Vorstellung / Fragen / Kaufberatung

  • Tach zusammen!


    Ich bin recht neu im Lotus Universum und lese hier seit ca. 2 Monaten mit und konnte schon viele sinnvolle Information hier finden. Ich komme aus Köln, bin 38, habe einiges an Erfahrung mit Spassmobilen - war immer schon sehr autointeressiert und konnte auch schon einige Spassmobile mein eigen nennen (Z3 Coupe, einige 635CSI, 911 G-Modell, Ford Taunus GT Coupe, uvm...). Hab auch einen Motorradschein und hatte da auch schon ein paar die letzten Jahre. Aktuell ohne Moped, mit Firmenwagen/Dailydriver und als Spassmobil eine Porsche 911 Carrera (997).


    Mit dem 997 habe ich mir vor knapp 1,5 Jahren den klassischen 911 Kindheitstraum erfüllt. Nach 1,5 Jahren muss ich nun sagen, ja - tolles Auto. Ein schneller, sehr komfortabler und alltagstauglicher Wagen. Aber irgendwie (sorry:S) etwas langweilig - zu bequem, zu alltagstauglich, zu wenig "besonders". Ich suche schon länger nach etwas rauherem, ursprünglicheren. Mein jetziger 911er wird im Freundeskreis vermutlich zeitnah einen Käufer finde und dürfte damit bald Geschichte sein. Auch ein Weg zurück wieder zu einem älteren 911er war mal angedacht, allerdings hat sich das nach einigen Besichtigungen recht schnell wieder erledigt. Das sind einfach ziemlich teure Oldtimer, die nicht mehr schnell sind und sich auch nicht mehr flott bewegen lassen. Das würde mir zeitnah keinen Spass mehr machen glaube ich.


    Ich bin irgendwann vor einiger Zeit beim üblichen Autotestvideokonsum auf youtube über eine Elisevideo gestolpert. Und daraufhin auf eine ganze Menge weitere, und war dann schnell sehr angefixt. Mir ist dann auch eingefallen das ich früher auch schonmal für ein Wochenende eine Opel Speedster hatte, den ich mit ich glaube nur knapp über 100 PS zwar nicht schnell genug, das Konzept aber cool fand. Weiteres Problem ist eine gelbe S1 die neben mir in der Tiefgarage steht und mich jeden Tag motiviert das Thema zu vertiefen (auch wenn ich die S1 optisch am wenigsten mag) Um die Story etwas abzukürzen... Ich war bei Lotus Köln/Bonn zur Probefahrt eines aktuellen Sport220. Das war schon wirklich cool und hat richtig Bock gebracht. Fühlt sich an wie ein Riesengokart und ich mag es irgendwie das man sich das Auto erstmal "anziehen" muss und nicht nur einsteigt. Für meine Größe (188cm) sogar überraschend bequem. Um ehrlich zu sein, war es bequemer und komfortabler als erwartet, für meine Geschmack müsste es garnicht soooo komfortabel sein. Aber es ist mir noch "rauh" genug und hat wirklich Spaß gemacht damit rumzuflitzen. Ich mag die Leichtigkeit und Wendigkeit und hatte das Gefühl das man sich schnell mit dem Auto anfreundet. Der Klang des Vierzylinders ist auch überraschend gut (da bin ich mit dem 6-Zylinder Boxer gerade verwöhnt). Die Leistungsdaten sind besser als bei meinem Standard Carrera und ich steh auf das komplette Leichtbaukonzept.


    Habe auch ein attraktives Neuwagenangebot dort erhalten, hab mir aber eigentlich geschworen privat niemals neu zu kaufen, da ich den Wertverlust beim vom Hof fahren geradezu absurd finde. Der Markt für Gebrauchte / Jahreswagen ist allerdings sehr überschaubar und mitunter noch hoch angepreist.


