Verkommt Lotus zum Wochenendfahrzeug?

  • Was passiert mit dem Tankstellennetz wenn alle Autofahrer sich entschließen am Freitag um 17.00 Uhr zu tanken? Ist unrealistisch? Aha! Wie werki schon sagte bevor ein Trafohäuschen abbrennt wird Strommangement betrieben. Viele Versorger verstehen das Gerede eh nicht da sie schon in den 70ern ausreichend für die Nachtspeicheröfen dimensioniert haben die sich dann doch nicht durchgesetzt haben.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

    • Official Post

    Was passiert mit dem Tankstellennetz wenn alle Autofahrer sich entschließen am Freitag um 17.00 Uhr zu tanken? Ist unrealistisch? Aha! Wie werki schon sagte bevor ein Trafohäuschen abbrennt wird Strommangement betrieben. Viele Versorger verstehen das Gerede eh nicht da sie schon in den 70ern ausreichend für die Nachtspeicheröfen dimensioniert haben die sich dann doch nicht durchgesetzt haben.

    Alex, das ist ja der beste statistische Vergleich den ich die letzten Jahre gehört habe. Zum einen gibt es die Tankstellen nicht in der heimatlichen Garage. Das tanken kann zwar Wartezeiten verursachen, aber es beinflusst nicht die anderen Tankstellen. Des weiteren wird nicht täglich getankt. Und was ist der normale Ablauf von Arbeitnehmern. Die die sofort nach Hause fahren hängen Ihren RC-Car an die Dose so gegen 17.30. Das machen die meisten . Oder glaubst Du das einer um 1.30 Rausgeht damit er bevorzugt an Ladestrom kommt.

    Bitte seriös bleiben.


    Ich kann ja verstehen das Ihr als Vorreiter der E-Mobilität bis jetzt noch keine Probleme mit dem Ladestrom habt. Aber ich bin mir sicher das das in den nächsten Jahren zunehmen wird.

    • Official Post

    Wie ich schon sagte, wir laden max. 2 Mal die Woche. Hier mal ein hoffentlich seriöser Beitrag:


    https://www.tagesschau.de/wirt…art-elektroautos-101.html

    Ich habe es gelesen, und ich glaube auch zweifelsohne, das diese Vorgehensweisen möglich sind. Ich muss dir hier aber mit Schillers Räuber antworten


    "Die Botschaft hört ich wohl, allein der Glaube fehlt..."


    Der Staat kann zwar mit absolut unsozialen Subventionen fast 9000 Flocken verschleudern um Bewegung in die E-Mobilität zu bringen. Und ich kann jeden etwas besser betuchten verstehen der dieses Angebot nutzt.

    Was er aber nicht kann ist Einfluss nehmen auf die Stromanbieter das umzusetzen. Am Ende müssen auch die kleinen dieses Geschenke mit finanzieren, den die Privatwirtschaft macht nichts umsonst.

  • die EnBW tauscht großflächig Stromzähler um mit denen man von extern die Wallboxen steuern kann. Dann wird jeder Zähler von der Leistung so begrenzt dass alle bedient werden können. Das wird flächendeckend kommen.

    Das haben die Energieversorger Anfang des Jahre mit ein Gesetz heimlich durchdrücken wollen, und Altmaier schon eingelullt.

    Bis die Automobil Hersteller davon mit bekamen und intervenierten, somit war das Thema erstmal von Tisch.


    Kann aber sein das eine neue vielleicht grüne Regierung das wieder anders sieht.

  • ... dieser Thread ist irgendwie dort angekommen, wo dieser hier begann:

    Die Bombe tickt, der Markt für Batterieautos wird schneller zusammenbrechen als viele glauben. - Polemiken - Lotus Forum (lotus-forum.de)


    dort findest du die Antworten auf alle deine Fragen, Zweifel zu dem Thema und noch viel mehr. sogar die Sinnfragen des Daseins werden da besprochen, und davor gab es noch einen Thread mit einem ähnlichen Titel und den gleichen Inhalten.


    ich empfehle dir und uns allen, diesen nochmal durchzulesen und dann bitte nur hier die Fragen stellen oder die Aussagen zu machen, die dort noch nicht vorkamen. ich wette 50 Cent, es gibt keine neuen. :D


    ich bin jetzt ganz deprimiert. denn hier habe ich es schwarz auf weiss - zwischenzeitlich, während wir hier Wahrheiten diskutieren, rennt die globale Autoindustrie und Wirtschaft mit der Elektrifierung weiter dem Abgrund entgegen. wer soll dann in Zukunft weiter unsere Spielzeuge für uns bauen?


