Diebstahlhäufigkeit Lotus

  • Mich würde mal interessieren, ob jemandem schonmal ein Lotus geklaut wurde. Mir hat ein (Lotus-)Verkäufer mal gesagt, das ihm nur ein Fall von Carjacking einer Elise in Italien bekannt ist. Und das kann ich mir kaum vorstellen, denn versuch mal jemanden aus einer Badewanne zu schubsen :-)

    Bei aller Aufregung, sollten wir aber nicht vergessen,dass Al Bundy 1966 4 Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat!

  • Ich weiß von einer, die in Deutschland geklaut worden sein soll.

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Da Autos von Lotus relativ selten sind, könnte man annehmen, dass sie auch heiß begehrt sind. Schaut man sich die Zahlen des GdV in Abhängigkeit der Zulassungszahlen an, taucht Lotus aber zumindest nicht in den TOP20 auf.


    Zahlen GdV


    Auffällig ist meines Erachtens, dass die beliebtesten Fahrzeuge bei Autodieben eher häufig vorkommende hochpreisige Modelle sind, die man schnell weiter verscherbeln kann. Die Nachfrage für Elisen und Co. hält sich bekannterweise aber in Grenzen und man fällt mit den Kisten auf wie ein bunter Hund.


    Ich mach mir ehrlich gesagt, wenig Sorgen um meine Elise, wenn sie mal auf der Straße steht (außer es regnet).

  • Lotus werden nicht geklaut. Was nicht gekauft wird, wird auch nicht geklaut. Außerdem sind ganze Fahrzeuge in den Zielländern aufgrund Bodenfreihet auch uninteressant. In Teilen auch uninteressant weil die Ersatzteile billig und meist Großserie sind.

    Heißt nicht, dass sich da noch nie einer vertan hat, aber das Risiko ist gering.

    Männer aus Stahl fahren Autos aus Plastik.

  • Also vor ein paar Jahren wurde in Lörrach eine silberne Elise S1 geklaut und im Park abgefackelt.


    Woher ich das noch weiß: genau zur Tatzeit waren wir mit meiner silbernen S1 in Lörrach bei Freunden zu Besuch. Mangels Parkplatz parkte die Elise zwei Kreuzungen weiter an der Straße.

    Am Frühstück meinte der Bekannte, irgendeine Lörracher Newsseite auf dem Handy geöffnet, zu mir: "Hey, ist das deine?" =O


    Schnell aus dem Haus gerannt, die Straße runter... Zum Glück stand sie noch da. ^^

  • Ich denke, das Knastrisiko ist für einen Dieb größer als das Diebstahlrisiko für den Besitzer. Lotus sind so selten und die Besitzer - selbst international - so gut vernetzt, dass sogar angebotene Einzelteile schnell auffallen.


    Ich erinnere an den aus einem Kellerabteil gestohlenen Radsatz vor ein paar Jahren...


    Das Hauptproblem dürfte Wandalismus sein - und dazu zähle ich auch den Vorfall in Lörrach.

    --- Elise: Da steigt man nicht ein, die zieht man sich an! ---

  • Bei dem Thema muss man zwei Sorten von Verbrechern unterscheiden. Die erste klaut die Karren, um sie wieder zu verticken und schnell viel Kohle zu machen, das geht mit einem AMG Q650e X-drive deutlich schneller als mit einer Lise, die alle nur Probefahren aber nicht kaufen wollen. Die zweite Sorte läuft besoffen dran vorbei, denkt sich geil, setzt sich rein und landet nach der dritten Kurve im Gartenzaun. Für diese Sorte ist ein Lotus natürlich attraktiv weil selten, eigentlich noch seltener, weil die meisten den Großteil ihres Autolebens unsichtbar in irgendeiner Garage verbringen.

  • Um heutzutage ein Auto zu klauen reicht es aber nicht besoffen zu sein. Ein wenig Kenntnis zu Überwindung der Alarmanlage und Wegfahrsperre sollte auch vorhanden sein. Oder man muss sich halt den Schlüssel vom Nachttisch holen ...

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Krass! Also da wäre ich ja kurz nervös geworden :D

  • Ich denke, das Knastrisiko ist für einen Dieb größer als das Diebstahlrisiko für den Besitzer. Lotus sind so selten und die Besitzer - selbst international - so gut vernetzt, dass sogar angebotene Einzelteile schnell auffallen.


    Ich erinnere an den aus einem Kellerabteil gestohlenen Radsatz vor ein paar Jahren...