    Folgende Fragen zur Kaufberatung:


    1. Gibt es hier jemand mit ähnlicher Vergangenheit (Umstieg 911 - Elise (ich weiss es gibt einige Umsteiger auf Exige / Evora, das meine ich explizit nicht)), die mir ein bisschen über Ihre persönliche Erfahrung und Glückseligkeit berichten könnten?


    2. Mein Budget liegt bei round about 40K Euronen - gerne auch 35, beim einem absoluten Knaller Fahrzeug vielleicht auch 45K. Am besten gefallen mir optisch S2 und S3 Elisen (oder S2 Facelift ab 2010, da scheint sich die Gemeinde nicht einig zu sein - aber ihr wisst was ich meine). Gibt es noch eine spezielle Angebotsseite ausserhalb mobile / AUtoscout für diese Autos?


    3. Thema Werterhalt, auch wenn das nicht die erste Prio sein sollte, ich weiss. Der wirklich nette Lotusverkäufer beim Händler hat mir erzählt das die ELise so wie sie ist nur noch nächstes Jahr zu haben sein wird, da danach irgendwelche Lizenzen/Genehmigungen/Einfuhrbestimmungen blabla auslaufen und es das Konzept so dann nicht mehr geben wird. Danach würde vermutlich irgendwann eine Boxster ähnliche Elise kommen, die mit dem ursprünglichen Konzept aber nicht mehr viel zu tun haben werde. Somit wäre eine aktuelle Elise eine gute Wertanlage... hätte ich als Verkäufer vermutlich auch so erzählt - seht Ihr das ähnlich oder wisst wie realistisch diese Information sind? Habe gesehen hier sind ja mit Stephan Carsten und Bernd Feistle auch andere Händler unterwegs, vielleicht können die das bestätigen / entkräften?


    4. Dazu passt auch: Thema Klimaanlage... ich bräuchte keine denke ich. Ist das etwas gefragtes bei einer Elise? Legen da Käufer wirklich wert drauf? Ich finde eine Elise braucht eigentlich auch keine Klima oder einen Tempomat (das konnte ich kaum glauben das dass überhaupt bestellbar ist) - wie sind eure Erfahrungen? Klima wichtig oder eher blödsinniger Luxus für so ein Auto was Wert/Wiederverkauf irgendwann angeht?


    5. Sonst noch irgendwelche spannenden Insider-Geheimtipps von euch Experten für mich auf dem Weg zu meiner ersten Elli?


    Vielen Dank schon jetzt für euer Feedback und eure Hilfe!


    Viele Grüße


    Jo

  • Willkommen!


    Um direkt ganz ehrlich zu sein finde ich, dass deine Angaben in sehr krass unterschiedliche Richtungen laufen können.


    1. Das rundum sorglos Paket = Junger Gebrauchter = Porsche Ersatz

    2. Pures Fahrerlebnis, älteres Auto, Umbauten, perfekter Zustand

    3. Exige


    Wie komme ich drauf?


    1. Das Budget ist für ne S2 Elise ungefähr 15-20 tausend zu hoch angesetzt, daher liest man eher raus, dass du doch nen Neuwagen suchst der das pure Feeling der Lotusse dann doch garnicht unbedingt so geil verkörpert wie die alten Fahrzeuge (S1 und S2). Werterhalt ist bei den alten Kisten vermutlich viel viel besser als wenn du ne Jahres-Elise für viel Geld kaufst.


    2. Mit dem extra an Geld bei ner Elise kann man UMGEBAUTE rundum sorglos pakete gut finanzieren und sucht ganz bewusst nach einem geilen Motorumbau mit Schaltungsupgrade, nem richtig schicken Innenraum, mit neuen sitzen, gemachtem Fahrwerk und so weiter und so fort. Werterhalt natürlich auch hier sehr sehr fraglich, so eine Fahrzeug muss dann erst mal wieder den richtigen neuen Besitzer finden.


