Elise S2: Lack-Phänomen und kurze Vorstellung

  • Hallo in die Runde,


    ich heiße Stefan und suche momentan die passende Elise.

    Sobald das neue Familienmitglied einzieht gibt es natürlich eine ausführlichere Vorstellung. ;-)


    Heute habe ich mir eine sehr schöne angesehen, die mit einem interessanten Phänomen aufwartet.

    Um den großen äußeren Scheinwerfer (links und rechts) ist eine exakt rechtwinklige L-förmige Lackunebenheit zu sehen.

    Vor der Front stehend geht die kurze Seite des L´s oberhalb des Scheinwerfer zur Mitte und knickt dann mit dem langen Stück des L´s rechtwinklig nach unten ab.

    Das L stoppt nach außen genau auf dem Zenith des Kotflügels und setzt sich nicht an der Außenseite fort. Bild anbei. Habe versucht das mal einzufangen.

    Es sieht aus als könnte man das mit ner Schleifpaste auspolieren, aber es kommt ja irgendwoher.


    Der Verkäufer meinte das sei eine übliche Materialschwäche an der Stelle.

    Ich hatte nicht den Eindruck das das ne Geschichte ist, würde aber gerne mal eine zweite Meinung hören.

    Kann das jemand bestätigen?


    Viele Grüße aus Frankfurt


    Stefan

    ("kaeptnplanet" ist der Profilname seit Beginn meines Internetzeitalters. Albern aber bewährt. ;-D )


    Please login to see this attachment.

  • Ist das das Auto mit der angepriesenen Neulackierung?

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

    • Helpful

    kaeptnplanet

    Der Schutzlack der Scheinwerfer ist übrigens im Eimer. Hier kann ich aus eigener Erfahrung die Scheinwerferklinik in Geestacht empfehlen, habe einen Scheinwerfer meiner S3 über den Winter neu beschichten lassen.

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • kaeptnplanet

    Der Schutzlack der Scheinwerfer ist übrigens im Eimer. Hier kann ich aus eigener Erfahrung die Scheinwerferklinik in Geestacht empfehlen, habe einen Scheinwerfer meiner S3 über den Winter neu beschichten lassen.

    ja kann ich auch empfehlen

    Nachbesserung auch nach fast 2 Jahren ohne größere Diskussionen

    Bei mir hatte sich der Lack vom Inlay blasig aufgeworfen

  • Grüße nach Frankfurt


    das mit den Abzeichnungen unter dem Lack nennt sich "read-through" und ist ein normales Phänomen bei günstig gefertigten Autos :)

    Unter der Clam wirst du dort ein aufgeklebtes Bauteil finden und der Kleber verläuft exakt da wo die Abzeichnung ist.


    Das Problem ist hier der Klebstoff, der ist so unflexibel/schubfest/oder was auch immer, dass die Spannungen die vom unteren Bauteil eingetragen werden nirgendwo anders abgebaut werden können als an dem oberen Bauteil zu ziehen. Vielleicht wusste man damals noch nicht wie man damit umgeht, heutzutage benutzt man für solche nicht strukturellen Bauteile einen nicht strukturellen, weicheren Kleber, wahlweise muss man mit Zwischenlagen aus anderem Material (Klebetape z.b.) oder einem deutlich dickeren Lagenaufbau auf dem Oberteil arbeiten.


    Vermutlich alles zu schwer oder zu egal zur damaligen Zeit :D

  • cottec hat es schon ganz gut beschrieben. Einmal ist es der für diesen Fall der zu steife Klebstoff, es ist aber auch etwas viel davon aufgetragen. Der Schrumpf des Klebstoffs zieht diese Markierungen nach sich. Weil die Clam an der Stelle auch sehr dünn laminiert ist kann der Effekt nicht aufgefangen werden. Da kann man leider nicht viel machen. Selbst bei einer Neulackierung wird es sich irgendwann wieder leicht abzeichnen.

    Egal, Hauptsache nichts vom Volkswagen Konzern!

  • So ganz pauschal in den Raum geworfen oder kennst du das Auto?

    Ich finde solche Aussagen gefährlich.

    Nein, das Auto kenne ich nicht...


    Der Vorteil gegenüber anderen Angeboten ist: Der Wagen war wohl regelmäßig zur Inspektion in Mendig, die Features wurden wohl auch dort verbaut und er bekommt ein Jahr Händler Garantie.

    Die Angebote in den letzten Monaten waren relativ hoch, so hatte ich den Eindruck. Wenn unten rum alles OK ist, finde ich den Preis durchaus günstig.

    Felgen gefallen mir persönlich nicht, aber das ist jedem selbst belassen.


    Nochmal: Nein ich kenne den Wagen nicht, aber Dokumentation, Preis und Garantie sprechen für das Auto finde ich.