Leichtbau by Ferrari für die Zukunft

  • Das mit dem Eigengewicht ist auch ein wenig falsch dargestellt. Selbst ein properer Junge wie ich und ein Hemd wie weiß Gott wer haben vielleicht 25 bis 30 kg Differenz. Die machen aus einem leichten Auto noch kein schweres und umgekehrt.

    Männer aus Stahl fahren Autos aus Plastik.

  • hat mehrere gründe:
    kosten - extrudierte alu-profile sind im vergleich zu presswerkzeugen unfassbar billig bei der geringen stückzahl

    erfahrung - wenn die bei lotus im chassisbereich was können, dann alu extrusionsprofile

    infrastruktur/logistik - evtl noch von den alten projekten bestehend für den alu-kram.man darf ja nicht vergessen, dass die bis "gestern" noch elisen und evoras gebastelt haben
    fehlende expertise - müsstest teuer expertise für stahlrohbau einkaufen
    verstecken anderer unzulänglichkeiten - wenn dein chassis schön leicht ist, dann kannst du eventuellen technische rückstände (ältere komponenten sind oft schwerer )beim rest gut ausgleichen

    obwohl viele der punkte durch geely vermutlich gar nicht mehr so relevant sind. aber vlt kam da auch zu spät der startschuss, wer weiß

    hier mal ein schöner Vergleich der verschiedenen Möglichkeiten, mit Alu leicht zu bauen:


    https://www.european-aluminium.eu/media/1543/1_aam_body-structures.pdf


    da sieht man deutlich, dass Lotus auf Herstell-Kosten und nicht auf Gewicht optimiert hat.


    Ferrari ist bei Alu-Leichtbau sehr gut dabei, hier noch ein Beispiel für einen Spider:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Hallo Ihr Lieben,

    wollt ich mal was leichtes?

    Hier am DLR wird kräftig für die Zukunft in Sinne eines "neuen Verständnisses mobiler Freiheit" geforscht. Das Wägelchen wiegt nur 450 kg - die Karosserie nur 90 kg! Das ganze soll dann für schmales Geld erhältlich sein. Aber ob mir diese Zukunft gefällt, weiß ich noch nicht. Doch seht selbst.


    DLR – Safe Light Regional Vehicle
    Verkehr: Erstfahrt des Safe Light Regional Vehicle (SLRV) - leicht, sicher, emissionsfrei
    www.dlr.de

  • Der Cayman mit dem kleinsten Motor hat gewogene 1447kg laut aktueller Sport Auto.

    der hier mit 4.0 6Z und offen um einiges weniger


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • der hier mit 4.0 6Z und offen um einiges weniger


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    ...bitte vorher recherchieren und nicht einfach was schreiben! Hier die offiziellen Angaben von Porsche zum Boxster 4,0 GTS:



    ...zudem nackt, ohne Sonderausstattung! Übrigens sind Cayman GTS und Boxster GTS laut Porsche Hompage gleich schwer!

  • Hallo Ihr Lieben,

    wollt ich mal was leichtes?

    Hier am DLR wird kräftig für die Zukunft in Sinne eines "neuen Verständnisses mobiler Freiheit" geforscht. Das Wägelchen wiegt nur 450 kg - die Karosserie nur 90 kg! Das ganze soll dann für schmales Geld erhältlich sein. Aber ob mir diese Zukunft gefällt, weiß ich noch nicht. Doch seht selbst.


    https://www.dlr.de/content/de/…egional-vehicle-slrv.html

    Finde ich super, sowas für den täglichen Pendelverkehr wäre doch perfekt. Dazu sieht es ausnahmsweise auch mal nicht aus wie ein Rentnerfahrzeug. :thumbup:

  • ...bitte vorher recherchieren und nicht einfach was schreiben! Hier die offiziellen Angaben von Porsche zum Boxster 4,0 GTS:



    ...zudem nackt, ohne Sonderausstattung! Übrigens sind Cayman GTS und Boxster GTS laut Porsche Hompage gleich schwer!

    hab' doch garnichts genaues geschrieben - aber bitte, 1280kg hat der Harry mit halbvollen Tank gewogen. sind vielleicht englische Kg, oder Helium in den Reifen oder....


    Laut Porsche DIN Leer 1405kg.