    3. Mit dem Budget kannst du an ne begehrte S1 oder S2 Exige kommen die auch mit Softtop gefahren werden können und durch ihre Seltenheit den Wert besser halten sollten.

  • Danke, ehrliche Ansagen sind immer gern gesehen. Exige hatte ich bisher kaum auf dem Schirm, da meiner Meinung nach immer mit festem Dach - mir war nicht klar das man die auch mit Softtop fahren kann... im Netz sind nicht viele, und preislich sind die auch nicht unbedingt immer im Rahmen meines Budgets. Und, die Leistung ist quasi analog zur Sport 220, richtig?


    Ich mag die S2 Exige optisch. S1 ist wie schon oben geschrieben nicht so mein optischer Fall, weder Elise noch Exige.

    Der Vorteil den Du hier anbringst was die Exige angeht bei gleicher Leistung des Motors und (ich vermute?) gleichen Fahreigneschaften wäre die Seltenheit/Werterhalt?


    Was ich auf die Schnelle rauslesen konnte - ich kann die nur mit Softtop fahren wenn ich das Dach selber losschraube. Und so vorgesehen ist das eigentlich TÜV/Herstellerseitig auch nicht oder? Werde die Anregung aber generell mit in die Suche aufnehmen, danke. Mir ist nur wichtig das ich auch gelegentlich offen fahren kann, deswegen ist eine Lösung mit festem Dach eigentlich nicht geplant. Ist das bei der Exige dann eine "Bastellösung" oder so gedacht?

  • Erstmal ein herzliches Hallo in die verbotene Stadt!


    Ganz im Ernst?

    Bei den vielen Fragen solltest Du Dir den 18.3. freihalten und ab 18:30 zum Stammtisch in die Motorworld kommen.

    Da kannst du alle Deine Fragen loswerden, die meisten beantwortet bekommen und wenn Du "Pech" hast, direkt mit einem Kaufvertrag auf einer Serviette rausgehen....das ist nämlich unsere Spezialität bei Neulingen!

    An der Stelle einen schönen Gruß an T-Jay ......


    Aber bevor Du jetzt Angst bekommst:

    Wir sind alle eigentlich ganz nett - ich nehme mich da jetzt mal aus als Panzerfahren -, aber leicht verstrahlt. Wir sind alles, nur kein normaler Stammtisch! Aber das Beste: Wir helfen Dir, stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite und einige von uns haben das geballte Wissen....und manchmal erfährt man unter der Hand, wo gerade ein szenebekanntes Auto zum Verkauf steht und von welchem "attraktiven" Angebot auf den einschlägigen Plattformen man besser die Finger lässt!


    In diesem Sinne hoffentlich bis zum 18.3.!


    Guido

    life is too short to drive boring cars

  • Danke Guido! Ich habe am 18.03. EIGENTLICH was anderes vor, plane das aber schon zu verlegen. Hab den Termin auf dem Schirm gehabt und war auch der Meinung das es sicher Sinn machen würde bei eurem Stammtisch mal den Kopf in die Tür zu stecken und euch Löcher in den Bauch zu fragen. Ich versuche das möglich zu machen;)


  • S2 Exigen haben halt z.b. die Sport Suspension serienmäßig, sind aber auch nur andere Federn/Dämpfer, nix was man nicht schnell tauschen könnte.

    Motoren gibts bei der Exige natürlich alle Basis Motoren aber dann noch die V6er, anderes Kaliber...


    Exigen haben auch nur ein Hardtop. Das ist zwar nicht mal eben in 1 Minute wie das Softtop runtergebaut und kann auch nicht im Kofferraum transportiert werden, aber mit Übung klappts auch in 5 Minuten. Ich glaube man muss noch die Softtop-Halterung anschrauben, die gabs aber als Sonderaustattung meine ich mal gelesen zu haben.


