Rover unterschied 120Ps zu VVC 160 Ps

  • Tag zusammen,

    Nach etlichen Gesprächen mit verschiedenen TÜV Prüfern wegen Honda Umbau bin ich zum Entschluss gekommen es bleibt doch bei Rover jedoch dachte ich mir da derzeit meine Elise 120 PS mit Kopfschmerzen zerflückt liegt könnte ich doch gleich auf nen 160 PS VVC umbauen nun stellt sich mir die Frage was ist alles anders bzw. was benötige ich alles von zB. Einem MG ZR 160 ( wenn ich nicht grad ein komplett Packet von irgendnem Umbau finde )

    Motor,Steuergerät,Motorkabelbaum,Plenum,Wegfahrsperre? Noch irgendwas ?

    Vielleicht hat ja jemand sich mit dem Thema beschäftigt und mag mir da ein wenig weiterhelfen

    MfG

  • Der User darken78 hat genau das mit seiner S1 gemacht. Schreib den doch mal an.


    Günstige VVC-Motoren gibt es im übrigen hier: https://www.willottslimited.co…-engine-70000-21482-p.asp

    Der Versand ist aber teuer. Tu dich am besten mit jemandem zusammen und mach die Palette mit 2 Motoren voll oder nimm noch nen Getriebe dazu. Plenum werden die auf Nachfrage auch noch haben. Der 160er vvc hat noch ne elektrische Wasserpumpe zusätzlich und nen Ölkühler. Order das am besten gleich mit beim Engländer mit den dazu passenden Leitungen. Die sind nämlich im moment neu nicht zu bekommen. Warte auf meine schon 4 Monate.


    Wenn du nen gebrauchten Ölkuhler nimmst dann solltest du den sehr, sehr, sehr gründlich spülen, könnt ja sein das der vorher auf nem Motor drauf war der gefressen hat und da noch Metallspäne drin sind...


    Das eigentlich teure ist im übrigen das (originale) Steuergerät.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • AlexB einen neuen Ölkühler inkl. Leitungen und Adapterplatte habe ich hier noch liegen daran sollte es nicht scheitern das mit der E-WaPu habe ich mir auch bereits in Kombination mit einem Neuen Wasserkühler gedacht ( hab noch den Originalen von 97 drin 🙃 )

    Danke dir jedenfalls für die Page da werde ich mich sicherlich mal umsehen.

  • Das ist aber nicht die Wasserpumpe die viele Vorne zusätzlich verbauen sondern eine im Motorraum die unter dem Ausgleichsbehälter sitzt und vom Steuergerät bei hohen Temperaturen aktiviert wird um auch bei abgestelltem Motor einen Hitzestau zu vermeiden.


    Please login to see this attachment.


    Im Skizzy-Werkstatthandbuch Seite 506 "Kühlmittelnachlaufpumpe"

    Außerdem hat der VVC glaub zwei Propeller am Kühler die vom Steuergerät getrennt angesteuert werden. Aber da mußt du mal genauer ins Werkstatthandbuch schauen, hab das mal am Rand gehört mußte bei mir aber da noch nicht schrauben weil der Kühler zum Glück schon vorm Kauf getauscht worden ist.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • Als Stuergerät geht ein Emerald.


    Muss es VVC sein, oder willst Du nur die Leistung eines VVC haben?

    Mir würden idr selbst die 120 Serien PS genügen jedoch dacht ich mir warum nicht direkt etwas Leistungsstärkeres und trotzdem möglichst Serienmäßig möchte mir nun nicht irgendeinen Motor "Hochzüchten" und ich nehme mal an das so nen VVC Umbau für einen relativ schmalen Taler umzusetzen ist gegenüber meiner vorherigen Honda plänen

  • Kannst ja auf deinen jetzigen Block einfach nen VVC-Kopf, Blanking-kit, Piper Nocke verstellbare Nockenwellenräder und Emerald. Dürfte auch schon ordentlich mehr wumms geben. Mappen kost dann halt a weg'n.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • Man könnte auch einfach die Karre im Originalzustand reparieren, verticken und dann eine originale 111S anschaffen. Alles andere scheint mir vor allem viel Aufwand und Bastelei für ein fragwürdiges Ergebnis zu sein.