    Das Hauptproblem dürfte Wandalismus sein - und dazu zähle ich auch den Vorfall in Lörrach.

    Die Story von dem Radsatz kenne ich auch noch.

    Kenne auch den Berichts eines Teilehändlers aus UK, wo jede Menge neuer Radsätze gestohlen wurden. Leider weiß ich nicht mehr genau wie das ausgegangen war.


    Also ich denke es ist einfach überhaupt nicht lukrativ, die Teile oder gar ganze Autos zu klauen. Der Markt ist halt viel zu klein. Vielleicht lohnt sich das bei Speedster-Rückleuchten oder Europa(neu)-Frontscheinwerfern. Aber der Rest?

  • Soll ja auch Leute geben, die lassen den Schlüssel hin und wieder mal stecken. Mit man weiß wie, bekommt man das Auto bei geöffnetem Verdeck und ausgeschalteter Alarmanlage mit einem Schraubenzieher und etwas Geduld in Gang.

  • Soll ja auch Leute geben, die lassen den Schlüssel hin und wieder mal stecken. Mit man weiß wie, bekommt man das Auto bei geöffnetem Verdeck und ausgeschalteter Alarmanlage mit einem Schraubenzieher und etwas Geduld in Gang.

    Ich würde dann den Schlüssel zum Starten nehmen.. oder hab ich da was falsch verstanden ?:/

    Wer bitte läßt denn den Schlüssel stecken? Nicht mal beim Tanken mache ich das. Nichtmal in der heimischen Tiefgarage, wenn ich nur kurz Werkzeug/irgendwas hole.

    Bei aller Aufregung, sollten wir aber nicht vergessen,dass Al Bundy 1966 4 Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat!

  • Soll ja auch Leute geben, die lassen den Schlüssel hin und wieder mal stecken. Mit man weiß wie, bekommt man das Auto bei geöffnetem Verdeck und ausgeschalteter Alarmanlage mit einem Schraubenzieher und etwas Geduld in Gang.

    Du überbrückst Die Wegfahrsperre nur mit einem Schraubenzieher? Würde mich mal interessieren, wie.

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Du überbrückst Die Wegfahrsperre nur mit einem Schraubenzieher? Würde mich mal interessieren, wie.

    Das geht wie bei einem alten Wählscheiben Telefon wo man auch mit der Gabel wählen konnte. Vier mal die eins für den Typ und schon läuft die Kiste. Das man euch jungen Spritzern alles erklären muss...

    Egal, Hauptsache nichts vom Volkswagen Konzern!

  • Das mit der Wählscheibe ist nah dran: Über das Zündschloss die PIN für die Notentsperrung der Wegfahrsperre eingeben. Wer die nicht kennt braucht 5 Minuten länger. Ging bei meiner 2006er Toyota-Elise und steht bei meiner S220 immer noch so im Handbuch.

  • Also ich denke es ist einfach überhaupt nicht lukrativ, die Teile oder gar ganze Autos zu klauen. Der Markt ist halt viel zu klein. Vielleicht lohnt sich das bei Speedster-Rückleuchten oder Europa(neu)-Frontscheinwerfern. Aber der Rest?

    Also der orginal Frontclam einer aktuellen Lise kostet brutto unlackiert 5.000,-, Lieferzeit meist 2-3 Monate.

  • Und weil die so schön handlich und leicht verkäuflich ist klau ich lieber nen Lotus als nen Sack voll Handys... Bitte! Keine Sau klaut absichtlich etwas wo er Arbeit mit hat. Sonst könnte er auch arbeiten.

    Egal, Hauptsache nichts vom Volkswagen Konzern!

  • Also der orginal Frontclam einer aktuellen Lise kostet brutto unlackiert 5.000,-, Lieferzeit meist 2-3 Monate.

    Wie viele Frontclams sind denn in Europa derzeit zu verkaufen? Also auf dem "Second-Hand-Markt", in den einschlägigen Foren und auf den Marktplätzen etc. Jetzt wird ein Auto geklaut und "geschlachtet", und die Teile inseriert. Meinst du nicht, dass das sofort auffällt, wenn genau so eine Clam dann in genau der Farbe irgendwo auftaucht?

  • Also wenn ich jetzt die weiße 410er Unfall-Exige aus einem anderen Beitrag im Forum kaufe, und mir dann anschließend die intakten Clams von einer anderen Exige klaue, natürlich in meiner Wunschfarbe, komme ich ja relativ günstig an ein schönes Auto mit wenig Kilometern zum passenden Preis?:/

    Wo ist das Problem?:evil: