Typgenehmigung / Britische EU-Zulassung

  • Guten Morgen!

    Weiß jemand wie es ab Januar mit der EU-Zulassung bei Lotus für die Fahrzeuge aus schaut? Ist das für die Fahrzeuge die bereits in der EU zugelassen sind ein Problem oder nur für Neufahrzeuge ab 2021?

    Wenn ich jetzt noch einen Lotus Neufahrzeug kaufe muss ich das heuer noch anmelden das ich keine Probleme bekomme?

    Oder läuft hier alles ganz normal weiter?


    Grüße Markus

  • England wird mit dem Brexit zu einem Drittland! Das heißt doch das die Englische Typengenehmigung dann nicht mehr gilt? Die Händler werden es schon wissen!

  • Warum englische Typgenehmigung ? Die funktioniert sowieso nicht hier in Deutschland.

    Die Elise MK1 war m.W.n. das erste Fahrzeug, welches nach der damals neuen EU-Typgenehmigung zugelassen worden ist. Und das dürfte heute auch noch der Fall sein.

    Die werden eher ein Problem damit haben, die Autos in England zugelassen zu bekommen :)

  • Wenn ein CoC Gutachten für das Fahrzeug existiert ist es in der EU zulassungsfähig. Da alle Fahrzeuge von Lotus eine CoC Typzulassung haben können auch Baujahre 2021 problemlos zugelassen werden.


    Das gleiche gilt ja auch für alle Asiaten und Amerikaner. CoC für den Typ wird einmal erstellt dann kann die Serie 20 Jahre laufen.

  • Das stimmt nicht ganz. Meine Zulassungsstelle wollte dieses Jahr bereits Zoll-Unterlagen für die Zulassung haben bis sie gemerkt haben dass dieses Jahr noch das Freihandelsabkommen gilt. Ich denke das wird ab 2021 nicht mehr ganz so einfach. Außerdem kommt noch die neue KFZ-Steuer dazu! Ich würde tatsächlich noch dieses Jahr das Auto zulassen!

  • ääähhhmmm
    COC Papiere und Zoll sind aber 2 Paar Schuhe.....der Zoll wird fällig wenn das Freihandelsabkommen nicht mehr gilt.
    Die COC Papiere gelten länger...
    Und die neue KFZ Steuer ist für alle Neuwagen ab dem 1.1.2021....für die alten gilt noch die alte Besteuerung bis sich unsere Spezialisten etwas neues einfallen lassen

  • Meine Zulassungstelle wollte auch eine Bestätigung über Verzollung und Steuer. Denen haben im ersten Schritt die Unterlagen vom dt. offiziellen Händler auch nicht gereicht. Ich musste zudem das Fahrzeug auch noch mal vorführen wegen einem Abgleich der VIN.


    Scheint für Neuzulassungen von LOTUS also nicht unüblich zu sein.

  • Weiterhin läuft zum 31.12. die Genehmigung zur Zulassung von Fahrzeugen von Euro 6d ohne FCM aus (Fuel Consumption Monitoring).


    Weiß gar nicht, ob Lotus das überhaupt hinbekommt, das in die Steuergeräte zu implementieren, selbst andere Großserienhersteller liefern noch Autos ohne im Dezember an die Händler aus...


    Ohne Ausnahmegehnmigung also keine Zulassung im nächsten Jahr.


    Bei mir steht Euro 6W im CoC, so etwas habe ich auch noch nie gelesen. Die Zulassungsstelle auch nicht und wollte erst ein Abgasgutachten haben, obwohl auch schon eine Ausnahmegenehmigung des KBA dabei war...

  • Das ist häufig aber auch eine Masche, um nicht selbst forschen zu müssen...so macht das der "Kunde" und die Behörde hat erst einmal keine Arbeit.
    Eine Bestätigung bei Neuzulassung mit COC und in Europa (ja noch bis 31.12.2020) Zollfreiheit ist von der Zulassungsstelle eine Unverschämtheit....das macht der Zoll, wenn überhaupt...aber bestimmt nicht die Zulassungsstelle.

  • Was hat die Elise Sport 220? Euro 6D Temp oder Euro 6 D ?

    Und bekommt man eine Ausnahmegenehmigung vom Händler? Ansonsten müsste ich wirklich heuer noch zulassen?

  • Meine Zulassungstelle wollte auch eine Bestätigung über Verzollung und Steuer. Denen haben im ersten Schritt die Unterlagen vom dt. offiziellen Händler auch nicht gereicht. Ich musste zudem das Fahrzeug auch noch mal vorführen wegen einem Abgleich der VIN.


    Scheint für Neuzulassungen von LOTUS also nicht unüblich zu sein.

    Dass du nochmal Vorfahren musst ist Normal

    Das mit dem Zoll ist nicht richtig, du musst nur über eine Rechnung belegen dass du es bei einem deutschen Händler gekauft hast

  • Ab Januar dürfen nur noch Neu- Fahrzeuge mit Euro 6D-ISC-FCM zugelassen werden!

