Tirol beschließt Fahrverbote für laute Motorräder

  • Schon klar, aber damit sind wir wieder bei der Diesel Diskussion.

    Ich kaufe mir ein Fahrzeug mit Zulassung und darf dann im Nachhinein nicht überall damit fahren. Das Perfide ist, hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir vielleicht ein anderes Fahrzeug gekauft. Auch immer wieder zu lesen ist, das die Meisten ja verantwortlich fahren, aber die lauten Raser ein Problem sind. Was ist denn jetzt das Problem? Der leise Assi der wie ne Wildsau durch das Dorf pflügt, oder das laute aber serienmäßige Moped?


    So ist das Scheisse uns verliert an Akzeptanz.

  • Völlig daneben!

    Warum muss irgendwo welcher Anfang gemacht werden?


    Wer definiert denn die wirklich lauten Teile? 95, 93, 89?

    Hier werden willkürlich Fahrzeuge aussortiert.


    Stell Dir vor Du wohnst in AT, fährst ein entsprechendes Motorrad. Du zahlst dort

    Steuern für die Infrastruktur - und darfst diese dann nicht oder nur eingeschränkt nutzen?

  • Stell Dir vor Du wohnst in AT, fährst ein entsprechendes Motorrad. Du zahlst dort

    Steuern für die Infrastruktur - und darfst diese dann nicht oder nur eingeschränkt nutzen?

    Ich denke, dann würde ich mich erstmal an den Mopedhersteller wenden und nach einem "mach-mich-leiser-Kit" fragen. Irgendwann werden die Hersteller vielleicht merken, dass Lärm eine Belastung ist - und ihr Geschäftsmodell bedroht.

    --- Elise: Da steigt man nicht ein, die zieht man sich an! ---

  • fun fact, habe beim jim den extra leisen performance esd bestellt...


    er sagt, das machen viele mittlerweile.


    ich habe null lust mit Cupra Ateca affen auf einer abstammungslinie zu stehen. in den letzten 2-3 jahren hat sich da viel getan.


    völlig bescheuertes audio esd design.


    versauen dir die ausfahrt, weil das ego es nicht zulässt schnelleren platz zu machen.


    und gleichzeitig vor der dorfdisko den "dickstrahlpisser" raushängen lassen.


    gesetze & vorgaben sind immer nur so gut wie ihre subjekte.


    der mensch an sich hat mich da in den letzten tagen & wochen nicht besonders beeindruckt!


  • Stell Dir vor Du wohnst in AT, fährst ein entsprechendes Motorrad. Du zahlst dort

    Steuern für die Infrastruktur - und darfst diese dann nicht oder nur eingeschränkt nutzen?

    Völlig daneben !


    Ich kann es mir nicht vorstellen weil ich nicht auf Brülltüten stehe.

    Ja meine Elise ist komplett Original und ist völlig unauffällig, jedenfalls von der Lautstärke.

  • Hat ja nichts mit Brülltüten zutun, gem Typenschein hat z.b ne Elise SC 98db Standgeräusch, somit dürfe man dort nicht fahren wenn es für Autos gelten würde..



    Daher wird garnicht gemessen, sondern gem. Ausweiss geprüft und gebüst..

  • wie würdest du es denn lösen bzw. irgendwas ändern???

  • Gute Frage!


    Ein Patentrezept habe ich ich auch nicht. Man müsste erstmal verstehen was wirklich das Problem ist. Sind es zu viele (da ist Venedig auch ja nicht begeistert von), zu viele laute, zu viele zu schnelle?

    Was in meinen Augen ein Unding ist, ist es zwei Motorräder (oder auch Autos) unterschiedlich zu behandeln, nur weil im Fahrzeugschein das Standgeräusch um 1dbA abweicht, da beide eine Zulassung für den Straßenverkehr haben.


    Generell bin ich eigentlich eher dagegen alles und jeden regulieren zu wollen, wobei es ohne Regeln wohl nicht geht. Wenn sich jeder so verhalten würde wie er es von anderen erwartet, wären wir schon mal weiter. Ich wohne in einem kleinen Dorf im Westerwald, hier kann mann wunderbar fahren. Immer wenn ich jemanden beschleunigen höre, denk ich mir: Da hat gerade einer Spaß.


    In unserer verkehrsberuhigten Sackgasse spielen die Kinder manchmal den ganzen Tag Basketball mit so einem rollbaren Korb. Titscht, titsch, titsch ...

    Frag mal wie der Rest das im Allgemeinen findet. Soll man das jetzt verbieten?


