Exige V6 - Fragen über Fragen

  • Hallo Zusammen,


    ich habe jetzt ganz frisch eine Exige V6 Cup und bin seit vielen Wochen auch fleißig am Recherchieren bezüglich neuen Teilen und weiteren Optimierungen.

    Jetzt würde ich einfach mal so ein paar Fragen zu dem Fahrzeug stellen, wo ich noch keine Antwort drauf gefunden haben.

    Bitte verzeiht mir, falls das ein oder andere Thema bereits im Forum hier irgendwo mal diskutiert wurde.


    - Hat eine Exige V6 Cup serienmäßig Ferrodo DS2500 Bremsbeläge ?

    - Wie gut funktionieren die PFC08 auf dem Auto ? Fressen die Beläge die Scheiben ?

    - Hat die Exige serienmäßig Stahlflexleitungen ?

    - Ist der Serien-Endschalldämper bei einer V6 Cup aus Titan ?

    - Ich habe das Komotec EX430 Kit verbaut - was würde ich an Teilen benötigen, wenn ich den Endschalldämpfer von einer 380er montieren möchte ?

    - Ich möchte ggf. ein Lenkgetriebe mit kürzere Übersetzung verbauen, JUBU bietet sowas an. Hat das hier aus dem Forum schon mal jemand verbaut und hat Erfahrungswerte ?

    - Bekomme ich einen original Ölfilter auch beim Toyotahändler ? Wie wäre die Teile-Nr. davon ?

    - Wie wichtig wäre ein Getriebeölkühler für das Fahrzeug, wenn man ab und zu mal ein paar Runden Nordschleife fährt ?

    - Gibt es online irgendwo ein Werkstatthandbuch für das Auto ?



    Gruß

    Tobi

  • soweit ich mich erinnere hatte nur die Exige Cup430 serienmäßig einen Titan-Endtopf.

    https://lotusmuenchen.de/wp-content/uploads/2019/03/Broschüre-Lotus-Exige-Cup-430.pdf


    Bei allen anderen was es ein sehr teures Extra (€7300), selbst den Sport 410-Modellen.


    PFC08 habe ich hinten an meiner S1. Wie bei allen Transferbelägen ist der Verschleiß auf der Strasse leicht erhöht mangels Transferbelag. Auf der Rennstrecke hält sich der Verschleiß ebenfalls in Grenzen.


    Man merkt ein kürzerers Lenkgetriebe, aber meinen Schlaf würde ich darüber nicht verlieren. Die Lenkungen halten alle nicht ewig. Das sind immer gute Gelegenheiten für einen Wechsel.

    Lotus Elise MK1 Honda K20a2+:)

  • Ich grabe das kurz nochmals aus mit den beiden Fragen :-)

    Vielleicht hat ja jemand den Getriebeölkühler von Komotec in der V6 verbaut und kann berichten.

  • Moin,


    Getriebeölkühler habe ich verbaut und kann ich für den rennstreckenbetrieb empfehlen. Ohne ölkühler wurde die Gangschaltung immer schwergängiger... das wurde weitaus besser und schont auch das Material.