Kaufberatung Transportanhänger für Exige 410

  • Zugfahrzeug 1,6t Exige 350 --> da gibt's wahrscheinlich keinen Hänger der groß genug und dann leicht genug ist oder? Ich hab nur begrenzt Lust BE Führerschein zu machen X/

    Es gibt Einachser Autotransporter mit Gesamtgewicht 1,5t, welche ca. 1.100KG tragen dürfen. Da Du die Stützlast vom Gesamtgewicht des Anhängers abziehen kannst, könnte das gerade aufgehen. Wird halt nen knappes Höschen, könnte aber gehen. :/

  • Erm, wenn der Abtrieb erzeugt beim vorwärtsfahren, dann erzeugt der keinen Abtrieb beim rückwärts aufm Hänger stehen? Oder wo ist mein Denkfehler?

    ein Flügelprofil erzeugt Abrieb durch den unterschiedlichen weg den die Luft über und unterhalb des Flügels zurückzulegen hat. So lange der Flügel nicht zu stark angestellt ist bleibt das auch beim Rückwärtsfahren so. Viel schlechter, aber trotzdem kann man nix dran ändern. Ist er stark angestellt , so könnte sich das eventuell drehen, aber bei weitem nicht so sehr, dass er jemals viel Auftrieb erzeugen würde, dass es den Deckel raus rupft. Denke es bleibt bei Abrieb, wenn auch sehr wenig.

  • Zugfahrzeug 1,6t Exige 350 --> da gibt's wahrscheinlich keinen Hänger der groß genug und dann leicht genug ist oder? Ich hab nur begrenzt Lust BE Führerschein zu machen X/

    Doch, z.B. die zuvor genannten Pongratz 350 und Anssems AMT 1500 ECO oder ein genau abgelasteter Pongratz 400.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • ein Flügelprofil erzeugt Abrieb durch den unterschiedlichen weg den die Luft über und unterhalb des Flügels zurückzulegen hat.

    Ein weit verbreitetes Missverständnis. Das ist nur die Profilgestaltung für ein gutes Auftriebs-/Widerstandsverhältnis.


    Wie könnten sonst Flugzeuge auf dem Kopf fliegen?


    Der Anstellwinkel sorgt für Auf- oder Abtrieb. Auch eine Spanplatte kann fliegen, wenn der Motor nur stark genug ist.

  • Ein weit verbreitetes Missverständnis. Das ist nur die Profilgestaltung für ein gutes Auftriebs-/Widerstandsverhältnis.


    Wie könnten sonst Flugzeuge auf dem Kopf fliegen?


    Der Anstellwinkel sorgt für Auf- oder Abtrieb. Auch eine Spanplatte kann fliegen, wenn der Motor nur stark genug ist.

    Soweit mir bekannt bzw. ich das verstanden habe muss immer bei Rückenfluglage das Höhenruder gedrückt werden um eben das Profil der Tragflächen für diese Fluglage „tauglich“ zu machen - und das geht auch nicht mit jedem Tragflächenprofil...

    So langsam gehts mir wie dem Virus, ich brauche dringend einen Wirt.

  • da hast du natürlich recht, ich dachte ich komm so billig davon :D

    grad kriegt mein alter prof kopfschmerzen X/



    beim auto bin ich trotzdem nicht einverstanden, dass das rückwärtsfahren auch nur ansatzweise nen relevanten auftrieb generiert, stattdessen eher bremst weil der luftwiderstand viel zu groß ist beim hinten/vorne vertauschten profil



    den effekt in der unterdruckblase hinter dem zugfahrzeug haben wir noch nciht mal angeschaut

  • ihr geht abet fälschlicherweise von einer direkten Anströmung aus. Im Wirbel des Zufahrzeugs könnte ich mir vorstellen, dass das alles etwas anders aussieht. :/

    Ich hatte gestern ein längeres Gespräch mit meinem Psychotherapeuten.

    Er will Euch alle kennenlernen.

  • Nach euren Aussagen, meiner Erfahrung vom Wochenende und der modularen Aufbauweise, wirds wohl nen Car Hauler von Brian James. Das Teil kostet kippbar mit Seilwinde ca. 3.500€ und ist dabei echt wertig. Wenn ich das Reifenregal irgendwann noch brauche, kann ich dies einfach nachrüsten. 👍


    Ich habe keine Lust Auffahrhölzer oder sonstiges mitzuschleppen. Das muss easy und entspannt sein, da ich ihn schon häufiger nutzen werde. Nutzlast ist zudem bei ca. 2.200KG, da kann ich auch mal was Größeres mitnehmen. 👍

  • Sooo, hab den Anhänger heute bestellt.


