Lenkradkralle Elise S1 - die Lösung?

  • Nachdem ich gestern meine Einzelgarage mit Tor in der Tiefgarage offen vorgefunden habe und auch eindeutig jemand Fremdes am Auto war, würde ich mir gerne eine zusätzliche Sicherung in Form einer Lenkradkralle zulegen.


    Hat damit jemand Erfahrung? Passen die handelsüblichen Modelle auch bei einer S1?


    Für andere Vorschläge bin ich natürlich auch offen und Dankbar.


    Ina


    :cc

  • Dank abnehmbaren Lenkrad habe ich sogar in Marseille ruhig schlafen können, dieses lag sicher auf meinem Nachttisch 8)


    Aber wer klaut hier in D denn überhaupt einen solchen Exoten? Für Profis witzlos und jugendliche Rowdies können dank der manuellen Schaltung wahrscheinlich gar nicht damit fahren - wenn sie eine Karre ohne Piepser und Kamera überhaupt ausgeparkt bekommen... ;)

  • Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du ein seperates Tor für deine Einzelgarage, also nur für dich.

    Deshalb würde ich zuerst eine zusätzliche Sicherung an das Tor machen.

    Eine Elise wird seltener gestohlen als daran rumrandaliert.

    Gibt dir vielleicht auch ein sichereres Gefühl, dass erst gar niemand ans Auto kommt.

    Viele Grüße,
    Christian

  • Hallo Ina. Habe genau die gleichen Bedingungen an meinem Stellplatz. Bisher ist zwar noch nichts passiert, aber dennoch befasse ich mich seit einiger Zeit ebenfalls mit möglichen Vorkehrungen. Die abschreckendste Wirkung lässt sich mit Maßnahmen erzielen, die bereits von außen erkennbar sind (z.B. Felgenkralle, Lenkradkralle oder ein abnehmbares Lenkrad). Letzteres ist bei deiner Mk1 (ohne Airbag) vermutlich recht einfach zu realisieren. Bei Lenkrädern mit Airbag kann Komo-Tec das angeblich trotzdem möglich machen (noch nicht selbst angefragt).


    Zu den unsichtbaren Maßnahmen zählen dann Dinge wie der erwähnte Zündunterbrecher oder ein GPS-Locator. Eine 100%ige Garantie hast du aber mit keiner Lösung; nicht mal bei der Kombination der Vorschläge (akkubetriebene Werkzeuge machen es leider möglich).

    Und irgendwann stellt sich natürlich die Frage, wieviel Aufwand du vor jeder Fahrt in Kauf nehmen möchtest?!


    Wäre ich Besitzer einer Mk1, stünde das abnehmbare Lenkrad ganz oben auf meiner Liste. Gleich danach kämen Felgenkralle und/oder Lenkradkralle. Diese Reihenfolge scheint mir am sinnvollsten im Verhältnis der Kosten und des Aufwands. Hoffe ich konnte dir damit ein bisschen helfen.



    Ach ja, falls hier jemand eine sichere Felgenkralle kennt, die man mit einem vertretbaren Aufwand an einer 18" Felge montieren kann, bin ich für Hinweise dankbar.

    Mein Lotus? Typisch englisch: säuft wie ein Loch, ist ständig blau und wenn sie sich wohlfühlt, furzt sie rum.

    • Official Post

    Wenn das Auto eine Wegfahrsperre und eine Teilkaskoversicherung hat, würde ich keinen weiteren Gedanken verschwenden.

    Wenn jemand die Kiste haben will, holt er sie sich, da kannst Du eine Klapperschlange im Fußraum verstecken und nen Rottweiler am Aussenspiegel anbinden, wird alles überwunden. In der verlassenen Garage hat man ja Zeit.



    Vermutlich wollte aber nur jemand schauen, was drin ist.

