Shipwright's Disease oder "The tale of the slippery slope" anhand einer S1

  • Felix, du machst mich echt "fäddisch".

    Seit Tag 1 lese ich hier mit und je mehr von dir kommt, desto klarer wird mir, dass ich meines Lotus nicht würdig bin. :D

    Klar, nicht jeder kann der geborene Schrauber sein. Aber das ist schon alles sehr beeindruckend. Weiter so. :thumbup:

    Mein Lotus? Typisch englisch: säuft wie ein Loch, ist ständig blau und wenn sie sich wohlfühlt, furzt sie rum.

  • Daraus leiten sich dann die Eigenfrequenzen ab, gefederte Massen 2,10Hz vorne und 1,96Hz hinten und ungefederte Massen 15,65Hz vorne und 15,69Hz hinten.

    Das ist eigentlich schon recht sportlich. Für ein Auto mit so wenig Abtrieb und hauptsächlich mechanischem Grip, würde ich gar nicht allzu viel höher gehen. Einzig was ein wenig stört, ist die Verteilung vorne/hinten. Die etwas höhere Frequenz vorne, deutet selbst beim Nitron auf einer eher untersteuernde Auslegung hin. Hier wäre Potential vorhanden, noch etwas neutraler abzustimmen, wobei ich in dem Falle eigentlich lieber vorne eine weichere Feder einbauen würde, als hinten eine härtere (ich mag compliance).

    Das Verhältnis der f vorn:hinten von 1,07 ist gut, aber die f vorn höher als hinten? Das macht man doch eigentlich andersherum...

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Das Verhältnis der f vorn:hinten von 1,07 ist gut, aber die f vorn höher als hinten? Das macht man doch eigentlich andersherum...

    Kann man so pauschal jetzt nicht sagen.

    Es gibt die alten Schulbuch Werte, die sagen was von v:h 1:1,1 und so weiter. Aber das ist häufig auch nur auf Vertikaldynamik optimiert. Ich sag mal, alles zwischen 1:0,9 und 1:1,2 liegt schon im Rahmen.

    Aber da es schon relativ am Rande ist und ich es gerne im Bereich 1:1 hätte, sagte ich ja auch im Text, Feder vorne ist zu hart bzw Feder hinten zu weich ;)

  • Aber da es schon relativ am Rande ist und ich es gerne im Bereich 1:1 hätte, sagte ich ja auch im Text, Feder vorne ist zu hart bzw Feder hinten zu weich ;)

    Welche Nutzung bzw. welche Vorlieben verfolgst Du mit identischen Frequenzen v und h?

    Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

  • Gar nicht so sehr daraus, das jetzt mit Rechnungen herzuleiten, sondern einfach aufgrund meines Fahrgefühls mit dem Auto :)

    Da das jedoch nur Balance Nuancen auf der Rennstrecke sind und ich in diesem Bereich auf der Straße nicht fahre, ist es so wie es ist für mich schon okay. Ausprobieren aus Neugier würde ich es schon mal, aber nicht dringend jetzt.

  • Felix, du machst mich echt "fäddisch".

    Seit Tag 1 lese ich hier mit und je mehr von dir kommt, desto klarer wird mir, dass ich meines Lotus nicht würdig bin. :D

    Klar, nicht jeder kann der geborene Schrauber sein. Aber das ist schon alles sehr beeindruckend. Weiter so. :thumbup:

    Das ist doch Quatsch!

    Jeder, der die Faszination Lotus verstanden hat und sich daraufhin tatsächlich einen kauft, hat damit doch schon seine Würde bewiesen ;)


    Ich habe Respekt vor denen, die einfach nur eine Standard Elise fahren um ab und zu mal Spaß auf der Landstraße zu haben, Respekt vor denen, die die Grenzen des Autos und ihre eigenen auf der Rennstrecke erfahren, Respekt vor denen die ihr Auto mal alle 2 Jahre waschen und sonst nur fahren, Respekt vor denen die ihr Auto lieber waschen und polieren und nur ab und zu bei schönstem Wetter mal ausführen, Respekt vor denen die ihr Auto bis auf das Chassis komplett zerlegen und umbauen und Respekt vor denen, die zum Ölwechsel in die Werkstatt fahren.

    Der eine ist ein talentierter Schrauber, der andere ein talentierter Fahrer, der andere hat etwas von beidem und der andere ist in beidem nicht so gut.


    Ist aber vollkommen egal! Auch ob sie eine S1, S2, S3 oder Evora oder Elan oder Europa oder Elite haben. Denn allen gemein ist, dass sie beim Anblick oder Einsteigen ins Auto ein Lächeln im Gesicht haben! Und das führt uns zusammen. Eine Leidenschaft die uns verbindet, und das ist verdammt noch mal kein Wettbewerb!


    Und es ist manchmal traurig das Gefühl zu haben, dass Leute die gefühlt doppelt so alt sind wie ich, das nie verstanden haben.

  • Mein Ziel war es ja auch nicht, hier mit der Arbeit zu prahlen oder nach Anerkennung zu suchen.

