Kaufberatung / Tipps für die Exige Sport 410

  • Der Spacer (wie heißt das auf Deutsch?) hat Sicherheitstechnische Vorteile. Der Fahrer kann besser und gezielter Lenken. Gerade bei Ausweichmanövern hilft der Kontakt zwischen Schulter und Sitz das Auto um die Gefahrenstelle herumzubringen!

    Einen Konterschwung abzufangen ohne Kontakt zur Rückenlehne ist schwierig.


    TüV gerecht oder Verletzungen vermeiden.


    Die 30mm Variante hält seit Millionen von km. Zudem auch beim Motorsport unter härtesten Befingungen (Slick Rattersteine Wiese Kiesbett)

  • Habe die auch drin. Deutlich angenehmer, da kein Kontakt mit dem Oberschenkel bzw. Knie mehr. Das hilft wirklich. Durch den Winkel kommt das Lenkrad ja auch minimalst höher.

    Würde auch sagen, dass man das nur beim Bedienen des Blinkers überhaupt merkt, sonst fällt das nicht auf.

  • Ich habe mir das auf die Anregung hin ebenfalls eingebaut. Viel besser als vorher zumal ich sowieso bei jedem Auto das Lenkrad komplett ausfahre. Einzig die Blinkerhebel sind jetzt etwas ein weit weg.

    Aber ein TÜV-Prüfer hat bei einer kurzen Probefahrt nichts bemerkt bzw moniert.

  • Ich verstehe immer noch nicht den Sinn dieser "Verlängerung".

    Seid ihr alle über 1,90m oder lenkt ihr mit den Brustwarzen?

    Hmm... das wär ein Thema für den nächsten Stammtisch (an dieser Stelle nochmals "Dank" an Corona, du blöde Sau!)

    Bei aller Aufregung, sollten wir aber nicht vergessen,dass Al Bundy 1966 4 Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat!

  • Wenn Dein Auto für dich passt ist doch ok. Bei vielen ist jedoch der Abstand zwischen Lenkrad und Oberkörper zu groß, wenn sie den Sitz passend zu den Beinen einstellen und umgekehrt. Ich hab z.B. eine 30 mm Verlängerung drin und die Lenkstockhebel um 30 (Blinker) und 25 mm (Wischer) verlängert. Dadurch kann ich den Sitz etwas weiter nach hinten machen und habe trotzdem Gewalt über das Lenkrad. Und zum Blinken brauch ich nicht die Hand vom Lenkrad nehmen.

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Ich verstehe immer noch nicht den Sinn dieser "Verlängerung".

    Seid ihr alle über 1,90m oder lenkt ihr mit den Brustwarzen?

    Hmm... das wär ein Thema für den nächsten Stammtisch (an dieser Stelle nochmals "Dank" an Corona, du blöde Sau!)

    Zu deiner Frage der Verlängerung:


    Wenn ich den Sitz für meine Beine perfekt einstelle bin ich mit meinen Armen zu weit weg auf der Rennstrecke, daher hätte ich dad Lenkrad gerne näher am Oberkörper. Außerdem kommt das Lenkrad noch ein kleines Stück nach oben, was ich mir durchaus sehr bequem vorstelle.

  • Wenn Dein Auto für dich passt ist doch ok. Bei vielen ist jedoch der Abstand zwischen Lenkrad und Oberkörper zu groß, wenn sie den Sitz passend zu den Beinen einstellen und umgekehrt. Ich hab z.B. eine 30 mm Verlängerung drin und die Lenkstockhebel um 30 (Blinker) und 25 mm (Wischer) verlängert. Dadurch kann ich den Sitz etwas weiter nach hinten machen und habe trotzdem Gewalt über das Lenkrad. Und zum Blinken brauch ich nicht die Hand vom Lenkrad nehmen.

    Wie muss ich mir die Verlängerung vorstellen? Kannst du mal bitte ein Bild einstellen?

  • Ich muß bei euch Nabenverlängerern mal Probesitzen. Bei meinem ersten ADAC Training im Januar hat mir der Fahrlehrer geraten, den Sitz weiter nach vorne zu stellen, um mehr Bremsdruck aufbauen zu können. Da kommt das Lenkrad automatisch näher.. für mich passts :-)

    s d r : war diese Verlängerung auch bei deiner S1 drin, die ich probegefahren habe?

    Bei aller Aufregung, sollten wir aber nicht vergessen,dass Al Bundy 1966 4 Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat!

  • Hätte das gerne bei jedem Auto, aber für den Lotus gab es so etwas endlich mal zu kaufen.

    Bei Porsche passt es gut, das hat auch bestimmt Walter Röhrl mitentschieden. ;-)