  • Hier gibt es verschiedene Zusatzsicherungen fürs Auto: www.autolok.co.uk Ich finde die Sicherung für Schaltknüppel und Handbremse ganz gut. Das wäre auch eine Alternative zu einer Lenkradkralle. Das Teil ist leicht zu montieren und wieder abzunehmen, passt bei einer S2 und kann dort auch gut verstaut werden, grundsätzlich sollte das auch für die S1 gelten. Man sollte sich aber immer bewusst sein, dass solche Zusatzsicherungen eventuell einen Gelegenheitstäter von einem Diebstahl abhalten, einem "professionellen" Autodieb werden Lenkradkralle & Co. aber nur etwas Zeit kosten, mehr nicht.

  • Soetwas hatte mein vater in seinem Passat verbaut, allerdings so, das es von Aussen nicht sichtbar war, es musste mit einem Schlüssel das Getriebe geöffnet werden. Allerdings ist hier die Schwachstelle das Schloß. Die Idee sowie die Wirkung ist allerdings klasse, da man zuerst darauf kommen muss nach einem Schloß zu suchen das das getriebe verschließt.

  • von Aussen nicht sichtbar

    Die Meinungen gehen auch hier weit auseinander.

    Für mich müßte eine zusätzliche Sicherung gut sichtbar sein, auch für Spackos.

    Was nützt es, wenn bei einer unsichtbaren Sicherung trotzdem der Einbruch oder Diebstahlversuch gemacht wurde

    und das Auto dann beschädigt ist.

    Offensichtliche Sicherung schreckt da sicherlich mehr ab, erst gar keinen Versuch zu starten.

    Viele Grüße,
    Christian

  • Danke euch allen erstmal für die interessanten Kommentare.

    Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es nicht wirklich ein Profi war. Die Garagentore sind wohl mit langen Fingern leicht zu öffnen, man fasst durch die Löcher und entriegelt von innen. Meine Finger sind auf jeden Fall zu kurz 😂
    Dass die Löcher in Zukunft zu sind, darum werde ich mich kümmern, aber auch noch zusätzlich was am Auto, dass gut sichtbar ist und vielleicht einfach den Stümper auch abschreckt.

    Nichtsdestotrotz hat es in der Seitenscheibe über dem Türschloss jetzt tiefe Kratzer, was aussieht als wollte er die Tür aufbrechen. Gefehlt hat letztendlich gar nichts. Der Proxxon Nussenkasten und das Cetek, alles noch da. 🙈

  • Ich habe vor kurzem gelernt, das meine Elise auch Alarm macht, wenn das Softtop ab ist..

    Ein Papi hat seinen Sohn auf den Fahrersitz gesetzt, weil der ja unbedingt mal in dem Auto sitzen wollte... Leute gibbet..

    Was ich damit ausdrücken will: Krach schreckt immer ab.. egal ob TG oder tiefste Nacht..

    "Ein Leben ohne Lotus ist möglich, aber sinnlos"

    unbekannter Autor

  • Ich habe vor kurzem gelernt, das meine Elise auch Alarm macht, wenn das Softtop ab ist..

    Ein Papi hat seinen Sohn auf den Fahrersitz gesetzt, weil der ja unbedingt mal in dem Auto sitzen wollte... Leute gibbet..

    Was ich damit ausdrücken will: Krach schreckt immer ab.. egal ob TG oder tiefste Nacht..

    :D was ist verkehrt mit den leuten, wie kommt man alleine auf die idee???????

  • (...) Dass die Löcher in Zukunft zu sind, darum werde ich mich kümmern (...)

    Prüfe vorher bitte, ob die Löcher zur Erfüllung der Brandschutzauflagen dienen. In meiner Tiefgarage gab es früher ähnliche Tore, wie auf deinem Foto (nur ohne die Löcher). Wegen neuen Brandschutzvorschriften musste für Löschmöglichkeiten gesorgt werden. Also wurde bei allen Toren links und rechts ein Drittel (!) der senkrechten Leisten entfernt und dafür ein dünnes Gitter eingesetzt. So kann man jetzt besonders gut erkennen, was dahinter steht und gelangt noch einfacher an die Gestänge der Schließanlage. :thumbdown: :rolleyes: Bist also mit deinem Tor gar nicht mal schlecht bedient, aber checke den Brandschutz.

    Mein Lotus? Typisch englisch: säuft wie ein Loch, ist ständig blau und wenn sie sich wohlfühlt, furzt sie rum.