    --- Elise: Da steigt man nicht ein, die zieht man sich an! ---

  • Naja, manchmal ist ja auch der Weg das Ziel. Hab ja schon ne 111S und trotzdem 2 Motoren weil ich Spaß am Schrauben hab und Sachen ausprobieren will.

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • Man könnte auch einfach die Karre im Originalzustand reparieren, verticken und dann eine originale 111S anschaffen. Alles andere scheint mir vor allem viel Aufwand und Bastelei für ein fragwürdiges Ergebnis zu sein.

    Eine S1 111s beschaffste aber mal eben nicht so, zumal das Auto vom Zummi ja schon sehr besonders ist.

    "Man fährt nur mit dem Herzen gut"

    - Antoine de Saint-Exhausterie -

  • Moin,

    Also Verkauf von meiner Elise ist keine Option . Es ist ja wohl kein Hexenwerk die Kiste mit etwas spritzigeren und eventuell zuverlässigeren Motor auszustatten. Die Schrauberei auch gut und verbastelt würd ich es nicht nennen wenn das Endergebnis stimmt. Mal sehen vielleicht nehm ich auch meinen jetzigen Motor und baue diesen wieder mit der ein oder anderen Leistungssteigernder Komponente wieder auf .

    Werde das ganze die Tage mal bissle durchgehen und dann entscheiden.

  • Genau was du vor hast habe ich gemacht.

    Der Aufwand sind ein Tag Ausbau, ein Tag Einbau und 2-3 Stunden Elektrik anpassen.

    Stromlaufpläne für den Einbau aus dem MGZR160 kannst von mir haben. Wenn nicht zu weit komme ich auch gerne vorbei und helfe dir.


    Was du noch benötigst für die Eintragung ist der KAT aus dem MG und die zweite Lambda. Wollte mein TÜV halt so. Beide Lambda vom Spenderfahrzeug, klar. Mit der zweiten Lambda waren dann auch einige Fehlermeldungen weg. Lohnt sich also.

    Du musst noch drei Sicherungen verbauen, also einen Sicherungsblock irgendwo platzieren.


    Wenn du schrauben kannst mach noch die Piper270 Auslassnocke rein mit Offset Dowels 3Grad und plane den Kopf 0,2mm. Dann bist du gleich bei 170-180ps. Super Ansprechverhalten und gleichmäßige Drehmoment und Leistungskurve.


    Eintragung sollte auch kein Problem sein. Ging mit den angesprochenen Komponenten problemlos.


    Hau rein, super einfaches Projekt, quasi plug`n play.

    Das aufwendigste ist das finden eines vollständigen Spenders.


    gruß werki

  • Hey werki, du bist der mit dem ich mich neulich beim März& Papst-Treffen über genau das Thema unterhalten habe, gelle? Jetzt weiß ich wenigstens wen ich hier im Forum nerven kann wenn ich bei meinem Winterprojekt nicht weiterkomme.:):saint:

    Fraun finste an jeder Ecke, nen Lotus mußte suchn...

  • elektrische Kompressoren gibt es auch mit mehr Druck. Die zeichnen sich durch ein 48V Akkupack aus und haben 5 kW elektrische Leistung. Am Rover würde das sehr gut laufen und massiv Drehmoment und Leistung generieren.

    Nachgeladen wird der Pufferakku über einen DC-DC Wandler über das 12V Netz. Die Ansteuerung ist komplett in dem System integriert. Man muss sich nicht darum kümmern.


    https://torqamp.com/


    Der ist ordentlich gemacht und wenn bereits eine ECU wie Emerald verbaut ist, auch problemlos zu mappen.

    Am Rover würde ich so mindestens 40Nm und 30PS mehr erwarten. Auf der Rennstrecke klappt das nicht, da der duty cycle der Nutzung auf Grund der beschränkten Nachladeleistung limitiert ist. Aber auf der Landstrasse wird einen kaum der Saft ausgehen, da man garnicht so lange Vollgas fahren kann.


