlich auch irgendwelche modifizierten Fahrzeuge mit unterschiedlichen Fahrern nehmen und das auf schneeglatter Straße auf Semislicks miteinander vergleichen. Oder gleich noch Äpfel mit Birnen vergleichen. Oder ich nehme auch einfach irgendwelche wahllosen Videos, wo dann Fahrzeug x schneller ist als Fahrzeug y.

    Bringt aber nichts, weil es nichts aussagt.

    Objektiv bewerten kann man solche Messwerte, alles andere ist ziemlich subjektiv.


    Die Unterschiede zwischen den Modellen sind im Alltagsbetrieb aber eh fast irrelevant, und wer auf der Rennstrecke damit im Kreis fährt, fummelt da ja meist eh dran herum, so dass der Vergleich ziemlich sinnlos wird, weil jeder halt was anderes dran gefummelt hat.


    Am Ende muss das dann jeder selber entscheiden denke ich.

  • Gut dass du immer alles besser weißt, der name ist Programm gelle ?



    Die rotweiße war wahnsinnig modifiziert mit einem Heyer toe link Kit, Pagid Bremsbelägen und einem Alu Kühler und hatte damals noch die brüllenden 122 Ponys.

    Was der Fahrdynamik zuträglich gewesen wäre wenn es nicht nass gewesen wäre sind die mittelalten A048 Semis.


    Die gelbe 111r ist auch komplett serie bis auf die schicke my little Pony Folierung.



    Jetzt du wieder....



    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Naja, aus Erfahrung kann ich sagen, das eine R schon gegen einen kleinen Rover auf sehr engen Slalomkursen kein Land sieht. Für alle anderen Aufgaben finde ich den Motor sehr geil, STVO konform auch nicht untermotorisiert und einfach sehr emotional. Würde man an den 2ZZ ein wirklich passendes kürzeres Getriebe hängen, wäre das noch deutlich besser.

    Die aufgeführten 110-140kg Gewichtsvorteil sind auch wahrscheinlich die max. Spreizung. Wir haben eine VVC und eine R Exe hintereinander auf der Radlastwaage gehabt mit einer Differenz von ziemlich genau 100kg. Beide voll getankt, Else ohne Verdeck mit leichten Rädern, Exe mit Hardtop und Standard Bleischuhen.

    Letztlich nur interessant für den Stammtisch nach fünf Halben.


    Nachtrag: Selbst wenn eine Rover nur 80kg weniger hätte, sind das schon Welten in der Gewichtsregion.


    Auf den engen Slalomkursen zählt vermutlich dann das Gewicht noch stärker rein, als die Motorcharakteristik.


    Und wie gesagt, es interessiert mich am Ende nicht, was andere dazu meinen. Das sind Einzelfälle. Soll dann jeder selber entscheiden womit er glücklich ist und fertig. Ist mir auch egal, wer an Stelle x mit Auto y schneller ist, wem das wichtig ist: bitte...


    Aber am besten jetzt hier die Meinung kund tun, noch persönlich werden bitte, sich auf meinen Nutzernamen beziehen und derbe Kraftausdrücke verwenden dabei. Scheint ja hier offenbar an der Tagesordnung zu sein.


    Ach so, und sich dann bitte auch wundern, warum manche Leute kein Interesse mehr an solchen Foren haben. :thumbup:

  • Uff, manchmal schon echt anstrengend Grossmeister.


    Der 2ZZ ist schon asthmatisch. Das kann man nicht anders sagen. ABER....wenn man einigermaßen lenken kann, fährt dir damit auch nix weg auf der Straße. Fragt mal den großen Mann. Man muss es halt prügeln. Hat aber auch seinen Reiz :)

  • Ich denke, dass zu diesem Thema auch schon genug Meinungen ausgetauscht wurden. Dem TE sollte so langsam klar sein, dass er verschiedenen Varianten fahren muss um sich sein eigenes Urteil zu bilden.

    - A car's weakest part is the nut holding the steering wheel -


  • Ich eher auf Fehler beim Vergüten bzw. Oberflächenhärten der Welle oder Gegenlaufpartner…

    ;)

    „Russian warship, go fuck yourself.“

    Негайна зупинка геноциду в Україні
    Немедленное прекращение геноцида в Украине

  • Uff, manchmal schon echt anstrengend Grossmeister.