  • Danke euch allen erstmal für die interessanten Kommentare.

    Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es nicht wirklich ein Profi war. Die Garagentore sind wohl mit langen Fingern leicht zu öffnen, man fasst durch die Löcher und entriegelt von innen. Meine Finger sind auf jeden Fall zu kurz 😂
    Dass die Löcher in Zukunft zu sind, darum werde ich mich kümmern, aber auch noch zusätzlich was am Auto, dass gut sichtbar ist und vielleicht einfach den Stümper auch abschreckt.

    Nichtsdestotrotz hat es in der Seitenscheibe über dem Türschloss jetzt tiefe Kratzer, was aussieht als wollte er die Tür aufbrechen. Gefehlt hat letztendlich gar nichts. Der Proxxon Nussenkasten und das Cetek, alles noch da. 🙈

    Wenn „er“ schon etwas am Auto beschädigt hat aber noch nichts fehlt würde ich davon ausgehen dass es nicht das letzte mal war, denn da wollte jemand nicht nur mal gucken...


    Ich halte zwar nicht viel davon, aber in so einem begründeten Fall würde ich etwas getarnt eine Infrarot Wildkamera (arbeitet ohne Blitz & sichtbares Licht, also unauffällig) in deiner Einzel–Garage aufhängen, eben so dass man sie nicht direkt sehen kann.

    Durch die Batterien halten die schon einige Zeit durch und die Bildqualität ist auf der kurzen Distanz in der Einzel–Garage ausreichend, da sie ja nur aktiv wird wenn jemand deine Garage betritt.

    Wirklich teuer sind diese Kameras auch nicht mehr, musst Du mal recherchieren.

    Ich sach‘ ja nix, ich red‘ ja bloß...

    • Official Post

    Ein wenig paranoid seid ihr aber schon?

    Mein Auto steht in der - mit jedem Haustürschlüssel der umliegenden Häuser zugänglichen - Gemeinschaftstiefgarage ohne weitere Einzelabtrennung. Ohne aktivierten Alarm und ohne Dach, mit einem alten Laken als Staubschutz. Um die Versicherungsauflagen zu erfüllen, sind die Türen abgeschlossen und die Fenster hochgekurbelt. Das war's.


    Das größte Problem ist Wandalismus, nicht Diebstahl. Und dagegen hilft auch kein noch so gutes Schloss.

  • Bei einem Diebstahl zeigt er dann der Polizei die Fotos und kriegt eine Anzeige wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte.

    Natürlich nicht, denn er bringt an der Einfahrt der Sammelgarage (!) einen kleinen unscheinbaren Aufkleber an, der auf die Kameraüberwachung hinweist...


    :rolleyes:

    Ich sach‘ ja nix, ich red‘ ja bloß...

  • Ein wenig paranoid seid ihr aber schon?

    Mein Auto steht in der - mit jedem Haustürschlüssel der umliegenden Häuser zugänglichen - Gemeinschaftstiefgarage ohne weitere Einzelabtrennung. Ohne aktivierten Alarm und ohne Dach, mit einem alten Laken als Staubschutz. Um die Versicherungsauflagen zu erfüllen, sind die Türen abgeschlossen und die Fenster hochgekurbelt. Das war's.


    Das größte Problem ist Wandalismus, nicht Diebstahl. Und dagegen hilft auch kein noch so gutes Schloss.

    Vielleicht solltest Du #1 & #13 noch einmal lesen...

    Ich sach‘ ja nix, ich red‘ ja bloß...

  • Ich habe 1 und 13 gelesen. Jetzt sag Du mir, was eine Lenkradkralle, ein abgenommenes Lenkrad oder ein blockiertes Rad geändert hätten...

    Ich habe keine Glaskugel und kann auch sonst nicht sagen was hätte passieren können oder was noch passieren wird oder was dies geändert hätte.

    Aber es ist wohl verständlich und nachvollziehbar das sich der bereits Geschädigte Gedanken macht wie er zukünftige Diebstahlversuche oder Beschädigungen (wie hier) vermeiden oder beweissicher dokumentieren kann.