    Man könnte z.B. von Mai bis Oktober die Durchfahrt verbieten, Anlieger frei, und das dann auch kontrollieren.

    Das wäre zwar auch Scheiße, aber wenigstens für Alle gleich!


    Gruß,

    Mattes

  • In unserer verkehrsberuhigten Sackgasse spielen die Kinder manchmal den ganzen Tag Basketball mit so einem rollbaren Korb. Titscht, titsch, titsch ...

    Frag mal wie der Rest das im Allgemeinen findet. Soll man das jetzt verbieten?

    Auf keinen Fall!

    Kinder die sich bewegen sind am aussterben.

  • Kurzer Einwurf, in Deutschland durfte man plötzlich mit einigen Autos nicht mehr in Umweltzonen einfahren, weil sie die dort notwendigen Schadstoffwerte nicht eingehalten haben. In meinen Augen dasselbe Prozedere, nur ist halt ein anders Feld im Fahrzeugschein betroffen. Da haben die Leute auch gejammert, jetzt isses aber so. :/


    Und dabei ging es sogar um den tasächlichen Lebensraum der Leute und nicht um Strecken für das Freizeitvergnügen!

    "People will ignore Systems that ignore the people."

    Fun Kuzius - um irgendeine Jahrhundertwende

  • Hallöchen,


    einfach mal Zeit nehmen und die Studie durchlesen, die dafür erstellt wurde.

    Da fanden die Anwohner auch das die hochdrehenden Motorräder schlimmer waren and die "Harley's",

    25 % der Befragten sind oder waren Motorradfahrer.


    Mirko

    https://www.tirol.gv.at/filead…aermstudie_Ausserfern.pdf

  • Ich fahre auch Motorrad, aber nach meiner Einschätzung wird das Ganze nicht mehr lange so gehen und den Weg des Rauchens gehen. Auch für unsere Autos.;(


    Da hat auch erst eine Mehrheit das Rauchen bedingungslos überall akzeptiert, dann waren einige mit den Nichrauchern einsichtig und haben Rücksicht genommen. Aber eine Minderheit hat es alledings "nicht gestört, wenn die anderen nicht rauchen" (oh Gott wie oft ich den Sch... gehört habe :rolleyes:) und damit ist es eben vollends gekippt und jetzt haben wir die Rauchverbote überall.


    Also mit Elise und Mopped unter dem Hintern und fast schon Dauerkarte bei den Nitrolympix habe ich glaube ich schon etwas Benzin im Blut. :P Ich freue mich auch mal wenn ein V8 oder V2 (Duc nicht Harley) geräuchsvoll an mir vorbeifährt.

    Aber es reichen eben die paar unbelehrbaren Idioten, die auf meiner Hausstrecke mit offen Tüten hochdrehzahlig durchballern und vielleich sogar "Tolerant" gegen die "leisen Ahnwohner" sind. Die gleichen, die in der Stadt von Ampel zu Ampel mit Klappenauspuff und programmierten Fehlzündungen den letzten Opa das Hörgerät durchblasen, dass auch ich inzwischen sage "DAS IST GENUG".


    Bei und wird die Poser-Szene daher gerade gnadenlos Tag für Tag gejagt und Fahrzeuge still gelegt. Mir lieber so, wenn die Verursacher dran sind, wie am Ende alle.


    Also dran denken, wenn Ihr das nächste Mal "mit gleilen Sound volle Segel mit offenem "Stage 2000" Auspuff durch die Gegend ballert, Ihr schaufelt uns allen das Grab, nicht nur Euch !!!:cursing:

  • Motorräder und Autos die unnötig laut sind müssen doch auch nicht sein? Die Motorradfahrer die ihre db Killer rausnehmen, AMGs oder M Modelle mit abstrusen Abgasanlagen und dem dämlichen einprogrammierten Brabbeln - das ist überflüssig. Zum Glück sind die meisten AMGs eher in der Innenstadt unterwegs als auf der Landstraße.


    Die Menge an Motorrädern übersteigt Sportwagen hier um ein Vielfaches. Wegen einer Elise oder Exige mit moderatem Auspuff stören da sicher deutlich weniger. Mein Vater hat eine Yamaha FZ8 (glaube ich) mit einem Akrapovic Auspuff. die klingt gut und ist sehr dezent. Das müsste doch auch für die ganzen Brüllräder möglich sein.


    Manche Anwohner muss man allerdings auch mal auf den Boden zurückholen - die Immobilie an der Landstraße günstig geschossen (u.A. wegen der Standortfaktoren) und dann wegen des Lärms beschweren. Gilt auch für Grundstücke am Bahngleis, Autobahn etc......