    Kein Tüvler oder Polizist wird dir jemals bei nem offensichtlichen Cabrio unterstellen, dass du den nicht als Cabrio fahren darfst.

    Theorethisch aber natürlich nicht erlaubt. Wenn jetzt hier beide mitlesen und Exige Fahrern in Zukunft das Leben schwer machen wollen, bitteschön.

  • Hallo Jo

    willkommen hier

    Wenn dir eine S1 nicht gefällt (optisch) dann wird es nie das richtige Gefühl der Leichtigkeit, aber optisch muss es ja auch passen.

    Ich würde mir an deiner Stelle die aktuelle 220 kaufen, neu mit top Preis. Die nimmst die Ausstattung wie du sie willst und bist happy. Wenn du vor hast sie länger zu fahren, dann relativiert sich der anfängliche Wertverlust. Thema Klima ist ne Glaubensfrage, beim Wiederverkauf sicherlich hilfreich. Ob man sie braucht, ev wenn man mit Hardtop im Sommer unterwegs, ich fahre am liebsten offen und habe noch keine vermisst, kaputt gehen kann sie dann auch nicht und das Gewicht wird auch besser.

    Viel Glück bei der Suche

    Gruß

    DIeter

  • hi jo


    willkommen und viel spass bei der tollen aufgabe, deine erste Elise zu finden!


    möchte gerne zum thema wertverlust und was passiert mit der Elise meine 2 cent loswerden.


    die aktuelle Elise wird mit sicherheit die letzte ihrer art sein. Geely wird mit Lotus eine andere richtung einschlagen. die autos werden immer noch spannend bleiben, aber Porsche, McLaren et al sind zukünftig die vorbilder.


    im vergleich zu heute werden Lotus schwerer, leistungsstärker und mit hybird oder komplettem e-antrieb. siehe geely tochter volvo und polestar. das kündigt sich seit gut 2 jahren an.


    nach 3 jahren 111R (S2 Toyota mit 192ps sauger) habe ich 2019 eine Elise 220 Sprint gekauft, neuwagen mit einmal alles wie ich wollte. (da kann und macht Lotus so einiges...)


    ich wette, die ergibt langfristig keinen wertverlust, eher das gegenteil


    die fahreigenschaften der Elise auf der landstrasse sind mein ein & alles. den hauptanteil an diesem genialen feeling trägt der konsequente leichtbau.


    deswegen benötigt mM eine ellie keine extra boxen, subwoofer, kein radio, keine klima, kein nix.


    die aktuelle Elise braucht eher weniger, vor allem der serien abgasstrang ist bockschwer (und der kat bekanntermassen scheisse), leichte felgen, 2teilige bremsscheiben...


    aber auch da hat jeder andere vorstellungen und es gibt ja endlos optionen, um den teuer bezahlten wertverlust unserer karren voranzutreiben ^^


    letztendlich sind alle Elisen (und Lotus) genial und jedes modell hat so sein vorzüge...

    zum probieren mit minimalem risiko würde ich eine gebrauchte S3 220 ohne schnickschnack nehmen.

    wenn es weniger invest werden soll, such dir eine gescheite S2 toyota 111R oder 220 raus.

    wenn es ganz leicht werden soll, nimm die 111S S2 rover



    ps. der stammtisch wird das schon für dich klären ^^

  • Willkommen hier!

    Es ist alles gesagt, außer:

    komm zum Stammtisch :) wir sind die Guten!

    <Erfahrung>

    Es ist immer einfacherer, im persönlichen Gespräch (zum Teil auch an den Fahrzeugen selber) sich zu informieren.

    </Erfahrung>

    "Der Lotus Elise ist das beste Auto, was ich je gefahren habe"

    A. Einstein

  • Vielen Dank für die verschiedenen Anregungen, Einschätzungen und Inspirationen. Das Angebot für neu ist zwar attraktiv aber mir eigentlich immernoch zu teuer.

