Verkommt Lotus zum Wochenendfahrzeug?

  • Aus diesem Grund bin ich auch hier im Forum, weil ich stark mit dem Gedanken spiele einen Lotus zu kaufen, in jedem Fall aber ein "Fahrerauto" und das stirbt leider definitiv immer mehr aus. Komme aus der Branche von daher bin ich tagtäglich mit dem Wandel konfrontiert und für all jene für die das Auto Emotion haben darf und einfach "Spass an der Laune" bringen soll sieht es leider nicht so toll aus.


    PS Obwohl das Thema elektro schon deutlich weiter und einfacher im Alltag ist als die meisten denken tatsächlich, muss ich dir in dem belangen leider absolut recht geben.


    LG

  • Alex Mönchengladbach - Lugano geht ohne Pause ( wenn der Tank voll war ) , vielleicht nicht für jeden .


    @hausbesitzer: klar geht ne wallbox


    und jetzt stellen wir uns mal eine Strasse vor bei denen die wenigsten eine Garage haben und trotzdem fahren müssen .

    Chef versucht gerade einen Altbestand in 27 Wohnungen umzubauen , Vorgabe wären dabei 7 Ladeplätze ,

    Versorger ist nicht nicht in der Lage ausreichende Leitungen anzubieten ( Stadt , nicht Land )


    Ich muss mich echt wundern das hier jede Menge Leute sind die was geschafft haben aber irgendwie trotzdem realitätsfremd sind.


    Da bekommt der Titel aber eine ganz andere Bedeutung, vielleicht schafft man es ja innerhalb der Woche irgendwo aufzuladen damit

    man ein bischen am WE fahren kann.

  • Ich muss mich echt wundern das hier jede Menge Leute sind die was geschafft haben aber irgendwie trotzdem realitätsfremd sind

    Ich muß mich wundern wie realitätsfremd du bist. ex911. Dann weißt du ja sicherlich auch das Porsche inzwischen mehr Taycans verkauft als 911er. Es geht doch gar nicht um Vorlieben. Ich fahre auch gerne Lotus. Es geht eher darum was in Zukunft wohl passieren wird. Aber offensichtlich hast du den Durchblick und wunderst dich wieso Herbert Diess es so weit bringen konnte. Der zählt ja nach deiner Denke sicherlich auch zu den realitätsfernen Phantasten.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • Alex o,5 % steuerpflichtig gegenüber 1% du schienst das echt nicht zu schnallen

    Ich hab als Firmenwagen mal nen 71 911 akzeptiert weil ich abei nur 1 % von 27k DM versteuert hab .

    Klar jetzt warum die elktrokakke in der Firmenwelt Kreise zieht ?

    0,5 % von 200 k ist bedeutend weniger als 1 % von 200 K


    Guten Morgen

  • Doch ich hab das schon geschnallt. Ich fahre nämlich zufällig nen Firmenwagen und mir gehört die Firma. Und wenn ich mir für 200k nen Firmenwagen vor die Tür stellen würde was ja an sich schon betriebswirtschaftlich nicht erklärbar sondern eher einer emotionalen Lust geschuldet wäre (ich will das keineswegs verdammen, jeder soll mit seinem hart Erarbeiteten machen dürfen was er will) dann würde mich das halbe Prozent Steuern um oder num nicht die Bohne interessieren. Bei dem was ich sonst so an Steuern bezahle sind das Peanuts und hätte keinerlei Einfluß auf die bei so hohen Summen für ein Fahrzeug mit Sicherheit emotionalen Kaufentscheidung.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • kern ist Porsche verkauft nicht mehr taycans als 911 weil wegen mimimimi f 0,5%.


    die verkaufen mehr davon, weil die karre die f zukunft der f marke ist.


    kennste Emira?! dann kennst den anderen spochtwagen.


    muss dir ja nicht gefallen. leg dir den thread auf wiedervorlage, simples.

