Ich fahre gerade mit der Bahn durch die Gegend!

  • Ich muss echt sagen: Bin total zufrieden! Hat alles perfekt geklappt und ich wurde sogar gefragt, ob genug Milch im Kaffee ist oder ob ich noch was brauche.


    Sehr nett alle und pünktlich obendrein auch noch. Kann man echt mal machen. :thumbup:

    Kaffee in einem Zug der DB trinken gehört zu den letzten großen Abenteuern dieser Welt. Respekt, du Teufelskerl:thumbup: Wer sich darauf einlässt, sollte eigentlich umsonst fahren dürfen. :S

  • Kaffee in einem Zug der DB trinken gehört zu den letzten großen Abenteuern dieser Welt. Respekt, du Teufelskerl:thumbup: Wer sich darauf einlässt, sollte eigentlich umsonst fahren dürfen. :S

    Hab letztes Jahr im November nen DB Zug genommen Abfahrt 11 Uhr p.m. in München Richtung Bremen zur Fahrzeug Abholung . Was soll ich sagen gerne wieder zu der Uhrzeit im hinterletzten Privat Quartier am Ende der Lok dank corona etc...das letzte mal war gefühlt vor 25 Jahren mit der DB diese Wegstrecke.

  • Das Highlight jeder Bahnfahrt ist doch wohl wenn ein Zugbegleiter eine Rede hält wie bei der Lufthansa, nur in lustiger


    "...welcome to the Deutsche Bahn....".


    Wobei ich schon das Fliegen vermisse, meine Lieblingsstelle beim völlig sinnfreien erklären der Schwimmweste auf einem Inlandsflug war immer das manuelle Aufblasen mit dem Notventil.... :thumbup: , wobei manchmal war das schon sehr überzeugend und man wünschte sich fast einen Platten in der Weste.... :D


    Ja ja einfache Gemüter sind leicht zu beeindrucken...., wer frei ist von Schuld werfe den ersten Stein.... :saint:


    Bald ist Weihnachten :kä

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • manuelle Aufblasen mit dem Notventil.... :thumbup: , wobei manchmal war das schon sehr überzeugend und man wünschte sich fast einen Platten in der Weste.... :D

    Diesen Wunsch äußere ich einmal im Saunaklub.


    LG

    Erst wenn es keinen Hubraum mehr gibt ist das Leben zu Ende.

  • die Deutschen meinen immer Sie haben die Weisheit mit dem Suppenlöffel gefressen oder sind ala Obelix in den Topf gefallen anders kann ich mir den ganzen Irrsinn nicht mehr erklären. Es gibt so viele innovative Lösungen in allen Bereichen rund um den Globus die ohne Probleme umsetzbar wären. Aber NEIN der Deutsche weiß es vermeintlich besser und muß es erst selber erfinden da er denkt erst dann taugt es was. Das Land geht dahin!!!!! (Natürlich gibt es wieder Außnamen!) Aber zur Wahrheit gehört auch Die durchschnittliche Reisezeit mit dem Zug von Avignon TGV nach Paris beträgt 4 Stunden und 8 Minuten was immer noch Super ist, wenn ich die Fahrzeit München-Bremen beim letzten Trip berücksichtige durchgehend ICE.

  • die Deutschen meinen immer Sie haben die Weisheit mit dem Suppenlöffel gefressen oder sind ala Obelix in den Topf gefallen anders kann ich mir den ganzen Irrsinn nicht mehr erklären. Es gibt so viele innovative Lösungen in allen Bereichen rund um den Globus die ohne Probleme umsetzbar wären. Aber NEIN der Deutsche weiß es vermeintlich besser und muß es erst selber erfinden da er denkt erst dann taugt es was. Das Land geht dahin!!!!!

    Der Deutsche "der letzte Rest der noch übrig geblieben ist" ist idologisch außer Kontrolle geraten der erfindet nichts mehr. Der bereitet die Schlüsselübergabe vor.


    LG

    Erst wenn es keinen Hubraum mehr gibt ist das Leben zu Ende.

  • die Deutschen meinen immer Sie haben die Weisheit mit dem Suppenlöffel gefressen oder sind ala Obelix in den Topf gefallen anders kann ich mir den ganzen Irrsinn nicht mehr erklären. Es gibt so viele innovative Lösungen in allen Bereichen rund um den Globus die ohne Probleme umsetzbar wären. Aber NEIN der Deutsche weiß es vermeintlich besser und muß es erst selber erfinden da er denkt erst dann taugt es was. Das Land geht dahin!!!!! (Natürlich gibt es wieder Außnamen!) Aber zur Wahrheit gehört auch Die durchschnittliche Reisezeit mit dem Zug von Avignon TGV nach Paris beträgt 4 Stunden und 8 Minuten was immer noch Super ist, wenn ich die Fahrzeit München-Bremen beim letzten Trip berücksichtige durchgehend ICE.