    Und ich kenn das "einfahren" auch vom Motorrad und fürchte das macht gerade bei einem Auto wie einer Elise ebenso wenig Freude. Deswegen Tendenz auch eher zu einer "Jahresellie" oder einer gepflegten Gebrauchten.

    Ich werde zu dem Stammtisch gehen am 18. und mal schauen was dabei so rumkommt;)

    Muss ich mich da irgendwo anmelden?

  • Muss ich mich da irgendwo anmelden?

    Nö.....so eine Vereinsmeierei ist uns fremd...

    Wer kommt der kommt, wer nicht kommt, kommt nicht, wird vielleicht vermisst oder auch nicht...also alles easy und zwanglos!

    Da es in der Motorworld aber 2 Restaurant gibt: Wir sind nicht im Steakhouse, sondern vorne bei der Michael-Schumacher-Ausstellung in dem Restaurant

    wir sind die Guten!

    Du vielleicht, ich nicht, ich bin schließlich Panzerfahrer, da bin ich von Natur aus latent militant....:cc

    life is too short to drive boring cars

  • ... Und ich kenn das "einfahren" auch vom Motorrad und fürchte das macht gerade bei einem Auto wie einer Elise ebenso wenig Freude ...

    Gutes Wetter und 2 Wochenenden, dann ist der Hobel eingefahren und das Grinsen ewig breit.

    Die Eifel und das Bergische Land liegen doch vor Deiner Haustür.


    Also das ist kein Argument, aber die Kosten und Modellpräferenzen schon eher.


    Willkommen im Forum.

  • Auch von mir ein Willkommen hier im Forum.


    Ich bin da teilweise nicht so ganz bei den Kollegen hier.

    Wenn du was gutes Gebrauchtes haben möchtest und es soll eine MK2 sein, dann wird das mit mehr als 136 Pferde wahrscheinlich nix unter 35... eher noch einen Happen mehr. Das gilt auch auf alle Fälle für eine gute MK2 Exige.

    Weiss ja nicht wie cottec drauf kommt, dass du bei einem Budget von 35-45K mindestens 15-20K über dem Budget liegst.

    Für cottec seine 20-25 wird's dann eher eine S1/S2 mit einer Rover Maschine werden... oder eine Toyota mit 136 Pferde für 25-30K.


    Willst du etwas gutes Gebrauchtes haben, empfiehlt es sich auf alle Fälle jemanden mitzunehmen, der sich mit den Fahrzeugen sehr gut auskennt.

    Es gibt das Sprichwort "Oben hui... unten pfui...?!?" das sollte man beim Besichtigen nie aus den Augen verlieren.

    Ist schon mancher beim Lotus Kauf auf die Nase gefallen.


    Was die Ausstattung anbelangt, ich habe eine Please login to see this attachment. mit Radio, Klima, Tempomat (nachgerüstet) und Hardtop...

    Fahre von März bis November...

    Klima: Ich bin schon bei knapp +40° und auch schon bei -8°, bei Sturm und Starkregen unterwegs gewesen... da hilft die Klima ein wenig (beschlagene Scheibe z.B.)...

    Radio: Bei langen Passagen höre ich Musik und Nachrichten...

    Tempomat: Steinigt den Häretiker... Please login to see this attachment. Eine Cup ist wie ein Backstein im Wind... gehst du runter vom Gas, wirst du sofort langsamer...

    Auf Autobahnen kann das sehr ermüdend sein... vor allem wenn du mal 400 Km AB, auf dem Weg zu den besseren Gefilden, abspulen musst.

    Ich möchte meinen Tempomat nicht missen... aber ich war auch schon 3 Wochen mit meiner Eli in Süditalien... einschliesslich 5-6x Amalfitana...

    und Touren von bis 1200 Km... an einem Tag... Please login to see this attachment.


    Was ich damit sagen möchte: Du solltest deine Auswahl an Austattung deinem Ansprüchen anpassen.