    PS: wie ich im obigen Thread angemerkt habe, kann man die ersten 4500 von den 4600 Einträgen löschen, das entspreche dem durchschnittlichen Erinnerungsvermögen im Forum und hätte genug Inhalt, für Neueinsteiger.

    PSS: du hast es offensichtlich noch schneller vergessen, aber vielleicht tue ich dir Unrecht und du hast im Forum bereits seit Gestern/Vorgestern mehr als 100 Einträge erzeugt ;)

  • Franz, handel doch einfach pragmatisch du hast ja ein Eigenheim, füll hier das Formular aus: https://www.kfw.de/inlandsfoer…s-Wohngeb%C3%A4ude-(440)/


    nach Genehmigung sagst du deinem Elektriker er soll ne Wallbox für 901€ an dein Haus schrauben und anschließend läßt du dir diesen Betrag erstatten. Du kannst ja trotzdem noch die nächsten 20 Jahre Verbrenner fahren und das Teil ignorieren, aber man weiß nie was noch kommt und Haben ist besser als Brauchen. ;)


    Haben meine Nachbarn auch alle gemacht und die fahren auch alle (noch) kein Elektroauto.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • Alex, das ist ja der beste statistische Vergleich den ich die letzten Jahre gehört habe. Zum einen gibt es die Tankstellen nicht in der heimatlichen Garage. Das tanken kann zwar Wartezeiten verursachen, aber es beinflusst nicht die anderen Tankstellen. Des weiteren wird nicht täglich getankt. Und was ist der normale Ablauf von Arbeitnehmern. Die die sofort nach Hause fahren hängen Ihren RC-Car an die Dose so gegen 17.30. Das machen die meisten . Oder glaubst Du das einer um 1.30 Rausgeht damit er bevorzugt an Ladestrom kommt.

    Bitte seriös bleiben.


    Ich kann ja verstehen das Ihr als Vorreiter der E-Mobilität bis jetzt noch keine Probleme mit dem Ladestrom habt. Aber ich bin mir sicher das das in den nächsten Jahren zunehmen wird.

    Tatsächlich bieten schon viele Wallboxen, z.B. Mennekes und viele E-Autos, z.B. BMW und Volkswagen, die Möglichkeit das deren Software zu überlassen, um zu bestimmten Zeiten zu laden. Damit wird Nachtstrom genutzt, eben ohne nachts raus zu müssen.

    Viele Grüße

    Max

  • An dieser Stelle der Hinweis das viele E-Autos an Wechselstrom nur Einphasig laden können. Das sind dann 7,5 kw. Da nützt einem dann auch eine 22kw-Wallbox nix.

    Okay lass uns mal das Thema auf den Drehstrom lenken.

    Aus meiner Sicht ist der Drehstrom für das Haus auf 16A für 3 Phasen beschränkt.

    Wenn ich jetzt nur eine Phase habe dann kann ich darüber nicht 7,5kW laufen lassen.

    Denn 230V*16A = 3,68 kW


    Bei 7,5kW komme ich bei 230V auf 32A.

    Habt Ihr so Stromkabel in eurer Hütte, kenne ich nur von den Drehstromanschlüssen in Fabriken, da geht das dann bis 125A.

  • Das ist ja mitleidserregend. Können wir den „richtigen“ Elektrothread wieder öffnen?

    Das hätte dann den Status einer wohldefinierten geistigen Toilette, und würde den Rest des Forums sauberhalten.

    Irgendwann kommt der Tag, an dem die Hütte so verbastelt ist, daß nur noch das Verkloppen hilft.

  • Okay lass uns mal das Thema auf den Drehstrom lenken.

    Habt Ihr so Stromkabel in eurer Hütte, kenne ich nur von den Drehstromanschlüssen in Fabriken, da geht das dann bis 125A.

    Ja, hier schon. Zweifamilienhaus aus den 80ern, ausgelegt für Nachtspeicheröfen. Zwei Wallboxen am Haus á 11kW, für jede Partei eine. Beide laden mit voller Leistung parallel.

    Viele Grüße

    Max

  • Nur weil viele nur eine 16A Steckdose haben, heißt das nicht, dass der Anschluss nicht mehr her gibt.

    Hausanschlüsse mit nur 22kW gibt es nicht wirklich oft. IdR 43kW oder 69kW.