    Mit dem nun erhältlichen Bypass könnte man das sogar am Honda nutzen und so bis 3-4000 Upm 0.3 bar Ladedruck und damit 30% mehr Drehmoment erzeugen. Schon wird aus 2.0l 2.6 -2.8l Durchzug.


    Es braucht etwa 100 g/sec Luft für 120PS. Beim Rover würde der Ladedruck also im oberen Drehzahlbereich abfallen und am Limiter irgendwo bei 0.1bar enden. Das sind dann aber immer noch 15PS. Im unteren und mittleren Drehzahbereich würden aber stramme 0.3 bis 0.4 bar anliegen. Das macht sich mehr als nur bemerkbar und liegt in diesem Drehzahlbereich über dem Level z.B. der üblichen Turbodrive Kits.


    Mein eigener Motor hatte damals mit den unrestriktieren Rotrex C30-94 diese 0.4 bar auch erst ab 3 oder 4k UpM.

    So genau weiß ich es nicht mehr.


    Please login to see this picture.

    Lotus Elise MK1 Honda K20a2+:)

  • Das klingt schonmal sehr sehr gut bin derzeit auf der Suche nach einem geeigneten Spender die Kat Geschichte wäre laut Aussage heute von unserem kein Thema da würde ihm quasi nur eine E Nummer reichen . Wegen den Stromlaufplänen kommt sicherlich mal eine PN . So wie du es gemacht hast hätte ich am liebsten keine Monate langen Umbau Storys sondern rein raus fertig Daumen hoch dafür . Schrauben selber kein Thema jetzt muss ich nur noch meinen Eltern sagen das es dieses Jahr nichts zu Weihnachten gibt weil icb meine Elise für 2021 fertig machen muss 8o

  • Willst du den Motor orginal lassen......

    oder willste den VVC Optimieren....er reagiert auf manches sehr dankbar:)

    Erstmal möchte ich den Motor (51000 km) "nur" einen neuen Zahnriemen,WaPu, sowie div. Dichtungen spendieren und dann mal eine Saison hoffentlich ohne einen "oh shi..." Moment überstehen. Sollte dann irgendwie der knacks in meinen Kopf kommen ich bräuchte mehr Leistung oder ähnliches dann werd ich ich erst mich drangeben "zu optimieren "

    Gruss Pierre

  • zwei Zahnriemen ;)

    Denk beim Zusammenbau daran die obere Befestigungsschraube der Lichtmaschine von der anderen Seite reinzustecken. Macht es einfacher, wenn man da mal wieder ran muss.

    "Man fährt nur mit dem Herzen gut"

    - Antoine de Saint-Exhausterie -

  • und an der Getriebehalterung die Muttern um schweissen, damit die Schrauben von der Motorseite eingesetzt werden können!! Das erleichtert den späteren Getriebeumbau enorm.

    If one day the speed kills me

    don´t cry because i was smiling

  • zwei Zahnriemen ;)

    Denk beim Zusammenbau daran die obere Befestigungsschraube der Lichtmaschine von der anderen Seite reinzustecken. Macht es einfacher, wenn man da mal wieder ran muss.

    Hatte schon das Erlebnis wo es nicht so war mit der LiMa.. bei meinem derzeitigen Motor was nen murks...Klingt Plausibel werd ich machen 👍

    und an der Getriebehalterung die Muttern um schweissen, damit die Schrauben von der Motorseite eingesetzt werden können!! Das erleichtert den späteren Getriebeumbau enorm.

    Schau ich mir an Danke für den Rat.

    Gruss

  • Brauchste nicht umschweißen, einfach die alten abkloppen und ein paar Stoppmuttern nehmen.

    Guck, dass du überall um den Krümmer vernünftigen Hitzeschutz hast. Wenn ich mich recht erinnere hatte Dein Auto damit mal ein Problem. Ich weiß aber nicht, ob damals ein neues Blech oder eine andere Bastelei reingekommen ist. ist die Lima abgeschirmt?

    Wenn der Krümmer noch original ist, kann man den umschweißen. Das siehst Du aber, wenn Du ihn in Händen hälst.

    Nen Ölkühler, hat die Kiste schon, wenn ich mich recht entsinne.

    "Man fährt nur mit dem Herzen gut"

    - Antoine de Saint-Exhausterie -