    Die Elise hat aber nur Euro 6D-TEMP.

    Soweit bin ich jetzt schon mal!

    Entweder heuer noch zulassen oder mit Ausnahmegenehmigung vom Hersteller nächstes Jahr! Die gilt aber auch nur für Lagerfahrzeuge in Anführungszeichen!

    Jetzt weiß ich auch warum hier viele Neufahrzeuge eine Tageszulassung haben.

  • Ich habe gehört das die komplette Produktion von der Elise und Exige 2021 eingestellt werden soll.

    Stattdessen soll was komplett neues kommen. Bin mal gespannt was da dran ist und wenn ja wie sich die Preise entwickeln für unsere Klassiker.

  • 100% genaue Aussagen kriegt man ja nie präsentiert, aber irgendwas wird schon dran sein.

    Ich könnte mir vorstellen das es nicht so schlecht ist was die momentane Modellpalette angeht, Wertsteigerung wäre da ein netter Nebeneffekt. Ansonsten ist es mir egal (Abgaswerte / Hybrid / Elektro / leicht oder schwer) spielt für mich keine Rolle, ich werde mich sowieso nicht von meiner Cup trennen (solange wie ich noch fahren kann).

  • Ich habe gehört das die komplette Produktion von der Elise und Exige 2021 eingestellt werden soll.

    Stattdessen soll was komplett neues kommen. Bin mal gespannt was da dran ist und wenn ja wie sich die Preise entwickeln für unsere Klassiker.

    So wie ich dies mitbekommen habe gibt es im 2021 noch eine Final Edition der Exige. Elise weiss ich nicht.


    Was ich mich aber frage ob die 20Th Anniversary schon alle weg sind? Diese sind ja so meinte ich auf 150 Stk. limitiert.

  • jetzt mal Butter bei die Fische,


    woher habt ihr immer diese Auskünfte, wie es ab wann mit Lotus weitergeht?


    Seid ihr Mitglieder im AR?

    Ne, dann würdet ihr nie über interne Pläne etwas Preisgeben.

    Viele Grüße,
    Christian

  • Ich habe meine Informationen von Isabelle G. Houston, Relationship Managerin bei Lotus. Ein paar Telefonate und das nächste vielleicht im Januar. Isabelle kennen sicher noch ein paar andere Forumsmitglieder. Die Auskünfte sind natürlich nicht immer so detailliert und interpretationsfähig, deuten aber eine Richtung an.

    Du hast Recht und ich mei`Ruh`.

  • Ich habe meine Informationen von Isabelle G. Houston, Relationship Managerin bei Lotus. Ein paar Telefonate und das nächste vielleicht im Januar. Isabelle kennen sicher noch ein paar andere Forumsmitglieder. Die Auskünfte sind natürlich nicht immer so detailliert und interpretationsfähig, deuten aber eine Richtung an.

    Ja auch ich habe der netten Dame eine Mail geschrieben bezgl. Produktion der Exige. Die Dame schrieb mir dass die Produktion der Exige für Europa bis im März eingestellt wurde und dass im 2021 noch eine Final Edition rauskommt.


    Die Zwei Zitate von Isabelle:


    We have now stopped our production for Europe. This will be discontinued again in March, but then it will be our “Celebration / Final Editions”. Are you looking for something special? Maybe you could configure it, then I can see in our network whether there is a suitable model?



    Und:



    We will build final editions for both the Elise and Exige – but we have no further details so far.


    Would you like me to contact you again when these details are available?


    Would you be happy to confirm to me a suitable telephone number to call you on as well as you postcode so that I can find your closest dealer.

  • Entspricht auch meinen Informationen und in einem Newsmail von Lotus München wird folgendes geschrieben:


    Zitat:

    "Elise und Exige sind Synonyme für analogen Fahrspaß. Wer mit dem Gedanken spielt sollte schnell sein, solange diese Fahrzeuge noch gebaut werden."


    Ich spiele mit dem Gedanken einen Lotus zu kaufen bin mir aber unschlüssig ob eine Exige oder den neuen der unter dem Projektnamen Gamma läuft.


    Probleme über Probleme;)

    Du hast Recht und ich mei`Ruh`.

  • Oh,

    das habe ich so noch nie gesehen.

    Bei Lotus scheint wirklich ALLES anders zu sein.


    Danke für die Herausgabe der Information und Informationsquelle.

    Mein Arbeitgeber würde mich rausschmeißen und verklagen.

    Viele Grüße,
    Christian

  • Aber dafür ist doch ein/e Relationship Managerin da. Den geneigten Kunden häppchenweise Info´s zu geben damit er der Marke treu bleibt und zeitgleich sein Ego füttert da er scheinbar ganz geheime Informationen erhält. Die wissen schon ganz genau was Sie rauslassen und was nicht.

    Du hast Recht und ich mei`Ruh`.