    Es wird, wie schon erwähnt, der Car Hauler von Brian James. Durch die hydraulische Kippfunktion bekommt man einen extrem flachen Auffahrwinkel und kann ohne Anlegerampen auffahren. Das war mir auch mit am wichtigsten, ich werde den Trailer recht häufig nutzen und habe keine Lust da immer wild hin und her zu rödeln. Das muss ganz easy und schnell von der Hand gehen. 👍


    Folgende Ausstattung kann ich zudem empfehlen und habe ich auch bestellt:


    - durchgängiger Ladeboden

    - hydraulische Kippfunktion

    - manuelle Seilwinde

    - Reserverad mit Halterung

    - 100 KM/h Zulassung ab Werk

    - Radstopper


    Leider hat Brian James aufgrund der Corona Situation recht lange Lieferzeiten. Produktionstermin ist aktuell auf Mitte März datiert. Geliefert wird dann zu Anfang/Mitte April. Aber sowas kennen wir ja von den Engländern. 😉


    VG


    http://www.brianjamestrailers.de/pdf/CarHaulerBroschüre2020_1.pdf

  • Hey Lars,


    dein Anhänger wäre meine absolute Traumvorstellung - den habe ich mir auch angeguckt. Wenn der nicht mal eben fast 10.000€ mehr kosten würde, dann hätte ich den nun auch im Hof stehen. 😂


    Die erst kürzliche Anschaffung der Exige hat einfach ein zu großes Loch ins Portemonnaie gerissen.. 😑😅


    VG

    Jörn

  • Ich brauchte ja einen geschlossenen Trailer um meine Spielzeuge zu transportieren und

    da ist die Auswahl leider nicht so groß. Zum Verladetest bin ich aber mit meiner Exige

    gefahren und die hat prima auf den Trailer gepaßt ohne die Außenspiegel zu verstellen.


    MfG


    Lars

    Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren.

  • Ich bin eigentlich auch eher ein Fan der geschlossenen Variante. Ich mag es nicht wenn ich die Exige aufm Rückweg aus Urlaub oder von der Rennstrecke hunderte Kilometer durch die eventuelle Gischt meines Zugfahrzeuges ziehe. Schon gar nicht bin ich ein Freund von Salzwasserduschen, wenn das gute Stück im Winter mal zum Service oder anderen Dingen gebracht werden muss.


    Vielleicht tausche ich den Car Hauler ja irgendwann mal gegen was geschlossenes ein. Aktuell muss es erstmal so gehen :)

  • ich hoffe, dass Du Dich für die 4,90 Meter Variante entschieden hast. Bei der 4 Meter Variante passt die Exige zwar drauf, aber Du hast entweder keine oder zuviel Stützlast.

    Auf jeden Fall, genau aus dem von Dir genannten Grund.


    Hinzu kommt, dass es durchaus vorkommen wird, dass ich mal ein anderes KFZ als die Exige transportieren werde.

    Mit 4m wirds da schnell mal knapp. Außerdem kostet die 4,90er Version auch nur 2-300€ Aufpreis.


    VG

  • Hallo Zusammen,


    auch zu diesem Thema hat sich kurz vor Weihnachten noch etwas Neues ergeben. Über einen Geschäftskollegen kam ich in den Genuss einen Algema-Fitzel für den Transport eines MINI verwenden zu können. Ich hatte von dieser Marke vorher schon mal gehört, diese aufgrund der Kosten jedoch auch direkt wieder verdrängt..

    Jetzt kann ich ganz klar sagen: Ja, ein Fitzel ist teuer ABER es hat auch seinen Grund.

    Ich habe in letzter Zeit häufiger Fahrzeuge per Anhänger transportiert und im Regelfall braucht man 10-15Min bis verladen und verzurrt wurde. Mit dem Fitzel braucht man für alles max. 5 Minuten. Dann trinkst Du dabei jedoch auch nen Käffchen und schaust den Mädels hinterher..


    Kurzum, ich habe mich näher informiert und bin dabei auf die Fa. Z-Trailer gestoßen. Diese sind ein Unternehmen von Auto Zitzmann, welche wiederum auf den Verkauf von Sportwagen und Luxusschlitten spezialisiert sind. Z-Trailer baut Anhänger, welche optisch 1:1 wie ein Fitzel aussehen, haben das Prinzip jedoch weiterentwickelt und bauen die Dinger in einer noch besseren Qualität als Algema-Fitzel es schon tut. Das kann ich sagen, da mich der Geschäftsführer kurzerhand in deren Werk bei Nürnberg eingeladen hat und mir sowohl den Produktionsprozess als auch die verschiedenen Modelle sowie Unterschiede zu Fitzel gezeigt hat. Hier wird alles per Hand aus Alu gefertigt und absolut nichts maschinell bearbeitet. Die Trailer haben Funktionen, die Du bei keinem Hersteller für Geld kaufen kannst und Sonderwünsche können individuell für faires Geld umgesetzt werden. Auch planen sie einen Trailer mit hohem Anteil von Carbonelementen für die ganz Bekloppten unter uns - der Markt entwickelt sich nun mal in eine solche Richtung.