    Der 2ZZ ist schon asthmatisch. Das kann man nicht anders sagen. ABER....wenn man einigermaßen lenken kann, fährt dir damit auch nix weg auf der Straße. Fragt mal den großen Mann. Man muss es halt prügeln. Hat aber auch seinen Reiz :)

    Wenn lesen zu anstrengend ist, einfach vorlesen lassen… 8o


    :)

    „Russian warship, go fuck yourself.“

    Негайна зупинка геноциду в Україні
    Немедленное прекращение геноцида в Украине

  • Die Lotus Gemeinde in Sachen Elise scheint sich doch nicht auf einen Nenner einigen zu können. Das ist ja schon fast spannend und gleicht einem schwelenden Rosenkrieg zwischen diversen S1 , S2 und S3 Fahrer (gendert selber) ^^

  • Die Kisten sind doch eh alle mehr oder weniger anders. Selbst neu ausm Werk. Sage nur Fahrwehrseinstellungen :D

    Manufaktur halt :D

    Wenn die Carl zusammengeschraubt hat, sind die tippitoppi. Schade, dass es früher keine Schildchen im Auto gab.

    Von wegen früher war alles besser... :S

  • Können wir das nicht abkürzen:

    MK1: BESCHTE!

    MK2: Rover 120PS - MEHR BRAUCHT KEINER

    Rover 160PS - BESCHTE

    Toyota 136 PS - BAH!

    Toyota 192 PS - Nur für Liebhaber

    Toyota 220 PS - OK, wenn man nicht schrauben kann, sonst ROVER

    Toyota 240 PS - Neuwagen, gibts eh nicht mehr

    CUP220 - Nö, gibts eh kaum

    CUP250 - BESCHTE Toyota

    CUP260 - Einhorn

    -----


    Honda K20 - Allerbeschte!

    Männer aus Stahl fahren Autos aus Plastik.

  • geht doch ! :D

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Von Herdenimmunität, auch Herdenschutz oder Gemeinschaftsschutz, spricht man, wenn eine Gruppe von Personen oder Tieren davor geschützt ist, dass aus der Infektion von wenigen die Ansteckung von vielen weiteren resultiert.

  • auf Anregung vom Grossmeister (hab' noch schnell einen Youtube Mathekurs belegt) das ganze mal durchgerechnet mit Prüfstandmesswerten von der 190 PS und 120 PS Elise und über Drehzahl die jeweiligen Drehmomente an der Radnabe ins Verhältnis gesetzt (190PS / 120PS Variante. beide Fahrzeuge haben gleiche Radgeometrien).


    was auffällt:

    - das Drehmoment der R ist im Drehzahlbereich bis 6000 relativ niedrig. ab Umschaltpunkt ab 6800 (oder so) springt Leistung und Drehmoment sichtbar an. konnte keine Messung finden, die die Papierwerte des Toyota-Motors an sich erreicht haben (vielleicht kann mir da jemand eine Kurve reichen). da der Rover K keine Leistung mehr ab 6000 bringt, konnte ich es in dem Bereich nicht vergleichen. Aus eigener Erfahrung gibt es ab Umschaltpunkt einen spürbare Beschleunigung.

    - für gleiche Beschleunigung beider Varianten müsste ein Drehmoment am Rad beim R von gleichem Verhältnis Gewicht Toyota 190 PS / Gewicht Rover K (122 PS) anliegen. bei z.B. 890 zu 760kg ergibt sich ein Verhältnis von 1,17 (17% mehr Drehmoment nötig bei Gleichstand)

    - oder anders: bei Wert > 1,17 beschleunigt die 190PS Variante mehr als die 120 PS Variante. Ansonsten langsamer (für die, die rechnen können ;))


    Hier das Ergebnis der Drehmomente an der Radnabe über Drehzahl und Gang bis 6000 RPM:

    Verhältnis Drehmoment Toyota 192PS / K 120 PSZielwert 1,1711
    Drehzahl RPM1000200030004000500060007000
    1 Gang1,07060,93440,97961,09501,10881,1680
    2 Gang1,15791,01061,05951,18421,19921,2632
    3 Gang1,11920,97681,02401,14461,15911,2210
    4 Gang1,11570,97371,02091,14111,15551,2172
    5 Gang1,06770,93180,97691,09201,10581,1648


    spiegelt soweit meine 'Erfahrung' wieder (die da war) - die 190 PS Variante ist untenrum langsamer

  • Und subjektiv zählt ja eigentlich. Da kann der Eimer noch so viel Leistung haben: Es muss sich gut anfühlen. Geradeaus ist heute sowieso vieles an Fahrzeugen schneller.