    Wenn es nur relativ kurze Touren mit mildem Wetter sind, welche kein Radio, Klima, oder Tempomat rechtfertigen, dann kann man das gerne machen.

    Für den Wiederverkauf ist bei den neueren Fahrzeugen eher die mit "allem" die bessere Wahl...

    Gilt übrigens auch für den Airbag.


    Grüße und wünsche dir eine gute Elise/Exige, welche genau zu deinen Vorstellungen passt. Please login to see this attachment.



    Willkommen im Land der Vollidioten... Please login to see this picture.


    Grüße
    Smacmac



  • ... immer wieder lustig


    Es soll „rauh“ sein? Da kann ich Dir eine Mitfahrt in einer 111R anbieten, nach Absprache vielleicht im Vergleich SC und oder Exige, alles S2 Tojoda ...

    Raum Koblenz.


    Einfach PN an schicken.

    Mattes

  • Weiss ja nicht wie cottec drauf kommt, dass du bei einem Budget von 35-45K mindestens 15-20K über dem Budget liegst.

    Für cottec seine 20-25 wird's dann eher eine S1/S2 mit einer Rover Maschine werden... oder eine Toyota mit 136 Pferde für 25-30K.

    Er hat doch gesagt, dass er sogar bis 45 gehen kann. für 25-30 ist doch ne toyota R drin?!

  • 4. Dazu passt auch: Thema Klimaanlage... ich bräuchte keine denke ich. Ist das etwas gefragtes bei einer Elise? Legen da Käufer wirklich wert drauf? Ich finde eine Elise braucht eigentlich auch keine Klima oder einen Tempomat (das konnte ich kaum glauben das dass überhaupt bestellbar ist) - wie sind eure Erfahrungen? Klima wichtig oder eher blödsinniger Luxus für so ein Auto was Wert/Wiederverkauf irgendwann angeht?

    Nur mal meine 2cent zu dem spezifischen Punkt: Meine S2 BJ 2007 hatte keine Klima, keinen Tempomat. Bei Temperaturen >25°C in der Sonne konntest du für den Innenraum locker +10°C rechnen. Es drückt die warme Luft durch den Fußraum und über die Scheibe in den Innenraum. Dach drauf ist dann auch keine Option weil staut die Hitze noch mehr. Bei 36°C Aussentemperatur vom Mittelmehr hoch zum Gardasee bin ich weggeschmolzen. Fersen waren irgendwann auch durch.


    Dadurch bin ich dann wenn ich es richtig warm war nicht mehr gefahren. Ist mit Klima auch nicht signifikant besser, aber Dach drauf macht dann wenigstens erträglich bei max 30°C.


    Tempomat braucht man auf der Landstraße nicht, habe aber ebenfalls auf der Rückfahrt vom Gardasee nach NRW mal Probleme mit extremen Krämpfen am Schienenbein gehabt....ist blöd wenn man den Fuß vom Gas auf die Bremse bewegen will und der Fuß nicht das macht was das Hirn vorgibt :D Tempomat ist da angenehm! Gibts aber erst ab 2011.


    Meine rein subjektiven Eindrücke, gibt wahrscheinlich viele die das nicht stört und die das anders empfinden ;)

  • Klima ist in meiner S3 echt gut bei >25°C.

    Würde ich immer wieder so kaufen.

    Tempomat braucht man mal wenn man das rechte Bein entspannen will und ein wenig in eine andere Position bringen möchte.

    Wenn man nur <2h unterwegs ist dann ist das egal.

  • Auch das sehe ich völlig anders!

    Wenn der Fuß nicht das macht was das Hirn vorgibt, sollte man nicht ins Auto steigen! Egal welches. Und mit dem Cabrio einfach nicht in der Mittagssonne fahren, passt schon. Und immer viiiieeeeel trinken.