  • ich gönn dir dein Leben

    Danke. Das Thema Steuern hab ich zwangsläufig bis ins Mark begreifen müssen sonst ist es nämlich ganz schnell vorbei mit der Selbstständigkeit. Aber dir scheint es ja auch ganz gut zu gehen wenn du nen 911er als Firmenwagen fährst und weißt du was? Ich gönne es dir voll und ganz weil ich weiß wie hart man dafür schuften muß um diesen Punkt zu erreichen und drum bin ich diesbezüglich im Gegensatz zu vielen anderen vollkommen neidfrei.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • Danke. Das Thema Steuern hab ich zwangsläufig bis ins Mark begreifen müssen sonst ist es nämlich ganz schnell vorbei mit der Selbstständigkeit. Aber dir scheint es ja auch ganz gut zu gehen wenn du nen 911er als Firmenwagen fährst und weißt du was? Ich gönne es dir voll und ganz weil ich weiß wie hart man dafür schuften muß um diesen Punkt zu erreichen und drum bin ich diesbezüglich im Gegensatz zu vielen anderen vollkommen neidfrei.

    oh mann........Du hast Steuern bis ins Mark begriffen, sonst wäre es vorbei mit der Selbstständigkeit.....nicht wirklich Dein Ernst oder?
    Rhetorik nehme ich an.
    Die meisten Porsche laufen als Dienstautos und werden abgesetzt. Ob einem das gefällt oder nicht. Menschen die sich in der Preisklasse Autos leisten können, sind meist dahin gekommen, weil sie eben auf jeden Euro achten und sich dann eben den Luxus gönnen.
    Viele, gerade ältere Menschen kaufen gerne hohe Autos mit entsprechender Leistung, wenn dazu noch eine deutlich bessere steuerliche Berücksichtigung dabei herauskommt....dann umso besser.....
    Wenn wir wirklich mal was in die Richtung tun wollten, wäre eine Begrenzung der Autos auf maximal 2 Tonnen und alles was darüber ist wird auf 120 km/h begrenzt.
    Und nun zum Thema zurück:
    verkommt der Lotus zum Wochenendauto? war er denn jemals etwas anderes?
    Man kann damit auch lange Strecken machen klar, aber ein echter daily driver ist er einfach nicht...
    da kommen jetzt ja die Modelle...

  • Heute erst wieder mit der Lisl zur Arbeit 40 km offen über kurvige Straßen bei 6°, klarer Luft und Sonnenschein. Die Heizung wärmt die Füße, die Sitzheizung den Hintern und Vaya con Dios aus dem Radio die Seele. Freu mich schon auf die Heimfahrt.

    "Scheiße" "Was?" "Ne Streife" "Nein" "Doch" Scheiße"

    - The Blues Brothers 1980 -

  • Heute erst wieder mit der Lisl zur Arbeit 40 km offen über kurvige Straßen bei 6°, klarer Luft und Sonnenschein. Die Heizung wärmt die Füße, die Sitzheizung den Hintern und Vaya con Dios aus dem Radio die Seele. Freu mich schon auf die Heimfahrt.

    zwei sven ein gedanke ^^


    (geht auch nur noch offen, weil die f heckklappe zu ist und der f bowdenzug f gerissen ist...)

  • Heute erst wieder mit der Lisl zur Arbeit 40 km offen über kurvige Straßen bei 6°, klarer Luft und Sonnenschein.

    Heut früh erst wieder mit dem Fahrrad 40 km total offen über kurvige Feldwege bei 6 Grad klarer güllegeschwängerter Luft und Hochnebel zur Arbeit gefahren.

    Heizung bleibt zu Hause.

    Habe mich auch auf die Heimfahrt gefreut die problemlos verlaufen ist.


    LG

    Erst wenn es keinen Hubraum mehr gibt ist das Leben zu Ende.

  • Heut früh erst wieder mit dem Fahrrad 40 km total offen über kurvige Feldwege bei 6 Grad klarer güllegeschwängerter Luft und Hochnebel zur Arbeit gefahren.