    Es gibt Leute die haben evtl. keine Teil– oder Vollkasko und auch keine Lust die SB zu zahlen oder sie haben noch nicht einmal eine Kasko für das Fahrzeug.

    Ich sach‘ ja nix, ich red‘ ja bloß...

    • Official Post

    Es gibt Leute die haben evtl. keine Teil– oder Vollkasko und auch keine Lust die SB zu zahlen oder sie haben noch nicht einmal eine Kasko für das Fahrzeug.

    Wenn das der Fall ist, sollte der Rat vielleicht eher in diese Richtung gehen.


    By the way: Der Lotus kostet mich in Haftpflicht und Vollkasko zusammen massiv (!) weniger als mein 80PS-Polo für nur Haftpflicht. Ich kann mir keinen ernstzunehmenden Grund vorstellen, beim Lotus auf Vollkasko zu verzichten.

  • Einfach Alarmanlage der Elise anmachen und die Türen nicht absperren. Sobald einer die Tür aufmacht, gibt es Höllenlärm. Auch ein Junkie prüft erst mal, ob die Tür nicht sowieso auf ist.

    Ob die VK dann bei Vandalismus in der abgeschlossenen Garagenkabine die Leistung verweigert, weil der Schaden mangels aufgestemmter Fahrertür etwas geringer ist, sei auch mal noch dahingestellt.


    Klauen durch wegfahren ist bei einer S1 ohne Schlüssel und originalem Steuergerät unmöglich.

    Selbst wenn man den Kabelbaum hinten modifiziert, damit der Starter geht, wäre nach 2 Sekunden der Motor wieder aus.

    Klar, es könnte jemand ein 5AS-MEMS1.9 Pärchen mitbringen oder ein entsprechend vorbereitetes Emerald. Aber das wäre nur was für die richtigen Freaks. Bei einer S1 Elise sehe ich das eher nicht passieren.

    Selbst ich müsste nochmal nachschauen, wie ich das dash zerlegen muss um an das 5AS ranzukommen bzw. wie ich es hinten einschleifen könnte.

    Das bekommt schon unter Idealbedingungen mit Forumssupport nur eine Minderheit hin.


    Persönlichkeitsrecht sind innerhalb eines nichtöffentlichen Bereiches wie der nur privat zugänglichen Garagenkabine irrelevant. Die Kamera darf halt nicht anlasslos Bereiche ausserhalb der Garage filmen.

    Du genießt als Mieter der Kabine das Hausrecht dadrin.

    Gäste must Du allerdings vor dem Betreten auf die Videotechnik hinweisen.


    Du kannst dir auch zu Hause eine Kamera in die Dusche schrauben und filmen ohne jemanden zu fragen.

    Auch ein Einbrecher kann beim Duschen dann keine Rechte geltend machen.

    Es ist ein privater nicht-öffentlicher Bereich. Niemand hat da ohne die Erlaubnis des Besitzers oder Mieters legal etwas zu suchen. Er besteht keine Möglichkeit anlasslos in der Öffentlichkeit gefilmt zu werden.

    Ein unwissend gefilmter duschender und eingeladener Gast im Haus hingegen wäre ein großes no-no. Das gäbe richtig Ärger.



    Ganz sicher wird es, wenn man auch noch einen Sticker an das Tor klebt, dass der Bereich innen videoüberwacht ist. Die Sticker gibt es auch in mehreren Sprachen und nachts leuchtend.


    Den Brandschutz sehe ich beim unauffälligen und reversiblen Verschließen zweier kleiner Löcher in einem ansonsten wie schweizer Käse perforierten Garagentor als unkritisch an. Die Flächenvarianz aller Löcher von Tor zu Tor und durch die Spaltmaße wird durch Fertigungstoleranzen wohl größer sein als die Fläche der zwei Löcher. Das Gutachten zur Ursächlichkeit eines Brandes oder Verschlimmerung der Auswirkungen durch die zwei verschlossenen Löcher möchte ich gerne einmal sehen.


    Noch 20 Punkte bis zur 2000

    Lotus Elise MK1 Honda K20a2+:)