    Mit KT Turbodrive ist die R ein emotionales Gerät, wozu auch der Klang mit entsprechender Anlage beiträgt.


    Aber rein objektiv waren die R-Fahrer damals auch nicht gerade begeistert bezüglich des Fortschritts gegenüber des Rovers, was das Dranbleiben auf Bergstraßen anging.

  • Der Begriff „Kackfass“ ist schon lange nicht mehr gefallen :P


    Ich mag meine R. Man latsch auf das Gas, die Nadel nähert sich (ok - sie nähert sich langsam) der 6200 Marke und Du weisst, gleich geht es los. Dann kommt der Kick, die Soundkulisse, es ist einfach so herrlich sinnfrei. Dann möglichst hochziehen so das man beim Schalten in den nächsten Gang idealerweise die 6200 direkt wieder trifft - das macht einfach nur Spaß. In sehr engem Geläuf ist das schwierig, Spitzkehren fahre ich im ersten Gang - tut mir manchmal etwas leid, aber da muss der Antriebsstrang dann halt durch. 70 PS „schneller“ ist man definitiv nicht, das Ganze wird auch irgendwann anstrengend, macht zumindest mir aber einen Heidenspass. Muss man halt wollen. „Nur für Liebhaber“ trifft es ganz gut.


    Und bis jetzt hat sich auch noch keiner bei mir beschwert, dass ich im Weg stehe. Aber das liegt bestimmt an den Schnarchnasen mit denen ich unterwegs bin.


    So, ich lass Euch dann mal wieder …

  • Mist. Hab die Diskussion diesmal verpasst. Wer hat diesmal gewonnen? Rover oder Toyota? Gibts schon Tränen, Tote oder gebannte User? Irgendwelche neuen Feindschaften, die beim nächsten Stammtisch in ..äh.. handfeste "Diskussionen" ausarten?

    Und wo ist das Popcorn- Smiley?

    Ach ja. Bin dabei:

    Die R mit Kompressor ist die emotionalste Elise ever!!!einself!! Alles andere ist Kindergeburtstag!

    *duckundwech*

    *zurückrenn*

    ..und Rover ist doof, weil keine Drehzahl!

    *duckundwech*


    @Moderator: kannst hier zumachen! Ich hab gewonnen! :)

    "Wie bin ich nur mein Leben lang ohne einen Lotus ausgekommen?"

    bekannter Autor

  • Der Begriff „Kackfass“ ist schon lange nicht mehr gefallen :P


    Ich mag meine R. Man latsch auf das Gas, die Nadel nähert sich (ok - sie nähert sich langsam) der 6200 Marke und Du weisst, gleich geht es los. Dann kommt der Kick, die Soundkulisse, es ist einfach so herrlich sinnfrei. Dann möglichst hochziehen so das man beim Schalten in den nächsten Gang idealerweise die 6200 direkt wieder trifft - das macht einfach nur Spaß. In sehr engem Geläuf ist das schwierig, Spitzkehren fahre ich im ersten Gang - tut mir manchmal etwas leid, aber da muss der Antriebsstrang dann halt durch. 70 PS „schneller“ ist man definitiv nicht, das Ganze wird auch irgendwann anstrengend, macht zumindest mir aber einen Heidenspass. Muss man halt wollen. „Nur für Liebhaber“ trifft es ganz gut.


    ...

    genau so habe ich es auch empfunden


    (minus 'Heidenspass'. plus 'ab und zu spassig')

  • Kleiner Hinweis: die selben Drehzahlen bei Autos mit unterschiedlichen Getriebeübersetzungen haben unterschiedliche Geschwindigkeiten zur Folge. Du musst also nicht bei "Drehzahl x" gucken, sondern bei "Geschwindigkeit v".

    Die Toyotas haben ja ein viel breiteres Drehzahlband und ein kürzeres Getriebe.

    Ich hatte damals die "offiziellen" Drehzahl-Drehmoment-Kurven der Hersteller genommen, keine Prüfstandsmessungen, da man da nicht nachvollziehen kann, ob das wirklich passt.


    Also viel Spaß bei der Neuberechnung. Ich bin dann jetzt wirklich raus.