    Heizung bleibt zu Hause.

    Habe mich auch auf die Heimfahrt gefreut die problemlos verlaufen ist.


    LG

    Auto kaputt? :/

  • Heute erst wieder mit der Lisl zur Arbeit 40 km offen über kurvige Straßen bei 6°, klarer Luft und Sonnenschein. Die Heizung wärmt die Füße, die Sitzheizung den Hintern und Vaya con Dios aus dem Radio die Seele. Freu mich schon auf die Heimfahrt.

    gibt es da einen Bonus vom Arbeitgeber wenn Du schon mit guter Laune in der Arbeit aufschlägst und andere ansteckst?

  • Also wenn ich mir die Aussagen mancher Unternehmer hier so reinziehe herrscht eine absolute Phantasielosigkeit bzw. Faulheit in Puncto Steuervermeidung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Liegt es am schlechten Steuerberater oder einfach nur an Bequemlichkeit / Ideenlosigkeit/Scham den aktuellen Steuerberater die ein oder andere unbequeme Frage zu stellen ob man das doch optimieren kann. Kosten/Nutzen. Das kommt ja fast schon so rüber das jeder Unternehmer egal welchen Steuerberater er wählt die gleichen Steuern/Abgaben etc.. zahlt. Dieses Thema ist höchst individuell und hat hier nix zu suchen.

  • Also wenn ich mir die Aussagen mancher Unternehmer hier so reinziehe herrscht eine absolute Phantasielosigkeit bzw. Faulheit in Puncto Steuervermeidung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Liegt es am schlechten Steuerberater oder einfach nur an Bequemlichkeit / Ideenlosigkeit/Scham den aktuellen Steuerberater die ein oder andere unbequeme Frage zu stellen ob man das doch optimieren kann. Kosten/Nutzen. Das kommt ja fast schon so rüber das jeder Unternehmer egal welchen Steuerberater er wählt die gleichen Steuern/Abgaben etc.. zahlt. Dieses Thema ist höchst individuell und hat hier nix zu suchen.


    Da es für E-Autos steuerliche Erleichterungen gibt die nach Meinungen Einiger hier als Kaufanreiz taugen sollen ist das sehr wohl ein Thema das hierher gehört. Das Unternehmer die Steuern zahlen phantasielos und faul sind halte ich für eine gewagte These. Meiner Erfahrung nach ist eher das Gegenteil der Fall um überhaupt in die Verlegenheit zu kommen ernsthaft Steuern zahlen zu müssen. Ich zahle sicherlich nicht gerne Steuern und lasse mich diesbezüglich meiner Meinung nach kompetent beraten, ich sehe die Notwendigkeit von Steuern aber generell ein, drum zahle ich sie und kann ruhig schlafen. So schlau wie du waren auch schon Andere z.B. Uli Hoeneß, Alice Schwarzer und all die Schlaumeier die sich auf irgend welchen Steuer-CDs wiedergefunden haben. Oder wie ein Unternehmensberater mir mal gesagt hat: Das ist hier keine Bananenrepublik wenn du gescheit Geld verdienst mußt du auch gescheit Steuern zahlen." Die die mich belächelt haben weil ich nicht bescheiße sind inzwischen keine Unternehmer mehr oder haben zumindest ziemlich bitter büßen müssen.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • Steuern

    Ob beim Einkaufen, an der Zapfsäule, beim Biertrinken oder Heizen – jeder zahlt Steuern. Sie sind die wichtigste Einnahmequelle des Staates. Jeder eingenommene Steuer-Euro fließt in die Gesamtmasse des Staatshaushalts, aus dem die Ausgaben für das Gemeinwohl finanziert werden. Erfahren Sie mehr über die Steuereinnahmen und wie diese verwendet werden.


    Quelle:https://www.bundesfinanzminist…nformationen/steuern.html


    ;) toll wenn Unternehmer immer Pauschal über Steuern rumlabern, die sie angeblich zahlen. Aber das Thema verinnerlicht haben.