    Von Wegen 4 Stunden, hier der Beweis! Und pünktlich war er auch noch!


    Lotus Komotec Exige Ex460 JPS #1

  • Bin ich der einzige, dem immer wieder Kommentare nur mit einem Punkt ausfallen?

    Der Punkt war die Notlösung um aus meinem Versuch herauszukommen, die zwei Schreibfehler zu berichtigen!!

    Ich kann die alte Version sehen. Glaub mir: Du verpasst nichts!

    .............................................................................................................


    LG

    Erst wenn es keinen Hubraum mehr gibt ist das Leben zu Ende.

  • Von Wegen 4 Stunden, hier der Beweis! Und pünktlich war er auch noch!


    ich stell das doch nicht in Abrede das deine Fahrt exakt so war! ;) Ich rede vom !Durchschnitt! bzw. das Internet. Aber auch das kann sich Irren ;) Es hat mich einfach mangels Wissen interessiert ob die Verbindung ständig in dem Zeitfenster unterwegs ist. Die Japaner haben das wie ich es verstanden habe, ihre Hochgeschwindigkeitsstrecken komplett getrennt vom üblichen Verkehr. Daraus resultiert anscheinend die durchgehende Pünktlichkeit. Aber ob das stimmt k.a.. Kann mich aber erinnern das es hier Japan Kenner gibt.

  • Ich muss echt sagen: Bin total zufrieden! Hat alles perfekt geklappt und ich wurde sogar gefragt, ob genug Milch im Kaffee ist oder ob ich noch was brauche.


    Sehr nett alle und pünktlich obendrein auch noch. Kann man echt mal machen. :thumbup:

    Bist Du dir ganz sicher das Du in einem Zug der DB befunden hast ? Es kann ja auch ein Flixtrain gewesen sein.


    Ich habe da aktuell ganz andere Erfahrungen, die mich zu der Entscheidung haben kommen lassen, das brauch ich die nächsten 20 Jahre nicht noch einmal.

    Ich hatte mich bereit erklärt am Freitag für meine Tochter Ihr neues Auto beim Händler in Frankenberg/Sachsen abzuholen. Junglehrer haben ja keinen Urlaub, also mach ich das.