    Porsche interessiert mich ansonsten nicht.

    der Emira sehr, wenn er sich weiterhin ähnlich wie ein Evora fahren lässt.

    für den Emira gibt es bisher keine Lotus-Gewichtsangaben.

  • hab' doch garnichts genaues geschrieben - aber bitte, 1280kg hat der Harry mit halbvollen Tank gewogen. sind vielleicht englische Kg, oder Helium in den Reifen oder....


    Laut Porsche DIN Leer 1405kg.

    Wenn wir über Gewichte reden, dann bitte immer im gleichen Zustand. Nicht mal trocken, mal nach DIN, mal nach EU-Norm, mit halbem Tank, mit vollem Tank....

    Sport auto z.B. wiegt immer mit vollem Tank ohne Fahrer. Nur gewogene Gewichte sind vergleichbar!


    Hier einige Werte aus der jüngeren Vergangenheit:

    Cayman GTS 4.0 1413kg

    Cayman GT4 PDK 1481kg

    Lotus Exige Sport 410 1146kg

  • ...was habe ich ganz oben geschrieben bzgl. Gewichtsvergleiche?


    ...wenn es dich interessiert, dann schlage halt noch eine halbe Tankfüllung Gewicht zum Porsche dazu.


    Exige Gewicht beeindruckt mich garnicht. absolut gering ja, aber für die Chassisbasis und -grösse?...der Innenraum ist wie bei der Elise.


    und zu den Sport Auto Messungen, ja, kann man als Einordnung benutzen aber nicht als absoluter Vergleich. Dafür sind die Ausstattungen der Fahrzeuge komplett unterschiedlich.

  • Dass ein Emira zu schwer ist, da waren wir uns ja auch alle einig. Leichter hätte vermutlich aber auch gleich viel teurer bedeutet - siehe den MC 20 im Vergleich.


    Lustig beim Besuch in Köln bei der Emira Präsentation: Eine Dame bittet uns hinein, bietet ein Getränk an und fängt an ihr auswendig gelerntes Marketingsprüchlein aufzusagen. Unter anderem wird erwähnt, dass da Auto ja, obwohl so modern ganz im Sinne von Chapman sehr leicht sei. Unsere Antwort: Kommt drauf an, von wo man kommt. Im vergleich zu Lotus Europa und Elise S1 ist da Ding leider viel zu schwer. Hier endete dann recht rasch auch das Loblied auf das neue Modell.

    ...ach ihr wart das. wenigsten war sie freundlich genug, euch nicht mit dem Leistungsgewicht zu antworten.


    würde mich wirklich interessieren, ob ihr auch einem Gordon Murray bei der Vorstellung des T.33 ihm auch vorgehalten hättet, dass der Wagen verglichen mit einer S1 zu schwer sei. aber interessant wäre sicherlich seine Antwort gewesen, immerhin kennt er die Elise gut und setzt sich auch mit Chassiskonstruktionen und deren Gewicht auseinander...


    ein Smart Roadster mit 101PS ist auch um einiges leichter als eine Elise S mit 136PS aus der gleichen Zeit.

  • ein Smart Roadster mit 101PS ist auch um einiges leichter als eine Elise S mit 136PS aus der gleichen Zeit.

    Ach, die hässliche Warze mit dem beknackten Getriebe. Ich verstehe immer noch nicht auf was du raus willst...Klar hätten sie die Elise noch leichter bauen können? Dann kostet sie aber 80 bis 100k. Kauft keiner mehr. Merkst was?

  • Ach, die hässliche Warze mit dem beknackten Getriebe. Ich verstehe immer noch nicht auf was du raus willst...Klar hätten sie die Elise noch leichter bauen können? Dann kostet sie aber 80 bis 100k. Kauft keiner mehr. Merkst was?

    sei doch mal so nett, und schau in den Anfang dieses Threads, was ich gefragt habe.


    dann merkst du es vielleicht wenigstens

  • ... ich dachte die Gewichstangabe gibt es? 1405 kg für den i4 AMG und ca. 1470 kg für den V6?? Hier ein relativ neues Video, wo sie die Emira in England eingesaut haben ;)

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • ...ach ihr wart das. wenigsten war sie freundlich genug, euch nicht mit dem Leistungsgewicht zu antworten.


    würde mich wirklich interessieren, ob ihr auch einem Gordon Murray bei der Vorstellung des T.33 ihm auch vorgehalten hättet, dass der Wagen verglichen mit einer S1 zu schwer sei. aber interessant wäre sicherlich seine Antwort gewesen, immerhin kennt er die Elise gut und setzt sich auch mit Chassiskonstruktionen und deren Gewicht auseinander...


    ein Smart Roadster mit 101PS ist auch um einiges leichter als eine Elise S mit 136PS aus der gleichen Zeit.