    Ich hatte zum Glück noch die Möglichkeit meine Bestellung des Brian James zu canceln ohne dass mir der Dealer böse war. Nun warte ich auf die Auslieferung meines Z-Trailer AT30-46/21 (3T, 4,60m x 2,10m) mit Möglichkeit der Nachrüstung eines Planengestells.


    Wer mal wieder was entsprechendes sucht und bereit ist 3-4k mehr auszugeben, dafür aber was endgeiles mit ganz einfacher und praktischer Bedienung haben möchte, der schaut sich das ganze mal. :thumbup: Im Video ist übrigens ein Anhänger mit Basisausstattung zu sehen.


    Homepage Z-Trailer

    Promovideo mit Anhänger in Aktion

  • Ich denke auch über einen Trailer nach. 8k gebe ich definitiv nicht aus da ich den Trailer sonst nicht nutze. Da steht die Kohle in keinem Verhältnis.


    Ist Deiner denn schon da?

  • Ende 22 kommt bei mir nen neuer Firmenwagen mit Anhängerkupplung.


    Nen Anhänger würde ich mir dann auch gerne zulegen um die Elise zumindest zu den Trackdays zu trailern.


    Aber sooo viel würde ich auch nicht ausgeben wollen.

  • Habe mir auch lange den Kopf über das Thema zerbrochen und bin dann bei der günstigsten Lösung hängengeblieben, die hier ja auch viele nutzen, ein Pongratz L-AT 350 G-K.

    Vorteile: günstig, kurz, an nahezu jedem PKW problemlos ziehbar, relativ flacher Auffahrwinkel, wobei es bei tiefergelegten Fahrzeugen kritisch werden könnte.

    Nachteile: Mit den Serienanfahrböcken kippt der vorwärts nicht oder nur mit leerem Tank. Habe diese umarbeiten lassen, dass ich weiter nach vorne fahren kann. Dadurch gibt es ein relativ seltsames Bild, weil die Elise über der Deichsel hängt und hinten ein halber Meter Anhänger zu viel ist. Rückwarts drauffahren ist erstens umständlich und zweites geht die Stützlast über 100kg und die Elise steht hinten dennoch über. Dem lässt sich wieder nur mit einem größeren Hänger entgegnen, der wieder größer, schwerer und teurer ist.


    Please login to see this attachment.

  • Habe mir auch lange den Kopf über das Thema zerbrochen und bin dann bei der günstigsten Lösung hängengeblieben, die hier ja auch viele nutzen, ein Pongratz L-AT 350 G-K.

    Vorteile: günstig, kurz, an nahezu jedem PKW problemlos ziehbar, relativ flacher Auffahrwinkel, wobei es bei tiefergelegten Fahrzeugen kritisch werden könnte.

    Nachteile: Mit den Serienanfahrböcken kippt der vorwärts nicht oder nur mit leerem Tank. Habe diese umarbeiten lassen, dass ich weiter nach vorne fahren kann. Dadurch gibt es ein relativ seltsames Bild, weil die Elise über der Deichsel hängt und hinten ein halber Meter Anhänger zu viel ist. Rückwarts drauffahren ist erstens umständlich und zweites geht die Stützlast über 100kg und die Elise steht hinten dennoch über. Dem lässt sich wieder nur mit einem größeren Hänger entgegnen, der wieder größer, schwerer und teurer ist.


    Please login to see this attachment.

    Interessant.

    Mit meiner S2,5R (850 kg bei 2/3 Tank) komme ich vorwärts aufgefahren nach gaaaanz vorn ohne Stopper gerade mal auf gut 60 kg Stützlast und habe zugleich den Schwerpunkt des Autos hinter der Anhängerachse.

    Rückwärts aufgefahren ist der Schwerpunkt vor der Anhängerachse und erreiche problemlos 80 kg Stützlast.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Okay, bei mir sah das so aus wie im Anhang.


    Später bin ich noch ein Loch nach hinten gegangen, aber die Front stand dann schon über das Ende des Anhängers.


    Daher habe ich dann gedreht. Habe wahrscheinlich auch nur 60kg Stützlast, aber noch Restfederweg.

    Aus Sicht von Fahrdynamik, also Eigenruhe im Gespann und somit Fahrsicherheit, soll die Stützlast des Zugfahrzeugs voll ausgenutzt werden, zudem gefällt es mir, wenn der Schwerpunkt des Autos sich vor der Anhängerachse befindet.


    Dass das Auto dann 20-30 cm hinten übersteht, nehme ich dann gerne in Kauf.


    P.S. Wenn man so ein Elli-Gespann sieht, dann kommen sogleich Urlaubsgefühle auf. :love:

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.