    Ich bin einfach ein riesiger Fan von "WIP's" (Work in Progress). Ich komme Hobby-mäßig noch aus dem Bereich Modellbau, und da hat man in den Foren in der Regel die Threads, wo der Bau von den Modellen dokumentiert wird. Und sowas verschlinge ich selbst wie doof, den Fortschritt und die Handfertigkeit zu verfolgen. Und dabei lernt man natürlich auch eine Menge dazu! Man sieht die Techniken, die andere anwenden und kann sie vielleicht für sich selbst übernehmen.

    Und genau das habe ich auch schon bei Elisen gemacht. Es gibt so viele Restaurations-Threads, die ich am Stück verschlungen habe. Im englischen eine orangene Exige, die fast bis zur letzten Schraube wieder in Neuzustand versetzt wurde, oder bei den Amis jemand, der eine der seltenen S1 in der Gummiboot Lackierung, aber mit Blau hatte. Und auch im deutschen findet man einige solche Restaurationsthreads. Oder auch wie Korbi mal einen K scheinbar bei sich im Keller aufgebaut hat ^^

    Natürlich habe ich die alle gelesen und seien wir mal ehrlich, mir dabei auch sehr viel abgeschaut! Ich will die Fehler anderer ja nicht wiederholen...

    Und das war mein Ziel, das ganze auch mal zurück zu geben. Nicht nur Leser zu sein, sondern auch mal Schreiber, damit wieder andere hiervon lernen können, falls sie mal was ähnliches machen wollen, oder falls sie auch einfach nur zum Spaß die Bilder anschauen! Auch mal Geben, nicht nur Nehmen.


    Bevor das jetzt völlig philosophische Züge annimt und ich mir wie der nächste Ghandi vorkomme, noch etwas zum Anschauen ^^ Es geht übrigens dem Ende zu, viele Bilder kommen nicht mehr.....


    Mit den nun fertigen Antriebswellen konnte ich endlich das Fahrwerk hinten komplettieren. Erst die Querlenker mit den vorher schon montierten Radträgeraufnahmen und Spurstange:

    Please login to see this attachment.


    Dann kam wieder der "Eimer" Duralac zum Einsatz :D

    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.


    Antriebswelle ins Getriebe geschoben und dann kam der Radträger dran, Dämpfer wieder zum festhalten probeweise reingesteckt:

    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.


    Zu guter Letzt dann wieder Fahrhöhe eingestellt und die Querlenker alle auf Drehmoment festgezogen, Bremse montiert und Handbremse wieder eingehängt und Dämpfer fest verbaut:

    Please login to see this attachment.


    Dann mal laufen gelassen und Getriebe durchgeschaltet, alles sauber und weich, Kupplung arbeitet und Antriebswellen laufen auch wunderbar. Hinterachse also auch fertig!


    Dann habe ich ihr noch in dem Zuge neue Bremsflüssigkeit spendiert. Zuerst die alte aus dem Ausgleichsbehälter mit einer Spritze raus geholt, damit man die schon mal nicht durch die Leitungen pumpen muss und diese sich mit der neuen im Behälter vermischt:

    Please login to see this attachment.


    Und dann mit neuer Flüssigkeit befüllt und dann alle Bremsen entlüftet (Reihenfolge HR/HL/VR/VL). Zum Schluss habe ich auch die Kupplungsleitung durchgespült und entlüftet, damit auch überall neue Flüssigkeit ist. Dafür habe ich mir vor längerer Zeit mal selbst was gebastelt. Bei ISA-Racing einen Ersatzdeckel geholt, Loch reingebohrt und Ventil dran gebaut. Den Deckel schraub ich dann auf den Behälter, drehe den Druck am Kompressor runter auf max. 1,5bar und schließe dann den Reifenfüller dran an. Somit kann ich alleine auf Druck entlüften und es muss auch keiner pumpen. Einfach nur Nippel auf, konstanten Strahl rauslaufen lassen bis neue kommt und Nippel wieder zu und ab zum nächsten Sattel. Easy!

    Please login to see this attachment.


    Nur aufpassen, dass der Behälter immer genug Flüssigkeit hat. Fragt nicht, woher ich das weiß :rolleyes:

    Hat auch den Vorteil, gerade bei alten Hauptbremszylindern, dass diese nicht mehr voll durchgedrückt werden. Das kann bei älteren schon mal zur Beschädigung der Gummimanschette führen. So geht man das Risiko gar nicht erst ein ;)


    Kosten für Deckel und Ventil um die 10€. Allemal billiger als Eezibleed o.ä... Vorausgesetzt, man hat einen Kompressor und Reifenfüller.


    Schönen Abend euch allen!

    Felix

  • ...und aufpassen, dass man nicht zu viel Druck auf den Behälter gibt, der ist zweiteilig und zerlegt sich schon mal. Die Experten lösen das fachmännisch mit einem Kabelbinder um den Behälter 8o

  • Wahnsinn, was du da baust/ gebaut hast.

    Ich kenne solche Threads aus dem Subaru und Corsa Turbo Forum, da sind einige dieser Art vorhanden.