  • Manche Anwohner muss man allerdings auch mal auf den Boden zurückholen - die Immobilie an der Landstraße günstig geschossen (u.A. wegen der Standortfaktoren) und dann wegen des Lärms beschweren. Gilt auch für Grundstücke am Bahngleis, Autobahn etc......

    Genau! Und danach noch für ne Ortsumgehung auf die Barrikaden gehen. Am meisten Lärm machen jedenfalls die HD-Eisenhäufen mit ihren so supercoolen Fahrern! <X

  • Hat hier in dem Thread schonmal irgendwer erwähnt, dass die Lärmbeschwerden der Anwohner sicher berechtigt sind, dass die getroffene Regelung aber absoluter Schwachsinn ist. (95db Standgeräusch, Quelle Fahrzeugpapiere)


    Aus eigener Erfahrung weiß ich das eine aktuelle Honda Africa Twin 1000 Serienmäßig 95db Standgeräusch bei 3750 u/min macht und 73db bei der Vorbeifahrt. Das ist kein lautes Motorrad.....


    90% der Karren hier sind lauter.... In erster Linie geht es um die Fahrweise.


    Die Hersteller bauen Motorräder nach EU-Vorgaben, stecken Kohle in die Entwicklung und jetzt darfst du mit deinem Serienmotorrad nirgends mehr hin?


    Bei Maschinen mit Zubehör ESD ohne DB Killer bin ich voll dabei. Nervt. Die aktuellen Maschinen sind eh schon relativ leise. Bis auf die italienischen. Die nutzen alle Schlupflöcher mit den Klappenanlagen.


    Aber das ist mal wieder eine Regelung von Leuten die sich keine 5 Minuten mit der Materie befasst haben

  • Da hätten die Anwohner mehr davon.....kostet halt mehr als so ein Erlass.

    ... da hätten die Anwohner nichts von.

    Die Dinger werden in Blitzer.de eingepflegt, dann rollt man da halt leise vorbei. Das würde weder die Anzahl, noch den Fahrstil ändern.


    Was man braucht ist eine Kombi aus Lautstärke, Laser und Actibump! <X

    Oder einfach Alles mit Verbrennungsmotoren verbieten.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Für Actibump müsste man sich dann einen Bustransponder besorgen ...

  • Ich denke der Herr Hermann wird bei uns in BW bald nachziehen. Im Schwarzwald gibt es schon recht viele Fahrverbote am Wochenende und hinter den Leitplanken liegen Messgeräte. Bald wird die niedrige db Zahl bei der Kaufentscheidung eine grosse Rolle spielen- die Hersteller werden entsprechend reagieren.

    Bei den Motorbooten hier am Bodensee war die Entwicklung genauso und ich finde das als Segler natürlich auch gut so. Und fährt zweimal im Jahr eine Riva mit brabbelndem V8 an dir vorbei, dann freust du dich trotzdem.

    Die Dosis ist entscheidend.

    Glücklich ist wer vergisst was nicht mehr zu ändern ist

  • ... da hätten die Anwohner nichts von.

    Die Dinger werden in Blitzer.de eingepflegt, dann rollt man da halt leise vorbei. Das würde weder die Anzahl, noch den Fahrstil ändern.

    versteh ich nicht. wenn das bei blitzer.de eingepflegt wird (nutze ich nicht) und man dann an diesen stellen leiser vorbei fährt, haben doch die anwohner was davon?? :/

  • aber auch nur für 30 m. Danach wird wieder aufgedreht und es ist schlimmer.


    Helfen würden nur Kontrollen über langen strecken.


    Oder halt ein pauschales Verbot von lauten Vehikeln. Der Fairnis halber dann aber auch nicht nur Töffs...

    "People will ignore Systems that ignore the people."

    Fun Kuzius - um irgendeine Jahrhundertwende

  • Das Problem sind nicht die Dezibel Zahlen sondern der Umgang mit dem Fahrzeug


    Ihr müsst nicht glauben das mein Nachbar mit seinem Tesla leise ist wenn er mit 90 in der 30er Zone in Richtung Landstraße beschleunigt

  • naja, manche Fahrzeuge sind auch einfach laut. Ich erinnere nur an die Anfrage nach der Möglichkeit das alberne Hochdrehen des Motors beim Start zu unterbinden...


    Interessant ist ja, dass diese ab Werk nur für hochpreisige Fahrzeuge gilt. Frei nach dem Motto "Dezenz ist Schwäche"

    "People will ignore Systems that ignore the people."

    Fun Kuzius - um irgendeine Jahrhundertwende