    Leistungsgewicht auch nur eine Zahl. Meine Elise würde mir wahrscheinlich auch mit 90 PS noch viel Freude bereiten.


    Eine Elise S war tatsächlich schwerer als ein Smart Roadster - und nu?


    Herrn Murray brauche ich keine Vorwürfe machen, er hat gebaut was geht mit vermutlich ziemlich offenem Budget - hut ab dafür.

    Doch, ein Problem habe ich mit seinen Autos - viel zu teuer. Aber das hätte ja auch die Elise getroffen, wenn Lotus seinerzeit den Weg gegangen wäre aus jedem Teil noch ein paar Gramm rauszukratzen.


    Bezüglich Emira hast Du mich wahrscheinlich nicht richtig verstanden. Es ist mir egal, was der Hobel wiegt, es ist ein Auto der heutigen Zeit mit generischem Innenraum und einem dem Mainstream angepassenten äußeren Erscheinungsbild (Supercar Optik zum Sportscar Preis). Und hier liegt meine Enttäuschung. Das Ding ist in alle Richtungen zu groß und hat viel zu viel Leistung. Ich hätte mir als letzten echten ICE Lotus einen Sportwagen wie die Elise gewünscht - oder eine Art Alpine nur bitte dann offen.

    - A car's weakest part is the nut holding the steering wheel -


  • ... ich dachte die Gewichstangabe gibt es? 1405 kg für den i4 AMG und ca. 1470 kg für den V6?? Hier ein relativ neues Video, wo sie die Emira in England eingesaut haben ;)

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    zum video, ich liebe diese strasse (und ein par andere in der ecke). und kann hoffentlich diesen sommer mit der ellie tagein tagaus dreihundertmal darüber brettern.


    Emira gefällt mir immer besser, bis das ding als cup o.ä. edition erhältlich ist, muss ich unbedingt noch was sparen :love:

  • ... ich dachte die Gewichstangabe gibt es? 1405 kg für den i4 AMG und ca. 1470 kg für den V6?? Hier ein relativ neues Video, wo sie die Emira in England eingesaut haben ;)

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    habe keine Info von Lotus selbst dazu gefunden, ...target Weight 1405kg in it's lightest form... steht dort irgendwo

  • Leistungsgewicht auch nur eine Zahl. Meine Elise würde mir wahrscheinlich auch mit 90 PS noch viel Freude bereiten.

    ja, Leistungsgewicht stellt wenigsten das Gewicht in eine (von mehreren) sinnvollen Relation. Gerade bei Sportwagen


    ein Go-Kart macht sogar noch mehr Spass (nicht ironisch gemeint)

    Eine Elise S war tatsächlich schwerer als ein Smart Roadster - und nu?

    das war der Hinweis speziell für dich, du hast mich oben darum gebeten, ähnliche leichte und offene Fahrzeuge zur Elise aufzuzeigen. die vorherigen Beispiele haben dir ja nicht gepasst.


    es ging mir nicht darum, die Elise als absolut schwer zu bezeichnen. worauf ich versucht habe hinzuweisen, auch mit den anderen Beispielen ist, dass die Elise Chassis Technologie kein wirklicher 'Leichtbau' ist. der Emira und Evora zeigen dies deutlich, wenn es von der Grösse vergleichbarer wird. bei der Elise ging es gerade aufgrund der geringen Fahrzeuggrösse mit dem Gesamtgewicht in Summe noch auf. aber bei den Toyotamodelle kam es zu einem Sprung. alleine das Subframe, war an der Gewichtszunahme wohl auch sehr beteiligt. Beispiel von der Elise S2 mit K Motor (Chassis ähnlich zu S1) mit ca. 760 kg zur S2 Toyota S (136PS) mit 860 oder mehr kg (gleiches Chassis). ja, es gab ABS und eine anderen Motor, ansonsten blieb alles austattungsseitig gleich.