  • Jetzt muss ich auch noch meinen Senf loswerden:

    Klima ist mir einfach zu viel Geraffel am Auto, geht leicht kaputt und ist beim Schrauben überall im Weg. - Habe ich noch nie vermisst. Ich habe auch noch nie gehört, dass jemand einen guten Gebrauchtwagen verschmäht hätte, nur weil es keine Klima gab... - Bei Regen mache ich das Fenster auf, das reicht völlig.


    Tempomat hätte ich auch gern und finde es fast schade, dass er bei mechanischem Gas nicht so leicht nachgerüstet werden kann wie bei meinem Polo. Gerade bei "Zubringerfahrten" zu den schönen Strecken (und der Rückfahrt) ist sowas Gold wert! Und das, obwohl ich es nicht weit bis in die Berge habe.

    --- Elise: Da steigt man nicht ein, die zieht man sich an! ---

  • Dass die Scheiben grundsätzlich beschlagen ohne Klima kann ich nicht bestätigen, hatte ich bis jetzt nur einmal bei 35° als es plötzlich regnete. Da hab ich die Scheiben runter gelassen und die Scheibe war wieder frei. Waren zwar die sills nass aber sowas stört mich nicht. So ist zumindest bei mir der Stand der Dinge, wohne aber auch in der Stadt. In einem feuchten Waldgebiet könnte es evtl. anders aussehen, kann ich aber leider nicht beurteilen.


    Bzgl. der Hitze im Auto kommt es drauf an was für ein Typ du bist....wenn du jemand bist, der es hasst im Auto zu schwitzen, ist eine Klima Pflicht. Im Sommer kannst du nicht mit geschlossenen Fenster fahren ohne Klima. Und wenn du Ledersitze hast ist dein T-Shirt am Rücken nach 30min. Fahrt nass.

    Mich stört sowas auch nicht, darum hätte ich die Klima direkt ausgebaut wenn meine eine gehabt hätte.


    Du musst abwegen, ob dir der kühle Innenraum und evtl. freie Scheiben wichtiger ist als keine Wartung der Klima, PS-Verlust und Mehrgewicht.


    Muss aber zugeben, ich denke mit Klima wird sich ein Lotus in Zukunft besser verkaufen, da die Leute von heute doch nur noch Autos mit Klima´s kennen. Die die es stört bauen sie einfach aus, ist kein Hexenwerk eine Klima nachträglich ein oder auszubauen.

  • Auch das sehe ich völlig anders!

    Wenn der Fuß nicht das macht was das Hirn vorgibt, sollte man nicht ins Auto steigen! Egal welches. Und mit dem Cabrio einfach nicht in der Mittagssonne fahren, passt schon. Und immer viiiieeeeel trinken.

    Suuuuuper Aussage. Nach 4 Stunden steady 120 bei gleicher Fußstellung hab ich das erst da gemerkt. Beim einsteigen war alles super ;)

  • Cologne1948 Hi und herzlich Willkommen hier!


    Also zum Thema Elise oder Exige: Rein optisch gesehen steht meiner Meinung nach eine Elise ihr Softtop doch besser. Speziell wenn du solches auf eine 2er Exige draufmachst. Durch den Lufteinlass im Dach wirkt das etwas unharmonisch.

    Bei der 3er Exige kannst du das Softtop eintragen lassen. Diese wird aber dann doch wohl über deinem angedachten Budget liegen.:)

    Thema Werterhalt ist halt momentan so eine Sache. Der Markt ist gefühlt momentan absolut tot. Ansonsten bekommt man auch teils sehr unseriöse Anfragen bei Verkäufen. Zum Kaufen ist das aber wiederum ne gute Sache.^^

    Exige wurde von Generation zu Generation auf jeden Fall seltener. Jede hat so ihre Vorteile bzw. einen eigenen Reiz. Ist immer die Frage wie puristisch man es haben will.

    - Opel Speedster 2.2 (verkauft)

    - Lotus Exige S 240