    Ich lese sowas immer gerne, also schön weitermachen.:thumbsup:


    Ich könnte bei meinem Thread auch mal wieder aktualisieren 😄

  • Also wenn ich dein Profilbild sehe, dann sind das ja noch mal ganz andere Dimensionen :D


    Da es jetzt dem Ende zugeht, ist das was ich zu zeigen habe auch nicht mehr sonderlich spannend, bitte verzeiht mir!


    Ich hab noch ein paar Sachen sauber gemacht, wie den hinteren Unterboden und die Radhäuser und Felgen, da sie ja bald zurück an das Auto kommen.

    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.


    Dann kam auch schon die vordere Clam wieder dran und alle Spalte wurden so gut es ging eingestellt, Radhäuser wieder rein und auch die vordere Haube. Ich konnte es mir auch nicht nehmen lassen, die vorderen Räder schon wieder dran zu machen ^^

    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.


    Da ich hinten doch schon öfter recht hohe Temperaturen hatte und die seitlichen Rohre des Endschalldämpfers die Ecken der hinteren Radhäuser angeschmolzen haben, habe ich diese Bereiche auch noch mit Hitzeschutzband umwickelt:

    Please login to see this attachment.


    Viele Grüße,

    Felix

  • ich gehe einmal davon ais das deine vorderen Bremscheiben zulassungstechnisch im Grenzbereich liegen oder ;) Von deiner Brülltüte möchte ich jetzt erst garnicht reden :whistling:

    es gibt Menschen, die mögen mich nicht , für das was ich sage. Jetzt stellt euch mal vor, die wüssten, was ich denke. :thumbsup:


    Erst wenn dem letzten Deutschen das Fleischessen vergrault wurde,

    wird die Menschheit feststellen, das nur "GRÜNKOHL" essen einfach Scheiße schmeckt.

    ( Effe, frei nach der Weissagung der Cree )

  • Hi Mattes,

    Ich vermute einmal das war ein humoristischer Beitrag 😆. Ansonsten würde ich dir empfehlen einmal deine Brillenstärke zu überprüfen 😂

    es gibt Menschen, die mögen mich nicht , für das was ich sage. Jetzt stellt euch mal vor, die wüssten, was ich denke. :thumbsup:


    Erst wenn dem letzten Deutschen das Fleischessen vergrault wurde,

    wird die Menschheit feststellen, das nur "GRÜNKOHL" essen einfach Scheiße schmeckt.

    ( Effe, frei nach der Weissagung der Cree )

  • Nein, die sind eigentlich nicht zugelassen.

    Aber bei mir wurden die bei der HU zumindest nicht bemängelt.


    EliseParts bestätigt da auch nichts und ein Prüfzeichen war bei mir da auch nicht drauf.

  • Ich weiß gar nicht, ob das sinnvoll ist hier zu posten, oder ob es eher als Spam gilt!

    Bevor die Heckclam drauf kam, musste sie erst mal sauber gemacht werden, da sie total zugestaubt war. Dabei hab ich auch mal die Lampen ausgebaut und die Gitter demontiert, da ich dadrunter noch nie sauber gemacht habe.


    Die Rücklichter haben durch jahrelanges Waschen schon einige kleine Kratzer, die sie milchig erscheinen lässt:

    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.


    Ein harter Polierschwamm und Menzerna 2500:

    Please login to see this attachment.

    Please login to see this attachment.


    Das Rückfahrlicht war besonders schlimm:

    Please login to see this attachment.


    Aber auch die beiden konnten wiederbelebt werden:

    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.


    So sah es hinter dem Gitter aus:

    Please login to see this attachment.


    Situation genutzt und mal sauber gemacht:

    Please login to see this attachment.

    Please login to see this attachment.


    Das wars auch schon.


    P.S.: Ich bin heute (wenn auch nur 500m), mit ihr gefahren :love:

    Aber Bremse, Lenkung, Motor, Getriebe, alles tut was es soll 8)


    Viele Grüße,

    Felix

  • Hier die zugehörigen Bilder. Da das sowieso ein Aufgabe für 2 Mann ist, habe ich keine Fotos währenddessen gemacht.

    Aber es wurde gemacht:

    - Heckclam drauf

    - Radhäuser rein

    - Endschalldämpfer montiert

    - Alle Kabel/Züge usw. verlegt und getestet

    - Matten und Teppich hinten wieder rein

    - Motorhaube drauf

    - Scheibe und Überrollbügel Cover drauf

    - Innenraum und Scheiben auch noch geputzt

    - Kennzeichen dran

    - Räder dran :)


    So sah die dann aus, das letzte mal in der Luft:

    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.


    Und auf dem Boden der Tatsachen:

    Please login to see this attachment.

    Please login to see this attachment.


    Und kleine Funktionsüberprüfungsfahrt:

    Please login to see this attachment.


    Jetzt stehen noch auf der To-Do Liste:

    - Setup

    - Tüv

    - Hitzeschutz, der noch nicht angekommen ist, unter die Motorhaube und Heckclam kleben

    - Gummideckel für Antennenloch in der Motorhaube finden

    - Spaß auf der Landstraße haben


    Viele Grüße,

    Felix