Routes des Grandes Alpes 2020 - Rückblick

  • Hallo zusammen,

    auch wenn schon der eine oder andere Bericht zu dieser aus meiner Sicht schönsten Strecke in den Alpen zu finden ist... anbei mein Rückblick auf 4 wunderschöne Tage in den französischen Alpen.

    Wir (ein Kumpel mit einemSmart Roadster und ich) sind aus dem Umland von Stuttgart angefahren und unser Ziel war, neben den unzähligen genialen Kurven, ein kurzes Erfrischungsbad im Mittelmeer in Menton. Obwohl die Franzosen bereits mitten in den Sommerferien waren, war der Verkehr überschaubar... nur am Samstag wurde es voller, weshalb wir dann komplett zurückgefahren sind.

    Anbei die Streckenplanung und zwei, drei Bilder....

    Gruß Nico


    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.

  • Da werden auch bei mir erinnerungen wach.

    2018 mit dem moped unten gewesen.

    unter anderem auch einen abstecher nach nizza und monaco gemacht.

    sind mit dem hänger bis annecy und dann mit den mopeds weiter.

    auf den spuren der tour de france.................

    Kein Schwanz ist härter als das Leben

  • Habt ihr die Unterkünfte im Vorhinein gebucht gehabt?

    Top... hätte direkt wieder Lust zu starten! Einfach genial die Strecke.

    Zu deiner Frage... nein. Wir haben jeweils via Booking.com ein paar Stunden vorher gebucht. Gerade in den Skiorten war die Auswahl an Hotels trotz Urlaubszeit sehr groß.

  • Wir auch wieder... es wäre dann das fünfte Mal in der Region nach 2009, 2010, 2016 und 2020.

    Traurig war übrigens, dass ich in Summe nur noch einen anderen Lotus gesehen habe. Es war die Familienversion (Evora).

  • Schöne Farbe hat Deine CUP:thumbup:


    Kannst Du noch ein paar Bilder vom Smart posten?

    Das finde ich auch ein ziemlich cooles Auto!

    Hier der von meinem Kumpel:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Bin seit Samstag wieder zurück.

    Die Landschaft ist traumhaft schön, das Essen ist auch gut und die Passstraßen sind der Wahnsinn.

    Die Franzosen sind relativ entspannt wenn man sie auf den Pässen überholt. Habe in anderen Länder diesbezüglich andere Erfahrungen gemacht.

    Den Col de Turini und den Col de Bonette hatten wir ab 19uhr für uns alleine.


    Nächstes Jahr geht's im September darunter. Mir war Rund um Alpe d'Huez zu viel Radverkehr. Vielleicht ist dort außerhalb der Ferienzeit weniger los.

  • In Frankreich sind leider die bekannten Tour de France Pässe immer rel voll

    Hab letztes Jahr im Sept in den Pyränen die gleiche Erfahrung gemacht, allerdings war ich mit dem Womo unterwehs, da war mir das egal :thumbsup:

  • Wie ist da aktuell die Lage?

    Kann man da problemlos Wildcampen?

    Habe keine Lust auf Campingplätze/Hotels.


    Ich weiß, es ist nicht Skandinavien, aber stört es da jemanden bzw. wie ist das Platzangebot?