  • Zurück zum Thema

    Fahre meine Liese meist nur am Wochenende, just for fun.

    Das klappt nicht, ist wie Unkraut kriegst Du auch nicht weg.


    Meine Exige ist grundsätzlich als Fun Fahrzeug angelegt und bei Regen schon mal überhaupt nicht. Versuche nun aber die touristischen Strecken am Wochenende zu meiden. Ich war vor kurzem bei schönem Wetter im Odenwald unterwegs und die Strassen waren übervoll (Motorräder, Fahrräder, Cabrios, Landwirte) , hat überhaupt keinen Spass gemacht. Natürlich war auch die Rennleitung amwesend mit Focus auf die orangene Task Force der Müllabfuhr.


    Vielleicht mal wieder auf´n Track. :/

    Wer Fehler findet darf sie behalten.

  • Es gibt tatsächlich eine Kausalität zwischen dem Wetter und der Anzahl Threads hier im Forum.

    Mistwetter = Viele Threads

    Sonnenschein = wenige Threads

    Wobei es im Winter überwiegend mehr technische (=Schrauber) Threads gibt als im Sommer, wo es "nur" um Polemik geht.

    DIESER Thread ist für diese Theorie geradezu prädestiniert. :)

    "Ein Leben ohne Lotus ist möglich, aber sinnlos"

    unbekannter Autor

  • Ich nutze die Liese so oft es möglich ist, auch gerne mal nach Feierabend.

    Bei uns ist das alles noch sehr entspannt, auch mit der Rennleitung. Sowohl EIfel als auch Hunsrück bieten da im Umkreis von 50km echt schöne Strecken, welche auch nicht so übermäßig von der üblichen Clientel (Motorräder, eBiker, Cabs...) frequentiert werden. Diese konzentieren sich hauptsächlich entlang der Mosel.

    Leider hat es in Richtung Eifel einige Brücken (und noch viel mehr) zerlegt ;( , so dass da im Moment einige schöne Strecken nicht mehr gehen.

    Bezüglich der Rennleitung hier auch kein Problem, sofern man nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen fährt.

    Ich hoffe und wünsche mir, dass da, wo die Hochwasserschäden sind, die Betroffenen schnell wieder Boden unter die Füße bekommen und man wieder auf einen Kaffee oder ein Lecker Essen verweilen kann.

    Si vis pacem para bellum

  • Kumpel von mir letztes Wochenende mit nem Tesla aus'm Schwarzwald bis nach Cuxhaven hoch. Keine besonderen Vorkommnisse, genug freie Ladestationen auf dem Weg. Als E-Auto Besitzer fragt man sich warum ausgerechnet Diejenigen einem erklären wollen warum es nicht geht die null Erfahrung haben.

    Wieviel km, wie lange gefahren, wie schnell, wie lange/oft geladen? Würde mich sehr interessieren.

  • Ich fahre unter der Woche gerne Abends. Früher hatten wir etwa ein mal im Monat ne Ausfahrt Donnerstag gegen 18 Uhr. Da bekommt man auch in der kurzen Zeit bis 21:30 Uhr einige km zusammen.


    Am WE ist es leider überall (Taunus, Odenwald, Wispertal, Aartal, ..) relativ voll, und die Rennleitung verstärkt am Start.


    Unter der Woche Abends ist auch eine Art Kurzurlaub. Alleine halte ich auch mal an und mache Bilder. Da geht es aber oft darum die Landschaft zu genießen und das Auto als Farbtupfer rein zu setzen. Etwa :

  • Er ist noch nicht wieder da, aber ich vermute mal voll losgefahren und einmal zwischendurch geladen. Bin mal nen anderes mal mit ihm laden gefahren da hat es von komplett leer (wir wollten wissen wie schnell es an den neuen Superchargern geht) auf 80% in 28 Min geschafft. Theoretisch können die bis zu 300kw, wir hatten im Peak 240kw. Kann man sich ja ausrechnen wie schnell nen 70kwh-Akku da voll ist. Spielt eh keine Rolle da er mit drei Kindern losgefahren ist, eins davon noch nen Säugling, da hälts du eh viel öfter als du fürs Laden müßtest. Ich kann das Geschwätz von den Leuten eh nicht mehr hören die natürlich alle ne Titanblase haben und daher die 1400km die ihr TDI ohne Tankstop fahren kann in einem Rutsch durchbrettern. Bei nem Tesla mit der guten Ladeinfrastruktur bist du auch auf langen Strecken kaum länger unterwegs als mit nem Verbrenner.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...