    Herrn Murray brauche ich keine Vorwürfe machen, er hat gebaut war geht mit vermutlich ziemlich offenem Budget - hut ab dafür.

    Doch, ein Problem habe ich mit seinen Autos - viel zu teuer. Aber das hätte ja auch die Elise getroffen, wenn Lotus seinerzeit den Weg gegangen wäre aus jedem Teil noch ein paar Gramm rauszukratzen.

    sicherlich könnte es teuer werden, aus dem Lotus Chassis Gewicht zu sparen, weil dort offensichtlich nur durch spanabhebende Verfahren oder mehr Nachbearbeitung, Biegung und komplexere räumlichen Strukturen was machbar ist. die seit 27 Jahren 'aktuelle' Lösung basiert auf geraden Extrusionen mit gleichbleibender Materialdicke. es gibt nur zwei gekrümmte Profile. Aluchassis mit Subframe bringen so zusammen um die 100kg bei der Toyota-Elise.


    es geht aber auch anders mit umformenden Verfahren und Schweissen (lohnen sich erst ab gewisser Stückzahlen - siehe die Beispiele oben) oder z.B. durch Kombination Schweissen und Kleben wie Murray das verwendet.


    er behauptet (Marketing?), dass seine iFrame Lösung auch für 'preiswerte' Fahrzeuge zum Einsatz kommen kann. 2019 hat er noch folgendes mit einem interessanten Zielpreis in Aussicht gestellt: https://www.roadandtrack.com/c…ign-t43-geneva-interview/


    mit etwas Wohlwollen kannst du daraus entnehmen, dass da bereits das T50/33 Projekt angesprochen wurde, welches iFrame nutzt. es könnte also wohl auch preiswerter gehen.

    Bezüglich Emira hast Du mich wahrscheinlich nicht richtig verstanden. Es ist mir egal, was der Hobel wiegt, es ist ein Auto der heutigen Zeit mit generischem Innenraum und einem dem Mainstream angepassenten äußeren Erscheinungsbild (Supercar Optik zum Sportscar Preis). Und hier liegt meine Enttäuschung. Das Ding ist in alle Richtungen zu groß und hat viel zu viel Leistung. Ich hätte mir als letzten echten ICE Lotus einen Sportwagen wie die Elise gewünscht - oder eine Art Alpine nur bitte dann offen.

    einen offenen Wagen mit der Grösse eines Alpine kann Lotus wohl nicht mit seiner Technologie 'leicht' realisieren. siehe Evora, wo das Dach tatsächlich eine versteifende Funktion in der Konstruktion hat (fälschlicherweise wurde in Foren immer auf Grundlage des Elise Chassis argumentiert, dass ein offener Evora einfach zu realisieren sein müsste).


    der Emira ist da ein weiterer Hinweis, dass die Lotus Chassis Technologie keinen Gewichtsvorteil mit sich bringt. mit vergleichbarer Motorisierung und Grösse landen wir vom Gewicht beim Cayman, auch kein Fahrzeug, welches hier herausragt.


    ansonsten ist der Emira doch voll in der Lotustradition - super Optik, ausreichende absolute Fahrleistungen, super Fahrwerk und Angesichts der Optik niedriger bis erträglicher Preis. da passen ab den 70igern alle Fahrzeuge m.E. rein.

  • Man, man man, diesen Thread habe ich ja komplett verpasst.

    Bisher war ich so naiv zu glauben, Lotus hätte mit Absicht so eine leichte Elise gebaut. Jetzt weiß ich, das Lotus trotz des Verzichts auf 'spanabhebende Verfahren, Biegung und komplexere räumlichen Strukturen', jedoch durch den häufigen Einsatz 'gerader Extrusionen mit gleichbleibender Materialdicke' nur aus Versehen ein Auto gebaut hat, das viele für leicht halten, das es aber gar nicht ist. So kann man sich täuschen.

  • Ob die Kübel 2-3 sec schneller oder langsamer fahren wäre nicht das große Ziel.

    Thema wäre das der Fahrer den Unterschied ausmacht, überholt werden "darf" und der Zuschauer spannendes zu sehen und hören bekommt.


    Aerodynamisches Ungetüm, dass wie auf Schienen aufgefädelt im Kreis fährt, ist langweilig.