    • Über Handy Ticket Mertingen-Frankenberg gebucht. Super, komme um 17.15 an, 5 Minuten zum Händler um 17.30 ist die Übergabe vereinbart.
    • Mit der BimmelBammel nach Augsburg mit fast 10 Minuten Verspätung aber das reicht noch für den ICE.
    • Der ICE steht direkt am Gleis gegenüber und steht da auch noch wie erwartet, aber keiner steigt ein, denn die Türen gehen nicht auf. Egal der ICE fährt pünktlich los auch ohne Passagiere. Müssen wohl gerade zwei japanische Praktikanten die Ampeln schalten und schwupp iss er weg. Natürlich ohne mich.
    • Riesen Gedränge am DB-Schalter ( ich bin ja nicht der einzige Betroffene ). Dann endlich am Schalter ...kein Problem, Sie nehmen einfach den nächsten ICE über Würzburg, aber ob Sie da dann noch den Anschluß schaffen kann ich leider nicht sagen, denn der ICE aus München hat bereits 20 Minuten Verspätung. =O Langsam wird mir klar das mit 17:30 wird wohl nicht ganz klappen.
    • Ich daddle mich durch die DB-App, mit einem ICE nach Frankfurt und dann von dort nach Leibzig könnte noch klappen. Ich komme zwar erst gegen 17:45 an, aber nach einem Telefonanruf sind die Jungs bereit auf mich zu warten.
    • Auf der Fahrt nach Frankfurt dann natürlich riesige Diskussionen mit dem Schaffner. Denn da wo ich Sitze ist 1.Klasse und reserviert ab München. Mein Einwand das ich ja ein 1.Klasse Ticket habe und wir bereits in Stuttgart sind und vermutlich desshalb auch keiner mehr kommt ist Ihm egal, denn reserviert sei schließlich nun einmal reserviert. Zudem sei die Fahrt über Frankfurt nicht mit meinem Ticket abgedeckt. Ich muss den Zug in Mannheim verlassen. (..das rechtliche Nachspiel ist bereits eingeleitet !.. )
    • Die DB-App sagt mir, mit der BimmelBammel nach Frankfurt schaffe ich dennoch den Anschluß. Also neues App-Ticket gelöst und weiter geht es.
    • Pünktlich verläßt der ICE den Frankfurter Bahnhof Richtung Leibzig und die Zuversicht steigt Frankenberg noch zu erreichen.
    • Allerdings hält diese Zuversicht nur 15 Minuten an und der ICE verlangsamt die Fahrt und steht am Ende.
    • Eine Durchsage des "Kapitäns" erklärt, das da ein defekter Güterzug die Weiterfahrt versperrt und es zu einer Verzögerung von ca. 20 Minuten kommen wird bis der Zug entfernt worden ist. Es wird jetzt knapp mit dem Anschluß nach Chemnitz.
    • Pünktlich wie die Deutsche Eisenbahn kommt nach 40 Minuten die Durchsage das wir sicherlich bemerkt haben das es noch etwas länger dauert als vorausgesagt. Inzwischen haben sich auch andere Züge vor und hinter uns und dem Güterzug aufgereit und die DB damit beschäftigt ist diesen "Knoten" aufzulösen. Verständlicher Weise kann es dadurch noch zu einer weiteren Verzögerung kommen, die man allerdings zeitlich nicht benennen kann. =O
    • Also gut, das wird heute wohl nichts mehr. Ich rufe beim Händler an und kläre ab ob ein Abholung auch am Samstag möglich ist. Nach viel Überzeugungsarbeit erklärt sich einer bereit mit mir die Übergabe am Samstag morgen um 8:00 durchzuführen.
    • Ich buche eine Übernachtung in Chemnitz ( Bahnhofsnähe ), damit es am Samstag rechtzeitig weitergehen kann
    • Inzwischen sammeln Sie die verteilten "Motz"Vordrucke für 1 Stunde Verspätung wieder ein und teilen die für 2 Stunden aus ! :rolleyes:
    • Kaum sind 3 1/2 Stunden vergangen, schon ist dieser Gordische Knoten gelöst und wir sind wieder auf dem Weg nach Leibzig. Inzwischen ist die Nacht eingekehrt und ich entschwebe langsam aber unbequem in die erste Schlafphase.
    • Eine Durchsage zerreißt die "Stille der Nacht" und nach erster Orientierung befinden wir uns auf dem Bahnhof von Eisenach. Eine defekte Weiche verursacht eine weitere Verzögerung. "Ich glaubs einfach nicht" ||||<X
    • 01:47 wir sind endlich in Leibzig. Der Zug nach Chemnitz ( der Letzte ) hat Leibzig bereits seit 17 Minuten verlassen. Der Nächste geht wieder um 5:12
    • Hotelbuchung in Chemnitz für die Tonne !
    • Der Nachtaufenthaltsraum ist abgesperrt, damit die Obdachlosen ihn nicht verwenden können ;(||
    • "Überleben Hauptbahnhof Leipzig" ist angesagt bis zum Start nach Chemnitz. Gefühlte 25 Kilometer Fußmarsch später, im und um den Bahnhof Leipzig, wird der Zug nach Chemnitz bereit gestellt.
    • Die ersten DB-Lichtblicke der Lokomotivführer macht mit die Türen auf damit ich mich bereits schon mal aufwärmen kann.
    • Ich suche mir einen Platz und weg bin ich.
    • Ich werde von einer Schaffnerin geweckt zur Fahrzeugkontrolle. Aber mein Handy hat inzwischen ladungstechnisch den Geist aufgegeben, was die Präsentation meines Onlinetickets etwas erschwert. Sie lächelt, zeigt mir ein Abteil mit Steckdose und frägt ob Sie mich dann vor Chemnitz wecken soll. ( Mein Respekt an die beiden OssiDeBeler, wie man sieht geht es auch anders ! )
    • 8:00 pünktlich, kommt der Mitarbeiter zur Übergabe und um 8:30 gehts zurück nach Hause.
    • 12:00 Bin wieder Zuhause...( Anfahrt DB 17 h -- Rückfahrt Auto 3:30)


    So schroederweg jetzt komm mir bitte noch einmal mit "nett und pünktlich"

    Es wird Zeit für ein neuen Spruch....


    Einer von uns beiden ist klüger als Du :/

  • Ich bin mehrere Jahre mindestens zweimal pro Woche Langstrecke gefahren. Momentan sporadisch kürzere Strecken. Alle paar Monate gibt es einen krassen Ausreißer was die Verspätung angeht. Die allermeisten Fahrten sind jedoch pünktlich oder fast pünktlich.


    Mich nerven wirklich die Apps sowohl der Bahn und der lokalen Verkehrsverbünde. Manche Informationen sind nur in den lokalen Apps verfügbar, also lädt man sich in München, Hamburg, Köln, Berlin etc. immer wieder andere herunter welche. Wenn mir Verspätungen erst angezeigt werden, wenn ich am Bahngleis stehe und die Abfahrtzeit bereits verstrichen ist. Oder wenn die Bahn in welcher man sitzt Verspätung hat und man mit einigem Hin und Her manuell Optionen für die Weiterreise suchen muss. Dafür müsste es einen einzigen Knopf geben. Und wenn die schlechte Internetverbindung oder eine Wartung der App dies unmöglich macht.


    Hatte letztens aus der Gegend um Leipzig kommend allerdings auch wieder so eine nervige Fahrt. Nachts um zwei war ich zuhause, mit über vier Stunden Verspätung.